Spezial

   
  • aktive (35).JPG
  • Bearbeitet-4786.jpg
  • Bearbeitet-4819.jpg
  • IMG_4072.JPG
  • SV Pattonville (37).JPG
  • SV Pattonville (58).JPG
  • SV Pattonville (107).JPG
  • SV Pattonville (127).JPG
  • SV Pattonville (133).JPG
  • SV Pattonville (170).JPG
  • SV Pattonville (219).JPG
  • SV Pattonville (223).JPG
  • SV Pattonville (248).JPG
  • SV Pattonville (354).jpg
  • SV Pattonville (362).jpg
  • SV Pattonville (377).jpg
  • unbenannt-6456.jpg

2022 23 Herren

 

Trainerstab: Miran Rojko, Björn Beck und Gert Heidemann (TW)
Mannschaftsfoto:

-


Ergebnisse/Tabelle

 Bezirksliga:    Tabelle:
TV Aldingen 1  - TV Pflugfelden 1 : : 1.  TV Aldingen 1 - - -
FC Marbach 1 - TV Aldingen 1 : :   2.   - - -
Drita Kosova Kornwestheim - TV Aldingen 1 : :   3.   - - -
TV Aldingen 1   - SV leonberg/Eltingen 1 : : 4.   - - -
SV Gebersheim 1 - TV Aldingen 1   : : 5.   - - -
TV Aldingen 1 - GSV Pleidelsheim 1 : :   6.   - - -
TSV Münchingen 1 - TV Aldingen 1   : :   7.   - - -
TV Aldingen 1   - TSV Nussdorf : : 8.   - - -
FSV 08 Bissingen 2 - TV Aldingen 1   : : 9.   - - -
TV Aldingen 1   - SV Perouse : : 10.   - - -
SpVgg Warmbronn - TV Aldingen 1   : : 11.   - - -
TV Aldingen 1   - TSV Phönix Lomersheim : : 12.   - - -
TSV Benningen 1 - TV Aldingen 1   : : 13.   - - -
TV Aldingen 1   - AKV BG Ludwigsburg : : 14.   - - -
SV Salamander Kornwestheim 1 - TV Aldingen 1   : : 15.   - - -
TV Aldingen 1   - TSV Heimsheim 1 : : 16.   - - -
FV Löchgau 2 - TV Aldingen 1  : :   17.   - - -
18.   - - -
> www.fussball.de:   2022/23 Aktive Bezirksliga


wfv-Bezirkspokal   

Qualifikationsrunde:     freilos 
1. Runde: FV Ingersheim 2      - TV Aldingen 1 0:3
2. Runde: TV Aldingen 1 - AKV BG Ludwigsburg      3:0
3. Runde: TuS Freiberg - TV Aldingen 1 2:0

> www.fussball.de:   2022/23 Aktive wfv-Bezirkspokal


Saison 2022/23 - Bezirksliga

Herren [Bezirksliga/Kreisliga A] - 27.10.2022

TV Aldingen 1 - SV Perouse     5:2   (0:0)

Am gut besuchten Wasenspieltag musste die Partie leider erst um 16 Uhr angepfiffen werden, da im Vorspiel der Schiedsrichter zu spät kam. So sahen Zuschauer des neu auf fussball.de und über Sporttotal befindlichen Livestreams der neuen Kamera noch das Spiel der 2. Mannschaft, als sie einschalteten. In der 1. Halbzeit fand man zwei sehr gute Abwehrreihen, die konzentriert das 0:0 hielten. Vor allem ein aufmerksamer Obata, welcher im Verbund mit Hegener immer wieder vor seinen Gegenspielern war, trugen maßgeblich dazu bei. Mit einem taktischen 0:0 ging es dann in die Pause. Man sollte meinen, dass ein Tor heute den Unterschied geben würde.

Nach der Pause erlebte man aber beide Mannschaften offensiver. So musste man sich nach einem Konter das 0:1 einfangen. Nur 5 Minuten später erzielte jedoch der junge Nasser Hamide, welcher heute ein bärenstarkes Spiel ablieferte, den Ausgleich, als er den abgeprallten Ball per Abstauber verwandelte. Das Spiel gedreht hat dann Dominik Hoffmann in der 63. Spielminute, als er fulminant und ohne jede Chance für den Gästekeeper abschloss. Der heute groß aufspielende Nasser Hamide machte dann so etwas wie eine Art Vorentscheidung eine Viertelstunde vor Schluss. Humorlos schob er den Ball in die Maschen. Dominik Hoffmann legte dann 3 Minuten später gegen das konsternierte Perouse vollends nach und erzielte das 4-1. Per Elfmeter kamen die in Orange gekleideten Gäste dann nochmal auf 4-2 heran, jedoch erstickte Dominik Hoffmann mit seinem dritten Tor am heutigen Tage alle Hoffnungen und schoss zum 5-2-Endstand ein.

Ein wichtiger 3er, den man am SAMSTAG in Warmbronn bestätigen muss, sofern man weiter dem Abstiegskreis fernbleiben möchte.

