Spezial

   
  • aktive (35).JPG
  • Bearbeitet-4786.jpg
  • Bearbeitet-4819.jpg
  • IMG_4072.JPG
  • SV Pattonville (37).JPG
  • SV Pattonville (58).JPG
  • SV Pattonville (107).JPG
  • SV Pattonville (127).JPG
  • SV Pattonville (133).JPG
  • SV Pattonville (170).JPG
  • SV Pattonville (219).JPG
  • SV Pattonville (223).JPG
  • SV Pattonville (248).JPG
  • SV Pattonville (354).jpg
  • SV Pattonville (362).jpg
  • SV Pattonville (377).jpg
  • unbenannt-6456.jpg

Chronik: 2013/14 - Aktive 2

Details

Mannschaft   |   Ergebnisse/Tabelle   |   Berichte


Mannschaftsfoto Neutral

Trainerstab: Oliver Braun
Mannschaft: Timo Auerbach, Nico Bledig, Adriano Castello, Florian Dettlinger, Erhan Deveci, Marco Dinuzzi, Daniel Fritsch, Markus Füeß, Sascha Goris, Steffen Haase, Thomas Haase, Fabian Handel, Alexander Hinz, Christoph Hoppe, Robert Kirr, Paul Nehf, Tim Nothacker, Kim Rapp, Daniel Schleher, Nico Schleher, David Schuller, Daniel Schwirblies, Florian Spießberger, Dominik Stephan, Tobias Strank, Erdem Tozlu, Jens Wagner, Nico Weiss, Jörg Würth, Marc Zipperlen.


 Ergebnisse/Tabelle

 Kreisliga B Staffel 2:  Tabelle:
TSV Benningen 2
- TV Aldingen 2
0:2 1:5      1. VfB Neckarrems Fußball 2
114:40 63
TV Aldingen 2
- SKV Hochberg 2
1:1 1:2   2. FV Ingersheim 2
98:28
59
GSV Höpfigheim 1
- TV Aldingen 2
2:0 2:5   3. TSG Steinheim 1
82:41 59
TV Aldingen 2
- GSV Steinheim
3:2 0:3   4. SGV Murr 1
80:25 54
TV Aldingen 2 - SGV Murr 1
0:0
2:7
  5. GSV Pleidelsheim 2 72:61 37
Anadolu Marbach 1
- TV Aldingen 2
1:4 4:2   6. VfB Tamm 1
52:53 34
TV Möglingen 2
- TV Aldingen 2
1:1 1:2   7. TV Möglingen 2
52:75 29
TV Aldingen 2
- SV Poppenweiler 1
0:3 2:2   8. SKV Hochberg 2
40:74 29
TV Aldingen 2
- FV Ingersheim 2
0:3 0:3   9. GSV Steinheim
61:107 27
GSV Pleidelsheim 2
- TV Aldingen 2
2:2 4:2   10. TV Aldingen 2
46:68 26
TV Aldingen 2
- TSG Steinheim 1
2:4 0:6   11. Anadolu Marbach 1
44:70 26
VfB Neckarrems Fußball 2 - TV Aldingen 2 3:2 3:0   12. TSV Benningen 2
47:74 26
TV Aldingen 2 - VfB Tamm 1 4:7 4:1   13. GSV Höpfigheim 1 41:89 24
          14. SV Poppenweiler 1
38:62 22

> www.fussball.de:   2013/14 Aktive Kreisliga B2

 


 
Saison 2013/14

Erste Spielzeit einer Aldinger Zweiten in der kreisliga B mit Klassenerhalt gekrönt!

Als historisch wurde sie angekündigt, diese erste Saison der 2. Herren-Mannschaft des TV Aldingen in der Kreisliga B nach ihrer eindrucksvollen Meisterschaft in der C-Klasse und dem damit verbundenen Aufstieg. Spannend bis zuletzt blieb sie auf alle Fälle!

Zu Beginn galt es zunächst die A-Junioren des Jahrgangs 1995 zu integrieren, nachdem diese "Opfer" des neuen G8-Schulsystems wurden und aufgrund Studiumbeginns keine eigene Junioren-Mannschaft stellen konnten. So wurde die gut verlaufende Vorbereitungsphase dazu genutzt, nach erneuten personellen Veränderungen und einer weiteren Verjüngung des Kaders, erst einmal die Mannschaft sich finden und einspielen zu lassen.

Der Spielplan war hierbei recht entgegenkommend, da man zunächst gegen die Mannschaften auf Augenhöhe antreten musste. Dabei konnte man sogleich mit einem Auswärtssieg in die Saison starten und gleich weitere Punkte in den Folgespielen einsammeln, so dass man sich von Beginn an im gefühlt sicheren Mittelfeld befand. Doch auch bereits in dieser Anfangsphase zeigte sich ein entscheidendes Manko beim Aufsteiger, der trotz vielfacher Spiel- und Chancenüberlegenheit zu viele Punkte beim Projekt frühzeitiger Klassenerhalt liegen ließ!
Doch auch nach dem harten November mit den ansehnlichen Begegnungen gegen alle Topmannschaften, war unsere Zweite noch voll im Soll und konnte dabei auch auf die funktionierende Zusammenarbeit mit den Kollegen aus der Ersten bauen. Lediglich die erneut unnötige Niederlage beim Nachbarn in Hochberg zum Jahresabschluss trübte ein wenig das ansonsten zufriedenstellende Gesamtergebnis der ersten Hinrunde.

Doch scheinbar fühlten sich manche der Spieler ihrer Sache zu sicher, so dass zunächst teilweise die Trainingsbeteiligung ausblieb und fortan folgerichtig auch die notwendigen Punkte. Zwar kehrte man erneut mit einem Dreier in das neue Spieljahr zurück, doch danach folgte erst einmal eine längere Durststrecke. Die ganze Rückrunde führte man dabei auf Platz 7 das Tabellenmittelfeld an. Doch der Punktevorsprung auf die abstiegsbedrohten Ränge schrumpfte zusehends. Vor dem letzten Spieltag musste man erstmalig den so sicher geglaubten Mittelfeldplatz räumen und stürtzte 5 Ränge auf den Relegationsplatz.

Der letzte Spieltag hielt dann eine einmalig spektakuläre Konstellation parat. Gleich 6 (!) Mannschaften waren punktgleich und selbst die beiden tabellenletzten hatten noch die Aussicht auf den Klassenerhalt! Für unsere Zweite stand jedoch fest, dass bei eigenem Sieg, der Klassenverbleib gesichert war. So wurden nochmals alle Kräfte gebündelt und ein deutlicher Sieg zum Saisonabschluss in Tamm gefeiert!

