Spezial

© 2024, TV Aldingen 1898 e.V.

25.02.2024


J19 BL: KSV Hoheneck II - TV Aldingen     9:1

Jugendtrainer M. Bledig schreibt:
Die Kombination "Hoheneck als Gegner und Bledig als Coach" ist diese Saison keine allzu vielversprechende und leider machte auch die erste Jugendmannschaft am vergangenen Samstag hier keine Ausnahme. So mussten sich Leonard Warmuth, Rafael Warmuth, Robert Asendorf und Nico Manderla deutlich geschlagen geben. Mal fehlte den Jungs wirklich nur sehr wenig um als Sieger vom Tisch zu gehen, wie beispielsweise Robert und Nico, die beide gegen die gegnerische Nummer 4 im fünften Satz verloren, mal fehlte dann doch deutlich mehr, aber das Endergebnis blieb (fast) immer gleich. So gelang es lediglich Leo - ausgerechnet in einem sehr hochklassigen Spiel gegen die Nummer 1 - den Ehrenpunkt für den TVA zu holen. 

 

J19 BK: TV Möglingen  - TV Aldingen II        6:4

Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:
Freitags haben Arne und Fabian extra noch ein Spezialantinoppentraining mit ihrem Lieblingsabteilungsleiter genossen, doch dann kam alles anders. Die Möglinger spielten ohne Noppen! Das es nun schwerer wird war unseren Jungs sofort klar.

Fabian und Vincent holten sich jedoch mit 3:0 das Doppel und auch Arne und Anton konnten den zweiten Punkt für Aldingen im 5. Satz erringen. Eiskalt regelte Fabian sein erstes Spiel. In drei Sätzen konnte sein Gegner gerade mal 10 Punkte machen. Bei Arne sah es jedoch nicht so gut aus. Nach zwei verlorenen Sätzen hatte Arne die Strategie zwar raus, verlor den 4. Satz jedoch knapp in der Verlängerung. Bei Anton fehlte es leider auch an den entscheidenden Punkten, er verlor zwar 0:3 aber jeder Satz war verdammt knapp. Auch Vincent unterlag 0:3. Die Eröffnungen waren zwar wunderschön, jedoch fehlte es beim Nachsetzen oft am richtigen Stand. Vincent spielte allerdings auch mit einem verletzten Knie. 

Mit einem Zwischenstand von 3:3 ging es in die zweite Runde. Arne fehlte es wohl etwas an allgemeiner Spannung, oder er wollte seinen weit angereisten Fans noch etwas mehr zeigen, deswegen entschloss er sich kurzerhand doch lieber 5 Sätze zu spielen, um dann am Ende mit einem 12:10 den Punkt für Aldingen zu holen. Fabian kämpfte derweil gegen die Nr. 1 der Möglinger, welcher laut Fabians Aussage wohl sehr viel Zeit mit Aufschlagtraining verbracht hat. Auch hier 5 Sätze, jedoch konnte Fabian leider nicht den verdienten Sieg einfahren und alles lag nun an Anton und Vincent. Vincent spielte sichtlich vorsichtig, das reichte aber nicht gegen Möglingens Nr. 4.  Anton kämpfte sich auch in den 5. Satz, verlor diesen jedoch knapp und somit fuhren wir mit einer 4:6 Niederlage nach Hause. 

Schade, ein Unentschieden hätte den Spielverlauf auf jeden Fall besser dargestellt!

 

J19 KLA: SpVgg Besigheim - TVA III                1:9

Jugendleiter Dominik Markus berichtet:
Einen ungefährdeten und souveränen Sieg fuhren Anton Drescher, Julius Klaiber, Josef Drescher und Etienne Bandke im fernen Besigheim ein. Zwar waren einzelne Matches, wie das Doppel der Drescher-Brüder oder Julius‘ erstes Einzel, erst nach fünf Sätzen entschieden, doch insgesamt dominierten die Aldinger das Geschehen. Lediglich einen Ehrenpunkt mussten sie in Etiennes erstem Einzel den Gastgebern überlassen. Damit sind die Weichen weiter auf die Tabellenspitze gestellt.

 

Pokal J19 KL: SpVgg Mönsheim – TV Aldingen III                     4:0

Stellv. Jugendleiter Fabian Hargitai berichtet:
Etwas zu deutlich ist das Ergebnis ausgefallen. Josi und Anton verloren jeweils ihr Einzel im Entscheidungssatz. Julius kämpfte sich durch das Spiel aber musste seinem Gegner leider trotzdem gratulieren. Den letzten Punkt verlor man im Doppel in dem Julius und Josi sich gut verkauften aber trotzdem knapp geschlagen geben mussten.

 


 

18.02.2024

 

H BKA: TTG Marbach-Rielingshausen II - TV Aldingen      6:9

Den Schwung nach dem Sieg gegen den Tabellenführer Bietigheim haben Georg Walter, Fabian Hargitai, Frank Rothacker, Johann Springborn, Uli Metelka und Marco Kotschner über die Ferien gerettet und sich mit einem 9:6 Sieg an die Tabellenspitze der Bezirksklasse A gesetzt.

Es war ein sehr spannendes und knappes Spiel, das ganze 3 Stunden dauerte. Die Aldinger konnten sich nie absetzen und so lagen die beiden Mannschaften immer auf Augenhöhe und nur einen Punkt auseinander. Erst zum Ende konnten die Aldinger sich den Sieg noch knapp erkämpfen

Je zwei Einzeln konnte unsere starke Nummer 1 Georg und unsere Nummer 3 Frank erkämpfen. Ansonsten durfte jeder noch ein weiteres Einzel beisteuern und unser Spitzendoppel Fabian/Johann holten auch noch einen Punkt.

So liegen wir nun mit 15:7 Punkten auf Platz eins. Allerdings kann sich noch Vieles verändern in dieser sehr knappen Liga!

 


 

11.02.2024

 

J19 BL: TVA - TSV Heimsheim        4:6


 Heidnischer Kult unter Tatverdacht

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, gibt es in ihrer Nachbarschaft Anzeichen für einen heidnischen Kult oder eine sonstige Zusammenkunft, die in der Lage wäre, irgendwelche Gottheiten derart zu erzürnen, dass diese der ersten Jugendmannschaft des TV Aldingen einen Tag bescheren, an dem alles schief geht was irgendwie schief gehen kann? Ich meine nicht einen Tag, der ein bisschen unglücklich ist. Ich rede von drei Noppengegnern, nur Niederlagen im fünften Satz, extrem knappen Spielen, sehr vielen Netzbällen in entscheidenden Phasen und einer unglaublich ärgerlichen, unverdienten Niederlage in einem entscheidenden Spiel. Kennen Sie da was? Der Kult müsste eine Gottheit anbeten, die auch gerne Leute gegen Bänke rennen und dann umfallen lässt. Ja, auch das ist passiert.

Es bleibt nur eins: Ab ins Bett, Decke über den Kopf und schlafen. Gute Nacht!


J19 BK: KSV Hoheneck III - TV Aldingen II       8:2

Jugendtrainer Marco Bledig berichtet:

Gegen den Tabellenzweiten aus Hoheneck musste die zweite Jugendmannschaft in der Aufstellung Nico Manderla, Fabian Schneider, Vincent Goschler und Julius Klaiber eine deutliche Niederlage hinnehmen. Hoheneck stellte die Weichen dabei sehr früh auf Sieg und so gingen nicht nur die Einzel von Nico und Julius , sowie das Doppel der beiden glatt in 3 Sätzen nach Hoheneck, sondern auch die beiden engen Spiele, die Fabi und Vincent im Doppel sowie Fabi im Einzel absolvierten. Dies war auf Grund des sehr knappen Unterschieds von jeweils zwei Punkten im fünften Satz ein bitterer Ausgang für den TVA. Nachdem dann zunächst Vincent in der Verlängerung des fünften Satzes die Oberhand behielt und auch Nico sein zweites Einzel trotz enger Sätze für sich entscheiden konnte, keimte nochmal etwas Hoffnung auf doch noch einen Punkt aus Hoheneck mitnehmen zu können. Fabi, Vincent und Julius konnten aber keins der drei ausstehenden Einzel erfolgreich gestalten und so blieb es bei nur zwei Spielpunkten für den TVA.


H KL A: TVA II - KSV Hoheneck II         3:9

Ersatzkapitän Elmar Goerlich berichtet:

Ganz furios legten wir los, doch wir hatten kein Glück und lagen schnell 0:6 zurück...! Nach knapp 3 Stunden Quälerei gewann Hoheneck 9:3.

So könnte man das Duell beschreiben, wird aber nicht alle Akteuren gerecht. In der Aufstellung Marco Kotschner, Markus Kohlbrenner, Richard Eberle, Elmar Goerlich, Peter Gangl und Bernhard Steffan waren wir eigentlich vorsichtig optimistisch, Hoheneck ein bisschen zu ärgern. Unsere Erwartungen wurden hart gedämpft, da wir von den drei Eingangsdoppeln nur ein einziges mal mit Markus/Elmar in einem Fünf-Satz-Spiel an einem Sieg schnuppern konnten. Ein weiterer Punkt hätte mit der ersten Begegnung von Markus kommen können, der erneut nach fünf Sätzen dem Gegner gratulieren musste. Die ersten Punkte auf das Aldinger Konto kamen anschließend von Elmar und Peter. Während Elmar in einem Krimi mit 15:13 den fünften Satz endlich mal für Aldingen entscheiden konnte hatte Peter mit seinem Gegner keine Probleme und siegte mit 3:0. Den dritten Punkt holte sich Markus in einem starken Spiel. Leider hat uns ein entscheidendes Spiel für eine Aufholjagd gefehlt. Elmar hatte bereits sein zweites Einzel gewonnen und Peter und Bernhard hätten sicher nochmal nachgelegt. Mit ein bisschen mehr Glück wird es eine sehr knappe und ausgeglichene Begegnung.

 


 

04.02.2024

 

J13 BL TSV Schwieberdingen III - TVA 0:10
Jugendleiter Dominik Markus berichtet:
Gegen die Schwieberdinger kamen nebst Urgestein Lenn Hanitzsch und dem anfangserfahrenen Colin Griebsch auch Eric Hoffmann und Fabiano Ialiprete zum Einsatz, die ihr erstes offizielles Punktspiel bestritten. Trotz anfänglicher Nervosität gelang es den Jungs, die Schwieberdinger in Schach zu halten. In drei Partien mussten sie dabei über die volle Distanz, konnten sich aber über einen insgesamt definitiv verdienten Kantersieg freuen. Klasse Einstand, Männer!

 

U19 Bezirksliga TV Aldingen 1 - KSG Gerlingen           0:10
Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:
Am Doppelspieltag mit prall gefüllter Halle liefen Leonard, Rafael, Robert und Julian in die Pattonviller Halle ein. Das es gegen Gerlingen schwer wird, war den Aldingern klar, doch, dass es 0:10 ausgeht, damit rechnete niemand. Lediglich ein Spiel ging 0:3 aus, alle anderen Spiele wurden in mindestens 4 Sätzen entschieden. Leider gelang es keinem einen Punkt zu holen, trotz starker Leistung am Tisch. Verdient wäre sicher ein knapperes Ergebnis, aber auch das ist eben Tischtennis.

 

J19 KL A: RKV-06 Neckarweihingen II – TV Aldingen III                 5:5
Stellvertretender Jugendleiter Fabian Hargitai berichtet:
Das Nachholspiel konnte an Spannung kaum überboten werden. Für beide Mannschaften galt: Wer gewinnt steigt (fast) sicher auf. Bereits in den Doppeln merkte man wie ausgeglichen beide Mannschaften aufgestellt sind. Josi und Arne konnten ihr Doppel gewinnen. Somit stand es 1:1. Nach den Doppeln punkteten sowohl Arne, als auch Anton der sein Spiel im 5ten Satz in der Verlängerung gewann. Leider konnten Etienne und Josi nicht ganz an den Erfolg anknüpfen wodurch es zur Halbzeit 3:3 stand. Auch im zweiten Durchgang konnten Arne und Anton erneut punkten. Etienne musste nach einem guten Spiel leider erneut seinem Gegner gratulieren und Josi verlor nachdem er das Spiel von 0:2 auf 2:2 gedreht hatte im 5ten Satz in der Verlängerung.
Wie knapp das Spiel war erkennt man wenn man sich die genauen Statistiken anschaut. Jede Mannschaft gewann 5 Spiele, 19 Sätze und lediglich bei den gewonnen Bällen steht es 360:359 für den TVA.
Um den Aufstieg zu schaffen muss jetzt am Samstag ein Sieg gegen Ingersheim her.

 

J19 KL A-Nord-Ost: TV Aldingen III – TTV Ingersheim          9:1
Coach Uli Metelka berichtet:
Einen richtig guten Lauf hatten an diesem Tag Arne Tempelmann, Anton Drescher, Josef Drescher und Etienne Bandke, die sich mit einem 9:1 Sieg an die Tabellenspitze der Jungen 19 Kreisliga A Nord-Ost schoben – herzlichen Glückwunsch.
Der Sieg gegen die Gäste vom TTV Ingersheim war nie gefährdet und vom Start weg lief es mit den gewonnen Doppeln von Anton & Josef und Arne & Etienne richtig gut. Und selbst wenn es einmal knapp wurde, kämpften sich die Jungs gut durch und haben gute und interessante Spiele für die rund 10 begeisterten Zuschauer gezeigt.
In zwei Wochen geht es dann gegen den Tabellenvorletzten SpVgg Besigheim.

 

H BKA: TSV Bietigheim - TV Aldingen          7:9
Mannschaftskapitän Uli Metelka berichtet:
Im Spitzenspiel der Bezirksklasse A traten wir in Bietigheim in Bestaufstellung mit Walter, Hargitai, Rothacker, Springborn, Metelka und Tempelmann an und es kam zum erwarteten Krimi, bei dem vor allem unser ersten drei Spieler überzeugen konnten und in allen sechs Einzeln ungeschlagen blieb.
Aber der Reihe nach: In den drei Doppel konnten nur Rothacker/Tempelmann punkten, was zum Zwischenstand von 1:2 führte, bevor unser starkes vorderes Paarkreuz in knappen und hochklassigen Spielen punkten konnte. Vor allem Fabian Hargitai machte es ganz spannend mit einem 11:9 im fünften Satz! Die folgenden 4 Spiele waren dann jeweils recht eindeutig mit einem Sieg für Frank Rothacker und Niederlagen für Johann Springborn, Alf Tempelmann und Uli Metelka. Somit ergab sich ein Zwischenstand von 4:5. In den folgenden 6 Einzeln lagen uns die Gegner dann besser und Georg Walter, Fabian Hargitai, Frank Rothacker und Uli Metelka brachten uns mit 8:7 vor dem alles entscheidenden Schlussdoppel in Führung. Hier setzte sich die Spannung des gesamten Spieles fort und mit viel Kampf und spielerischem Witz gelang es Fabian Hargitai und Johann Springborn im 5. Satz mit 11:9 den Sieg für die Aldinger zu sichern.
Es war eine tolle Mannschaftsleistung und somit haben wir unseren 2. Platz erst einmal bis zum kommenden Spiel gegen den Tabellenvorletzten TTG Marbach-Rielingshausen II gesichert.

 

S40 BL: TV Aldingen - TSV Asperg  0:6
Mannschaftsführer Georg Walter schreibt:
Gegen den Tabellenführer aus Asperg, die in der Punktrunde zwei Klassen höher spielen als die Aldinger, konnte  leider kein Spiel gewonnen werden. Am Ende des Spiels konnten nur fünf Sätze gewonnen werden.