Es spielten: T.Hoffmann, Jaiteh, Obata, Witt, Hamide, Hirschfeld, Prosser, Hegener, Seibold, D.Hoffmann, Sellner, Schurichin, Makovic, Hanold, Okrah
[F.S.]


Herren [Bezirksliga/Kreisliga A] - 20.10.2022

FSV 08 Bissingen U23 - TV Aldingen   1:0   (1:0)

Niederlage beim Wiedersehen
Es war der Tag des Wiedersehens mit dem langjährigen Ex-Trainer Tobias Büttner an einem sehr schönen warmen Herbsttag auf dem neuen Kunstrasen in Bissingen.
Sehr freundschaftlich gingen es unsere TVAler an. Zu freundschaftlich, denn man war von Beginn an zu weit weg von den gegnerischen Spielern und verlor gerade im Aufbauspiel wichtige Bälle. So ging die U23 von 08 Bi-Bi nach etwa 20 Minuten nach einer Kontersituation in Führung. Von unseren Mannen war bis dato recht wenig zu sehen. Die tiefstehenden Gastgeber um Routinier Rothkopf hatten das Spiel gut im Griff und man kann es einmal Tim Hoffmann und einmal einem vermeintlich schmeichelhaften Abseitspfiff verdanken, dass man nicht mit einem höheren Spielstand in die Pause musste. In der 2. Hälfte dann ein anderes Bild. Der in weiß gekleidete FSV stellte auf einmal das Spielen ein und verzettelte sich oft im Netz der Aldinger. So gelangte Nasser Hamide aussichtsreich zum Abschluss und auch Dominik Hoffmann und der eingewechselte Jannis Seibold hatten den Ausgleich auf dem Schlappen. Das Unentschieden wäre mehr als verdient gewesen zu diesem Zeitpunkt, jedoch wollte das Runde heute nicht ins Eckige. 08 hatte dann noch die Möglichkeit Kontersituationen zu nutzen, welche jedoch allesamt fahrlässig vergeben wurden. Einmal rettete Obata, ein anderes Mal war ein starker Hegener zur Stelle. In der 82. Minute dachten alle es wäre soweit, als Obata freigespielt wurde, den Ball jedoch nicht richtig traf und dann eine Abseitsposition auslöste. So blieb es beim 1:0 für die Gastgeber welche das freundschaftliche Geschenk von 3 Punkten dankend annahmen. Beim Wasenwochenende gegen Perouse hat man nun nächste Woche dafür zu Sorgen, dass ". . . " wieder beim TVA verbleiben.

Es spielten: T. Hoffmann, Vilsmeier, Witt, Hamide, Hirschfeld, Hegener, Makovic, Genc, D. Hoffmann, Okrah, Alaj, Obata, Schurichin, Seibold, Hanold
[F.S.]


Herren [Bezirksliga/Kreisliga A] - 13.10.2022

TV Aldingen 1 - TSV Nussdorf 1     0:1   (0:1)

Bereits am Freitagabend empfing unsere 1. Mannschaft den Aufsteiger TSV Nussdorf zum Flutlichtduell. In der Anfangsphase agierten beide Mannschaften ziemlich kompakt und neutralisierten sich weitestgehend. Torchancen waren vorerst Mangelware, bis der Gast aus Nussdorf nach 18 Minuten eine erste Unsicherheit der Aldinger Defensive ausnutzen konnte. So reagierte Nussdorfs Angreifer bei einem zu kurz geratenen Kopfball Richtung Torspieler schneller als die Aldinger Hintermannschaft und überlupfte den chancenlosen Tim Hoffmann zum 0:1. Danach waren unsere Aldinger bemüht, Lücken in der sehr körperbetonten und konzentrierten Defensive des Gegners zu finden, aber ohne zu zwingenden Torchancen zu kommen. So ging es nach einer insgesamt ausgeglichenen und chancenarmen ersten Hälfte mit dem knappen Rückstand in die Pause. 

In der zweiten Halbzeit intensivierte der TV Aldingen seine Bemühungen weiter und setzte den immer tiefer stehenden Gegner zunehmend unter Druck. Der Aufsteiger kam nur vereinzelt zu Entlastungskontern, die aber alle souverän abgefangen werden konnten. Dementsprechend setzten sich unsere Aldinger in der gegnerischen Hälfte fest und kamen auch immer wieder zu gefährlichen Abschlüssen. Doch der Ball wollte einfach nicht über die Linie gehen und so lief dem TVA die Zeit davon, bis letztendlich der Schlusspfiff ertönte. Insgesamt fehlte unseren Aldingern an diesem Tag einfach die letzte Präzision im Offensivspiel und das berühmte Quäntchen Glück, sodass Nussdorf die eine Unaufmerksamkeit der Aldinger Hintermannschaft zu viel zum knappen 0:1-Auswärtssieg reichte.
[F.S.]


