Spezial

   
  • elternkindturnen.jpg
  • fussball.jpg
  • gymnastik.jpg
  • handball.jpg
  • jedermaenner.jpg
  • leichtathletik.jpg
  • tanzen.jpg
  • tischtennis.jpg
  • turnen.jpg

2 0 1 1
Die 1. Fußballmannschaft wird überlegen Meister in der Kreisliga C und schafft den sofortigen Wiederaufstieg in die Kreisliga B.
Die Handballfrauen feiern einen Doppelerfolg: Die Frauen 1 schaffen als Vizemeister der Bezirksliga über die Relegation die Rückkehr in die Landesliga und die Frauen 2 steigen erstmals in die Bezirksklasse auf.
Großer Erfolg auch für die Tischtennisabteilung: Die Mannschaft Herren 1 wird überlegen Meister der Kreisliga und steigt in die Bezirksklasse auf.

Große Erfolge der Tischtennisspieler: Die 2. Mannschaft wird Meister der A-Klasse und steigt wieder in die Kreisliga auf, die Senioren 50 feiern die Meisterschaft in der Bezirksliga und qualifizieren sich dadurch für die Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften, die Jugendmannschaft und die 1. Schülermannschaft werden jeweils Vizemeister in der Kreisklasse.

2 0 1 2
Die Tischtennisabteilung richtet mit großem Erfolg die DTTB-Mini-Meisterschaften für den Bezirk Württemberg-Hohenzollern aus. Fast 130 Kinder füllen die Halle beim Bildungszentrum. Für die hervorragende Organisation wird die TT-Abteilung von allen Seiten gelobt.
Das U18-Team der Tischtennisjugend wird Meister und steigt in die Kreisliga auf. Die Herren II schaffen als Meister in der B-Klasse den Aufstieg in die A-Klasse.
Die Frauenmannschaft kann sich nicht in der Landesliga halten und steigt nach einer Saison wieder in die Bezirksliga ab.
Die Fußballjugend kann sich über gleich vier Meisterschaften freuen: Die B1, D1, E2 und E3 sichern sich jeweils den Titel in ihrer Klasse.
Der Jahnsportplatz befindet sich aufgrund seiner Dauerbelastung in einem katastrophalen Zustand. Auf Antrag des TVA erklärt sich die Stadt bereit, den Platz zu sanieren und gleichzeitig die Flutlichtanlage zu erweitern. Da mit den Sanierungsarbeiten später als geplant begonnen wird und es wegen ungünstiger Witterungsverhältnisse zu weiteren Verzögerungen kommt, steht der Rasenplatz ab August für rund neun Monate nicht für den Spiel- und Trainingsbetrieb zur Verfügung.

Die Mitgliederzahl nahm auch in den letzten Jahren kontinuierlich zu und erreicht mit 1537 zu Ende des Jahres 2012 einen neuen Höchststand.

2 0 1 3
Die Tischtennisabteilung feiert mit einem Fest im Vereinsheim ihr 50-jähriges Bestehen.
Die Männer 1 der Handballer beenden eine völlig enttäuschende Saison auf dem letzten Platz und steigen in die Kreisliga A ab. Die Männer 2 steigen als Tabellendritte in die Kreisliga C auf, müssen jedoch wegen verschiedener Probleme kurz nach Saisonbeginn vom Spielbetrieb abgemeldet werden.
Die Fußballer feiern eine historische Doppel-Meisterschaft: Die 1. Mannschaft wird souverän Meister in der Kreisliga B und kehrt nach 17 Jahren wieder in die Kreisliga A zurück, die 2. Mannschaft schafft ebenfalls als Meister den Aufstieg in die Kreisliga B. Auch im Jugendbereich gibt es tolle Erfolge: Die D2-Junioren und die E1-Junioren schließen die Saison als Meister ab, die A-Junioren, die D1 und die E3 werden jeweils Vize-Meister.