Auch wenn man sich rückblickend am Ende eine frühere Sicherung des Klassenerhalts gewünscht hätte und etwas mehr Disziplin, um sich vor allen Dingen die einfachen Punkte nicht so leichtfertig aus der Hand nehmen zu lassen, bleibt unter dem Strich mit dem Verbleib in der Kreisliga B das Erreichen des gesteckten Saisonziels!
Und wenn man berücksichtigt, dass dieses Ziel mit zahlreichen A-Junioren erreicht wurde und es am Ende lediglich so eng wurde, da die Konkurrenz die Rückrunde teilweise fast nur mit Verstärkungen aus den ersten Mannschaften bestritten hatte, so darf man doch am Ende zufrieden sein, diese erste Spielzeit einer Aldinger 2. Mannschaft positiv abgeschlossen zu haben. So bleiben noch weitere Aufgaben, die es dann eben in der Folgesaison zu meistern gilt!

P.S. Fairste Mannschaft der Staffel!
Als nette Begleiterscheinung darf noch darauf hingewiesen werden, dass unsere junge Mannschaft trotz des schweren Abstiegskampfes die Saison als fairste Mannschaft der Kreisliga B beendete, mit den wenigstens gelben und roten Karten!
Auch wenn der ein oder andere nun behauptet, dass dies der Grund für das lange Zittern sei und man doch im Abstiegskampf konsequenter zur sache gehen müsste. So ist dies nur zum Teil richtig. Denn diese Statistik belegt vielmehr, dass unsere Jungs zu mindest darauf bedacht waren, die vielen in der Vergangenheit unnötig begangenen Fouls oder Disziplinlosigkeiten nicht zu wiederholen und somit sich nicht zusätzlich zu benachteiligen. Dies ist eine Entwicklung, die in der kommenden Saison gerne fortgeführt werden darf! [O.B.]

201314 Aktive 2 Fairness

 


Aktive 2 - 07.06.2014

VfB Tamm 1 - TV Aldingen 2     1:4   (0:3)

Mit Sieg zum Saisonabschluß Klassenverbleib gesichert!

Es spielten:
Oliver Braun, Daniel Urbisch, Sandro Bräuning, Johannes Römmele, Andreas Komenda, Fatih Cetinkaya [1], Daniel Fritsch [1] (Christoph Hoppe), Tobias Strank (Benjamin Komenda), Faruk Aydin, Marvin Nigl [1] und Dominik Brenner [1] (Timo Auerbach)

 


Aktive 2 - 01.06.2014

TV Aldingen 2 - VfB Neckarrems Fußball 2     0:3   Wertung

 


Aktive 2 - 25.05.2014

TSG Steinheim 1 - TV Aldingen 2     6:0   (2:0)

Gute erste Halbzeit konnte Debakel nicht verhindern


Zum Auswärtsspiel beim Aufstiegsaspiranten musste unsere Zweite  erneut mit einem  halben Dutzend neuer Spieler im Vergleich zum vergangenen Spieltag anreisen. Doch der Außenseiter konnte gleich von Beginn an positiv überraschen und mit den ersten Großchancen in den Anfangsminuten munter mitspielen. In der darauffolgenden Viertelstunde übernahmen wieder die Hausherren das Heft des Handelns, ehe unsere Jungs in der Folgezeit bei einer weiteren Drangphase mit fünf Großchancen selbst hätten in Führung gehen können. Doch gerade hier war man im Deckungsverbund einmal nicht aufmerksam genug und musste in der 30. min. den 1:0-Rückstand durch einen Sonntagsschuss hinnehmen. Kurz vor dem Seitenwechsel konnten die TSG dann einen weiteren Konter zum 2:0-Halbzeitstand nutzen.
Nach der Pause hatte der TVA zwar noch den Anschlusstreffer auf dem Fuß, doch quasi im Gegenzug wurde die Partie mit dem 3:0 entschieden. Fortan schwanden bei den tapfer kämpfenden Gästen Kraft und Gegenwehr, so dass man am Ende ein sicherlich zu hohes 6:0-Debakel über sich ergehen lassen musste!

 

Zwar rangiert man weiterhin auf Rang 8, doch mit dieser Niederlage hat man nunmehr das gute Torverhältnis eingebüßt und kurioserweise trennt diese Gruppe von 6 punktgleichen Mannschaften nur noch drei Punkte vom letzten Tabellenplatz 14!
Nach dem kommenden Heimspiel gegen den Tabellenführer, läuft daher alles auf ein Endspiel am letzten Spieltag in Tamm hinaus!

Es spielten:   Di Nuzzi, Zipperlen (Goris), Würth, Römmele, Urbisch, Fritsch, Tozlu (S.Haase), Rau, Schwirblies, Strank, Seiz (Nothacker)
O.B.


Aktive 2 - 18.05.2014

TV Aldingen 2 - GSV Pleidelsheim 2     2:4   (1:2)

Schwerer Rückschlag beim Heimspiel gegen Pleidelsheim!

Die Enttäuschung am vergangenen Sonntag war deutlich spürbar. Endlich konnte man personell wieder aus dem Vollen schöpfen und bei strahlendem Sonnenschein gastierte mit Pleidelsheim eine Mannschaft in Aldingen, für die die Saison bereits gelaufen war. So sollte alles für einen erfolgreichen Sonntag vorbereitet sein - aber letztlich kam es dann doch anders!

Aber zunächst stand der Unparteiische im Mittelpunkt, der aus heilbronn mit seinem Fahrrad mit erheblicher Verspätung angereist war, so dass die Begegnung erst fast eine Dreiviertelstunde später angepfiffen werden konnte! 

Doch davon wollte sich der TVA nicht beirren lassen und legte entsprechend los. Mit gekonntem Passspiel kontrollierte man zu Beginn die Partie gegen einen tief stehenden Gegner. Mit zahlreichen vielversprechenden Chancen setzte man erste Ausrufezeichen und ließ das gute Gefühl aufkommen, dass an diesem Mittag drei Punkte zum Greifen nah waren. Doch nach rund 25 Minuten wurde man schlampig im Spielaufbau und verursachte permanent unnötige Ballverluste, die Pleidelsheim zu brandgefährlichen Kontern einluden. Nachdem dann die Hausherren auch noch das Umschaltspiel in die Defensive vernachlässigten, sah man sich plötzlich voller Verwunderung mit 0:1 im Rückstand. Selbst hatte man zwischenzeitlich drei Mal das Aluminium getroffen und der GSV verteidigte vielbeinig, jedoch agierten die Blauen weiterhin fahrlässig in der Rückwärtsbewegung. So musste zunächst der unsicher wirkende Schiedsrichter beistehen und einen Treffer der Pleidelsheimer aufgrund vermeindlicher Abseitsstellung zurückpfeifen. Doch der TVA war unbelehrbar, so dass in der 40. Minute ein weiterer Konter erneut zum Torerfolg für die schwarz-gelben führte. Erst quasi mit dem Pausenpfiff wurden die engagierten Offensivbemühungen unserer Zweiten mit dem Anschlußtreffer belohnt.