Herren [wfv-Bezirkspokal 2. Runde] - 22.09.2022

TV Aldingen 1 - AKV BG Ludwigsburg     3:0   (2:0)

Erste bezwingt im Bezirksligaduell technisch starken AKV Ludwigsburg
Schon zu Beginn merkte man unseren Mannen an, dass diese heute "Bock auf Pokal" hatten. Schon immer waren Flutlichtspiele beim TVA etwas Besonderes und die Zuschauer bekamen neben ihrer Wurst und Getränk noch ansehnlichen Fußball. In der 10. Spielminute flog ein gefährlicher Hoffmann-Standard in den Strafraum und der ungedeckte Atakan Genc hob "die Rübe" zum 1:0 hin. Kurze Zeit später belohnten sich unsere Blauen in Form von Jakob Vilsmeier, welcher durch seinen großen Willen das 2:0 erzwang. Nach dem Treffer kam der Gast aus Ludwigsburg besser in die Partie und wirkte wacher. In der 2. Hälfte kam der AKV sogar mit noch mehr Schwung aus der Kabine und unsere TVAler gaben noch mehr Raum als vorher. Doch die Null blieb weiter stehen. In einigen Entlastungsangriffen, welche oft den Weg über Coppola fanden, hätte man den Sack zumachen können. So hielt man den Gast aber einige Zeit im Spiel. Den Deckel auf die Partie machte schließlich Youngster Roland Alaj, als er seinen Körper nach einem Eckball geschickt vor den Mitspieler stellte und eiskalt zum 3:0 verwandelte. Der Gast dezimierte sich zum Schluss noch selbst und kam nicht mehr wirklich gefährlich vors Tor. So erreichte man mit großem Einsatz verdient die nächste Runde.

Es spielten: T. Hoffmann, Jaiteh, Vilsmeier, Witt, Coppola, Genc, D. Hoffmann, Taraninov, Alaj, Prosser, Kunz, Schurichin, Tchuidjou, Makovic, N. Hamide.

Herren [Bezirksliga]

SV Gebersheim 1 - TV Aldingen 1     2:3   (2:2)

Unsere erste Mannschaft erwartete eine knifflige Aufgabe am 5. Spieltag. In der ersten Viertelstunde sah man jedoch ein Bild von "Anlaufen und Pech", denn unsere Männer hatten zwar 1-2 gute Gelegenheiten, mussten aber nach einem der gefürchteten langen Bälle des SVG den Rückstand einstecken. Grund zur Freude kam aber in der 21. Minute auf, als Robin Kunz seinen hervorragenden Saisonstart mit seinem ersten Saisontor krönte. Leider wurde der Ausgleich nur 5 Zeigerumdrehungen später egalisiert. Wiederrum durch einen langen Ball welchen man zu kurz klärte gelang man sogar in Rückstand. Doch Moral steckt in unserer Truppe, so kam man in Minute 45+2 nachdem der Gastgeber mehr vom Spiel hatte durch Dominik Hoffmann zum verdienten Ausgleich. Davor hatte man etliche Chancen liegen gelassen, weshalb der Halbzeitstand auch so in Ordnung war. Durch einen Doppelwechsel von Trainer Rojko gewann man dann nach der Halbzeit die vollständige Spielkontrolle. Julian Sellner durfte sich schließlich in die Torschützenliste eintragen. Danach wechselte auch der Gast etliche Male um mehr Offensivdruck zu erzeugen. Jedoch verhedderten sie sich ein ums andere Mal im Netz der Aldinger Defensive, weshalb es beste Kontergelegenheiten gab, welche man leider nicht sauber zu Ende spielte.

Eine Teamleistung welche vor allem von extremer "Positivität" geprägt war und der eine den anderen für seine Aktionen "gefeiert" hat.

Es spielten: T. Hoffmann, Jaiteh, Vilsmeier, Coppola, Hirschfeld, Hegener, Genc, D. Hoffmann, Sellner, Prosser, Kunz, Obata, Makovic, Hamide, Hanold
[F.S.]


Herren [Bezirksliga] - 15.09.2022

TV Aldingen 1 - SV Leonberg/Eltingen 1     2:0   (0:0)

Tolle Leistung gegen Ligafavorit Leonberg/Eltingen
In den ersten Minuten merkte man unserer Bezirksligaelf an, dass man durchaus dagegen halten will auch wenn der Gast der vermeintliche Favorit war.
So spielten sich Sellner und Prosser immer wieder die Bälle gefährlich in den Raum und die schwarz/gelb gekleideten Leonberger hatten ihre Mühe mit dem verteidigen.
Das Fazit nach 20 Minuten: Eine konzentrierte Defensivleistung. Vorallem Atakan Genc, welcher heute eine gefühlte Zweikampfquote von 100% erreichte und Lamin Jaiteh, welcher wieder in alter Terriermanier in die Zweikämpfe ging, sind hervorzuheben. So kam man selbst 3-4 Mal aus der zweiten Reihe zum Abschluss, jedoch noch nicht zwingend genug. Kurz vor der Pause dann nach einem Eckball für die Gäste eine kurze Schrecksekunde. Der Ball wurde auf das Tor verlängert, jedoch stand Tim Hoffmann mit Händen und dem Kopf bereit und wehrte den Ball ab.