 


 

28.01.2024

 

J19 KL B-Ost: SV Pattonville - TV Aldingen IV          3:7

Coach Elmar Goerlich berichtet:

In der Aufstellung Deniz, Mats, Hannes und Marvin wollte die Mannschaft des TVA die 0:10-Heimspielpleite aus der Hinrunde wieder wettmachen, denn dieser Stachel saß tief. Nach den Eingangsdoppeln stand es 1:1, wobei Mats und Marvin ihr Doppel recht zügig abgeben mussten, während Hannes und Deniz, trotz eines 2:6-Rückstandes und eines Timeouts im 5. Satz, einen Sieg verbuchen konnten. Anschließend kam es zu den Einzeln im vorderen Paarkreuz. Sowohl Deniz als auch Mats überließen erstmal den Hausherren das Feld und lagen parallel mit 0:2 zurück. Nach einer kurzen taktischen Besprechung drehten beide das Spiel und konnten den mitgereisten Fans jeweils einen Sieg präsentieren. Danach durfte das hintere Paarkreuz an die Tische. Hannes und Marvin ließen Ihren Gegnern keine echte Chance und brachten die Punkte 4 und 5 auf das Aldinger Konto. Kurioserweise starteten dann Deniz und Mats wie im ersten Durchgang parallel mit einem 0:2-Rückstand. „Kein Problem“ denkt sich der Coach des Tages und faselt wieder irgendwas von Taktik. Wird schon gut gehen! Leider klappte es nicht ganz so gut, wie beim letzten Mal. Deniz verlor den folgenden Satz nach großem Kampf mit 14:16 und Mats verlor ebenfalls in der Verlängerung mit 12:14. Dann kam das große Finale mit Hannes und Marvin. Während Hannes einen dieser Tage hatte, an denen er sich nur selbst schlagen konnte (er gewann sein zweites Einzel dennoch mit 3:1 Sätzen), hatte Marvin gegen seinen Gegner keine Probleme und tütete den 7. Punkt ein. Revanche geglückt - Herzlichen Glückwunsch!

H BKA: KSG Gerlingen II - TV Aldingen          3:9

Mannschaftskapitän Uli Metelka berichtet:

Einen gelungenen Start in die Rückrunde feierten die Spieler Georg Walter, Fabian Hargitai, Frank Rothacker, Johann Springborn, Uli Metelka und Alf Tempelmann. Nach dem 8:8 in der Hinrunde zeigte die erste Mannschaft eine Leistungssteigerung und fuhr trotz einiger knapper Spiele – meist mit dem besseren Ausgang für die Aldinger – einen ungefährdeten 9:3-Sieg ein und schoben sich somit vorerst auf Tabellenplatz Zwei!
Die Punkte erzielten in den Doppeln: Hargitai/Springborn und Rothacker/Tempelmann und in den Einzeln: Walter (2), Hargitai (2), Rothacker (2) und Metelka.

Nächstes Wochenende kommt es nun zum Spitzenspiel gegen den Tabellenführer TSV Bietigheim.

 


 

21.01.2024

 

J13 BL: TV Aldingen - KSV Hoheneck        4:6

Jugendtrainer Marco Bledig schreibt:

Zum Rückrundenauftakt empfingen unsere Jüngsten in der Aufstellung Mika Jermakewitz, Damian Klein, Lenn Hanitzsch und Fabian Seiler die Gäste aus Hoheneck. Da die Gäste nur mit drei Spielern angereisten, begannen Damian und Lenn im Doppel und am zweiten Tisch Mika bereits sein erstes Einzel, anstatt der üblichen zwei Doppel. Mika gelang dabei ein souveräner 3:0-Erfolg aber Damian/Lenn mussten sich mit dem gleichen Ergebnis geschlagen geben. Die darauffolgenden beiden Einzel von Damian und Lenn waren dann sehr umkämpft und entsprechend wurden fünf der acht Sätze nur mit zwei Punkten Differenz entschieden. Leider behielten hier die Hohenecker mit zwei 3:1-Siegen die Oberhand. Die darauffolgenden Spiele waren dann (zumindest den Sätze nach) etwas deutlicher und so steuerte Mika noch zwei weitere Punkte bei sowie Damian einen in seinem zweiten Einzel. Der entscheidende letzte Punkt zum Unentschieden konnte dann weder von Fabian in seinen beiden Einzel noch von Lenn in seinem zweiten Einzel geholt werden und so steht am Ende eine knappe Niederlage.  Besonders hervorheben möchte ich aber nochmal den Kampfgeist der Jungs und speziell Lenns, der im letzten Spiel gegen die gegnerische Nummer 1 in den ersten beiden Sätzen nur 6 Punkte machen konnte und sich dennoch den dritten Satz holen konnte. So wird das dann mit Sicherheit nicht lange dauern bis man beim nächsten engen Spiel auf der Siegerseite steht. 


J19 BK Ost TV Aldingen II - TV Markgröningen III      7:3

Jugendleiter Dominik Markus berichtet:

Einen soliden Rückrundenstart legte die Zweite beim 7:3-Sieg gegen die Markgröninger hin. Garant dafür war das starke hintere Paarkreuz um Arne Tempelmann und Vincent Goschler. Die beiden steuerten vier der sieben Punkte bei. Doch auch Nico Manderla und Fabian Schneider schlugen sich mehr als achtbar. Die gegnerische Nummer eins war zwar ein wenig zu stark, doch beide siegten in der Partie gegen die Nummer zwei. Im Doppel waren zudem Nico/Arne siegreich. Auch wenn an gewissen Stellschrauben noch Potenzial ist, so kann das Team mit dem 7:3 durchaus zufrieden sein und positiv in den Rest der Runde blicken.

U19 KL B-Ost: TV Aldingen IV - TTV Erdmannhausen III       4:6

Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:

Zum Auftakt liefen Deniz, Mats, Hannes und Marvin in eine rappelvolle Halle ein. Neben der parallel spielenden 2. Jugendmannschaft und den Gegnern waren die Plätze mit Eltern, Trainern und Fans belegt. Was kann also schief gehen?

Naja fangen wir mit den Doppeln an, denn die gingen leider gegen den Tabellenführer schief. 

Deniz und Mats taten sich gegen beide Gegner im vorderen Paarkreuz schwer, trotz spielerisch großartiger Leistung fehlte am Ende leider ein wenig um einen Punkt zu holen. Marvin hingegen konnte im hinteren Paarkreuz glänzen und zeigte keine Nerven als er 18:16 im 3. Satz gewann. Bei seinem zweiten Punkt machte er es aber nicht mehr so spannend… Hannes zeigte auch seine stählernen Nerven. Bei einem Rückstand von 7:10 und 1:2 in Sätzen konnte er das Spiel noch drehen und gewann im 5. Satz.

Leider reichte es nicht für ein Unentschieden, obwohl man merkte, wie sehr die Erdmannhäuser zitterten und mit dem Punktverlust rechneten…

H KLA: TV Aldingen II - KSG Gerlingen IV        9:2

Mannschaftsführer Alexander Diel berichtet:

Das Spiel war eigentlich ziemlich eindeutig, 9:2 gewonnen ohne großartige Spannung oder Probleme.
Die Punkte holten M. Kotschner (2), M. Kolhlbrenner (2), E. Goerlich (1), P. Gangl (1) und alle Doppel inkl.  M. Orfilla Nülle/A. Diel.

 


 

17.12.2023

 

19 KL-Pokal: KSV Hoheneck IV - TV Aldingen III         2:4

Jugendleiter Dominik Markus schreibt:
Mit einer soliden Truppe reisten die Aldinger nach Hoheneck. Zu Beginn lief es jedoch alles andere als glatt: Sowohl Nico Manderla, als auch Julius Klaiber unterlagen ein wenig hinter ihren Möglichkeiten. Jedoch hatten Team und Coach großes Vertrauen in Arne Tempelmann und seine Spieldrehfähigkeiten. Und sie sollten nicht enttäuscht werden: Arne siegte im Einzel glatt und glich anschließend im Doppel mit Nico den Spielstand aus. Danach gingen erneut Nico und Julius an die Tische, behielten dieses Mal aber in den beiden Fünf-Satz-Spielen die Nerven und tüteten den Achtelfinalsieg für den TVA ein. Sehr gut, Männer!

 

H BL/BK Pokal: TV Aldingen - TSV Aurich        1:4

Georg Walter schreibt:
Leider verloren wir die ersten beiden Einzel jeweils im  Entscheidungssatz mit nur 2 Punkten Unterschied. Walter holte den Ehrenpunkt für den TVA.
Es spielten Hargitai, Schröder und Walter

 


 

10.12.2023

 

J19 BK: TV Aldingen IV – SKV Eglosheim       7:3

Jugendtrainer Marco Bledig berichtet:
Zum Abschluss der Hinrunde konnte die 4. Jugendmannschaft in der Aufstellung Deniz Erdemir, Mats Kugler, Hannes Schwarzenberger und Marvin Jermakewitz einen souveränen Sieg über den Tabellennachbarn aus Eglosheim einfahren. Lediglich die gegnerische Nummer 1 war an diesem Tag etwas zu stark für die Aldinger Jungs, sodass dieser an allen drei Punkten beteiligt war. Sowohl das Einzel gegen Mats als auch das Doppel gegen Mats und Marvin gingen dabei jeweils mit 2:3 an Eglosheim, während die eigenen Punkte bis auf das Doppel von Hannes und Deniz glatt in drei Sätzen verbucht werden konnten. Somit rangiert man nach Abschluss der Hinrunde auf dem vierten Platz, allerdings mit klarem Aufwärtstrend nachdem die ersten drei Saisonspiele (zum Teil sehr knapp) verloren gegangen waren. Wenn dann nach dem Spiel alle Spieler mit Eltern und Geschwistern munter weiterspielen wollen, kann man sich als Trainer kaum mehr wünschen.

 

H BKA: TTG Steinheim II - TV Aldingen      9:5

Mannschaftskapitän Ulrich Metelka berichtet:

Ganz euphorisch fuhren wir am 04.12.2023 nach unserem 9:0 Sieg gegen den Tabellenführer in der Aufstellung Walter, Schröder, Springborn, Metelka, Tempelmann und Steffan nach Steinheim, wo uns dann unsere Grenzen schnell und deutlich aufgezeigt wurden.

Schon nach den Doppel stand es 0:3 und in den folgenden Einzeln konnte nur unser starkes vorderes Paarkreuz mit Walter und Schröder überzeugen und erkämpften sich gegen ihre Gegner alle 4 möglichen Punkte. Zudem konnte Springborn noch einen 5. Punkt besteuern.

Vielen Dank an Jandy, dass du uns bei diesem Spiel unterstützt hast!

 

H BKA: TV Aldingen – TSV Korntal II     7:9

Mannschaftskapitän Ulrich Metelka berichtet:

Am Samstag 09.12.2023 gingen wir in der nominellen Bestaufstellung Walter, Hargitai, Schröder, Springborn, Metelka und Tempelmann in das letzte Spiel der Vorrunde und hofften durch einen Sieg noch auf den 2. Platz der Tabelle empor klettern zu können.

Schon die Doppel versprachen ein spannendes Spiel – denn überall war es ganz knapp und leider konnte nur Walter/Metelka glücklich einen Punkt erringen. Durch Siege von Walter und Schröder in den Einzeln konnte bis zum 3:4 das Spiel ausgeglichen gestaltet werden. Dann kamen aber vier Niederlagen in Folge, wobei Tempelmann und Walter nur knapp verloren, wohingegen Metelka einen rabenschwarzen Tag erwischte und keine Chance hatte. Aber Aufgeben war keine Option und so kämpfte sich die Mannschaft durch Siege von Hargitai, Schröder, Springborn und Tempelmann in Spiel zurück und vor dem Schlussdoppel stand es dann nur noch 7:8. Walter/Metelka haben im Schlussdoppel dann zwar nochmals versucht das Unentschieden zu retten, mussten aber nach 4 Sätzen anerkennen, dass die Gegner stärker waren.

So stehen wir nach der Vorrunde nun mit Platz 5 in der Mitte der Tabelle mit 9:7 Punkten und werden in der Rückrunde versuchen noch etwas weiter nach vorne zu kommen. 

 


 

03.12.2023

 

J13 BL: RKV-06 Neckarweihingen – TV Aldingen            9:1
Jugendtrainer Marco Bledig schreibt:
In Neckarweihingen mussten sich unsere Jüngsten in der Aufstellung Jakob Kohlbrenner, Mika Jermakewitz, Lenn Hanitzsch und Fabian Seiler zum Abschluss der Hinrunde leider deutlich mit 9:1 geschlagen geben. Abseits des Ergebnisses war es aber dennoch ein gelungener Tischtennis-Vormittag mit weiteren wertvollen Spielerfahrungen. Unterstützt wurde dies durch die Tatsache, dass der Gegner aus Neckarweihingen mit 5 Spielern angetreten war und auch bei den zahlreichen Fans aus Aldingen mit Marvin ein weiterer Jugendspieler mit von der Partie war. So wurden neben den zwei Spieltischen weitere Tische aufgebaut und einige Einzel außer Konkurrenz gespielt. Leider gelang es unseren Jungs an diesem Tisch eher die Spiele für sich zu entscheiden, sodass auf dem Wertungsbogen am Ende eben das deutliche 1:9 aus Aldinger Sicht steht. Den Ehrenpunkt sicherte dabei Lenn in dramatischer Manier, der damit seinen ersten Einzelerfolg in einem Punktspiel sammeln konnte. Im vierten Satz verließen ihn bei einer 10:8-Führung noch die Nerven, aber mit dieser Erfahrung im Rücken gelang es ihm im fünften dann die Führung nach Hause zu bringen und so für großen Jubel bei den Fans zu sorgen. Auch die anderen zeigten gute Leistungen und verdienten sich so auch Lob von den Fans aus Neckarweihingen für gute und ausgeglichene Spiele.  

 

J19 BL: TV Aldingen - TSG Steinheim/M.            8:2
Jugendleiter Dominik Markus berichtet:
Im letzten Hinrundenspiel gegen die Steinheimer musste unbedingt ein Sieg her. In den Doppeln wurde dafür der Grundstein gelegt. Sowohl Leo Warmuth/Rafa Warmuth, als auch Robert Asendorf/Fabi Schneider waren erfolgreich. In den Einzeln waren die Aldinger in Summe dominant. Die beiden Verlustpunkte passierten in den Einzeln von Leo und Fabi, wobei beide vermeidbar gewesen wären, die Steinheimer jedoch Kampfgeist zeigten. Den Abschluss machte Robert solide mit 20:18 im Entscheidungssatz. Nun ist die Ausgangslage für die Rückrunde ganz in Ordnung.

 

J19 BK: TV Aldingen II - KSV Hoheneck III            0:10
Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:
Am Samstag Mittag wurde vermutet, es sei ein wildgewordener Gockel durch Aldingen gerannt und hätte zwei Mal wie am Spieß geschrien… Doch das war in Wirklichkeit Dominik Markus, der im Live Ticker gesehen hat wie Fabian und Arne knapp den 5en Satz verloren hatten. Ein schauriges Beispiel wie es manchmal laufen kann mussten auch neben Fabian, Vincent, Julius und Arne die Zuschauer in Pattonville durchstehen. Alle 4 spielten wirklich gut, doch keiner konnte den Punkt holen. Sehr schade und nicht der Leistung entsprechend.