Nach dem Seitenwechsel wollten die Hausherren nun endlich die Wende erzwingen, doch das Bild blieb dabei das selbe. Der TVA drückte bemüht, der GSV jedoch konterte erfolgreich und konnte mit einem schier unbezwingbaren Torspieler im Rücken sogar zwischenzeitlich auf 1:4 davonziehen. Die Schlußoffensive brachte dann für unsere Jungs noch einmal eine Ergebniskorrektur, wobei bei besserer Chancenverwertung durchaus auch in den Schlußminuten das Remis möglich gewesen wäre. Doch am Ende musste der TVA eine unnötig wie bedauernswerte 2:4-Niederlage erleiden und die Gäste durften aufgrund ihrer Effektivität einen verdienten Sieg mit nach Hause bringen!

Der TVA 2 führt nunmehr zwar auf Rang 7 das Tabellenmittelfeld an, doch spektakulär rangieren punktgleich gleich vier weitere Vereine im Anschluss und der Relegationsplatz folgt nur einen weiteren Punkt dahinter. So täuscht der Blick auf die Tabelle nachhaltig, wenn man bedenkt, dass die Blauen mit Abstand das schwerste Restprogramm gegen den Zweiten, Ersten und Fünften vor der Brust haben und man in deren Folge akut droht, erstmalig bedrohlich abzurutschen!

Es spielten:   Di Nuzzi, Hoppe, Würth, Römmele, B.Komenda (Zipperlen), Aydin [1], Hanold (Fritsch), Tozlu, Schwirblies, Strank, Hörr (Auerbach [1])
[O.B.]

Der Gegner berichtete auf www.gsvpleidelsheim-jugendfussball.de:
Der wieder mal arg ersatzgeschwächte GSV II gewann beim TV Aldingen II mit 4:2. Dabei war GSV Torwart Ludger Fröbisch der Matchwinner, da er zahlreiche Chancen der Gastgeber und damit die Fehler seiner Vorderleute mehrfach ausbügelte. Die gelb/schwarzen gingen durch Michael Edelmann in der 25. Minute mit 0:1 in Führung, nachdem er den Torwart ausspielte und den Ball ins leere Netz schob. Sascha Ebert vollendete dann wenig später einen tollen Spielzug über Salvatore Glietti und Fabio Caroprese mit einem klasse Volleyschuss, der zum 0:2 unter der Latte einschlug (32.). Doch wie in jedem Spiel, brachte man den Gegner durch Nachlässigkeiten in der Abwehr wieder ins Spiel. Zuerst konnte Fröbisch noch zweimal retten, aber der dritte Nachschuss war drin und der GSV ging mit einer 2:1 Führung in die Pause (43.). Glietti war es dann, der in der 57. Minute mit einem herrlichen Heber den Torwart aus 16 Meter bezwang und auf 1:3 erhöhte. Der eingewechselte Felix Kunrath gelang in der 70. Minute das 1:4, als er nach einer Flanke nur noch einschieben brauchte. Wenig später konnten die Aldinger auf 2:4 verkürzen, nachdem die GSV Abwehr die Kugel nicht aus der Gefahrenzone schlug, Fröbisch noch abwehren konnte, jedoch beim nachsetzten machtlos war (81.). Der GSV bekam die Partie anschließend über die Bühne und konnte den Dreier sicher einfahren.   

GSV Pleidelsheim II: Fröbisch – Wagenknecht, Nieden (69. Schneider), Zangl, Walisch – Glietti, Kraut, Haug (46. Kunrath), Caroprese - Ebert, Edelmann (75. Enderle).

Tore: 0:1 Edelmann (25.), 0:2 Ebert (32.), 1:2 TVA (43.), 1:3 Glietti (57.), 1:4 Kunrath (70.), 2:4 TVA (81.).


Aktive 2 - 11.05.2014

FV Ingersheim 2 - TV Aldingen 2     3:0 Wertung


Aktive 2 - 04.05.2014

SV Poppenweiler 1 - TV Aldingen 2     2:2   (1:1)

Mit einem blauen Auge Punkt gesichert!

Im Gastspiel beim Tabellennachbarn Poppenweiler 1 kam unsere erneut personell angespannte Zweite zu einem am Ende glücklichen Punktgewinn. Ignorierte man in der ersten Spielminute noch einen Lattentreffer der Gastgeber als Warnschuss, lud man den SVP nur Minuten später bei gleicher Situation zum Führungstreffer ein. Der bis dahin engagierte SV Poppenweiler jedoch machte dann den Fehler und zog sich sogleich zurück, um sich gänzlich auf Konter zu verlegen. So kam der TVA nunmehr immer besser ins Spiel und hatte von Minute zu Minute mehr das Heft des Handelns in der Hand. Diese Überlegenheit führte dann auch folgerichtig zum Ausgleich nach schöner Kombination zwschen Zipperlen und Auerbach. Jedoch verpassten es die Blauen, noch vor dem Seitenwechsel gegen den zwischenzeitlich nur noch hinterher laufenden Gastgeber eine ihrer hochkarätigen Tormöglichkeiten zur verdiente Führung zu erzielen.

Dachte man nun, in der zweiten Halbzeit den Sack endgültig zu zu machen, bot sich zur Enttäuschung des Aldinger Anhangs, wieder das selbe Auftaktszenario. Der TVA startete halbherzig, der SVP entschlossen, erneut mit Aluminiumtreffer und kurz darauf sogar mit der erneuten Führung. Unsere Jungs waren nun völlig von der Rolle und brachten kein ordentliches Kombinationsspiel gegen die nunmehr wieder weit zurückgezogenen Hausherren zu stande. Dabei verzichtete man auf den zuvor erfolgreichen Spielfluss und passte sich indes wie bereits am letzten Spieltag unnötigerweise lieber den Nicklichkeiten des Gegners an. Nachdem dann trotz größerer Spielanteile auch die letzte halbe Stunde keine zwingenden Aktionen mehr für die Gäste bereithielt, schienen sich alle vor Ort bereits mit einem Heimerfolg abgefunden zu haben.
Doch nun erinnerte sich der Fußballgott erstmalig in dieser Saison an den tapferen Aufsteiger. Quasi mit dem Schlusspfiff in der Nachspielzeit köpfte AH-Spielleiter Mario Taraninov (der erst auf der Hinfahrt "eingekauft" werden konnte) zum viel umjubelten Ausgleich und avancierte somit kurz nach seiner Einwechslung zum Man of the Match!