Die 2. Hälfte zeigte ein ähnliches Bild. Der Gast versuchte nun mit den Außenverteidigern mehr Druck auf unseren TVA aufzubauen, jedoch wurde dies oft für sie selbst bei einigen Ballverlusten gefährlich. In der 68. Spielminute gelang dann die Befreiung über den mitgeeilten Robin Kunz, welcher heute wieder einmal wie ein Wiesel die linke Außenbahn beackerte. Nutznießer war der in Position gelaufene Nasser Hamide, welcher mit seinem ersten Saisontor einnetzen konnte. Der Gast rannte zwar weiter an und hatte auch noch sehr gute Gelegenheiten, jedoch war heute auch das Glück der tüchtigen Aldinger auf unserer Seite. Vilsmeier und Witt sowie auch Hoffmann klärten in letzter Instanz. Mit der Schlussaktion gelang der Ball zu Julian Sellner, welcher keine Eile hatte, jedoch eine Lücke in der Verteidigung sah und genau dort mit einem Sprint durchbrach. Nur noch regelwidrig konnte er von den Beinen geholt werden, so dass Robin Prosser zum Elfmeter anlaufen durfte. Prosser verwandelte ohne Humor gewohnt souverän und besiegelte damit den sehr verdienten Endstand von 2-0. 5 Punkte aus den ersten 4 Spielen und eine Tendenz in den Spielen gegen Pflugfelden und Drita Kornwestheim, welche Lust auf mehr machen. Nun heißt es: Weiter arbeiten!

Am Donnerstag um 19:30 Uhr bittet unsere Mannschaft dann gute Gäste vom AKV Ludwigsburg zum Pokalduell der Bezirksligisten.

Es spielten: T.Hoffmann, Jaiteh, Vilsmeier, Witt, Hirschfeld, N.Hamide, Genc, Kirchhoff, Sellner, Prosser, Kunz, Schurichin, Makovic, Taraninov, Okrah
[F.S.]



Herren [Bezirksliga] - 08.09.2022

Drita Kosova Kornwestheim - TV Aldingen 1     2:2   (1:1)

Soll man nun lachen oder weinen? Das fragen sich alle Aldinger nach diesem Spiel. In der 1. Halbzeit beherrschten unsere Mannen den Gegner sicher. Dabei erspielte sich unsere Mannschaft zahlreiche Chancen, die aber leider allesamt leichtfertig vergeben wurden. In der 33. Minute konnte Kunz endlich zur absolut verdienten Führung aus kurzer Distanz einschieben. Danach hatte der Gegner seine erste Chance, die Tim Hoffmann aber überragend zunichte machen konnte. Kurz darauf wurde unserer Mannschaft ein klarer Elfmeter verweigert, als Nasser Hamide allein auf dem Weg zum Tor im Strafraum umgerissen wurde. Zur Überraschung aller Akteure auf dem Platz verlegte der Schiedsrichter den Tatort aber außerhalb des Strafraums. So kam es wie so oft, wenn eine Mannschaft ihre Chancen nicht verwertet: Nach einem Freistoß kurz vor der Halbzeit war unsere Defensive unaufmerksam und der Gegner konnte ausgleichen. Eigentlich hätte es zu diesem Zeitpunkt bereits 3 oder 4:1 für unsere Mannen stehen müssen. Zu Beginn der 2. Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften zunächst. In der 55. Minute dezimierte sich der TVA durch eine gelb/rote Karte, welche massiven Einfluss auf den weiteren Spielverlauf hatte. Unsere Mannschaft wurde nun immer mehr in die Defensive gedrängt und kam kaum noch zu Entlastungsangriffen. Dem Gegner fiel allerdings nicht viel ein und es kam nur durch Standards zu gefährlichen Situationen. In der 68. Minute gelang es dem Gegner aus einer solchen Situation Kapital zu schlagen und mit einem flachen Schuss an den Innenpfosten dem guten Tim Hoffmann keine Chance zulassen. Wer jetzt allerdings dachte, das Spiel ist gelaufen, hatte nicht mit Julian Sellner gerechnet. Nach einem Fehler in der gegnerischen Abwehr klaute er sich an der Mittellinie den Ball, umkurvte den Torwart und schob zum Ausgleich ein. Kurz vor Schluss hatte Sellner die Chance zum lucky Punch. Wieder klaute er sich den Ball, drang in den Strafraum ein, wurde gefoult, doch anstatt sich fallen zu lassen, versuchte er weiter ein Tor zu erzielen und wurde dann leider abgedrängt. So wartet man weiter auf den ersten Sieg in der noch jungen Saison 22/23. Am kommenden Wochenende gegen den mitfavorisierten SV Leonberg/Eltingen wird dies wieder einmal zu einer Mammutaufgabe.

Es spielten: T. Hoffmann, Vilsmeier, Witt, Obata, Hirschfeld, Zumer, D. Hoffmann, Taraninov, Kirchhoff, Sellner, Kunz, Jaiteh, N. Hamide, Genc
[F.S.]