 

J19 KLA: TV Aldingen III - TSG Steinheim/M. II          6:4
Jugendleiter Dominik Markus berichtet:
Mit drei Ersatzleuten nahm sich der TVA das hohe Ziel vor, den Sieg dennoch einzufahren. Es gelang knapp, aber es gelang. Garant hierfür war das 2:0 aus den Doppeln. In der ersten Einzelrunde siegten Nico Manderla und Mats Kugler, während Deniz Erdemir und Hannes Schwarzenberger das Nachsehen hatten. Nico erhöhte dann auf 5:2, und sowohl Deniz, als auch Mats, gingen mit 2:0 in Führung. In packenden Matches gaben beide diese Führung noch aus der Hand, sodass es nochmal eng wurde, bevor Hannes in vier Sätzen den wichtigen Sieg eintüten konnte. Damit steht die Dritte auf einem sehr guten dritten Rang, punktgleich mit dem aufstiegsberechtigten Zweiten.

 

H BKA: TTV Pleidelsheim - TV Aldingen              0:9
Mannschaftskapitän Ulrich Metelka berichtet:
Nach dem hart erkämpften Unentschieden gegen den Tabellenletzten KSG Gerlingen II kam es beim Tabellenführer zu einem unerwartet klaren und nie gefährdeten 9:0 Sieg für die Mannschaft in der Aufstellung Walter, Hargitai, Schröder, Springborn, Metelka, und Kohlbrenner.
Es waren zwar häufig spannende und knappe Spiele, aber fast immer konnten wir die Spiele spätestens im vierten Satz für uns entscheiden – es lief einfach alles spitze!
Vielen Dank an Markus, dass du uns unterstützt hast! Nun sind wir auf die zwei Spiele in den kommenden 5 Tagen gegen Steinheim und Korntal gespannt. Mit nur einem Sieg könnten wir vom 4. auf mindestens den 2. Platz vorrücken und auf einem Aufstiegsplatz in die Winterpause gehen.

 


 

27.11.2023

 

J19 BL: SV Salamander Kornwestheim - TVA 5:5
Die Katastrophe abgewendet
Jugendleiter Dominik Markus berichtet: Mit einem 5:5 in der eiskalten Kornwestheimer Halle entführten die Aldinger in diesem sehr wichtigen Spiel einen Punkt. Immer wieder verloren die Buben eher gegen sich selbst als gegen die Gegner. Glücklicherweise behielten Anton und Robert am Ende in ihren Fünf-Satz-Matches die Nerven und retteten den einen Punkt, der im Abstiegskampf bitter benötigt wird. Es punkteten: Leo Warmuth, Rafa Warmuth, Robert Asendorf, Anton Drescher sowie Leo/Rafa im Doppel. Nun gilt es, kommenden Freitag gegen die Steinheimer einen Sieg einzufahren.


J19 BK: TV Aldingen II – TTC Bietigheim-Bissingen    0:10
Jugendtrainer Marco Bledig schreibt:
Bereits am Freitagabend empfing die zweite Jugendmannschaft in der Aufstellung Anton Drescher, Fabian Schneider, Vincent Goschler und Julius Klaiber den Tabellenführer aus Bietigheim-Bissingen und musste eine herbe Niederlage einstecken. So gelang es den Jungs nicht einen Punkt auf die Habenseite zu bringen und auch das Satzverhältnis von 6:30 spricht auf den ersten Blick eine deutliche Sprache. Dies wird der Leistung der Aldinger Jungs aber nicht gerecht, da sie gegen einen guten Gegner in vielen Sätzen mithalten konnten, sodass 16 Sätze mit nur zwei Punkten Unterschied entschieden wurden. Leider gingen von diesen 16 Sätzen 14 nach Bietigheim. Mit ein bisschen mehr Glück in den entscheidenden Momenten wären also durchaus mehr Sätze und Spielpunkte möglich gewesen, auch wenn der Sieg der Bietigheimer vollkommen verdient war.


J19 BL: RKV-06 Neckarweihingen – TV Aldingen II             9:1
Stellvertretender Jugendleiter Fabian Hargitai berichtet:
Bisher standen beide Mannschaften gleichauf in der Liga. Von daher wurden viele enge und spannende Spiele erwartet. Leider verlor man beide Doppel und lag schnell mit 0:2 hinten. Da der Großteil der Mannschaft an diesem Wochenende bereits davor schon ein Spiel hatte machte sich schnell bemerkbar. So schlichen sich vereinzelt leichte Fehler ins Spiel der Jungs. Lediglich Vincent konnte im ersten Durchgang sein Einzel gewinnen und für den TVA punkten. Allerdings waren die Spiele nicht so eindeutig wie das Ergebnis zu vermuten lässt. Sowohl Arne als auch Anton verloren beide Einzel im 5ten Satz. Ein Unentschieden wäre für die Leistung durchaus auch angebracht gewesen – das Ergebnis so ist viel zu hoch ausgefallen.

Für Aldingen spielten Anton Drescher, Fabian Schneider, Vincent Goschler (1) und Arne Tempelmann.
 

J19 KLA: TV Aldingen III – TTV Pleidelsheim       6:4
Jugendtrainer Marco Bledig berichtet:
Ein schönes Comeback feierte die dritte Jugendmannschaft in der Aufstellung Vincent Goschler, Julius Klaiber, Josef Drescher und Etienne Bandke gegen Pleidelsheim. Der Start war dabei noch nach Maß und so setzten sich sowohl Julius und Josef, sowie Vincent und Etienne in ihren Doppeln souverän durch. Diesen Vorsprung verspielte man allerdings im vorderen Paarkreuz, da Vincent sich trotz einiger Matchbälle im vierten Satz doch noch in 5 Sätzen geschlagen geben musste und auch Julius der gegnerischen Nummer 1 wenig entgegenzusetzen hatte. Nach Josefs überzeugendem Sieg, mussten sich dann aber sowohl Etienne als auch Vincent 0:3 geschlagen geben und so geriet man zum ersten Mal an diesem Tag in den Rückstand. Julius und Josef wollten dies aber nicht auf sich sitzen lassen und setzten sich in zwei umkämpften 5-Satz-Spielen durch. Besonders Julius gelang hier eine immense Steigerung zum ersten Spiel. So musste Etienne das ganze nur noch vollenden, was ihm beim 3:0 Erfolg auch souverän gelang. Damit bleibt die Dritte mit 9:3-Punkten auf Platz 3 der Tabelle und kann mit einem Sieg nächste Woche gegen den Tabellenletzten aus Steinheim die vorderen Plätze weiter unter Druck setzen.

H BKA: TV Aldingen – KSG Gerlingen II      8:8
Mannschaftskapitän Ulrich Metelka berichtet:
Nach der bitteren Niederlage gegen Kornwestheim, war wieder ein Erfolgserlebnis notwendig. Allerdings war es schwierig 6 gesunde Spieler an die Platte zu bekommen, da gefühlt fast jeder in unserer Abteilung krank war. So starteten wir in das Spiel in der Aufstellung Walter, Schröder, Metelka, Tempelmann, E. Goerlich und V. Rothacker.
Wir kamen gut in das Spiel und gewannen alle drei Doppel, wobei es Walter/Metelka in 5 Sätzen sehr spannend machten. Dies sollte ein Vorgeschmack für das gesamte Spiel sein.
Nach dem guten Start und dem gewonnenen Einzel von Walter stand es schnell 4:0. Allerdings konnte von den folgenden 5 Einzeln nur noch Metelka punkten, so dass wir in die zweiten 6 Einzel nur mit einem 5:4 Vorsprung starteten. Auch hier war der Start wieder perfekt mit Siegen von Walter und Schröder am vorderen Paarkreuz. Vor allem der Sieg von Schröder in 5 Sätzen war eine ganz enge Kiste und sollte noch Gold wert sein, da die folgenden vier Einzel zwar allesamt knapp aber erfolglos für den TV Aldingen waren. So ging es mit einem 7:8 Rückstand in das Schlussdoppel. Diese konnten Walter/Metelka in 5 spannenden Sätzen und mit schönen Ballwechseln knapp für sich entscheiden und somit stand nach knapp 4 Stunden Spielzeit das gerechte 8:8 fest.
Bei diesem packenden Spiel ist vor allem hervorzuheben, dass Georg Walter an 4 Punkten beteiligt war und neben ihm vor allem die Doppelstärke zum Unentschieden beigetragen haben. Wir möchten uns aber auch ganz herzlich bei Vincent für seinen spontanen Einsatz bedanken. Er erfuhr erst 15 Min. vor Spielbeginn, dass wir seine Unterstützung benötigen, nachdem wir festgestellt haben, dass Arne Tempelmann aufgrund seines jugendlichen Alters noch nicht bei uns spielen darf. Arne dir vor allem auch vielen Dank, dass du eingesprungen wärst!!
Wir stehen nun auf Tabellenplatz 4 und nächsten Samstag geht’s dann gegen den Tabellenführer!

 

S40 BL: TSV Asperg -  TV Aldingen 6:2
Mannschaftsführer Georg Walter schreibt:
Gegen die starken Asperger, die in der Punktrunde zwei Klassen höher spielen als wir, konnten zwei Siege erkämpft werden. Im Einzel holten Walter und der stark aufspielende Kohlbrenner jeweils einen Punkt. Leider verlor Schröder in seinem zweiten Einzel alle drei Sätze in der Verlängerung. Somit ist die Vorrunde mit einem Punktekonto von 3 : 3 beendet.

 


 

20.11.2023

 

J13 BL: TV Aldingen – SV Salamander Kornwestheim       0:10

Jugendtrainer M. Bledig berichtet:
Dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Kornwestheim hatte unsere U13 in der Aufstellung Jakob Kohlbrenner, Mika Jermakewitz, Damian Klein und Lenn Hanitzsch wenig entgegenzusetzen. Zwar waren durchaus einige gute Schläge und Ballwechsel dabei, aber den erfahreneren Gegnern gelang es besser, die Ballwechsel abzuschließen und so konnten nur Jakob und Mika jeweils einen Satz entführen. Auch wenn es schwerfällt darf man auf die gezeigten Leistungen stolz sein und so gilt es im Training weiter fleißig zu sein.
  

J19 BL: TV Markgröningen II – TV Aldingen      10:0

Coach A. Tempelmann berichtet:
Optimistisch fuhren Leo und Rafa Warmuth, Robert Asendorf und Fabian Schneider zum Tabellennachbarn Markgröningen. Doch es wurde ein Spiel zum Vergessen, auch wenn die Spiele deutlich knapper waren als es das Ergebnis vermuten lässt. Leo und Rafa taten sich schwer gegen den gegnerischen Noppenspieler. Fabi vergaß seinen Schläger und haderte mit dem Ersatzschläger. Robert war mit seinen Gegnern auf Augenhöhe, verlor aber 3 der 6 Sätze in der Verlängerung. Insgesamt konnten unsere Jungs von den 11 Sätzen, die in die Verlängerung gingen, nur einen gewinnen – das ist Pech. Typisch war das 2. Einzel von Rafa in dem er 5 Matchbälle vergab. Sein Gegner konnte dann in der Verlängerung des 5. Satzes erst einen Kantenball und dann seinen Matchball zum Sieg (14:12) nutzen.


J19 KLA: TUG Hofen - TV Aldingen III      5:5

AL Johann Springborn schreibt:

Früh um 8:45 Uhr machten sich Julius, Nico und Etienne auf nach Hofen. Für einen war es leider zu früh, sodass der TV Aldingen nur zu dritt angetreten ist.

Aber was sind schon drei Punkte Rückstand für die dritte Jugendmannschaft? Nico und Julius dominierten erst das Doppel, dann zeigte Nico noch in beiden Einzeln, was er drauf hat. Julius und Etienne gewannen leider nur eins ihrer zwei Spiele und so ergab sich nur ein Unentschieden. 

 

J19 KLB: KSV Hoheneck V – TV Aldingen IV      2:8

Coach E. Goerlich berichtet:

Nach kleinen Anwesenheitsproblemen konnte dann aber doch noch pünktlich in der Aufstellung Mats Kugler, Hannes Schwarzenberger, Marvin Jermakewitz und Jana Görig in Hoheneck aufgeschlagen werden. Und richtungsweisend ging es gleich zur Sache. Beide Doppel, Kugler/Jermakewitz und Schwarzenberger/Görig, konnten den Punkt souverän für Aldingen einfahren. Ganz stark war dabei die Spieleröffnung von Jana und die Vollendung durch Hannes! Souverän ging die Partie von Spiel zu Spiel weiter. Bis auf Jana, die eigentlich bei den U13 aufgestellt ist und dankenswerterweise bei den U19 aushalf, konnten alle ihre Spiele deutlich gewinnen und sich maximal selbst im Weg stehen. In ihrem ersten Duell hielt Jana gegen einen erfahreneren Spieler gut mit, war letztendlich jedoch dem deutlich älteren Gegner unterlegen. Aber Jana war es auch, die das spannendste und über fünf Sätze dauernde Spiel lieferte. Kurz sah es danach aus, als ob Jana beim Stand von 9:5 den Punkt mit nach Aldingen nehmen könnte, wurde dann jedoch etwas unsicher und verlor am Ende äußerst unglücklich den letzten Satz. Ein Spiel auf Augenhöhe und absoluten Kampfgeist ließ die Zuschauenden jeden Ballwechsel bejubeln und mitfiebern. Vielen Dank dafür!

 

H KLA: TV Aldingen II – SV Salamander Kornwestheim III   4:9

Mannschaftsführer A. Diel berichtet:

Die zweite Mannschaft bestehend aus Igge, Wolfgang, Markus, Peter, Jandy und Alex spielte am Samstag gegen Kornwestheim. Nach den Doppeln und Einzel im oberen Paarkreuz war das Match sehr ausgeglichen. Leider konnte Aldingen im mittleren und hinteren Paarkreuz nicht dagegenhalten, somit lag Kornwestheim nach der ersten Runde deutlich in Führung. Markus und Jandy konnten noch jeweils ein Punkt holen, aber leider war es nicht möglich Kornwestheim vom Sieg abzuhalten.
Es punkteten Markus/Alexander im Doppel und Igge, Jandy, Markus. 

 


 

12.11.2023

 

J19 BL: TSV Heimsheim - TV Aldingen 4:6

Coach Armin Ziegler verkündet:

Im richtungsweisenden Spiel gegen die Heimsheimer zeigten Leo Warmuth, Rafa Warmuth, Robert Asendorf und Fabi Schneider eine geschlossene Mannschaftsleistung, die mit einem Sieg belohnt wurde. Garanten für den Erfolg waren Robert und Fabi, die im Einzel ungeschlagen blieben und auch das Doppel holten. Den letzten Punkt steuerte Leo im starken vorderen Paarkreuz bei.

 

J19 KLA: TV Aldingen III - RKV-06 Neckarweihingen II            7:3

Jugendleiter Dominik Markus berichtet:

Gegen die bisher verlustpunktfreien Neckarweihinger zeigte die Dritte aus welchem Holz sie geschnitzt ist. Bereits in den Doppeln legten Nico Manderla/Josef Drescher sowie Julius Klaiber/Etienne Bandke mit 2 Siegen den Grundstein für den Erfolg. Julius und Etienne drehten dabei sogar ein 0:2! In den Einzeln überzeugte Nico mit 2 Siegen, doch auch Julius, Josi und Etienne steuerten je einen Punkt bei. Sehr stark, Männer!