Mit diesem Treffer sicherte sich der TV Aldingen zwar am Ende etwas glücklich, doch insgesamt sicherlich eine gerechte Punkteteilung, die den Verfolger SV Poppenweiler weiter auf Abstand in der Tabelle hält. In dieser rangiert unsere Zweite zwar auf einem beachtlichen 7. Mittelfeldplatz, doch trennt dieser lediglich vier Punkte vom Relegationsplatz. Nachdem es nun in den verbleibenden Wochen gegen fünf Vereine der Top6 geht, bleibt nunmehr abzuwarten, inwieweit das bisherige Punktepolster ausreicht. Es verbleiben daher garantiert noch spannende Spieltage voller schwerer Aufgaben und hohem Arbeitsaufwand!

Es spielten:   Braun, Hoppe, Würth, Handel, B. Komenda (Taraninov), Zipperlen [0/1], Tozlu, Deveci, Schwirblies (Strank), Auerbach [1/0], Nothacker (S.Haase)
O.B.

Der gegner berichtete auf www.svpoppenweiler.de:
Der erste Sieg sollte endlich her in der Rückrunde. Es  klappte fast, doch in der letzten Sekunde musste Poppenweiler den Ausgleich hinnehmen. Poppenweiler legte furios los. Bereist in der 1. Minute hatte Benni Claus die  Führung auf dem Fuß. Mit einem Fernschuss knallte er den Ball auf die Latte.  Kurz darauf, in der 5. Minute, macht er es aber besser. Nach einem wunderbaren  Spielzug ging sein platzierter Schuss unhaltbar ins Netz.  Poppenweiler zeigte ein klasse Spiel. Schöne  schnelle Spielzüge und sofortiges Pressing, sobald der Gegner am Ball war. In  der 11. Minute hatte Cihan Günbele die Möglichkeit zum 2:0. Er umkurvte den  Torwart und versuchte den Ball aufs Tor zu bringen, doch aus dem vollen Lauf  war es schwierig und so ging der Ball über das Tor. Aldingen war bis dahin kaum  am Ball. Man merkte aber, dass nach 15 Minuten der Zug zum Tor etwas nachließ.  Poppenweiler war zwar immer noch überlegen, aber klare Torchancen waren  Fehlanzeige. In der 32. Minute passierte dann aber mal wieder etwas, was viel  zu oft passierte. Der erste Angriff vom Gegner war gleich ein Tor. Nachdem der  Ball von der Außenbahn nach innen gebracht wurde, sprang der Ball ein paar mal  hin und her und fand den Weg in das Tor zum 1:1. Nach diesem Ausgleich fiel  Poppenweiler wieder in alte Muster zurück. Es fehlten der Elan und der Mut. Es  folgten Fehlpässe und man lud den Gegner zum Stürmen ein. In der 43. Minute  kann man sich beim Unvermögen des Aldinger Stürmers bedanken, der frei vor dem  Tor daneben schoss. 
Die zweite Halbzeit begann gut. Poppenweiler zog wieder die Zügel an und nahm  das Heft in die Hand. In der 47. Minute versuchte es Serkan Günbele mit einem  Schuss, der nur knapp am Tor vorbei ging. In der 49. Minute köpfte der  eingewechselte Patrick Hild nach einem Freistoß von Benni Claus, knapp neben  das Tor. In der 54. Minute traf Timo Bühler nur den Pfosten. Das Tor schien  (wie so oft) wie vernagelt. Doch dann kam die 57. Minute. Joscha Heinrich  spitzelte den Ball am Torwart, zum 2:1, vorbei. Die verdiente und überfällige  Führung für Poppenweiler. Auch nach diesem Treffer hörte Poppenweiler nicht auf  zu spielen. Sie versuchten es immer wieder mit gefährlichen Vorstößen. In der  82. Minute Patrick Hild mit einer guten Möglichkeit, doch hier war der Torwart  auf dem Posten und klärte den Schuss. In der 90. Minute traf Serkan Günbele mit  dem Kopf nur das Außennetz, nach einer Flanke von Markus Hoidecker. Als sich  aber alle schon auf den 2:1 Sieg eingestellt hatten, passierte fast mit dem  Schlusspfiff, dass Unglaubliche. Einen Freistoß für Aldingen faustete unser  Torwart Tobias Häußermann zu kurz nach vorne. Ein Aldinger Spieler reagierte  schnell und köpfte den Ball über alle Spieler zum 2:2 in das Tor. Es ist unfassbar. Poppenweiler zeigte mit, die beste Saisonleistung und wurde  nicht belohnt. So grausam kann Fußball sein.


Aktive 2 - 27.04.2014

TV Aldingen 2 - TV Möglingen 2     2:1   (1:0)

Wichtiger Dreier gegen Verfolger im Duell um den Klassenerhalt

Enorm wichtige drei Punkte sicherte sich die Zweite am vergangenen Spieltag gegen den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt, den TV Möglingen 2. Dabei benötigten die Hausherren zunächst etwas Zeit, um ihr kontrolliertes Spiel aufzubauen, gegen die sehr engagierten Gäste, die am wfv-Aktionstag für Fairplay von Anfang an auf Zweikampfhärte setzten. Doch mit fortlaufender Spielzeit konnten sich die Blauen spielerisch durchsetzen und wurden hierfür verdientermaßen mit einer 1:0-Pausenführung belohnt. Als dann nach dem Seitenwechsel sogleich das 2:0 fiel, schien für viele die Entscheidung bereits gefallen. Jedoch verließ der TVA nunmehr sein kontrolliertes Spiel und ließ sich völlig unnötig von den Ruppigkeiten und verbalen Ausfällen der bis dahin zwar einsatzfreudigen, doch recht einfallslosen Gäste anstecken. Als diese dann eher glücklich zum Anschlusstreffer kamen, wartete auf den eigenen Anhang noch eine Viertelstunde des Zitterns, bis der erlösende Schlusspfiff, die wichtigen, aber hoch verdienten drei Punkte endgültig sicherten! Am kommenden Sonntag gilt es nun in Poppenweiler nachzulegen, um danach erst einmal hoffentlich etwas mehr Ruhe im Kampf gegen den Abstieg zu haben!

Es spielten:   Braun, Hoppe, Würth, Römmele, B. Komenda, Zipperlen [1/0], Tozlu [0/1], Deveci (Fritsch), Dettlinger (Auerbach), Strank [1/1], Seiz (Hinz) sowie (Nothacker)
O.B.