Herren [Bezirksliga] - 01.09.2022

FC Marbach 1 - TV Aldingen 1     2:0   (2:0)

Verdient verloren
Insgesamt verdient verloren, so muss man es leider schreiben, ging die Auswärtspartie beim FC Marbach. Der Aufsteiger aus der Schillerstadt präsentierte sich gerade in der entscheidenden ersten halben Stunde mit mehr Biss und gewann die entscheidenden Zweikämpfe sowie die sogenannten "2. Bälle". So lag man nach 23 Minuten mit 0:2 zurück, bevor man überhaupt sagen konnte, dass man bei herrlichem Sommerwetter auf dem Rasen anwesend war. Der im Spielaufbau nicht immer sicher wirkende FC-Keeper hatte einen ruhigen Tag. In der 2. Halbzeit ergab sich dann glücklicherweise ein etwas anderes Bild. Unsere Mannen zeigten, dass sie den Anschlusstreffer wollten. Zu einem der wenigen Abschlüsse kamen jedoch lediglich Sellner, Seibold und D. Hoffmann, welche zweimal das Außennetz und einmal die Fäuste des FCM-Keeper fanden. Die Gastgeber machten es unserem TVA dann tiefstehend immer schwerer, so dass man sich gegenseitig neutralisierte. Völlig nachvollziehbar war, dass der FCM auf Konter lauerte, welche ein ums andere Mal jedoch verhindert werden konnten. Einmal rettete Hegener spektakulär und einmal war Tim Hoffmann zur Stelle, als der FC-Stürmer sich den Ball zu weit vorlegte.

Insgesamt war es dennoch zu wenig und so verliert man verdient gegen den FC Marbach. Es werden auch wieder bessere Spiele kommen. So hat man am Mittwoch in der 1. Runde des Bezirkspokals den FV Ingersheim II vor der Brust, bevor man tabellarisch an Drita Kosova Kornwestheim vorbeiziehen kann und um ein erstes Fazit aus den ersten 3 Spielen zu ziehen.

Es spielten: T. Hoffmann, Jaiteh, Vilsmeier, Witt, Zumer, Hegener, Seibold, N. Hamide, Hanold, D. Hoffmann, Sellner, Güngör, Tchuidjou, Makovic, Alaj
[F.S.]


Herren [Bezirksliga] - 25.08.2022

TV Aldingen 1 - TV Pflugfelden 1     2:2   (0:0)

Punktgewinn/verlust im Spiel gegen Titelaspiranten
Endlich wieder Fußball um Punkte, endlich wieder TVA-Spektakelfußball. Temperaturen um die 30 Grad brachten einige Schaulustige auf ein kühles Bier und eine rote Wurst an den Sportplatz. Ein 2-2 gegen den Ligafavorit aus Pflugfelden hätte im Vorfeld wohl auch jeder unterschrieben, doch der Reihe nach.

In der 2. Spielminute hätten unsere in blau gekleideten Männer nämlich bereits in Rückstand geraten können. Hoffmann im Tor reagierte aber mit einem guten Reflex und tauchte schnell ab. Insgesamt war es dem aufmerksamen Keeper heute mit gutem Mitspiel zu danken, dass die gefährlichen Steckpässe nur ihn als Abnehmer fanden.

Beide Mannschaften neutralisierten sich mit einer guten Abwehrleistung. Beim TVA fiel hierbei immer wieder Jakob Vilsmeier auf, welcher heute einen bärenstarken Tag erwischte. So war es kurz vor der Pause seine Flanke welche Robin Prosser aus ca. 5 Meter Torentfernung als Abnehmer fand. Prosser erwischte den Ball Satt, jedoch riss der Gästetorwart seine Hände in die Höhe und wehrte den Ball sehenswert ab. Mit einem 0-0 ging es dann in die Pause.

In der 2. Hälfte bekam unser TVA das Spiel besser in den Griff, der TVP wirkte streckenweise sehr ideenlos und war auch nicht gewillt ein hohes Risiko einzugehen. In der 76. Minute fiel der Ball nach einem gefährlichen TVA-Standard auf Driton Zumers Schlappen, welcher im Rückraum auf den Abpraller gewartet hatte. Den Ball, welchen er gut erwischte, flog durch Freund und Feind leicht abgefälscht in die Maschen und somit zur verdienten Führung. Und unser TVA legte noch einmal nach: Nach einem weiten Abschlag in der 83. Minute von Tim Hoffmann gab es einen Absprachefehler in der Hintermannschaft der Gäste, wodurch ein Eigentor resultierte. Normalerweise ist so etwas der Todesstoß für jede Mannschaft. Durch einen unkonzentrierten Ballverlust direkt im Anschluss kam der Gast noch einmal auf 2-1 heran. Wenn dieses Gegentor nicht so schnell fällt, wären unsere Jungs wohl mit einem Sieg in die Saison gestartet. Insgesamt kann man gegen einen Titelanwärter mit dem Punkt eigentlich zufrieden sein - mit einer 2-0 Führung geht man aber nach der Punkteteilung doch mit gemischten Gefühlen nach Hause. Der nächste Brocken wartet jedoch schon: Der FC Marbach, welcher heute 1-2 gegen Perouse gewann und namentlich nicht schlechter besetzt ist als der heutige Gast aus Pflugfelden.

Es spielten: T. Hoffmann, Jaiteh, Vilsmeier, Zumer, Hegener, N.Hamide, Hanold, Genc, D.Hoffmann, Sellner, Prosser, Tchuidjou, Güngör, Schurichin, Kunz
[F.S.]