 

J19 KLB: TV Aldingen IV - SKV Hochberg      5:5

Stellv. Jugendleiter Fabian Hargitai berichtet:
Bereits in den Doppeln wurde klar dass es kein leichtes Spiel wird. Deniz und Hannes hatten schwer zu kämpfen und gewannen ihr Doppel mit 3:1, wobei jeder Satz in der Verlängerung entschieden wurde. Mats und Marvin waren den starken Gegnern leider unterlegen. In den Einzeln mussten Mats und Deniz ihren Gegnern im vorderen Paarkreuz gratulieren während Marvin und Hannes im hinteren Paarkreuz triumphierten. Dieses Szenario wiederholte sich auch im zweiten Durchgang wodurch es zu einem 5:5 Endstand im "Remseck-Derby" kam. Beide Mannschaften sind mit einer Punkteteilung zufrieden. 
 

H KLA: KSG Gerlingen IV - TV Aldingen II      8:8

Mannschaftsführer Alex Diel berichtet:

Die 2. Mannschaft, bestehend aus Marco, Igge, Wolfgang, Elmar, Jandy und Alex, spielte am Samstag ein extrem spannendes Match in Gerlingen. Gerlingen erlangte die Führung nach dem Doppelpartien mit einem Punkt und konnte diese Führung konstant die Partie über halten. Aldingen zog immer wieder nach, konnte aber nie die Führung übernehmen. Die Partie war so ausgeglichen, dass das Schlussdoppel notwendig war um zwischen Niederlage oder Unentschieden zu entscheiden. Dank des starken Doppels Marco/Jandy konnte eine Niederlage seitens Aldingen verhindert werden. Von den sechs Spielen, die bis in den fünften Satz gingen, konnten wir leider nur zwei gewinnen, drei von vier Spielen gingen erst in der Verlängerung an die Gerlinger Spieler - Schade, da war mehr drin!

Es punkteten Igge/Wolfgang, Marco/Jandy und Marco, Igge, Elmar (2), Alex (2)

 


 

05.11.2023

H BKA: SV Kornwestheim II - TV Aldingen   9:3


Pressewart und Spieler Alfred Tempelmann berichtet:
Serie gerissen – erstes Spiel in der Bezirksklasse verloren.
Beim Lokalderby traten sowohl unsere Gastgeber als auch wir nicht in Stammbesetzung an. So hätte es ein spannendes Aufeinandertreffen werden können. Daraus wurde leider nichts. War nun die kalte Halle oder das fehlende Training aufgrund der Ferienwoche schuld? Man weiß es nicht. Auf jeden Fall lief es bei uns nicht rund. Die beiden Doppel Georg Walter/Markus Kohlbrenner und Alf Tempelmann/Marco Kotschner verloren ihre Spiele mit glatt 0:3. Im anschließenden Doppel holten Fabian Hargitai/Leo Warmuth den ersten Punkt. In den folgenden Einzeln konnten dann nur noch Georg und Markus punkten.
Danke an Markus für seinen erfolgreichen Einsatz, von dem er erst am Vortag erfuhr. Ein besonderer Dank geht an Leo, der erst 1 Stunde vor Abfahrt für den verletzten Johann eingesprungen ist. Er zeigte ein starkes Spiel gegen lange Noppen und wurde mit einem Satzgewinn belohnt.

 


 

28.10.2023

 

J19 BK-Pokal: TV Aldingen II - TSV Nussdorf     1:4

Jugendleiter und Pokalspezialist Dominik Markus schreibt:

Gegen die starken Nussdorfer kamen die Aldinger erst beim Stand von 0:2 ins Rollen, als Arne Tempelmann seinen Sieg einfuhr und Fabian Schneider/Vincent Goschler im Doppel stark aufspielten. Leider ging das Doppel im fünften Satz an die Gäste. Anschließend forderte Fabi den Nussdorfer Spitzenspieler und hatte ihn beinahe schon bezwungen, doch es fehlte beim 10:12 im Entscheidungssatz das letzte Bisschen. Dennoch eine gute Vorstellung!

 

J19 VK-Pokal: TTC Bietigheim-Bissingen II - TV Aldingen     4:3

Pokalspezialist und Jugendleiter Dominik Markus schreibt:

Nachdem die Erste vor zwei Wochen im Ligabetrieb keinen einzigen Punkt gegen die Bietigheimer einfahren konnte, gingen Leonard Warmuth, Rafael Warmuth und Robert Asendorf als Außenseiter in die Partie. Jedoch erkämpften sie sich in einem Match auf Augenhöhe drei Punkte und schnupperten am Sieg, bevor die etwas konstanteren Bietigheimer den Sack zumachten. Überragend an diesem Tag war Spitzenspieler Leo, der zwei Einzel gewann und im Doppel gemeinsam mit seinem Bruder Rafa auch für den dritten Punkt mitverantwortlich zeichnete.

 

H BKA: TV Aldingen – TTG Marbach-Rielingshausen      9:3

Mannschaftskapitän Ulrich Metelka berichtet:
Wieder in Bestbesetzung empfingen wir unsere ersatzgeschwächten Gäste und konnten im dritten Spiel den dritten Sieg erringen. Nun stehen wir mit dem TTV Pleidelsheim zusammen an der Tabellenspitze der Bezirksklasse A. Nach den Doppeln stand es bereits 2:1. In den anschließenden Einzeln konnten bis auf Springborn und Metelka alle anderen Aldinger ihre Einzel gewinnen. Es punkteten Walter/Metelka und Schröder/Tempelmann im Doppel und in den Einzeln Walter (2), Hargitai (2), Schröder (2) und Tempelmann.

Nächsten Samstag geht’s dann zum Tabellenfünften nach Kornwestheim.

 

Senioren 40 BL: TV Aldingen – TSG Steinheim      5:5

Mannschaftsführer Georg Walter schreibt:

Nach einem erfolgreichen Start konnten in den beiden Doppeln Walter/Kohlbrenner und Schröder/Goerlich die ersten beiden Punkte erkämpft werden. Schröder zeigte eine starke Leistung und wandelte einen 0:2 Rückstand in einen 3:2 Sieg um. Walter gewann sein zweites Einzel und steuerte somit einen Punkt für den TVA bei. Kohlbrenner musste im zweiten Einzel eine knappe Niederlage im Entscheidungssatz hinnehmen. Beim Stand von 4:5 konnte Elmar Goerlich in einem hart umkämpften Spiel trotz eines 0:2 Rückstands das Spiel drehen und ein Punktgewinn für den TV Aldingen sichern. Es war von Elmar eine starke Leistung, denn er konnte krankheitsbedingt mehrere Wochen nicht trainieren.

 


 

21.10.2023

 

JU13 BL: KSV Hoheneck - TV Aldingen        8:2
Coach Alexander Diel berichtet:
Unsere jüngste Mannschaft trat voller Elan gegen Hoheneck an. Nach den Doppeln, die beide an Hoheneck gingen, war klar, dass es heute Hoheneck eine harte Nuss werden würde. Der Sieg von Jakob im ersten Paarkeuz sorgte dafür, dass Aldingen wieder herankam. Allerdings konnte nur noch Mika eines seiner Spiele gewinnen und somit endete die Partie 8:2 für Hoheneck. Es spielten Jakob Kohlbrenner, Jana Görig, Mika Jermakewitz und Lenn Hanitzsch.

 

J19 BL : TV Aldingen – KSV Hoheneck II        5:5

Jugendtrainer Marco Bledig berichtet:
Bereits am Freitagabend empfing die erste Jugendmannschaft in der Aufstellung Leonard Warmuth, Rafael Warmuth, Robert Asendorf  und Julian Thiel Hoheneck zum Nachholspiel. Aus den Doppel ging man noch mit einem Unentschieden heraus nachdem die Gebrüder Warmuth ihr Doppel souverän mit 3:0 für sich entscheiden konnten, ehe Leo und Rafa dann auch ihre beiden Einzel knapp mit 3:2 und 3:1 gewinnen konnten. Robert knüpfte daran an und ging ebenfalls nach 5 Sätzen als Sieger vom Tisch, während Julian seinem Gegner nach 4 Sätzen gratulieren musste. So ging es mit einer komfortablen Führung von 4:2 in den zweiten Durchgang. Leo macht wieder den Anfang und konnte auch sein drittes Spiel an diesem Tag gewinnen und bewies dabei Nervenstärke beim 13:11 im 5. Satz. Danach gelang es aber weder Rafael noch Robert und Julian ein weiteres Spiel zu gewinnen, sodass am Ende ein Unentschieden steht, was den ersten Punkt in der Saison bedeutet. Trotzdem überwiegt etwas die Enttäuschung gegen ersatzgeschwächte Hohenecker nicht doppelt gepunktet zu haben, gerade weil man eben eine 5:2 Führung noch hergegeben hat.

 

J19 BK: TV Markgröningen III – TV Aldingen II          4:6

Jugendtrainer Marco Bledig berichtet:
Aufmerksame und treue Leser unserer Spielberichte erinnern sich möglicherweise an die Gefühlsachterbahn, die Johann in der vergangenen Woche mit der zweiten Mannschaft erlebt hatte. Dieses Spektakel wollten Anton Drescher, Fabian Schneider, Vincent Goschler und Julius Klaiber auch mir natürlich nicht vorenthalten und sicherten sich nach guten 2 Stunden Spielzeit den Sieg – aber der Reihe nach:
Das Spiel verlief lange Zeit im Gleichschritt und so konnten zunächst Anton und Julius ihr Doppel souverän für sich entscheiden, während Fabi und Vincent nach 5 Sätzen geschlagen waren. Dieser Trend setzte sich bis zum 4:4 fort mit 3:0-Erfolgen von Anton, Vincent und Fabi und 1:3-Niederlagen von Fabi, Julius und Anton. Entsprechend war es nun an Vincent und Julius die letzten beiden Einzel für sich zu entscheiden um den Sieg davonzutragen. Vincent meisterte seine Aufgabe dabei ohne Probleme in 3 Sätzen, sodass alle Aufmerksamkeit auf Julius gerichtet war, der diese wohl bis zum letzten Punkt auskosten wollte. Selbstverständlich mussten hier also 5 Sätze her und auch eine 9:5-Führung in diesem letzten Satz, musste aus dramaturgischen Gründen vom Gegner zum 10:9 aufgeholt werden. Der krönende Abschluss war dann aber ein extrem hoher Rückschlag auf den Aufschlag des Gegners, der sich glücklicherweise auf die Kante des Tisches senkte und so für den Sieg sorgte. Die Tatsache, dass Julius dennoch unbeschadet den Weg nach Hause antreten durfte, verdanken wir zum einen den sympathischen Markröningern aber auch der Tatsache, dass der Sieg bei einem Satzverhältnis von 23:14 pro TVA auch durchaus verdient war.

 

Jungen 19 Kreisliga B: RKV Neckarweihingen III – TV Aldingen IV             4:6
Stellvertretender Jugendleiter Fabian Hargitai berichtet:
Leicht ersatzgeschwächt ging man in das Spiel gegen Neckarweihingen. Schnell einigte man sich auf Punkteteilung, wodurch es bis zum Schluss spannend blieb. Erst im letzten Spiel konnten sich die Gegner den Siegpunkt sichern. Es waren sehr spannende und ausgeglichene Spiele.
Für den TVA punkteten im Doppel Deniz Erdemir/Hannes Schwarzenberger und in den Einzeln Deniz Erdemir(2) und Hannes Schwarzenberger(2). Es spielte noch Mats Kugler und Damian Klein. Vielen Dank an Damian fürs aushelfen.

 

Jungen 19 Kreisliga B: RKV Neckarweihingen III – TV Aldingen IV             6:4
Stellvertretender Jugendleiter Fabian Hargitai berichtet:
Leicht ersatzgeschwächt ging man in das Spiel gegen Neckarweihingen. Schnell einigte man sich auf Punkteteilung, wodurch es bis zum Schluss spannend blieb. Erst im letzten Spiel konnten sich die Gegner den Siegpunkt sichern. Es waren sehr ausgeglichene Spiele.
Für den TVA punkteten im Doppel Deniz Erdemir/Hannes Schwarzenberger und in den Einzeln Deniz Erdemir und Hannes Schwarzenberger (2). Es spielte noch Mats Kugler und Damian Klein. Vielen Dank an Damian fürs aushelfen.

 


 

14.10.2023

 

U13 Bezirksklasse Ost TSV Asperg - TV Aldingen 2  3:7

Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:

Auf die Frage, wie viel Spannung aufgebaut werden soll, antworteten Anton, Fabian, Vincent und Arne mit „Ja“. 

Während es nach den Doppeln 1:1 stand und eigentlich alles relativ gut aussah, holten die Asperger gegen Anton und Fabian direkt zwei Punkte im vorderen Paarkreuz. Soweit so gut, alles noch offen, als dann aber auch Arne ins Straucheln geriet wurde Abteilungsleiter Johann doch langsam sehr nervös und gab nützliche Tipps (spiel dem Gegner doch auch mal in die Vorhand). Im vierten Satz bei 6:10 gegen Arne wurde noch einmal in einer kurzen Auszeit an die ausgeklügelte Strategie erinnert und 20 Graue Haare später gewann Arne noch sein Spiel. Fabian und Anton dachten sich danach, was Arne kann, das können wir auch! Fabian spielte unglaublich gut und clever, doch sobald er 10 Punkte hatte, änderte sich das schlagartig. Während der genommenen Auszeit wurde kurz erwähnt, dass man 11Punkte braucht und Fabian setzte es auch direkt um. Anton hingegen brauchte in seiner Auszeit nur ein paar aufmunternde Worte und holte auch direkt den 5en Punkt. Na gut, direkt heißt bei der zweiten Aldinger Jugendmannschaft zwar im fünften Satz in der Verlängerung, da wollen wir aber nicht kleinlich sein. Vincent war die große Ausnahme, er führte nämlich erst 2:0 bevor er die Nerven des Abteilungsleiters strapazierte, doch auch hier halfen die Weisheiten in der Auszeit im fünften Satz. Vielen Dank Jungs, mein Ruhepuls liegt nun zwar bei 120bpm, aber dafür weiß ich, wie gut ihr spielt, wenn es darauf ankommt! Starke Leistung!

 


 

10.10.2023

 

U13 Bezirksliga Ost TV Aldingen - TSV Schwieberdingen 3  10:0
Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:

Jakob, Jana, Jonas und Damian traten am Samstagmittag gegen drei Schwieberdinger an. Nach ein wenig Panik, ob der Gegner denn überhaupt erscheint, konnte es 10 Minuten später auch endlich losgehen. Die dritte U13 der Schwieberdinger haben erst vor Kurzem mit Tischtennis angefangen und den Unterschied auch direkt zu spüren bekommen. Zwar gab es hier und da schöne Ballwechsel, allerdings dominierten alle Aldinger die Spiele stark. Nach etwas mehr als einer Stunde waren alle Spiele gespielt und mit einem eindeutigen 10:0 für Aldingen entschieden. 

 

J19 KLB TV Aldingen IV – SV Pattonville               0:10
Jugendtrainer Marco Bledig berichtet:

Eine herbe Niederlage musste unsere vierte Jugendmannschaft in der Aufstellung Deniz Erdemir, Mats Kugler, Hannes Schwarzenberger und Jana Görig in ihrem Debüt in der Altersklasse 19 einstecken. So war man leider trotz einiger enger Spiele und Sätze nicht einmal in der Lage ein einzelnes Spiel für sich zu entscheiden und muss sich etwas zu hoch mit 0:10 geschlagen geben. Besonders eng wurde es dabei in den beiden Einzeln bei Hannes, die er jeweils erst im fünften Satz abgeben musste, obwohl er den spannendsten Satz mit 17:15 für sich entscheiden konnte. Ein besonderer Dank geht auch nochmal an Jana, die kurzfristig eingesprungen war und so zweimal an dem Tag im Einsatz war – wenn auch mit zwei völlig gegensätzlichen Ergebnissen, sowie an die zahlreichen Zuschauer beim „Heimspiel“ gegen Pattonville.