Aktive 2 - 13.04.2014

SGV Murr 1 - TV Aldingen 2     7:2   (4:1)

Chancenlos mit dem letzten Aufgebot

Ohne Chance war unsere Zweite bei Ihrem Gastspiel beim Aufstiegsanwärter in Murr. U.a. erneut fünf A-Junioren und zwei AH-Veteranen (von denen Jörg Würth zum besten Aldinger Akteur avancierte!) versuchten eine ähnliche Überraschung zu erkämpfen, wie beim torlosen Remis im Hinspiel. Doch an diesem Sonntag war gegen die blitzschnell agierenden und im Pressing agressiven Hausherren kein Kraut gewachsen. Zudem erstickte der äußerst unsichere Schiedsrichter gleich alle Anfangsbemühungen der Blauen im Keim, indem er den Gastgebern zu Beginn gleich zwei Tore aus deutlicher Abseitsposition schenkte. Unsere Jungs konnten zwar noch zwischenzeitlich ausgleichen und das ein oder andere Mal vielversprechend auf sich aufmerksam machen. Doch sollte an diesem Nachmittag kein Zweifel daran aufkommen, dass die Punkte in Murr bleiben sollten. Auch nach dem Seitenwechsel mühten sich unsere Jungs zwar redlich, doch der Leistungsunterschied spiegelte sich am Ende auch im deutlichen Ergebnis wider. Dieses 2:7 an sich ist zwar kein Beinbruch, aber nun kommt es in den kommenden beiden Partien für unsere Zweite wieder darauf an, zwei entscheidende Siege zu landen. Danach sollte man dann vorerst wieder Ruhe im unteren Tabellendrittel haben!

Es spielten: Braun, Hoppe (0/1), Würth, Handel, Fritsch, Zipperlen, B. Komenda, Deveci (Schuller), Strank (1/0), Schwirblies (Goris) und Nothacker (Auerbach)
O.B.

Der Gegner berichtete auf seiner facebook-Seite:
Wieder zurück in die Erfolgsspur hat der SGV am Wochenende gefunden. Gegen den Aufsteiger TV Aldingen II feierte Murr auf dem Kunstrasen ein 7:2-Schützenfest. Neuzugang Pascal Weiss brachte die Ziegler-Elf dabei auf die Siegerstraße: Erst erzielte er das 1:0 (22.), wenig später traf er nach einem zwischenzeitlichen Eigentor von Manuel Rommel (25.) zum 2:1 (30.). Weiter ging es Schlag auf Schlag: nur 60 Sekunden später erhöhte Marc Ulmer, kurz darauf schraubte Gustav Rapp das Ergebnis auf den 4:1-Halbszeitstand (34). Auch im zweiten Durchgang ging das Spiel nur in eine Richtung, prompt trafen Wolfgang Winkler (49.) sowie Marc Ulmer aus spitzem Winkel (57.) zum 5:1. In der Schlussphase vergab der SGV dann weitere gute Möglichkeiten, erst der eingewechselte Mario Luna Garcia versenkte den Ball wieder im Netz (79.) – seine Quote von einem Tor pro Spiel hat damit weiterhin Bestand. Den zweiten Gegentreffer handelte sich der SGV spät nach einem Stellungsfehler ein.
Dank des klaren Sieges bleibt Murr im Rennen um die Aufstiegsplätze. Über Ostern können die Akteure nun Kraft tanken für die „Wochen der Wahrheit“: Innerhalb von fünf Wochen trifft der SGV auf die vier anderen Teams aus der Top 5 der Liga – mehr Spannung geht nicht! Die nächsten Spiele lauten: FV Ingersheim II (3./A), GSV Pleidelsheim II (5./H), TSG Steinheim (2./H), VfB Neckarrems II (1./H).
SGV: F. Krauß – Rapp, Rommel, Fischer, Werner – Schlimgen (64. Vrankovic), Winkler (68. Lischka) – M. Ulmer, Werk, C. Krauß – Weiss (58. Garcia).


Aktive 2 - 06.04.2014

TV Aldingen 2 - Anadolu Marbach 1     2:4   (0:2)

Niederlage trotz respektabler Aufholjagd!

Mit viel Respekt und dem personell letzten Aufgebot empfing der TVA 2 den Tabellennachbar aus Marbach. Während die Hausherren noch um Ordnung bemüht waren, schlug Anadolu bereits gnadenlos zu und ging frühzeitig mit 0:2 in Führung. Danach stabiliserte sich die umgebaute Heimelf und versuchte mit spielerischen Mitteln besser in die Partie zu kommen. Dies gelang zusehends auch richtig gut, ledglich der Anschlußtreffer sollte vor dem Seitenwechsel noch fehlen. Dieser folgte dann endlich nach dem Pausentee! Ebenfalls mit einem Doppelschlag konnten die Blauen den Spielstand wieder egalisieren. Doch die Aufholjagd kostete offenbar zuviel Kraft, so dass die Schillerstädter sogleich zurückschlagen konnten und erneut mit 2:3 in Führung gingen. Der tapfer kämpfende TVA versuchte noch einmal mit einem Kraftakt die erneute Wende zu erzwingen, doch mehr als der spürbare Wille, war nicht mehr zu Stande zu bringen. So entschied Anadolu Minuten vor dem Abpfiff mit dem 2:4 die Partie vollends!
Zwar mussten unsere Jungs somit erneut eine Niedelage einstecken, doch aufgrund der Personalnot und dem gezeigten Engagement, darf man mit erhobenen Kopf zur nächsten schweren Aufgabe nach Murr reisen!
Es spielten: Braun, Hoppe, Fritsch, Handel, Zipperlen, Rapp [1] (DiNuzzi), Hinz (Würth), Deveci, Strank, Schwirblies und Nothacker (Auerbach [1])
O.B.


Aktive 2 - 30.03.2014

GSV Steinheim - TV Aldingen 2     3:0   (1:0)

Niederlage beim Verfolger in Steinheim!

Nach dem viel umjubelten Auftakterfolg zum Rückrundenbeginn vergangenen Sonntag, wurde unsere Zweite bereits am zweiten Spieltag wieder unsanft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Beim Verfolger im Kampf um den Klassenerhalt setzte es unter dem Strich eine verdiente Niederlage. In der Anfangsviertelstunde musste man gleich mehrere brenzlige Situationen überstehen und war noch gut damit bedient, nur 1:0 zurück zu liegen. Danach korrigierte man die Einstellung und begann Fußball zu spielen. Die Folge waren selbst gute Einschussmöglichkeiten. Nachdem jedoch ein klarer Foulelfmeter nicht zugesprochen wurde, musste man mit 1:0 die Seiten wechseln.
Doch auch mit Beginn der 2. Spielhälfte vermisste man bei den Blauen an diesem Tage die notwendige Konzentration auf die Aufgabe, so dass man unnötigerweise durch Undiszipliniertheiten auffiel. Dies führte u.a. zu einer gelb-roten Karte, auf die durchaus auch noch eine weitere hätte folgen können. In Unterzahl wurde das Unterfangen naturgemäß noch schwerer und unsere Jungs warfen letztlich alles nach vorne. Die geschickt agierenden Gastgeber nutzten die sich Ihnen bietenden Freiräume und erhöhten in den Schlussminuten auf 3:0.
Am kommenden Sonntag empfängt man mit Anadolu Marbach eine ähnliche Herausforderung in Aldingen, die nur zu bewältigen ist mit derselben Entschlossenheit und Courage wie im Hinspiel.
Es spielten: T. Haase, Hoppe, Fritsch, Strank, Zipperlen, Schwirblies, B. Komenda (Rapp), Seiz (Deveci), Hanold, Hinz (Nothacker);
O.B.


