Spezial

   

wD Spielberichte

Details

Spieltag in Sulzbach

Am Sonntag, 4.3.2018, bestritt die weibliche D-Jugend des TVA ihren vorletzten Spieltag in dieser Saison. Im ersten Spiel gegen Markgröningen hielt sich die Mannschaft zunächst souverän. In der zweiten Halbzeit musste man sich dem Tabellenersten jedoch geschlagen geben.

Im nächsten Spiel gegen Sulz-Murr zeigten die Mädels von Anfang an eine starke Leistung, sodass sie am Ende mit 4 Toren Vorsprung gewannen.
Wir hoffen nun auf einen gelungenen Abschluss dieser Saison und die gewohnt tolle Unterstützung von der Tribüne beim Heimspieltag am 18.03.!

Es spielten:
Marie, Nina, Teja, Mara, Vanessa, Leni H., Leni T., Ana, Tessa und Lori

LK

(04.03.2018)

 

Spieltag in Schwieberdingen

Die weibliche D-Jugend des TV-Aldingen überzeugte bei ihrem letzten Spieltag des Jahres am 09.12. in Schwieberdingen mit 2 souveränen Siegen. Das erste Spiel gewann die Mannschaft durch tolles Zusammenspiel mit 16:13, während das zweite Spiel bis zuletzt knapp blieb und schließlich 18:17 ausging. Wir hoffen, dass das Jahr 2018 genauso erfolgreich weitergeht, wie es 2017 geendet hat! Weiter so Mädels!

Es spielten:
Ana, Ann-Kathrin, Leni, Leni, Schana, Teja, Nina, Mara und Tessa

Trainerinnen: Lena Klaus, Sarah Amann, Janina Eiberger, Julia Herdter

(09.12.2017)

 

Weibliche D-Jugend wird Meister der Kreisliga

An einem Endspieltag, der nicht für schwache Nerven geeignet war, setzten sich die Aldinger D-Jugend-Mädels zuerst gegen Markgröningen und dann gegen Wiernsheim durch und holten den Meistertitel nach Aldingen.

Schon im Halbfinale machte man es spannender als nötig und siegte nur knapp gegen den TV Markgröningen. Viele Chancen wurden vergeben und so baute man den Gegner auf. Im Endspurt siegten dann aber doch der Wille und die bessere Spielanlage und man konnte den Einzug ins Finale bejubeln.

Dort traf man auf die altbekannte Mannschaft aus Wiernsheim. Gegen die hatte man in der Runde bereits zwei Mal gespielt und nur ein Pünktchen geholt. Auch in den ersten zehn Minuten sah es danach aus, als sollte kein Sieg gegen diese Mannschaft gelingen, lag man doch zu diesem Zeitpunkt bereits mit 2:7 im Hintertreffen. Dann jedoch ging ein Ruck durch die Aldinger Mädels. Mit absolutem Siegeswillen und einer kämpferischen Glanzleistung sowohl in der Abwehr als auch im Angriff holte man Tor um Tor auf und konnte sogar mit 10:8 in Führung gehen. Diese brachte man leider nicht über die Zeit und Wiernsheim konnte kurz vor Schluss ausgleichen.

Das hieß: ein Siebenmeterwerfen entschied über die Meisterschaft. Gute Torhüterleistungen auf beiden Seiten sorgten dafür, dass nach jeweils 5 geworfenen Siebenmetern noch kein Sieger feststand. Das hieß wiederum, im Duell 1:1 sollte es weitergehen. Im dritten Duell erzielte dann Elisa Eiberger das erlösende, entscheidende Tor für den TVA und ließ Mannschaft, Trainerin und Eltern jubeln.

Riesig gemacht, Mädels!! Hut ab vor eurer Einstellung, Motivation und Kampfkraft. Eure Trainerin ist sehr stolz auf euch!!

Am Erfolg waren beteiligt:

Celina Gasior (auch „Siebenmeterkillerin“ genannt), Elisa Eiberger, Janina Eiberger, Mele Breuninger, Maren Jäger, Lena Schuller, Lina Thumm, Sophie Räuchle, Ramona Boes, Lia Ehreiser, Laura Heller, Marie Gadorosi, Janina Freund, Frida Orfila Nülle

 

   
© 2013, TV Aldingen 1898 e.V.