H BKA: TV Aldingen – VfL Gemmrigheim   9:1
Spieler Alfred Tempelmann berichtet:

In Bestbesetzung empfingen wir unsere Gäste aus Gemmrigheim. Und so waren wir optimistisch, gut in die Bezirksklasse-Saison zu starten. Nach den Doppeln stand es 2:1 für uns und es deutete sich ein spannendes Spiel an – dem war jedoch nicht so. In den anschließenden Einzeln fegten wir unsere Gegner vom Tisch und gaben in den 7 Spielen nur 3 Sätze ab. So konnten wir am Ende überlegen (Satzverhältnis 29:8!) unseren ersten Saisonsieg feiern. Es punkteten Hargitai/Springborn und Schröder/Tempelmann im Doppel und in den Einzeln Walter (2), Hargitai, Schröder, Springborn, Metelka und Tempelmann.

 

Senioren 40 Bezirksliga TV Markgröningen - TV Aldingen 1:6
Mannschaftsführer Georg Walter schreibt:

Da der Gastgeber einen kurzfristigen Spielerausfall hatte konnte Markgröningen nur mit drei Spielern antreten. Im Doppel konnten Walter/Tempelmann durch eine starke Leistung einen 3:1 Satzsieg gewinnen, während das zweite Doppel kampflos an Schröder/Kotschner ging.

Im vorderen Paarkreuz holte Walter 2 Punkte, im hinteren Paarkreuz gewann Tempelmann kampflos und Kotschner holte durch eine souveräne Leistung ebenfalls einen Punkt.

 


 

25.09.2023

 

J13 BL: TV Markgröningen II – TV Aldingen     7:3

Jugendleiter Dominik Markus berichtet:

In Markgröningen schenkten sich die beiden Teams von Anfang an nichts. Mindestens die Hälfte der Sätze gingen in die Verlängerung und von den 10 Matches endeten 5 erst im Entscheidungssatz. Große Spannung also bei den Partien von Jana Görig, Mika Jermakewitz, Lenn Hanitzsch und Fabian Seiler. Dass beide Punkte bei den Hausherren blieben ist insgesamt verdient, wenngleich ein 4:6 oder 5:5 aus Aldinger Sicht auch dem Spielverlauf entsprechend gewesen wäre. Die Punkte holten eine überragende Jana (2) und ein stark aufspielender Mika im Einzel. Lenn egalisierte in seinem Einzel einen 0:2 Rückstand, musste sich dann aber leider im finalen Satz geschlagen geben. Insgesamt eine gute Vorstellung!

J19 BL: KSG Gerlingen - TV Aldingen     6:4

Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:

Krankheitsbedingt konnte ich dem Spiel nicht beiwohnen, fand aber zum Glück einen mehr als adäquaten Ersatz - Fabian Hargitai übernahm die Fahrt nach Gerlingen und das Coaching unserer ersten Jugendmannschaft. Fabian berichtete mir, dass das Spiel nur so vor Spannung strotzte und Leo, Rafa, Robert und Julian wie immer alles gegeben haben und… knapp am Unentschieden vorbei rutschten. Sehr schade, aber die knappen Sätze zeigen deutlich, dass es auch 6:4 für den TVA hätte ausgehen können!

J19 BK: TV Aldingen II – TV Möglingen     4:6

Jugendtrainer Marco Bledig berichtet:

Eine knappe Niederlage musste die zweite Jugendmannschaft etwas ersatzgeschwächt in der Aufstellung Fabian Schneider, Nico Manderla, Julius Klaiber und Arne Tempelmann gegen die Gäste aus Möglingen hinnehmen. Gleich zu Beginn musste man sich in beiden Doppeln mit 0:3 geschlagen geben und diesem Rückstand ist man über die insgesamte Spielzeit von 2 Stunden und 15 Minuten hinterhergelaufen. So konnte zwar Fabi sein erstes Einzel souverän in drei Sätzen für sich entscheiden, aber Nico musste ebenso glatt in drei Sätzen der starken gegnerischen Nummer 1 gratulieren, obwohl er gegen die bei den Aldingern Spielern wie Trainer unbeliebte Noppe eine taktisch gute Leistung zeigen konnte. Im hinteren Paarkreuz waren die Partien dafür umso enger. Julius musste sich dann aber leider in 4 Sätzen geschlagen gegeben, doch Arne bewies Nervenstärke und konnte so sein 5-Satz-Spiel trotz zweier Satzniederlagen in der Verlängerung (13:15 und 16:18) für sich entscheiden, sodass man nach wie vor mit einem zwei Spiele Rückstand und einem 2:4 in den zweiten Einzeldurchgang ging. Leider konnte Fabi mit der unorthodoxen Spielweise der Noppen nicht viel anfangen und so konnte lediglich Nico nochmal auf 3:5 verkürzen, ehe Julius auch seinem zweiten Gegner gratulieren musste und somit die Niederlage besiegelt war. Dies hielt Arne allerdings nicht davon ab, auch sein zweites Spiel auf die Maximaldistanz auszudehnen und auch dieses für sich zu entscheiden. So gingen die beiden Zähler am Ende (auch verdient) nach Möglingen, aber unsere Jungs haben gut dagegengehalten.  

J19 KLA: TV Aldingen III - SpVgg Besigheim    8:2

Coach Rudi Narden berichtet:

In der Aufstellung Nico Manderla, Julius Klaiber, Josef Drescher und Etienne Bandke holte unsere Mannschaft einen ungefährdeten Sieg gegen Besigheim.

Das Doppel verliefen relativ glatt mit 3:1 durch Nico/Julius und 3:0 durch Josi/Etienne.
Nico siegte anschließend locker in 3 Sätzen während Julius knapp verlor. Im 4. Satz konnte er 3 Matchbälle leider nicht nutzen, anschließend verließ ihn der Mut und der 5. Satz ging deutlich an den Besigheimer. Danach brachten Josi und Etienne ihre Spiele nach Hause so dass es 5:1 vor dem Spitzenspiel stand. Hier Nico führte im Endscheidungssatz bereits mit 9:7 und hatte den Sieg vor Augen. Leider reichte es am Ende nicht und er verlor den Satz noch mit 10:12. Anschließend siegten Julius, Josi und Etienne in den restlichen Spielen und sicherten den verdienten 8:2 Erfolg.

 


 

18.09.2023

 

Spielsystem-Änderung für die Saison 2023/2024

In der neuen Saison werden im Jugendbereich alle Partien durchgespielt auch wenn der Sieger schon feststeht. Somit enden die Begegnungen nicht mehr mit dem 6. Punkt für den Sieger (oder 5:5 unentschieden) und alle Spieler kommen zu zwei Einzel-Einsätzen.

J19 BL: TV Aldingen – TSV Schwieberdingen    1:9

Jugendtrainer Marco Bledig berichtet:
Der Schrecken des TVA Teil II – dieses Mal nur ohne Lacher und ohne Happy End.
Nach dem gelungenen Auftakt ins Wochenende mit der Filmpremiere des Jubiläumsfilms am Freitagabend, erwischte die erste Jugendmannschaft in der Aufstellung Leo Warmuth, Rafael Warmuth, Robert Asendorf und Julian Thiel tags darauf einen Auftakt zum Vergessen in die neue Saison. Von Beginn an fiel es den Jungs schwer in ihr Spiel zu finden und so waren die ersten Sätze und Spiele von vielen einfachen und vermeidbaren Fehlern geprägt. In den beiden Doppeln und den Einzeln im vorderen Paarkreuz konnte lediglich ein einziger Satz gewonnen werden und man startete mit einer großen Hypothek von 0:4 in das Spiel. Bei Robert keimte nochmal Hoffnung auf als er sich mit der gegnerischen Nummer 4 ein ganz enges Duell lieferte. Die beiden Spieler trennten am Ende des 5-Satz-Spiels nur zwei Punkte über das gesamte Spiel, die aber leider nach Schwieberdingen gingen. So stand nach der Niederlage Julians die erste Saisonniederlage bereits fest. 
Aufgrund der genannten Regeländerung kam Leo nochmal zum Einsatz und holte ausgerechnet gegen die starke Nummer 1 der Gegner nach Satzrückstand den Ehrenpunkt. Dabei blieb es aber leider, sodass es nun gilt im Training zu alter Form zu finden und nächste Woche in Gerlingen ein erfreulicheres Ergebnis zu erzielen.

J19 BK Ost: TV Aldingen II  - TTV Erdmannhausen II   8:2

Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:
Fabian, Vincent, Julius und Josef traten heute ihr erstes Punktspiel an und das auch noch gegen Erdmannhausen! Hoch motiviert und mit neuen Herausforderungen (siehe Regeländerung) holten Fabian und Vincent auch direkt den ersten Punkt im Doppel. Julius und Josef haben in ihrem Doppel hart gekämpft, doch leider knapp verloren. Danach waren die Spiele alle sehr spannend und spielerisch beidseitig auf sehr hohen Niveau, doch zu unserem Glück waren Fabian, Vincent und Josef zweimal und Julius einmal erfolgreich. Alle haben wirklich viel geleistet und ich freue mich jetzt noch viel mehr auf die Saison. 

J19 KL A: TTV Ingersheim – TV Aldingen III    6:4

Stellvertretender Jugendleiter Fabian Hargitai berichtet:
Nach knapp zwei Stunden Spielzeit mussten die Jungs vom TVA leider ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Das Spiel war zu keinem Zeitpunkt entschieden. Nach den Doppeln stand es 1:1. Jede Team konnte im ersten Durchgang sowohl im vorderen als auch im hinteren Paarkreuz einmal punkten. Bei einem Stand von 4:4 verloren leider beide Aldinger ihr Abschluss Spiel. Beide Spiele gingen zwar jeweils mit 3:0 an die Gegner, doch die Sätze waren immer zu 9 verloren gegangen. Insgesamt eine gute Vorstellung der Aldinger Jungs bei der in den entscheidenden Momenten etwas das Glück fehlte.
Für den TVA punkteten im Doppel Mats Kugler/Hannes Schwarzenberger und in den Einzeln Nico Manderla (2) und Mats Kugler. Es spielte noch Etienne Bandke, welcher sich sowohl im Doppel als auch im Einzel unglücklich geschlagen geben musste.

 

 

 


 

 

SAISONENDE!!!!!

 

 

25.04.2023

 

J19 BL: TV Aldingen - TSV Münchingen   6:4

KLASSENERHAAAAALLLTTT!!!

Jugendleiter Dominik Markus berichtet:
Der Reihe nach. Hochmotiviert und bereit, über sich hinauszuwachsen traten Leo Warmuth, Julian Thiel, Robert Asendorf und Rafa Warmuth im letzten Saisonspiel gegen die favorisierten Münchinger an. Ein Sieg musste her, denn die Konkurrenten um den sicheren Mittelfeldplatz schliefen nicht. Der Plan war, ein Doppel zu gewinnen, im hinteren Paarkreuz vierfach zu punkten (keine Selbstverständlichkeit) und vorne gegen die starken beiden Gegner irgendwie einen Punkt zu holen. Und: Es lief nach Plan. In den Doppeln unterlagen Julian/Robert denkbar knapp im Fünften, während die Warmuth-Bros souverän siegten. Dann jedoch setzte es zwei unerwartet hohe Niederlagen im vorderen Paarkreuz. Als kurz darauf Robert 0:2 zurück lag, spannten sich die Nerven der drei anwesenden Coaches ein wenig an. Mit der Coolness eines Kühlschranks riss Robert das Ruder noch herum, während Rafa sich am Nebentisch zu einem weiteren 3:2 hinzitterte. 3:3, alles im Lot. Im Duell der Spitzenspieler hoffte man nun, dass Leo seinen rund 180 TTR-Punkte höher eingestuften Gegner etwas würde ärgern können. Tat er nicht - er ärgerte ihn gewaltig: Keinen Fuß bekam der Münchinger auf den Boden, Leo siegte glatt mit 3:0. Am Nebentisch unterlag Julian nach sehenswerten Ballwechseln knapp. Doch Robert und Rafa waren zur Stelle: Zwei glatte Siege besiegelten den Aldinger Triumph! Plan aufgegangen. Eine Wahnsinnsleistung der Jungs, die drei extrem stolze Trainer zurückließ und die Berechtigung, nächstes Jahr erneut in der Bezirksliga aufzuschlagen. Stark, Männer!

 

J19 BK: TV Aldingen II - TTV Erdmannhausen II 6:0 (NA)

 

J19 KLA: TSG Steinheim II - TV Aldingen III    6:0
Stellvertretender Jugendleiter Fabian Hargitai berichtet:
Leider konnte man dieses Wochenende kein gutes Ergebnis erzielen. Im Doppel musste man sich in der Verlängerung des 5ten Satzes geschlagen geben. Trotz spannender Spiele fehlte es im entscheidenden Moment etwas an Glück. So verlor Fabi sein Einzel durch einen Netzball zum 11:9 im 5ten Satz. Frieder, Nico und Julius konnten auf jeden Fall mitspielen, allerdings nicht die Spiele gewinnen.
Für den TVA spielten Fabian Schneider, Nico Manderla, Julius Klaiber und Frieder Kientsch.

 

H BL: TV Aldingen  - TSV Asperg II     4:9

Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:
Ersatzgestärkt traten Georg Walter, Johann Springborn, Uli Metelka, Markus Kohlbrenner, Alex Diel und Jugendspieler Leonard Warmuth gegen die Asperger an. Georg und Uli holten den ersten Punkt, wie immer souverän im Doppel. Johann und Leo verloren zwar gegen Aspergs 1er Doppel, aber das sehr knapp (ist das der Anfang eines neuen Dreamdoppels beim TVA? Ich denke schon!). Auch Alex und Markus konnten im Doppel leider keinen Punkt beisteuern. Im Einzel war der Druck bei Johann natürlich groß, da er im vorderen Paarkreuz ungeschlagen war. War trifft es ganz gut, denn im fünften Satz kamen die Bälle leider nicht mehr so wie erhofft. Gegenüber machte Georg kurzen Prozess und fuhr das 2:3 ein. Uli ging es erst einmal ruhiger an, allerdings vergaß er, dass es nur drei Gewinnsätze gibt und verlor so sein erstes Einzel. Markus kämpfte und spielte ein großartiges Spiel gegen Aspergs Nummer 3, der ihn gnadenlos laufen ließ, aber leider verlor auch Markus im 4. Satz. Alex tat es ihm leider gleich. Viele Verlängerungen und trotz des großen Einsatzes unterlag Alex im 4. Satz. Leo spielte mit seinen 14 Jahren das erste Mal so wirklich gegen lange Noppen. Anfangs noch etwas zögerlich und abgeschreckt kam er aber immer besser rein. Leider reichte es auch hier nicht um einen Punkt zu holen. Na gut, dann muss Georg eben wieder regeln und er regelte! Zwar mit einem Kantenball zum entscheidenden 11:9, aber das weiß ja keiner. Johann hingegen regelte eher nicht. Aspergs Nummer 2 hatte eindeutig die längeren Noppen. Doch Uli hatte nun Feuer gefangen und wollte noch nicht nach Hause. Er gewann in 4 spannenden und super gespielten Sätzen. Einer muss es ja beenden und so opferte sich Markus und gab trotz eines tollen Spiels Asperg den Siegpunkt.