Aktive 2 - 23.03.2014

TV Aldingen 2 - GSV Höpfigheim 1     5:2   (1:1)

Erfolgreicher Auftakt in die Rückserie 2014!

Man erspielte sich recht schnell ein optisches Übergewicht und konnte die Mehrzahl der Torchancen auf der Habenseite verbuchen. Die engagierten Gäste hingegen überzeugten eindrucksvoll durch ihr gefährliches Konterspiel, dass ihnen in der 23. min. durch einen Foulelfmeter auch die Führung bescherte. Die Blauen ließen sich jedoch nicht verunsichern und glichen bereits nur 4 Minuten später aus. Trotz weiterer guter Chancen für die Hausherren wurden mit diesem Remis die Seiten gewechselt. Unsere Jungs kamen dabei mit einem Blitzstart aus den Kabinen und konnten sogleich mit 2:1 in Führung gehen. Doch auch diese Führung währte nur kurz, ehe der Gast mit einem sehenswerten Distanzschuss ebenfalls nur Minuten später ebenfalls ausgleichen konnte. Weitere zwei Minuten später konnten die Blauen jedoch erneut die knappe Führung wieder herstellen. Es entwickelte sich fortan ein abwechslungsreiches Spiel, bei dem jedoch weiterhin der TVA aufgrund seiner besseren Spielanlage die klareren Chancen hatte. Die Entscheidung folgte dann in der 74./76. min., als die Gastgeber mit einem Doppelschlag die Begegnung endgültig für sich entscheiden konnten. Am Ende vergab der GSV noch einen Strafstoß, so dass der TVA sich über einen hoch verdienten, wenngleich doch schwerer wie erwartet, erspielten 5:2-Sieg freuen konnte.
Es spielten: T. Haase, B. Komenda, A. Komenda [0/1], Urbisch [0/1], Widmann [0/1], S. Haase (Rapp), Deveci [1/1], Hanold [1/0], Schwirblies [2/0] (Zipperlen), Aydin [0/1], Seiz [1/0] (Nothacker);
O.B.

Der Gegner berichtete auf www.gsv-hoepfigheim.de:
Am vergangenen Sonntag startete die Mission „Nichtabstieg“. Der GSV reiste zum ersten Punktspiel im Kalenderjahr 2014 nach Aldingen. Die Truppe des Trainergespanns Wägerle/Cengija hatte eine intensive Vorbereitung hinter sich und war topfit, motiviert und heiß auf das erste Spiel. Man wollte dort gleich die ersten drei wichtigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einfahren. Von Beginn an gab es kein großes Abtasten, sondern beide Mannschaften spielten mutig nach vorne. Die erste große Torchance hatte der GSV nach einem Konter, aber T. Kammerer scheiterte am Schlussmann. Danach zeichnete sich im Mittelfeld eine spielerische Überlegenheit des Gastgebers ab. Die GSV-Zentrale wehrte sich, störte früh, machte viele Kilometer und dadurch dem Gegner das Leben schwer. Jetzt gab es auf beiden Seiten immer wieder kleinere Torchancen, aber nichts Zwingendes. Nach einer halben Stunde zeigte der Schiri dann auf den Punkt, als B. Baeck nach einem langen Ball im 16er unfair gestoppt wurde. Den fälligen Strafstoß verwandelte S. Nafzger sicher zur Führung. Es dauerte allerdings keine 5 Minuten, da erzielte Aldingen nach einem Kopfball das 1:1. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause. Man wollte zu Beginn der zweiten Halbzeit erst mal Ruhe ins Spiel bringen, doch es dauerte wiederum keine 5 Minuten da erzielte der Gastgeber das 2:1. Danach tat sich der GSV schwer wieder ins Spiel zu finden. Umso überraschender dann der Ausgleich durch B. Baeck der einen Fernschuss im Ziel unterbrachte. Nun dachte man der GSV bekommt noch einmal Rückenwind durch diesen Treffer, leider war das nicht der Fall und man kassierte postwendend durch einen Elfmeter das 3:2. Danach verlor der GSV die Ordnung und so fielen noch die Treffer zum 4:2 und 5:2 Endstand. Man hätte noch Ergebniskosmetik betreiben können, doch man verschoss seinen zweiten Elfmeter und so stand man am Ende wieder einmal mit leeren Händen da. Der GSV steht nun mehr den je mit dem Rücken zur Wand, denn man hat jetzt schon 8 Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Am kommenden Sonntag empfängt man den Aufstiegsfavoriten aus Ingersheim. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.


Aktive 2 - Vorbereitungsspiele

02.03.2014   TV Aldingen 2 - SV Hegnach 2             3:3   (1:2)
09.03.2014   TV Aldingen 2 - TSV Münchingen 3     5:6   (3:2)


Aktive 2 - 08.12.2013

SKV Hochberg 2 - TV Aldingen 2     2:1   (0:1)

Unnötige Niederlage zum Jahresabschluss!

Einen völlig unnötigen Dämpfer musste die Aldinger Zweite bei ihrem Gastspiel zum Jahresende bei den Nachbarn vom SKV Hochberg hinnehmen. Das zweite Kräftemessen in dieser Spielzeit vollzog sich zudem nahezu analog zum Hinspiel - abgesehen davon, dass der TVA dieses Mal alle Punkte aus den Händen gab!

Zunächst bestimmten unsere Jungs von Anpfiff an das Geschehen und versuchten mit einer spielerischen Note zu überzeugen. Folgerichtig wurden die Blauen mit der Führung in Minute 11 belohnt. Nach weiteren Chancen verebbte die Partie jedoch allmählich, als die Gäste unverständlichermaßen von ihrer spielerischen Linie abgingen. So bot sich den Zuschauern ab der 25. Spielminute auf dem schweren Rasengeläuf nur noch ein inspirationsloses Gebolze.

Nach dem Seitenwechsel waren es dann wie im Herbst die Hausherren, die deutlich entschlossener aus den Kabinen kamen und mit Ansage die Partie innerhalb von lediglich rund 10 Minuten zu Ihren Gunsten drehten und mit 2:1 in Führung gehen konnten! Aldingen war konsterniert und konnten sich von diesem Schock nicht mehr wirklich erholen. Vergeblich suchten die Blauen fortan ursprüngliche Spielkultur wiederzugewinnen. Doch umständliches Agieren im Verbund mit einem entschlossen verteidigenden SKV, ließen wenig Zuversicht aufblühen.