Herren [Vorbereitungsspiel] - 18.08.2022

SpVgg Holzgerlingen 1 - TV Aldingen 1     3:5   (3:3)

Vorbereitung beendet!
Doppelte Treffsicherheit bei Prosser und Hanold - Captain mit sehenswertem Fallrückziehertor
Der Landesligaabsteiger war auf dem Rasenplatz in Altdorf zu Beginn trotz Trainingslagers die cleverere Mannschaft und unsere Mannen ließen vor allem die Kompaktheit vermissen. So konnten die Gastgeber bereits in der 11. Minute auf 2-0 von dannen ziehen. Nach einem schönen Ball von Genc in der 14. Spielminute unterlief der Heimkeeper den Ball und Driton Zumer setzte nach. Der Ball landete bei Prosser, welcher sicher zum Anschlusstor einschob. Man merkte bereits, dass der Ex-Landesligist nach einer halben Stunde die Hände auf die Knie legte, denn ab diesem Zeitpunkt waren Chancen der in grün gekleideten Gastgeber nur noch Mangelware. Lukas Bremer musste sich jedoch doch noch einmal lang machen und parierte einen abgefälschten Schuss mit einem sensationellen Reflex. Nach einem groben Ballverlust der SpVgg sah man wofür unser TVA bekannt ist. Robin Prosser schoss zum Ausgleich ein. Kurz vor der Pause gelang dann dem super aufgelegten Captain Thomas Hanold sogar noch die verdiente Führung. Jedoch währte diese nicht lange, denn postwendend gelang Julius Hamm der Heimmannschaft der Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel staunte selbst Schiedsrichter Robert Keser vom VfL Sindelfingen nicht schlecht. Und zwar wurde ein Tor erzielt, welches wir am liebsten als Gedankenprotokoll an das aktuelle Sportstudio senden wollen, da kein Filmer anwesend war. Nach einer Abwehraktion der Gastgeber sprang der Ball in der 50. Minute kurz vor Thomas Hanold auf, welcher den Ball mit dem Fuß etwas über seinen Kopf befördern konnte. Zu diesem Zeitpunkt war es "mucksmäuschen" still auf dem Platz, denn Hanold traf den Ball mit einem Fallrückzieher aus ca. 9 Metern so satt, dass man kurzzeitig an einen Anime namens "Kickers" erinnert wurde. Der Kommentar von Coach Aydin: "Allein für dieses Tor hat es sich gelohnt hierher zu fahren" (Anm. der Redaktion: Einfache Fahrtstrecke waren es 50 km).

Ein Jakob Vilsmeier mit einer unglaublichen Zweikampfquote oder ein Manuel Witt absolvierten eine gelungene Generalprobe, so dass es um Lukas Bremer bis auf zwei Einzelaktionen (davon eine 1-gegen-1-Situation, als er sehr gut reagierte) ruhig blieb. Auch beim jungen Alaj sieht man, dass er sich so langsam an das Tempo der Aktiven gewöhnt und er sich immer besser und schneller durchsetzen kann. Den Schlusspunkt setzte Julian Sellner, als er Tempo aufnahm, den gegnerischen Keeper umkurvte und zum 5-3 aus Sicht des TVA humorlos in die Maschen schoss.

Im Fazit kann man sagen, dass die Moral gepasst hat und man durchaus darauf aufbauen kann. Unser heutiger "zusammengewürfelter Haufen" spiegelt dennoch eine Mischung aus Spielern, welche frisch vom Urlaub gekommen sind, und Spielern, welche nun in den Urlaub gehen wider. Der Gegner aus Pflugfelden wird dennoch ein komplett anderer Gradmesser sein. So gewannen sie alle Testspiele mühelos und gelten als der absolute Favorit der Liga.

Es spielten: L. Bremer, Jaiteh, Vilsmeier, Witt, Zumer, N. Hamide, Hanold, Genc, Alaj, Sellner, Prosser, Seibold, Petza, Riegraf, Kirchhoff
[F.S.]


Herren 1 [Bezirksliga | Vorbereitungsspiele] - 11.08.2022

TV Aldingen 1 - SC Stammheim 1     0:1   (0:1)

Bei gut 32 Grad war es bereits das fünfte Testspiel für unsere Aktiven in der Vorbereitung, welche so langsam zur Neige geht. Bereits in der Anfangsviertelstunde hat man beim Großteil der Gäste vom Ex-Landesligisten eine sehr gute Ballsicherheit beobachten können. So kamen sie immer wieder gefährlich, wenn auch nicht zwingend vors Gehäuse von Lukas Bremer. Dieser konnte sich sogleich mit einem Reflex auszeichnen. In der 22. Minute schlossen die Gäste jedoch unhaltbar ab, so dass die verdiente Führung auf der Anzeigetafel stand. Fatih Cetinkaya hinterließ eine gute Figur, genauso wie der immer wieder schweißgetriebene Steven Hirschfeld. Beide hatten eine schwere Aufgabe im Mittelfeld, welche sie jedoch in Hälfte zwei immer besser in den Griff bekommen hatten. Hirschfeld verfehlte mit einem strammen Schuss sein Ziel (38. Minute) und Cetinkaya war mit gefährlichen Standards, leider jedoch ohne Abnehmer, häufig auffällig. Als sich der Gast dann aufgrund wiederholten Foulspiels selbst dezimierte und die Mittagsonne ihr übriges gegen die Konditionsreserven getan hatte, keimte noch einmal Hoffnung auf. Man erhielt mehrere gute Kontermöglichkeiten, welche man aber leider allesamt überhastet vergab. So blieb es beim alles in allem verdienten 0-1 aus Sicht unseres TVA.