Vielen Dank an Markus und Alex, die zusammen 9Mal in der ersten Mannschaft ausgeholfen haben! Ohne Euch wäre die Runde nicht möglich gewesen, ihr seid super! Und natürlich auch ein riesen Dankeschön an Leo, bei dem man nicht bemerkt hat, dass er gar nicht regulär im Team spielt. Nächste Runde jederzeit gerne wieder, dann aber leider in der Bezirksklasse…

 

H BL/BK Pokal: TTC Bietigheim IX - TV Aldingen  4:3

Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:
Mit hohen Erwartungen starteten Georg Walter, Alfred Tempelmann und Johann Springborn in das Viertelfinale. Georg hatte anfangs Probleme, doch fand dann in sein Spiel und gewann sein erstes Einzel relativ sicher. Johann war gegen die Nummer Eins leider nicht so erfolgreich und verlor in 4 Sätzen. Alf tat sich schwer und kam einfach nicht ins Spiel gegen die 3 aus Bietigheim. Na gut 1:2, aber Doppel regelt, dachten wir… Da lagen wir leider sehr falsch, denn Alf und Georg konnten dem eingespielten Doppel nichts entgegen setzen. Aber das Feuer der Aldinger fängt ja erst bei Rückstand richtig an zu brennen! Georg gewann in 4 Sätzen gegen die Nummer 1 und Johann brauchte auch „nur“ 4 Sätze gegen die Nummer 3. Alf, der das Wort Druck nicht kennt, stellte sich dem Überschnittnoppenabwehrspieler Bietigheims und ja er spielte genau so eklige Bälle wie das Wort Überschnittnoppenabwehrspieler klingt. Alf konnte tun was er will, alles kam irgendwie zurück und am Ende ging der Siegpunkt an das Bietigheimer Team.

 

 

03.04.2023

 

J19 BL Pokal: TV Aldingen – RKV-06 Neckarweihingen      1:4

Jugendtrainer Marco Bledig berichtet:

Gegen die in der Landesliga antretenden Gäste aus Neckarweihingen hatte unsere erste Jugendmannschaft in der Aufstellung Merlin Nülle, Julian Thiel und Jan Luca Ost wenig entgegenzusetzen. So musste man sich am vergangenen Mittwochabend im Viertelfinale des Pokalwettbewerbs deutlich geschlagen geben. Den einzigen Punkt konnten dabei Merlin und Julian mit einem 3:0-Erfolg im Doppel holen.

 

J19 BK Pokal: KSG Gerlingen – TV Aldingen II      4:1

Jugendleiter Dominik Markus schreibt:

In der schönen Gerlinger Halle hatten die Aldinger Jungs direkt von Anfang an die Rolle der Underdogs: Die Gerlinger waren insbesondere auf den vorderen beiden Positionen sehr stark besetzt, was in Dreierteams kaum auszugleichen ist. So konnte nur Vincent Goschler sein Einzel nach einem 0:2-Rückstand noch drehen und den Ehrenpunkt einfahren. Rafael Warmuth und Anton Drescher blieben trotz guter Ansätze in Einzel und Doppel ohne Zählbares.

 

U13 BL:  RKV Neckarweihingen - TV Aldingen     8:2

Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:

Eine volle Halle erwartete uns in Neckarweihingen. Nicht nur fast alle Eltern sondern auch ein 5. Spieler waren um 14:00 Uhr anwesend und damit keiner zu kurz kommt haben wir prompt auf drei Tischen etwas öfter gespielt. So konnten zwar offiziell nur Jana und Ledion Punkten, aber Ledion und Mica holten sich noch zwei nicht im Ergebnis erfasste Siege. Damian musste gegen die zwei stärksten aus dem Neckarweihinger Team ran und trotz souveränem Spiel verlor er leider beide knapp. Insgesamt ist bei den U13-Spielern ein riesen Fortschritt zu sehen und die Stimmung mit den Eltern ist es immer Wert dabei zu sein!

 

J19 BK: TV Aldingen II – TUG Hofen      6:2

Jugendtrainer Marco Bledig berichtet:

Einen souveränen Heimsieg konnte unsere zweite Jugendmannschaft in der Aufstellung Julian Thiel, Robert Asendorf, Rafael Warmuth und Anton Drescher gegen den Tabellenachten aus Hofen einfahren. Lediglich die beiden Einzel von Julian und Robert gegen die gegnerische Nummer 1 gingen dabei verloren. Neben den beiden Doppelerfolgen konnte somit auch  jeder der vier Jungs einen Punkt im Einzel zum Ergebnis beisteuern. Damit steht die zweite Jugendmannschaft einen Spieltag vor Schluss mit einer ausgeglichenen Bilanz von 13:13 Punkten auf dem vierten Platz in der Tabelle auf dem sie die Runde auch beenden wird.

 

J19 KLA: TV Aldingen III – SPVGG Besigheim II      6:3

Allzeitbetreuer Dominik Markus schreibt:

Gegen die ersatzgeschwächten Besigheimer waren die Aldinger Buben favorisiert. In den Eingangsdoppeln lagen Fabian Schneider und Nico Manderla zwar 0:2 zurück, drehten die Partie aber noch durch sicher gespielte, platzierte Bälle. Am Nebentisch gaben Jonne Keller und Frieder Kientsch keinen Satz ab. In den Einzeln siegte Fabi trotz Startschwierigkeiten in vier Sätzen. Jonne hielt anfangs gut mit, musste dann aber dem Trainingsrückstand Tribut zollen. Im hinteren Paarkreuz ließen Nico und Frieder nichts anbrennen, sodass der TVA mit 5:1 führte. Anstatt den Schlusspunkt zu setzen, stand sich das vordere Aldinger Paarkreuz dann stellenweise leider selbst im Weg, sodass die Gäste noch einmal auf 5:3 herankamen. Nico ließ jedoch keinerlei Zweifel an seinem Sieg aufkommen und stellte seine Stärke auf Position 3 erneut unter Beweis. Damit stehen die Aldinger nur einen Punkt hinter dem aufstiegsberechtigten Zweiten aus Steinheim, was im letzten Saisonspiel gegen ebendiese Steinheimer in drei Wochen für Spannung sorgen wird.

 

H KLA: TV Aldingen II - SV Pattonville      1:9

Mannschaftsführer Alexander Diel berichtet:

Für Aldingen sind Heckeler, Eberle, Dörrer, Gern, Diel und R. Warmuth angetreten.
Aldingen empfing den Klassenmeister und freute sich auf spannende Spiele mit alten Bekannten. Bereits nach den Doppeln war klar, dass Pattonville nicht umsonst auf Platz 1 steht. Mit einem 0:3 Rückstand setzte Aldingen die Hoffnung auf die anstehenden Einzel, jedoch konnte nur Alexander Diel in einem spannenden 5 Satz Match das Spiel für sich beanspruchen. Nach dem eindeutigen 9:1 Sieg für Pattonville herrschte dennoch eine ausgelassene Stimmung und beide Mannschaften feierten die Meisterschaft von Pattonville. 
Vielen Dank an alle Nachrücker, die die Reihen der zweiten Mannschaft verstärkt haben. 

 


 

26.03.2023

 

Jungen Bezirksklasse Ost – TV Markgröningen III – TV Aldingen II   3:6

Jugendleiter Dominik Markus berichtet:

Mit einem etwas zu knappen 3:6 entführten Robert Asendorf, Rafael Warmuth, Anton Drescher und Vincent Goschler beide Zähler aus Markgröningen. Mit etwas mehr Biss und Konstanz wäre ein 6:1 drin gewesen, doch Sieg ist Sieg. Es punkteten Robert, Rafa (2), Anton (2) und das Doppel Robert/Vincent. Ärgerlich für Vincent war, dass er sein sicher geglaubtes Einzel noch aus der Hand geben musste. Aber Kopf hoch, spielerisch war es gut!

J19 KL A: TV Aldingen III – RKV-06 Neckarweihingen III    6:3

Jugendtrainer Marco Bledig berichtet:

Den 7. Sieg im 10. Saisonspiel konnte sich unsere dritte Jugendmannschaft am vergangenen Samstag in der Aufstellung Fabian Schneider, Jonne Keller, Nico Manderla und Frieder Kientsch holen. Der Grundstein wurde hierfür früh gelegt, da der TVA beide Doppel nach Startschwierigkeiten (jeweils ein 0:1-Satzrückstand) noch drehen und für sich entscheiden konnte. Anschließend konnte Fabi sein erstes Einzel souverän für sich entscheiden während sich Jonne etwas zu deutlich mit 0:3 geschlagen geben musste. Auch im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, wobei Nico sich souverän mit 3:0 durchsetzte während Frieder seinem Gegner gratulieren musste. So traten Fabi und Jonne ihre zweiten Einzel beim Stand von 4:2 an. Fabi bescherte dem TVA dann den 5. Punkt in einem umkämpften 5-Satz-Spiel während Jonne erneut dem Gegner gratulieren musste, ehe Nico dann den entscheidenden Punkt zum Heimsieg holen konnte. Damit behält sich die Mannschaft die Chance bei zwei ausstehenden Spielen den zweiten Platz zu erreichen, der zum Aufstieg berechtigen würde.

H BL: TV Aldingen I - SpVgg Besigheim    3:9

Mannschaftsführer Alfred Tempelmann berichtet:

Das wir mit Ersatz gegen Besigheim antreten mussten war schon am Vortag klar. Als dann auch noch Johann, unser neuer Starspieler, kurz vor Spielbeginn verletzungsbedingt absagen musste, sanken die Chancen auf ein gutes Ergebnis deutlich. So stemmten wir uns mit 5 Mann den Besigheimern entgegen. Gewohnt sicher brachten Georg/Markus ihr Doppel nach Hause während Alf/Alex gegen das Spitzendoppel zwar gut aussahen aber letztlich mit 1:3 verloren. Das anschließende Einzel konnte Georg zum zwischenzeitlichen 2:2 gewinnen. Im mittleren Paarkreuz waren Waldi und Markus chancenlos und mussten ihren Gegner gratulieren. Dann kam der große Auftritt von Alex, der in 5 spannenden Sätzen siegte und den letzten Punkte für den TVA holte.
Ein herzlicher Dank geht an Markus, Alex und Waldi für die Verstärkung.

H KLA: TV Aldingen II - KSV Hocheneck II    1:9

Mannschaftsführer Alexander Diel berichtet:

Für den TV Aldingen sind Heckeler, Igge, Gern, Diel, R. Goerlich und Bohlmann angetreten. Nach Abgabe aller Doppel war klar, dass es harter Kampf bevorstand. Leider konnte allein Heckeler im Einzel punkten, alle anderen Spiele wurden oft erst im 5. Satz abgegeben. Trotz harten Kämpfen war das Glück oftmals auf Seiten der Gäste aus Hoheneck. Vielen Dank an alle Nachrücker, die die Reihen der 2. Mannschaft verstärkt haben.

 


 

19.03.2023

 

J19 Pokalspiel KL: TV Großvillars - TV Aldingen IV      4:1
Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:
Etienne, Josi, Julius und Arne traten am Freitag die lange Reise nach Großvillars an. Während der einstündigen Hinfahrt erzählten sie sich Witze, lachten heiter und bekamen vom Fahrer Johann eine Bifi ausgegeben. Die Rückfahrt war auch sehr schön, ausgelassene Stimmung, ein wenig Karaoke und etwas YouTube. Achja das Spiel gab es ja auch noch. Das machte zwar zeitlich den kleinsten Teil aus, wurde aber trotzdem durchaus ernst genommen. Josi verlor gegen die stärkeren Großvillianer beide Einzel, trotz großem Einsatz. Etienne und Julius konnten den Ehrenpunkt auch nicht im Doppel erringen und Etienne musste leider auch sein Einzel abgeben. Nur Lichtblick Arne konnte mit einem deutlichen 3:0 den Ehrenpunkt holen. Alle zeigten starke Leistungen und waren froh, als sie wieder im Auto saßen. In diesem Sinne - gute Fahrt!

 

J19 BL: SG Nussdorf/Iptingen – TV Aldingen     6:2
Jugendleiter Domink Markus berichtet:
Gegen den Tabellenzweiten aus Nussdorf waren die Rollen klar verteilt. Dennoch wollten die Aldinger um Leo Warmuth, Julian Thiel, Robert Asendorf und Julius Klaiber so viele Punkte wie möglich mitnehmen. Nach einem 0:2 in den Doppeln gelang Leo ein schön herausgespielter Fünfsatzerfolg, gefolgt von einem klaren 3:0 durch Robert. Julian und Julius mussten trotz guter Leistungen ihren Gegnern gratulieren. Bei diesen Siegen sollte es bleiben: Roberts bereits gewonnenes zweites Spiel kam nicht mehr in die Wertung. Trotzdem keine schlechte Vorstellung, Jungs! 

 

J19 BK: RKV-06 Neckarweihingen - TV Aldingen II      2:6
Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:
Wer bei diesem Spiel nicht dabei war, ist wirklich selber schuld! Mit strahlenden Augen coachte Johann Anton, Rafa, Fabi und Vincent. Von den vier 5-Satz Spielen holten unsere Jungs gleich 3 und spielten auf wirklich hohem Niveau! Rafa schwankte im 5en Satz, nach 3 Kolben in Folge, konnte sich aber wieder fangen und gewann das Ding! In seinem zweiten Spiel zeigte er dann was er kann. Egal was der Neckarweihinger auch versuchte, Rafa war schon da und wartete nur auf der Ball. Anton bewegte sich außergewöhnlich schnell und gut und holte sein zweites Einzel mit sehr hoher Rückschlagquote! Vincent, der etwas zittrig auf den Beinen war, spielte sehr clever und konnte durch das offene Spiel seinen 5en Satz gewinnen. Gut Fabi brauchte zwar 5 Sätze bis er die Aufschläge seines Gegners kriegte, aber dann gab es auch für ihn kein Halten mehr. Es gab so viele schöne und gute Ballwechsel - ein richtig gutes und sehenswertes Spiel! 

 

J19 KLA: TTV Pleidelsheim - TV Aldingen III     4:6
Stellvertretender Jugendleiter Fabian Hargitai berichtet:
Das es gegen die Gegner aus Pleidelsheim nicht einfach wird, war von Beginn an sicher. Bereits im Doppel ging es über die volle Distanz und man konnte sich auf eine Punkteteilung einigen. Im Vorderen Paarkreuz konnten Jonne und Nico trotz anfänglichen Schwierigkeiten punkten. Im hinteren Paarkreuz musste Arne trotz starkem Spiel seinem Gegner gratulieren, während Etienne zu einer zwischenzeitlichen 4:2 Führung ausbaute. Nico konnte auch sein zweites Spiel gewinnen und Arne holte durch seinen Sieg im zweiten Einzel den Schlusspunkt, wodurch man mit 6:4 gewann.
Für den TVA punkteten im Doppel Jonne/Etienne und in den Einzeln Jonne, Nico(2), Etienne und Arne.