Doch als man die gefährlichste Konterphase der Hausherren überstanden hatte, blies man in der Schlußviertelstunde nochmals zur finalen Offensive. Doch das Glück sollte sich an diesem 2. Adventssonntag unseren Jungs mit aller Entschiedenheit verwehren, so dass mangelnde Zielgenauigkeit, mehrfach das Torgehäuse oder letztlich das vielbeinige Betonwerk der Gastgeber selbst auf der Torlinie, dem heiß ersehnten Punktgewinn im Wege standen.

So muss man erneut schmerzlich feststellen, dass größeres spielerisches Potential allein nicht zu Punkten führt, sofern man nicht bereit ist, dieses sinnvoll anzuwenden und mit Engagement zum einem Erfolgsgaranten zu erhöhen.
Somit wäre sicherlich mindestens ein Punkt zwingend möglich gewesen. Doch der Sieg der Nachbarn geht aufgrund deren größeren Entschlossenheit voll und ganz in Ordnung!

Anstatt selbst nun als Siebtplatzierter das Tabellenmittelfeld anzuführen, rangiert man über den Winter hinweg nur noch zwei Punkte entfernt vom Relegationsplatz!

Nach der ersten Halbsaison der liegengelassenenn Punkte, muss die Winterpause nachhaltig genutzt werden, um dieses Defizit für die ausstehende Rückrunde ein für alle Mal auszumerzen, da man sich sonst mit wirklichen Problemen auseinaderzusetzen hat, für die man sich aktuell noch für zu gut hält!

Es spielten: Dinuzzi, Widmann, Bledig, Strank, Zipperlen, Ege [1/0] (Dettlinger), Hoppe, Castello, Seiz (S.Haase), Kirr [0/1] (Maurer) und Auerbach
O.B.

Der Gegner berichtete auf www.skv-hochberg.de:
Derbysieger !!!
Am 2. Adventswochenende empfingen die Erben Peter Stichlers’ die Sportskameraden aus der Nachbarschaft zum Heimspiel. Trotz der allgegenwärtigen, vorweihnachtlichen Stimmung der Harmonie und Besinnlichkeit war man gewillt dem TVA keine Präsente zu offerieren und die 3 Punkte im Hölzle zu behalten. Dennoch kam man in der ersten Hälfte nicht wirklich in die Strümpfe und geriet nach 11 Minuten zunächst in Rückstand. Das Offensivspiel stockte merklich und es gelang nicht so recht dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Nach dem Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte wollte man schnel...lstmöglich die eigenen PS auf die Straße bringen und das Ergebnis auf Remis stellen. Der Aggregatszustand des Spiels änderte sich zügig nach einer messerscharfen Hereingabe des famosen D. Schatz, welche ein TVA-Verteidiger ins eigene Netz lenkte. Dieses Erfolgserlebnis gab der Truppe zusehends Sicherheit und so gelang folgerichtig in Minute 62 der Führungstreffer. Die personifizierte Torgefahr von der Außenbahn, namens N. Bäurle, hatte zusätzlich zum Pausentee offensichtlich einen großen Schluck Zielwasser zu sich genommen und stillte seinen Durst nach einem neuerlichen Torerfolg. Der Poet am Ball, D. Schatz, scheiterte noch unglücklich am Aluminium und so blieb das Nervenkostüm aller Beteiligten bis zum Schluss angespannt, zumal auch der TVA noch zu einer guten Chance durch einen Schuss ans Gebälk kam. Der gut leitende Referee beendete schließlich durch einen beherzten Pfiff die Partie, welche unsere Mannen retrospektiv betrachtet nicht unverdient als Sieger verließen.
Es bleibt zu hoffen, dass unsere Helden ob diesen Erfolgs nicht saturieren, sondern auch im neuen Jahr weiter nach Erfolgen streben. Dennoch lässt sich zum Abschluss der Hinrunde ein überwiegend positives Fazit ziehen. Mit 17 Punkten klettert man im Fahrstuhl nach oben und wird auf Platz 9 geführt. Mit einer fokussierten Vorbereitung sollte man auch in der Rückrunde in der Lage sein eine Kampfansage an die Konkurrenz zu schicken, denn wie wusste schon seinerzeit Johann Wolfgang von Goethe zu berichten: „Wer Großes will, muss sich zusammenraffen“.
Die 2. Mannschaft möchte sich recht herzlich bei allen frenetischen Anhängern für die Unterstützung in der laufenden Runde bedanken und wünscht einem jeden ein fröhliches und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins Neue Jahr!!!

 

Aktive 2 - 01.12.2013

TV Aldingen 2 - TSV Benningen 2     5:1   (2:1)

Überzeugender Sieg zum Rückrundenauftakt

Zum Rückrundenauftakt empfing unsere Zweite am 1. Advent die Reserve vom TSV Benningen. Personell hatte man aufgrund einiger Ausfälle wieder einmal 6 A-Junioren auf dem Spielberichtsbogen und war zu einigen Improvisationen gezwungen. Doch von diesen Unwegsamkeiten merkte man in den ersten 20 Minuten nichts, so dass die Hausherren an dem guten Eindruck vom letzten Spiel gegen Murr anknüpften. Nach etlichen schön heruasgespielten Torchancen führte der TVA zwischenzeitlich verdient mit 2:0. Doch zur allgemeinen Ernüchterung konnten die Gäste gleich im Gegenzug den Anschlusstreffer markieren. Dieser brachte den Spielfluss der Blauen etwas durcheinander, so dass bis zum Seitenwechsel kein Ausbau der Führung mehr erfolgte.

Doch kaum aus der Pause gekommen, legten unsere Jungs gleich nochmals einen Gang zu und konnten binnen 15 Minuten mit den Toren zum 5:1 die Vorentscheidung erzwingen. Die Gäste waren hierdurch gebrochen und boten keine wirkliche Gegenwehr mehr, so dass die Hausherren fortan leichtes, wenngleich teilweise schmerzhaftes, Spiel hatten. In dem Bewusstsein des sicheren Sieges ging man in der Schlussphase allerdings noch recht großzügig mit den sich bietenden Chancen um und begnügte sich letztlich mit einem hoch verdienten 5:1-Heimerfolg.

Mit diesem Dreier befindet man sich voll und ganz im Plan und reist am kommenden Sonntag zum Jahresabschluss zum Nachbarn SKV Hochberg 2. Auch hier möchte man mit einem Erfolg in die Winterpause gehen.