TV Aldingen 1 - ASV Botnang 1     4:2   (0:1)

Einen guten Test absolvierte man gegen den letztjährigen Relegationsteilnehmer zur Bezirksliga Stuttgart. Spielerisch anspruchsvolle Gäste setzten gerade in der ersten Hälfte immer wieder Offensivaktionen und ließen selbst wenig zu. So war der Treffer zum 0-1 aus Sicht unseres TVA nicht unverdient. In der 2. Hälfte setzten unsere Männer dann weiter daran den Rückstand zu egalisieren. Und dies gelang dem emsigen Driton Zumer, welcher bisher in jedem Spiel Akzente setzte. Mit einem wunderschönen Tor erzielte er den Ausgleich. Eine Viertelstunde später durfte sich Henrik Geyer in die Torschützenliste eintragen und die mittlerweile verdiente Führung einschießen. Den Gästen merkte man indes an, dass diese noch nicht solange in der Vorbereitung waren wie unser TVA. In nur 4 Minuten enteilten unsere in blau gekleideten Männer auf 4-1. Dominik Hoffmann gewohnt vom Punkt sicher und wieder Driton Zumer, welcher seine gute Leistung an diesem Tag mit dem zweiten Tor krönte. Den Endstand besiegelte auch ein vermeidbarer Elfmeter. So ging es erneut 4-2 aus, wobei man mit diesem Test durchaus zufrieden sein konnte.
[F.S.]



Herren [Freundschaftsspiel] - 31.07.2022

TV Aldingen 1 - ASV Botnang     4:2   (0:1)

Wieder 4-2 - Dieses Mal gegen die Gäste aus Botnang
Einen guten Test absolvierte man gegen den letztjährigen Relegationsteilnehmer zur Bezirksliga Stuttgart.
Spielerisch anspruchsvolle Gäste setzten gerade in der ersten Hälfte immer wieder Offensivaktionen und ließen selbst wenig zu. So war der Treffer zum 0-1 aus Sicht unseres TVA nicht unverdient.

In der 2. Hälfte setzten unsere Männer dann weiter daran den Rückstand zu egalisieren. Und dies gelang dem emsigen Driton Zumer, welcher bisher in jedem Spiel Akzente setzte. Mit einem wunderschönen Tor erzielte er den Ausgleich.
Eine Viertelstunde später durfte sich Henrik Geyer in die Torschützenliste eintragen und die mittlerweile verdiente Führung einschießen. Den Gästen merkte man indes an, dass diese noch nicht solange in der Vorbereitung waren wie unser TVA.
In nur 4 Minuten enteilten unsere in blau gekleideten Männer auf 4-1. Dominik Hoffmann gewohnt vom Punkt sicher und wieder Driton Zumer, welcher seine gute Leistung an diesem Tag mit dem 2. Tor krönte.
Das Tor zum Endstand besiegelte auch ein vermeidbarer Elfmeter. So ging es erneut 4-2 aus, wobei man mit diesem Test durchaus zufrieden sein konnte.

Am kommenden Donnerstag um 20 Uhr kommt der TSV Neuhausen und testet gegen unsere nominelle 2. Mannschaft in Aldingen. Bevor dann am Sonntag um 16 Uhr der nächste Stuttgarter Vertreter aus Stammheim zu Gast ist.

Es spielten: T.Hoffmann, Tchuidjou, Politze, zumer, Seibold, Cetinkaya, Hegener, Geyer, Hanold, Genc, D. Hoffmann, Klein, Cetin, Petza, A.Hamide, L.Bremer
[F.S.]


Herren [Freundschaftsspiel] - 26.07.2022

TV Aldingen 1 - TV Oeffingen 1     4:2   (3:1)

Guter Test gegen den TV Oeffingen
Der Landesligist dem 120 Minuten aus dem WfV-Pokal gegen Croatia Bietigheim in den Knochen lag, trat mit nur zwei Veränderungen bei unserem TVA an.
Nachdem schlechten Vorbereitungsstart in der Fremde (1-2 in Mühlhausen) war es daran dem neuen Coach Rojko zu zeigen was für Potenzial in der Mannschaft steckt.
In der Anfangsphase merkte man unserer Mannschaft jedoch noch die "Behäbigkeit" aus dem Mühlhausenspiel an. Zu schwach ging man in Zweikämpfe und ließ den Gegner ein ums andere Mal passieren. Wie gut, dass man dann einen gut aufgelegten Tim Hoffmann im Tor und im Team hat. Hoffmann klärte bei zwei Distanzschüssen glänzend bevor er machtlos beim Rückstand in der 13 Minute war.