Der TVA wird mit dem Vereinsehrenamtspreis des Württembergischen Fußballverbands ausgezeichnet.
Sechs Jahre nach ihrem Debüt als Juniorin im DFB-Dress ist TVA-Mitglied Leonie Maier Stammspielerin der Frauen-Fußball-Nationalmannschaft und gewinnt mit ihrer Mannschaft die Europameisterschaft in Schweden. Darüber hinaus schießt sie das Tor des Monats Juni in der ARD-Sportschau.
Im Herbst wird das Vereinsheim 20 Jahre alt. Ebenso lange ist Anna Paradiso Pächterin der Vereinsgaststätte. Das Doppeljubiläum wird mit einem gemeinsamen Fest gefeiert.
Das herausragende Ereignis des Jahres 2013 ist der Bau des Kunstrasenplatzes: Im Mai wird auf einer außerordentlichen Hauptversammlung beschlossen, dass der TVA auf eigene Rechnung und mit finanzieller Unterstützung durch die Stadt den 40 Jahre alten Hartplatz in einen Kunstrasenplatz umbauen lässt. Am 15. Juli ist Baubeginn, am 27. Oktober kann das 460.000 Euro teure Projekt mit einem Einweihungsfest abgeschlossen werden.

2 0 1 4
Die Fußballabteilung feiert mit mehreren Veranstaltungen ihr 75-jähriges Bestehen. Höhepunkt des Jubiläums ist ein Freundschaftsspiel der TVA-AH gegen die Traditionsmannschaft des VfB Stuttgart, das bei bestem Wetter fast 1000 Zuschauer sehen.
Im Jubiläumsjahr ist der TVA Ausrichter des Neckar-Rems-Pokal-Turniers. Nach 22 Jahren kann sich der TVA wieder über den Pokalgewinn freuen: Im neuen Turniermodus gewinnt er im Endspiel mit 2:1 gegen den SKV Hochberg.
Die C1-Junioren der Fußballer werden Meister und steigen in die Bezirksstaffel auf.
Die Handballabteilung muss wegen nicht ausreichender Spielerzahl die zweite Frauenmannschaft vom Spielbetrieb abmelden. Schöne Erfolge hingegen bei der weiblichen Jugend: Die A-Jugend wird Bezirksmeister der Feldrunde, die D-Jugend Kreismeister in der Kreisliga A.
Das Untergeschoss des Vereinsheims muss komplett saniert werden, nachdem durch undichte Wasserleitungen alle Wände sehr stark Feuchtigkeit gezogen hatten.

2 0 1 5
Die weibliche D-Jugend der Handballer kann sich über die Meisterschaft in der Kreisliga freuen.
Die TVA-Fußballabteilung bietet ab Ende September besondere Trainingsstunden für fußballbegeisterte Flüchtlinge an. Schon bald nehmen die ersten Spieler am regulären Trainings- und Spielbetrieb teil.
Ab Anfang Dezember steht die Regentalhalle nach Abschluss der Generalsanierung wieder für den Vereinssport zur Verfügung. Die Halle ist gut 1 ½ Jahre lang für rund 6 Millionen Euro von Grund auf renoviert und um zwei Gymnastikräume und einen Kletterturm erweitert worden. Während der Bauzeit gab es erhebliche Beeinträchtigungen für den Vereinssport: Bei fast allen TVA-Abteilungen musste der Sportbetrieb eingeschränkt oder in andere, teilweise auch weniger geeignete Hallen verlegt werden. Besonders froh über den Abschluss der Sanierungsarbeiten waren unsere Handballer, die nicht nur deutliche Einschränkungen im Trainingsbetrieb hatten, sondern seit Herbst 2014 ihre Heimspiele in der Sporthalle der Carl-Schaefer-Schule in Ludwigsburg austragen mussten. Als diese Halle dann ab Anfang Oktober als Sammelunterkunft für die Unterbringung von Asylbewerbern benötigt wurde, mussten schließlich zwei Monate lang die Heimspiele noch in der Sporthalle Aldingen ausgetragen werden.

2 0 1 6

Die Fußballer steigen nach 24 Jahren wieder in die Bezirksliga auf. Sie weisen dabei eine beeindruckende Bilanz auf: Ungeschlagen mit nur einem Unentschieden und 128:19 Toren!