 

H BL: TTG Marbach-Rieslingshausen - TV Aldingen   9:4
Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:
Oft werde ich gefragt:“ und was machst Du so am Sonntag?“ Na Tischtennis spielen natürlich! Spielbeginn 9 Uhr in Marbach, da sind die Augen noch nicht ganz offen. Das erklärt auch, wieso wir kein einziges Doppel holen konnten. Da Schröder leider verletzungsbedingt ausfiel durfte Johann auf Platz 2 spielen. Nicht sonderlich erwartungsvoll stellte sich unser Abteilungsleiter der 251 TTR Punkte stärkeren Nummer 1 aus Rielingshausen und… gewann 3:0? Was ist denn da passiert? Uli meinte er sei wie ein Blitz am Tisch hin und her gesprungen, Alex änderte den Spitznamen netterweise auf TVAs Kugelblitz um. Georg, natürlich wie immer gehyped, gewann direkt im Anschluss. Jetzt aber, dachten sich die Rielingshäuser und bauten ihren Vorsprung in der Mitte aus. Alf und Uli spielten was das Zeug hält, schossen, zogen Topspins, mal sicher, mal mit viel Schnitt, mal ohne, aber egal was sie versuchten, der Ball kam einfach immer wieder zurück. Ähnlich erging es Alex und Klaus im hinteren Paarkreuz. Alex, der vor Motivation nur so strotzte, verlor den geheimen Entscheidungssatz leider 19:21. Auch Klaus kämpfte sich sehr gut ran, allerdings waren die Nerven in den Satzverlängerungen bei seinem Gegner stärker. Georg brach dann Aldingens Niederlageserie mit einem unglaublich nervenaufreibenden Spiel. Es war so knapp, aber Georg ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und holte den dritten Punkt. Aber halt, was donnert da? Aldingens Ersatznummer 2 Johann natürlich, dem ein Sieg vorne einfach nicht gereicht hat. Auch die gegnerische Nummer 2 bekam die Noppe zu spüren. Alf und Uli wollten jetzt auch Punkte holen, aber wieder stand die Rielingshäuser Mittelwand da und brachte einfach erbarmungslos alles zurück, was ihnen um die Ohren geschossen wurde. Vielen Dank an Alex und Klaus für die Hilfe, es war uns wie immer ein Fest mit Euch!

 

S40 BL: TSG Steinheim – TV Aldingen   4:6
Mannschaftsführer Georg Walter schreibt:
Beide Mannschaften traten mit Ersatzspielern an. Der Schlüssel zum Erfolg war der Gewinn der Doppel von Walter/Kotschner und Tempelmann/Diel. Beide Doppel konnten mit 3:0 Sätzen gewonnen werden.
Im vorderen Paarkreuz konnten im Einzel Walter und Tempelmann je einen Sieg erzielen und im hinteren Paarkreuz holten Kotschner und Diel ebenfalls einen Punkt.
Vielen Dank an Alexander Diel der kurzfristig ausgeholfen hat und im zweiten Einzel eine starke Leistung zeigte.

 


 

12.03.2023

 

J13 BL: RKV-06 Neckarweihingen - TV Aldingen   8:2
Jugendleiter Dominik Markus berichtet:
Achtbar schlugen sich Mats Kugler, Hannes Schwarzenberger und Damian Klein in Neckarweihingen. An vielen Stellen waren die Gegner einfach ein wenig besser. Unglücklich war, dass Mats viele seiner Sätze knapp in der Verlängerung verlor und so etwas unter Wert geschlagen wurde. Die beiden Punkte erzielten Mats und Hannes im Doppel sowie Hannes im Einzel.

 

J19 KLB Ost: TUG Hofen 2 - TV Aldingen 4   6:0
Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:
Stark ersatzgeschwächt traten unsere Jungs die lange Reise nach Hofen an. Etienne, Mats und Dennis, gaben zwar alles, aber es reichte leider nicht für den Ehrenpunkt. Achja und Arne war auch dabei :)
Spaß beiseite, unsere 4 haben sich stark reingekämpft, Arnes 5 Satz Spiel und das Doppel Etienne/Arne (auch 5er Satz) waren sehr knapp und gespickt von mega guten Ballwechseln. Mats und Deniz waren anfangs auch etwas verunsichert, da sie eine Liga höher spielten, konnten sich aber auch gut einpendeln und mithalten! Nächstes Mal läuft es sicher andersrum! 

 

J19 KLA: TTG Marbach-Rielingshausen - TV Aldingen III      1:6
Coach Alfred Tempelmann berichtet:
In Bestbesetzung reisten wir zum Tabellenletzten nach Marbach. Als wir dort auf nur 3 Gegenspieler trafen war die Hoffnung groß, dass es nur ein kurzer Ausflug werden würde. Das spannende Eingangsdoppel konnten Fabian und Nico erst im 5 Satz gewinnen. Anschließend siegte Fabian sicher in 4 Sätzen während Jonne Probleme mit den Aufschlägen der Marbacher Nr. 1 hatte und sein Spiel im 5. Satz mit 9:11 abgeben musste. Vincent und Fabian gewannen anschliessend sicher und holten den verdienten Sieg.

 

Bezirksliga TV Aldingen - TSV Münchingen  5:9
Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:
Georg und Uli holten souverän den ersten Punkt im Doppel. So motiviert kann es doch richtig losgehen, dachten wir uns, doch dann verloren Schröder und Alf knapp im 5en Satz. Ersatzjugendlicher Rafa und Johann kamen leider nicht einmal so weit. Aber Georgs Siegesdrang blieb ungebremst und er holte unseren zweiten Punkt. Auch johann erkämpfte in 5 Sätzen einen Punkt fürs Team. Alf führte zwar im 5en Satz, doch sein Gegner dreht den Spieß leider noch einmal um. Rafa lieferte ein unglaublich gutes Spiel gegen den 500TTR-Punkte stärkeren Münchinger, aber leider reichte es nicht zum Sieg. In der zweiten Hälfte holten Georg und Schröder unsere letzten beiden Punkte. Alles in Allem, waren es sehr spannende und sehenswerte Spiele. Unser Dank geht an Rafa, der trotz des großen Punkteunterschieds einsprang und super gespielt hat - jederzeit wieder!

 

H KLA: TV Aldingen II - TSV Heimsheim II   6:9
Mannschaftsführer Rudolf Goerlich berichtet:
Für die II. Mannschaft des TVA ging es um den Verbleib in der A-Klasse. Gegner war der ebenfalls abstiegsbedrohte TSV Heimsheim II. Leider konnte auch für diesen wichtigen Spieltag eine optimale Aufstellung nicht organisiert werden.
Zu Anfang konnten wir bei den Doppeln noch von einem gleichwertigen Spielverlauf ausgehen. Doch der intensive Einsatz von Elmar Goerlich war für seine Waden-Muskelfaser zu hoch. Diese riss! Danach konnte das Doppel im fünften Satz nicht mehr gewonnen werden.  Auch die Punkte aus den Einzeln musste Elmar kampflos abgeben.
Gleichwohl gab es einige spannende Spiele. Doch das Ergebnis von 6:9 für den TSV Heimsheim II war für uns enttäuschend.
Hervorragend waren Richard Eberle und Leonhard Warmuth jeweils mit zwei Siegen im Einzel.

Ein kleiner Trost war, dass nach dem Spiel wieder warm geduscht werden konnte.

 

 


 

05.03.2023

 

J13 BL: TVA - TSG Steinheim/M.   4:6

Jugendleiter Dominik Markus berichtet:

Mit einem achtbaren 4:6 mussten Hannes Schwarzenberger, Marvin Jermakewitz, Mika Jermakewitz und Lenn Hanitzsch den Gästen knapp beide Punkte überlassen. Trotzdem zeigten die Jungs sehr gute Leistungen und entschieden gerade die knappen Partien für sich. Die Punkte holten Hannes, Marvin, Mika und das Doppel Hannes/Marvin.

J19 BL: TV Aldingen I - TV Markgröningen   0:6

Betreuer Klaus Dörrer schreibt:

Gegen den Klassenersten aus Markgröningen waren die Karten von Anfang an schlecht gemischt. Unsere Jugendmannschaft gab trotzdem Ihr Bestes und ließ sich nicht entmutigen. Es wurde gekämpft und teilweise sah man schöne und niveauvolle Ballwechsel. Die Niederlage geht zwar in Ordnung, jedoch wäre der eine oder andere Satz auf unserer Seite noch denkbar gewesen.

So konnten am Ende nur zwei Sätze im Doppel von Julian Thiel/Fabian Schneider und im Einzel von Julian auf unserer Seite verbucht werden. Es spielten noch Leonard Warmuth und Julius Klaiber die leider keinen Satz gewinnen konnten. Da in der Bezirksliga 4 Mannschaften absteigen und die Aldinger im hinteren Mittelfeld stehen, ist es angesagt, weiterhin motiviert zu bleiben und für die letzten beiden Spiele im vorderen Drittel nochmal alles zu geben.

J19 BK: TV Aldingen II - TTC Bietigheim-Bissingen II   1:6

Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:

Holy, was für ein Spiel! Mag das Ergebnis doch sehr deutlich auf dem Papier stehen, war das Match gegen den Tabellenführer alles andere als einseitig! Schon im Doppel lief es bei Robert, Rafael, Vincent und Anton nicht ganz rund, aber sie kämpften sich fleißig ran! Leider mussten beide Doppel trotz des enormen Einsatzes ohne Erfolg abgegeben werden. Im Einzel hatte Rafael große Probleme und verstand auch nicht so wirklich, warum sein Gegner gewann, doch Robert fing nach dem 0:2 Rückstand an dem gegenüberliegendem Tisch an zu zaubern. Wie ausgewechselt blockte er die Bälle in die letzten Winkel des Tisches und holte souverän zum 2:2 auf. Dann der fünfte Satz … schimpfte die Bietigheimer Nummer 2 noch über Roberts Glück (einmal Netz und einmal Kante) holte sich Bietigheim mit einem Kolbenhagel den Sieg. Komisch, das war dann für die Gäste sogar so in Ordnung, dass sogar bei Netzbällen geklatscht wurde. Anton fackelte nicht lange und rasierte die gegnerische Nummer 4 mit 3:0. Doch Ersatzmann Vincent startete den Samstag wohl auf dem linken Fuß und stand sich leider selbst zu oft im Weg. Robert verlor leider, unglücklich und auch unverdient sein zweites Einzel. Trotz der 6:1 „Klatsche“ haben alle TVAler ein unglaublich spannendes und gutes Spiel hingelegt!

J19 KLB: TV Aldingen IV - TV Großbottwar II   6:0

Stellvertretender Jugendleiter Fabian Hargitai berichtet:
Gegen die Gegner aus Großbottwar ließ man nichts anbrennen. Nach den Doppeln führte man mit 2:0. In den Einzeln machten es Julius und Etienne etwas spannend, gewannen aber ihre Spiele jeweils im 5. Satz. Josef und Arne gewannen in drei klaren Sätzen. Für den TVA punkteten im Doppel Josef/Arne und Etienne/Julius und jeder der vier noch einmal im Einzel.

H BL: TTC Bietigheim-Bissingen VII - TV Aldingen   9:0

Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:

Ein Traum, wenn der Kaffee nach der Rückkehr aus Bietigheim noch warm ist! Nach 1,5 Stunden war das Spiel gegen die mächtigen Tabellenführer auch schon wieder vorbei. Trotz tagelanger Taktikbesprechung und mit der Geheimwaffe Elmar im hinteren Paarkreuz gelang es Georg, Schröder, Johann, Uli, Alf und Elmar nicht einen Ehrenpunkt zu holen. Georg hätte zwar sein zweites Spiel gewonnen, doch auch das lag eher am Vertrauen der Bietigheimer Nummer 1 in seinen Mannschaftskameraden, der vorher zum 9:0 abschloss. Bietigheim - immer eine Reise wert!

 

H KLC: TV Aldingen III - TV Möglingen III   9:4

Mannschaftsführer Rudolf Goerlich berichtet:

Das Spiel der Dritten gegen Möglingen III konnten wir dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 9:4 gewinnen. Unsere Jugendlichen Leonard, Rafael und Robert waren dabei eine große Stütze. So gewann Rafael beide Einzel und im Doppel mit Robert. Leo siegte im Doppel mit Rudolf und holte sich ebenso wie Robert noch einen Einzelsieg. Damit waren die drei an 6 Punkten direkt beteiligt. Die weiteren Siege steuerten Rudolf, Josef und Uwe in ihren Einzeln bei. Zwei Spiele endeten erst im fünften Satz.

Gespielt haben R. Goerlich, L. Warmuth, U. Schädle, J. Kostron, R. Warmuth und R. Asendorf.

 

 


 

18.02.2023

 

Bezirksliga KSG Gerlingen 2 - TV Aldingen  5:9

Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:

Am Samstag war es endlich so weit, das Spitzenspiel der Beiden Tabellenführer (wenn man sie umdreht zumindest) fand in Gerlingen statt. Beide Mannschaften waren Ersatz-„geschwächt“. Nun ja, wenn man Alex und Markus so nennen kann, denn direkt zum Start sorgten Beide mit ein wenig Hilfe von Georg und Johann für den 2:1 Start nach den Doppeln. Georg, Johann und Markus holten im ersten Durchgang die Punkte. Der knappe Vorsprung sorgte natürlich für Motivation bei Schröder und Alf, die im zweiten Durchgang mit Georg und Markus den Sieg einläuteten. Das Spiel war sehr spannend und mindestens genauso schön, wie das Glänzen in den Augen der Aldinger, als sie Gerlingens neue Halle bestaunen durften. 

 

S40 Bezirksliga TTG Marbach/Rielingshausen - TV Aldingen      5:5

Mannschaftsführer Georg Walter schreibt:

Dank einer starken Mannschaftsleistung konnte ein Punkt gegen Marbach/Rielingshausen erkämpft werden.

Beide Doppel wurden leider im 5. Satz verloren sonst wäre es ein Sieg geworden. In den anschließenden Einzeln holten im vorderen Paarkreuz Walter zwei und Schröder einen Sieg, im hinteren Paarkreuz Tempelmann und Goerlich jeweils einen Punkt durch 5-Satz-Siege.

 

KL A: TV Aldingen II – Bietigheim Bissingen X   2:9

Stellv. Mannschaftsführer Alexander Diel berichtet:

Die Mannschaft war leider chancenlos gegen Bietigheim-Bissingen. Es spielten auf Eberle, Kotschner, Gern, Diel, Klaiber und Asendorf. Die zwei Siegpunkte konnten im Doppel durch Eberle/Diel und im Einzel durch Klaiber errungen werden. Besonders der Sieg im Einzel von Klaiber war sehr erfreulich und zeigt die Jugendstärke des TV Aldingen. Alle anderen Spiele wurden recht deutlich durch Bietigheim-Bissingen entschieden.
Einen besonderen Dank geht an unsere 2 Jugendspieler Paul und Robert, die eine hervorragende Leistung erbracht haben.

KL C: TV Aldingen III - KSV Hoheneck III   5:9

Stellv. Mannschaftsführer R. Narden berichtet:

Da wir gegen den Tabellenführer antraten war es ohne Alex nicht einfach. Trotzdem waren wir mit dem Gesamtverlauf des Matches nicht unzufrieden. Die drei Doppel gingen schnell an unsere Gäste und diesem Rückstand liefen wir im weiteren Spielverlauf immer hinterher.
In den anschließenden Einzeln konnte Rudolf punkten während Leo leider trotz sehr guter Leistung sein Einzel abgab. Im mittleren Paarkreuz siegte Uwe sicher mit 3:1 und Ralf konnte anschließend einen Sieg zum zwischenzeitlichen 3:6 beisteuern.
Die zweite Einzelrunde begann vielversprechend mit zwei Siegen von Leo und Rudolf, die beide im 5. Satz mit 11:9 endeten. Leo lag schon 0:2 hinten bis die Tipps seines Coaches Dominik fruchteten. So kamen wir auf 5:6 heran. Dann verließ uns das Glück. Uwe und H.P. verloren ihre Spiele jeweils im 5. Satz mit 9:11 und Ralf hatte im letzten Einzel keine Chance gegen seinen Gegner. So mussten wir den sympathischen Hoheneckern zum Sieg gratulieren.
Ein herzlicher Dank geht an unseren starken Jugendspieler Leo für seinen erfolgreichen Einsatz.