Danach hätte Oeffingen sicher noch auf zwei Tore davon ziehen können, jedoch waren wieder Hoffmann mit gutem Stellungsspiel oder einem sensationellen Reflex zur Stelle bzw. unsere Mannen fingen sich solangsam an den lauffreudigen Gegner an anzupassen.
So musste in der 20. Minute der Captain himself ran, als er Nutznieser eines durch Hoffmann schon vorgetragenen Spielzugs wurde. Dominik Hoffmann schloss ab und der zurückgeprallte Ball erreichte Kompane Hanold der den Schlappen zum Ausgleich hinhielt.
Ab diesem Zeitpunkt erlebten die Zuschauer gedrehte Rollen. Zwar hatte der TVOe mehr vom Spiel, jedoch verteidigten die blauen Aldinger nun leidenschaftlicher. So gab es ein ums andere Mal die Chance in Führung zu gehen. So z.B. Zumer, welcher einen vom Oeffinger-Keeper untersegelte Flanke leider schlecht einschätzte und zu schwach aufs leere Tor schob.

Schlussendlich gelang diese durch Steven Hirschfeld, welcher sich zauberhaft mit Hoffmann bis zur Spitze kombinierte. Nochmal auf Robin Kunz (welcher heute einige Meter abspulte) aufgelegt, legte dieser auf Hirschfeld ab, welcher mit seiner linken Klebe und dem Pfosten das 2-1 markierte.

Kurz vor der Pause kam es noch besser: Wieder Zumer, welcher heute viele Laufwege in unzähligen Spielsituationen hatte. Doch anstatt er selbst abschließt, sieht er den mitgelaufenen Hirschfeld, welcher seinen zweiten Treffer am heutigen Tag schoss.
In der zweiten Hälfte merkte man den Kräfteverschleiss deutlich an. Das Spiel wurde etwas nicklicher, jedoch war dies für das sehr gut leitende Schiedsrichtergespann um Felix Günter mit den Assistenten Johannes Schwenger und Valerio Cauteruccio kein Problem.
In der 78. Minute durfte dann der eingewechselte Lukas Bremer ran. Nach einem Handelfmeter durch Makovic musste sich der junge Bremer lang machen und hielt den zwei Tore Abstand fest.

Der 7km entfernte Gast kam jedoch 5 Zeigerumdrehungen später, mit einem wunderschönen Freistoßtreffer auf 3-2 heran, was das Spiel nochmal einen Ruck verlieh. Tatsächlich wäre beinahe noch der Ausgleich gefallen aber Bremer reagierte stark beim Herauslaufen.
Den Schluss"punkt" setzte Thomas Hanold als Captain selbst. Roland Alaj war in der 83. Minute regelwidrig zu Fall gebracht worden. Hanold schloss völlig unbeiirt zum Siegtreffer ein.

Es spielten: T. Hoffmann, Vilsmeier, Zumer, Till, Hirschfeld, Sellner, Makovic, Hanold, Genc, D. Hoffmann, Kunz, L. Bremer, Tchuidjou, Jaiteh, Witt, A. Hamide, Alaj
[F.S.]


Herren [Bezirksliga] - 01.07.2022

Nach der Saison ist vor der Saison

Die Planungen für die kommende Spielzeit 22/23 der aktiven Mannschaften laufen bereits auf Hochtouren.
So kann man insgesamt 12 Neuzugänge vermelden, welche wir nach und nach in den kommenden Wochen vorstellen werden. U. a. sind auch einige Eigengewächse dabei.
Erfreulich ist, dass bis auf 2 Spieler alle zur Stange halten um die erneute Mission in der Bezirks- und Kreisliga A anzugehen!
Auch unser Design und unsere Spieltagsankündigungen sind nun unter dem neuen Design "Splash" auszumachen.
Unsere Männer steigen unter dem neuen Trainer Miran Rojko in der 2. Juliwoche wieder ins Trainingsgeschehen ein.
Ligastart in der Bezirksliga ist am 21. August 2022. Ligastart der Kreisliga A ist später am 04. September 2022.

Bis dahin spielen wir folgende Testspiele:
23.07. - 15 Uhr: SV Germania Bietigheim II (A)
24.07. - 17 Uhr: TSV Stuttgart/Mühlhausen (A)
26.07. - 19 Uhr: TV Oeffingen (H)
31.07. - 17 Uhr: ASV Botnang (H)
07.08. - 16 Uhr: SC Stammheim (H)
13.08. - 17 Uhr: TSV Weiler/Schorndorf (A)
14.08. - 16 Uhr: Spvgg Holzgerlingen (A)
[F.S.]





   

Die nächsten Termine  

So, 04 Dez 2022
12:00 - 14:00 Uhr
Fußball: TVA II - SGM Hochberg/​Hochdorf
So, 04 Dez 2022
14:00 - 16:00 Uhr
Fußball: TVA - TSV Heimsheim
Sa, 07 Jan 2023
10:00 - 15:00 Uhr
Hallen-BetreuerCup
Sa, 07 Jan 2023
16:00 - 20:00 Uhr
ElternCup
   

Unsere Sponsoren  

Bitte beachten Sie unsere Sponsoren _______________________
   

Unsere Sponsoren  

   

Fan werden

   
© 2019, TV Aldingen 1898 e.V.