Trainerstab: Tobias Büttner, Jens Würth, Marc Wörle und Gert Heidemann
Mannschaft: [hinten von links] Faruk Aydin, Andreas Komenda, Fabian Weinmann, Daniel Heidemann, Marvin Nigl, Dominik Hoffmann, Marc Wörle, Florian Dettlinger; [Mitte von links] Domenico Pantina, Jörg Hoffmann, Gert Heidemann, Björn Beck, Nico Bledig, Tobias Ungerer, Michael Switala, Jan Wörle, Torsten Berger, Tobias Büttner, Jens Würth, Oliver Braun; [vorne von links] Yannick Grauer, Yannick Widmann, Thomas Hanold, Kim Rapp, Christian hanlon, Simon Schuller, Alexander Burkard, Fatih Cetinkaya; [auf dem Bild fehlen] Ümit Genc, Deniz Gültekin, Alexander Komenda, Robin Prosser, Johannes Römmele, Maximilian Seiz, Patrick Till

 
Mannschaft Aktive 2015/2016 

Die Handballmänner schaffen als Meister der Kreisliga B den Wiederaufstieg in die Kreisliga A. Die weibliche D-Jugend darf sich über die Meisterschaft in der Bezirksklasse freuen.
Zur Förderung der Jugendarbeit initiiert die Tischtennisabteilung eine Kooperation mit der Neckarschule, welche die seit 2014 bestehende Kooperation mit der Kernzeitbetreuung der Wilhelm-Keil-Schule ergänzt.
Bei den Vereinsmeisterschaften gibt es erstmals einen „Mini-Wettbewerb“ für Kinder unter sechs Jahren. Das neue Angebot stößt bei den jüngsten TVA-Mitgliedern auf sehr gute Resonanz.
Unser Vereinsmitglied Leonie Maier wird bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro Olympiasiegerin. Als Stammspielerin der Frauen-Fußballnationalmannschaft erhält sie nach dem Sieg im Finale die Goldmedaille. Der TVA würdigt diesen herausragenden sportlichen Erfolg mit der Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an Leonie Maier.

2 0 1 7
Die 2. Mannschaft der Fußballer sichert sich verdient die Meisterschaft in der Kreisliga B und steigt somit zum ersten Mal in ihrer Geschichte in die Kreisliga A auf.
Im Jugendbereich schlossen die E-Junioren der Fußballer und die weibliche B-Jugend der Handballer die Saison jeweils als Meister ab.
Die Handballabteilung kann nach vielen Jahren wieder eine zweite Männermannschaft zum Spielbetrieb anmelden.

2 0 1 8
Von den Fußballmannschaften werden die AH-Senioren und die E-Junioren jeweils Meister in ihrer Spielklasse.
Zur Fußball-Weltmeisterschaft organisiert die Fußballabteilung mit sehr gutem Erfolg Public-Viewing-Veranstaltungen in der Gemeindehalle. Allein das schlechte sportliche Abschneiden der deutschen Mannschaft trübt die Freude.
Im Herbst wird das Vereinsheim 25 Jahre alt. Ebenso lange ist Anna Paradiso Pächterin der Vereinsgaststätte. Das Doppeljubiläum wird mit einem gemeinsamen Fest gefeiert.

2 0 1 9
Der TVA verzeichnet erstmals in seiner Geschichte zu Jahresbeginn mehr als 1600 Mitglieder. Die Zahl der Vereinsmitglieder hat sich in den letzten 20 Jahren um rund ein Drittel erhöht.
Die Fußballabteilung meldet erstmals eine Damen-Mannschaft zum Spielbetrieb an. Die AH-Senioren schaffen im wfv-Bezirkspokal den Einzug ins Finale. Die E-Junioren werden Meister der Kreisstaffel und den A-Junioren gelingt erstmals nach 44 Jahren wieder der Sprung in die Bezirksstaffel.
Bei der Tischtennisabteilung steigen am Saisonende die 2. Mannschaft und die Senioren Ü40 jeweils ungeschlagen in die nächsthöhere Spielklasse auf.

2 0 2 0
Dieses Jahr wird von der Corona-Pandemie überschattet. Ab März bis Juni steht der komplette Sportbetrieb still. Nach einer kurzen Phase bis Oktober wird der Sportbetrieb erneut still gelegt.
Die meisten Ligen beenden ihre Saison vorzeitig.



 

   
© 2019, TV Aldingen 1898 e.V.