 


 

12.02.2023

 

U13 BL: TV Aldingen - SV Salamander Kornwestheim II     2:8

Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:

Marvin, Béla und Ledion traten gegen die Kornwestheimer nur zu Dritt an, da unserer vierten Jugendmannschaft ein Spieler fehlte und uns Deniz vor der Halle weggeschnappt wurde. Die motivierten erstplazierten Gäste fackelten auch nicht lange und holten einen Punkt nach dem nächsten. Béla und Marvin gelang es aber jeweils einen Punkt für den TVA zu gewinnen. Trotz der relativ eindeutigen Niederlage hatten alle viel Spaß und sind motiviert, es dem Tabellenführer nächstes Mal zu zeigen.

 

J19 BL: TSV Korntal II – TV Aldingen    4:6

Jugendtrainer Marco Bledig berichtet:

Einen ganz wichtigen Sieg konnte unsere erste Jugendmannschaft in der Aufstellung Merlin Nülle, Leonard Warmuth, Paul Klaiber und Rafael Warmuth am Samstag in Korntal feiern. Das Spiel startet ausgeglichen, da zunächst die Gebrüder Warmuth in ihrem 3:0-Doppelerfolg keine Probleme hatten, während Merlin und Paul ihren Gegner nach fünf Sätzen leider gratulieren mussten. Dieser Gleichschritt setzte sich mit zwei 4-Satz-Spielen im vorderen Paarkreuz fort, wobei Merlin sein Spiel für sich entscheiden konnte. Im hinteren Paarkreuz zeigte sich dann aber die Ausgeglichenheit der Aldinger Mannschaft und so konnten sowohl Paul als auch Rafael ihre Spiele souverän für sich entscheiden, ehe Merlin auf 2:5 stellte. Leo und Paul mussten anschließend zwar wieder ihrem Gegner gratulieren und machten dieses Spiel nochmal deutlich spannender als nötig, aber Rafael ließ sich davon nicht beirren und vollendete zum 4:6.

 

J19 KLA: TV Aldingen III - KSV Hoheneck III       0:6
Stellvertretender Jugendleiter Fabian Hargitai berichtet:
Leider konnte man dem Tabellenführer aus Hoheneck kein Spiel abnehmen. Trotz sehr guter Leistung der Aldinger Jungs fehlte es am Ende etwas an Glück. Ein Spielgewinn wäre durchaus verdient gewesen. Für den TVA spielten Fabian Schneider, Jonne Keller, Nico Manderla und Frieder Kientsch.

 

J19 KLB: SKV Hochberg – TV Aldingen IV     5:5

Jugendleiter Dominik Markus berichtet:

Einen Punkt mussten die favorisierten Aldinger leider bei den sympathischen Hochbergern lassen. Insbesondere im vorderen Paarkreuz konnten die Mannen ihre Leistungen nicht ganz abrufen. Kein Beinbruch, nächstes Mal wieder. Die Punkte holten Spitzenspieler Julius Klaiber, ein sicher aufspielender Arne Tempelmann (2), der spontane Ersatzmann Deniz Erdemir und das Doppel Arne/Deniz. Etienne Bandke blieb leider glücklos, kämpfte aber in seinen Partien bis zum Schluss.


Herren BL: TV Aldingen - TSV Löchgau II      9:6

Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:

Die Erste hat wohl keinen Bock auf Absteigen! Beide Mannschaften traten mit zwei Ersatzspielern an. Beim TVA fehlten Fabian und Uli doch dafür spielten Alex und Markus. Markus zerlegte direkt mit Georg das Löchgauer Einserdoppel. Schröder und Alf, unser Spitzendoppel, holten wie gewohnt auch einen Punkt. 2:1 nach den Doppeln - so startet man doch gerne! Georg und Schröder reichte das aber nicht und zack 4:1! Johann erkämpfte sich im 5. Satz einen Punkt zum 5:1, doch bei Alf brach die Serie. Markus zeigte den Löchgauern dann aber wie man in Aldingen Ersatz spielt und holte den 6. Punkt. Nur noch drei dachten wir uns und nach Georgs zweitem Einsatz, waren es auch nur noch 2 Punkte die zum Sieg fehlten! Doch Schröder und Johann schafften es leider nicht. Alf verlor leider auch unglücklich im 5. Satz sein spannendes Match. Da müssen die Ersatzspieler eben ran! Markus hörte das Rufen und spielt ein unglaubliches zweites Match. Danach lag alles an Alex. Alex kämpfte sich stark durch fünf Sätze und am Ende  ..…   holte er den fehlenden Punkt zum Sieg! Vielen Dank an Markus und Alex für den Einsatz und auch an die sympathischen Gäste aus Löchgau. Es hat uns sehr viel Spaß gemacht!


Herren KL A: TV Möglingen II - TV Aldingen II     9:1
Elmar Goerlich schreibt:

Die Geschichte vom 2. Tabellenplatz von oben gegen den 2. Tabellenplatz von unten ist leider schnell erzählt. In der Aufstellung Richard Eberle, Marco Kotschner, Elmar Goerlich (1), Thomas Gern, Bernhard Steffan und Rafael Warmuth traten wir in Möglingen an. Und auch, wenn alle ein tolles Spiel abgeliefert haben, war nicht wirklich was für die Aldinger zu holen. Als gute Gastgeber schickten uns die Möglinger mit einem Ehrenpunkt wieder nach Hause. Weil wir so schnell fertig waren, konnten wir noch gemeinschaftlich in der Pizzeria diesen Punkt feiern und über die schönen Dinge des Lebens lachen. Vielen Dank an Rafael, der unsere Mannschaft komplettierte.

 

Pokal Achtelfinale BL/BK A+B: TSV Asperg III - TV Aldingen     2:4

Alfred Tempelmann berichtet:

Wir sind als Favorit nach Asperg gefahren aber das Spiel startete schwerer als erwartet. Während Georg sein Einzel souverän in 4 Sätzen gewinnen konnte hatte Schröder leider kein Glück und verlor sein Spiel in der Verlängerung des 5. Satzes. Alf hatte keine Chance gegen seinen Gegner und verlor glatt in 3 Sätzen. Beim Stand von 1:2 hatte das anschließende Doppel schon eine vorentscheidende Bedeutung. Aber Georg und Alf behielten die Nerven und gewannen in vier Sätzen. Der Entscheidungssatz endetet mit 19:17 und die beiden wehrten 6 Satzbälle ab bevor sie ihren 3. Matchball verwandeln konnten. Danach fuhren Georg und Schröder zwei deutliche 3:0 Siege ein wodurch wir nun im Viertelfinale des Pokalwettbewerbs stehen. 

 


 

05.02.2023

 

J19 BL: TV Aldingen - TSV Heimsheim    3:6

Abteilungsleiter und Noppenspieler Johann Springborn schreibt:

Da fahren die Heimsheimer gleich mit zwei Noppenspielern auf. Coach Johann war allerdings der Einzige mit einem Funkeln in den Augen. In den Doppeln merkten Merlin/Julian und Jimmy/Leo schon, dass das eine Kopfaufgabe wird, doch gaben sie sich alle 4 souverän. Merlin und Julian gewannen ihr Doppel im 5. Satz während Jimmy und Leo sich im 5. geschlagen geben mussten. Weiterhin holten Merlin und Leo einen Punkt. Jimmy verlor nach einem grandiosen Comeback doch noch seinen 5. Satz und Julian konnte sein zweites Spiel nicht mehr starten, dass ansonsten ganz bestimmt für den Ausgleich gesorgt hätte. 3:6 mit vielen knappen Sätzen und viel wichtiger, mit wunderschönen Noppen!

 

J19 BK: KSV Hoheneck II - TV Aldingen II    6:0

Jugendleiter Dominik Markus berichtet:

Das gesamte Universum hatte sich gegen Robert Asendorf, Rafael Warmuth, Anton Drescher und Vincent Goschler verschworen. Trotz fast gleichwertiger Leistungen unterlagen die gut aufspielenden Jungs ohne Punktgewinn. Fast ausschließlich Verlängerungssätze und viele Niederlagen im fünften Satz ließen die Jungs spielstandstechnisch nicht herankommen. Sinnbildlich war Roberts Einzel, der sich bei 1:2 und 6:10 exzellent herankämpfte, den Satz mit 13:11 umbog, um dann im Entscheidungssatz nach vielen eigenen und fremden Matchbällen mit 16:18 zu verlieren. Kopf hoch, nächstes Mal wird’s besser.

 

J19 KLB: TV Aldingen IV - RKV-06 Neckarweihingen IV    6:1

Stellvertretender Jugendleiter Fabian Hargitai berichtet:
Auch in der Rückrunde konnte man sich über einen klaren Sieg gegen die Gegner aus Neckarweihingen freuen. Lediglich Julius musste nach einem harten Kampf seinem Gegner gratulieren. Für den TVA punkteten im Doppel Drescher/Tempelmann und Bandke/Klaiber und in den Einzeln Josi Drescher (2), Etienne Bandke und Arne Tempelmann.

 

S40 BL: TV Aldingen – TSV Asperg     0 : 6

Mannschaftsführer Georg Walter schreibt:

Nach einer guten Stunde Spielzeit stand das Ergebnis mit 0:6 zu unseren Ungunsten fest.

Mit nur zwei gewonnenen Sätzen im gesamten Spiel waren wir von unserer Leistung doch sehr enttäuscht.

 


 

28.01.2023

 

J13 BL Nord: SV Salamander Kornwestheim I - TV Aldingen  10:0

Coach Ulrich Metelka berichtet:

Die Jungs der U13 mussten leider eine Niederlage mit 0:10 gegen ein starkes und erfahreneres Team aus Kornwestheim einstecken. Toll war aber zu sehen, wie sich Marvin, Deniz, Mika und Damian von Satz zu Satz und Spiel zu Spiel gesteigert haben!

 

J19 KL B Ost: TV Mundelsheim - TV Aldingen IV     4:6

Coach Alfred Tempelmann berichtet:

Da unsere Gegner nicht vollzählig waren starteten wir mit etwas Verspätung in die spannende und ausgeglichene Begegnung. Nach den Doppeln stand es 1:1 durch den Sieg von Josi/Arne, nach der ersten Einzelrunde 3:3 durch Siege von Arne und Mats im hinteren Paarkreuz. Als Josi dann sein 2. Einzel im 5. Satz gegen die gegnerische Nr. 1 gewann, standen die Zeichen auf Sieg. Arne und Mats siegten auch in ihren zweiten Einzelspielen und sorgten für den ersten Erfolg in der Rückrunde. Es spielte noch Etienne, der trotz starker Leistung leider keinen Sieg beisteuern konnte. Herzlichen Dank an Mats für seinen erfolgreichen Einsatz.

 

J19 BL: TSV Asperg - TV Aldingen    0:6 (kampflos)

 

H BL: TV Aldingen - TV Großbottwar    4:9

Mannschaftsführer Fabian Hargitai berichtet:
Leider verlief der Start der Rückrunde nicht so wie erwünscht. Gegen die Gegner aus Großbottwar konnte man sich leider keine Punkte sichern. Nach den Doppeln lag man mit 1:2 hinten. Leider lief es in den Einzeln nicht ganz so gut, wodurch man mit 9:4 verlor.

Für den TVA punkteten im Doppel Walter/Metelka und in den Einzeln Walter, Hargitai und Schröder. Es spielten noch Springborn und Tempelmann.

 


 

21.01.2023

 

U19 BL: TV Aldingen - TTR 2000 Diefenbach    6:1

Die heutigen Gäste hatten einen langen Anfahrtsweg, deswegen dachten sich Merlin, Leo, Julian und Robert - schnell gewinnen, damit sie pünktlich wieder nach Hause kommen!
Und das taten sie, trotz der starken Diefenbacher. Merlin und Leo brauchten im Doppel zwar 2 Sätze mehr als Julian und Robert, dafür holte Merlin beide Einzel mit nur einem Satzverlust. Leo kämpfte sich gegen den starken Einser aus Diefenbach in den 5. Satz, doch gab dann schließlich den einzigen Punkt ab. Julian hielt es dagegen kurz und schmerzlos mit einem 3:0. Robert dachte sich, dass dem Spiel ein wenig Spannung fehlt und nach 0:2 Rückstand drehte er das Spiel noch. Alles in Allem ein guter und wichtiger Sieg für unsere erste Jugendmannschaft!

 

U19 BK: TV Aldingen II – SV Salamander Kornwestheim    5:5

Im Duell gegen den Tabellenführer aus Kornwestheim gelang es der 2. Jugendmannschaft einen Punkt zu behalten. Besonders schön war, dass jeder der Spieler zu diesem Erfolg beisteuern konnte. In den Doppeln unterlagen Julian Thiel/Robert Asendorf trotz guten Starts im Entscheidungssatz, wogegen Fabian Schneider/Vincent Goschler nach einer 2:0-Führung noch über die volle Distanz gehen mussten, den Sieg aber dann eintüteten. Die Punkteteilungen setzten sich fort. In der ersten Runde punkteten Julian und Fabi, in der zweiten Runde Robert und Vincent. In vielen knappen Partien stand so am Ende ein gerechtes 5:5, auf das die Jungs stolz sein können.

 

J19 KL B: TV Aldingen IV - KSV Hoheneck IV     2:6

Nachdem unsere Jungs in der vergangenen Woche gegen den Tabellenführer ran mussten, war diesmal der Tabellenzweite bei uns zu Gast. Taktisch aufgestellt stand es nach den Eingangsdoppeln noch 1:1. Josi und Arne gewannen ihr Doppel deutlich, Mats und Deniz hatten gegen das Hohenecker Spitzendoppel einen schweren Stand, verkauften sich aber gut und verloren 2 Sätze knapp mit 9:11 - schade. In den anschließenden Einzeln konnte nur noch Mats siegen und so hieß es am Ende 2:6. Die kommenden Begegnungen werden sicher erfolgreicher - der Optimismus ist da. Herzlichen Dank an Mats und Deniz für Ihren Einsatz.

 


 

14.01.2023

 

U19 BL: SpVgg Besigheim - TV Aldigen I     6:2

Abteilungskassierer Elmar Goerlich berichtet:
 

Etwas müde, aber mit guter Laune fuhren wir um 8:00 Uhr in Richtung Besigheim. Kurzfristig freuten wir uns auf eine schnelle Begegnung, da die Heimmannschaft kein vollständiges Team entgegenstellen konnte. Da wir allerdings nichts geschenkt haben wollten, bestanden wir darauf, Besigheims Nummer 2 doch noch zu wecken und zum Punktspiel einzuladen. Kurzum, das war ein Fehler! Motiviert von der nun greifbaren Chance gegen den TVA Punkten zu können, klappte bei den Besigheimern nahezu alles. Letzten Endes blieben unseren Männern nur zwei Punkte. Unser Doppel Jan Luca Ost/ Leo Warmuth und Robert Asendorf gewannen ihre Begegnungen. Liegestütze für Fehlaufschläge mussten trotzdem alle machen. Es spielten Jan Luca Ost, Leo Warmuth, Robert Asendorf und Anton Drescher.

 

U19 Kreisliga B Ost: TuS Freiberg - TV Aldingen IV    6:1

Abteilungsleiter Johann Springborn schreibt:

Das erste Spiel unserer vierten Jugendmannschaft und dann gleich gegen den Tabellenführer. 
Hochmotiviert traten Josef, Julius, Etienne und Arne den Freibergern entgegen. 
Doch es schien, als hätten die Gastgeber den längeren Atem und so verloren unsere Jungs alle ihre 5-Satz-Spiele. 
Etienne wollte es aber natürlich nicht auf sich beruhen lassen und holte den Ehrenpunkt.
Trotz des eindeutigen Ergebnisses war die Stimmung wie immer ausgelassen. 
Diese Motivation hält sicher bis zum nächsten Spiel an!