Es spielten:
Marco Dinuzzi, Yannik Widmann, Nico Bledig (46. Florian Dettlinger [0/1]), Tobias Strank, Marc Zipperlen [0/1], Christoph Hoppe, Mario Ege (75. Sascha Goris), Adriano Castello [0/1], Maximilian Seiz [0/1], Robert Kirr [2/0], Timo Auerbach [2/0] (58. Daniel Schwirblies [1/1])
O.B.


Aktive 2 - 28.11.2013

TV Aldingen 2 - SGV Murr 1     0:0   (0:0)

Starkes Remis gegen Tabellenzweiten zum Vorrundenabschluss!

Zum Abschluss der Vorrunde empfing man im Nachholspiel am Donnerstag Abend den Tabellenzweiten vom SGV Murr. Mit einem fast schon letzten Aufgebot, mit Vertretern der A-Jugend und dieses Mal sogar der AH, stellte man sich der großen Aufgabe. So nahmen die favorisierten Gäste auch von Beginn an das Heft des Handelns in die Hand und versuchten sogleich ihr brandgefährlichen Offensivspieler in Szene zu setzen. Doch im Vergleich zum letzten Heimspiel präsentierten sich unsere Jungs an diesem Abend höchst konzentriert und engagiert in der Defensivarbeit. Als Kollektiv gelang es gekonnt, den Gegner weitestgehend vom eigenen Tor fern zu halten. Umgekehrt kam man immer besser ins Spiel und setzte selbst Akzente nach vorne. Dabei konnte der TVA in einer ausgeglichenen, jedoch chancenarmen ersten Halbzeit, sogar die besseren Einschussmöglichkeiten auf seinem Habenkonto verbuchen.

Nach dem Seitenwechsel kam der Aufstiegsaspirant nochmals verstärkt auf und drängte mit Macht auf den Aldinger Deckungsverbund. Doch man überstand auch diese Phase unbeschadet, wobei einmal sogar in höchster Not auf der Linie gerettet werden musste. Doch nach rund 20 min. in der zweiten Spielhälfte konnte man sich vom Gästedruck wieder lösen und ergänzte die bisherigen Konter durch mehrere gut herausgespielte Offensivaktionen. Zwei Mal musste dann sogar das Aluminium für die schwächer werdenden Gäste retten. Kurz vor Schluss verhalf Murr erneut zwei Mal das Glück bzw. vielmehr das blau gekleidete Unvermögen, den einen Punkt über die Zeit zu retten.

Zusammengefasst verdiente sich der ersatzgeschwächte, jedoch vorbildlich engagierte TVA ein leistungsgerechtes Unentschieden, dass jedoch aufgrund der Mehrzahl und auch deutlich besseren Tormöglichkeiten gut und gerne in einen Sieg hätte verwandelt werden können. Doch mit diesem Punktgewinn darf unsere Truppe wieder stolz und gestärkt sein, um nun in den beiden ausstehenden Begegnungen in diesem Jahr gegen die direkte Konkurrenz noch einmal mit zwei Erfolgen durchzustarten!

Es spielten:
Marco Dinuzzi, Maximilian Seiz, Nico Bledig, Tobias Strank, Christoph Hoppe, Adriano Castello, Tobias Rau, Volle (Christian Beringer), Mario Ege, Robert Kirr und Timo Auerbach (sowie Jörg Würth und Jens Wagner)
O.B.


Aktive 2 - 23.11.2013

TV Aldingen 2 - VfB Tamm 1     4:7   (2:3)

Aldinger Fehler abgestraft mit bitterer Niederlage!

Nach dem starken Auftritt beim Nachbarn in Neckarrems ging die Aldinger Zweite voller Selbstbewusstsein in das Heimspiel am vergangenen Samstag. Zusätzlich bestärkt durch eine personell gut besetzte Anfangsformation, war man optimistisch, gegen die Erste vom VfB Tamm Punkte in Aldingen behalten zu können.

Doch war sich der TVA wohl zu selbstsicher, denn zu Beginn waren es die Gäste, die engagiert und auch konsequent in den Zweikämpfen auftraten und auch die ersten Chancen für sich verbuchen konnten. Nur allmählich fanden die Hausherren in die Begegnung. Doch mit fortschreitender Spieldauer gewann man ein deutliches Übergewicht, so dass man den VfB sogar teilweise in den eigenen Strafraum einschnüren konnte. Doch gerade zu diesem Zeitpunkt, als man dachte, man hätte nun Spiel und Gegner im Griff, lud man die Gäste zur Führung ein. Und ehe man es sich versah, lag man plötzlich aus heiterem Himmel 0:2 zurück. Doch unsere Jungs ließen sich von diesem Rückschlag nicht beirren und bespielten konsequent das Gehäuse der Tammer. Lohn war der verdiente Ausgleich bis Ende der 1. Halbzeit. Doch der Schlusspunkt war wieder einmal den kampfstarken Gästen vorbehalten. Mit einem Fallrückzieher von der Strafraumgrenze ging Tamm 1 mit einem viel umjubelten 2:3 in die Pause!

Nach dem Seitenwechsel kamen die Hellblauen wild entschlossen aus den Kabinen, diesen Rückstand wieder einmal zu drehen. Doch erneut schockten die zielgerichteten Gäste mit dem Treffer zum 2:4 gleich zu Beginn der 2. Spielhälfte. Und dieses Bild führte sich bis zum Ende fort. Der TVA mit mehr Ballbesitz, technisch versierter, jedoch inkonsequent vor dem Tor, selbst die besten Einschussmöglichkeiten vernachlässigend. Der VfB Tamm hingegen leidenschaftlich und diszipliniert in der Defensivarbeit sowie gierig im Umschaltspiel nach vorne. Und gerade dabei erwies sich der Gast als gnadenlos im Ausnutzen der teilweise haarsträubenden Defensivfehler der Hausherren. Der VfB war hierbei so unerbittlich, so dass fast jeder Schuss ein Treffer war und er zwischenzeitlich sogar auf 2:7 davonzog. Gegen Ende hatte dann auch der Fußballgott ein Einsehen mit den unermüdlich anrennenden Aldingern und gewährte ihnen eine Ergebniskorrektur auf 4:7.

Auch wenn man vordergründig dem TVA bescheinigen kann, die optisch bessere Mannschaft gewesen zu sein und Tamm an Effektivität an diesem Mittag nicht mehr zu überbieten gewesen war, so muss man jedoch auf der anderen Seite auch anerkennend festhalten, dass der VfB diesen Erfolg einfach mehr wollte! Und gerade diese paar Prozentpunkte fehlte den Gastgebern letztlich zum Punktgewinn. Hier täuschte man sich zu sehr mit Selbstsicherheit, so dass erneut in dieser Saison mögliche Punkte liegen gelassen wurden. Aber so bitter wie dieses Mal war es selten!
Am Donnerstag erwartet man nun zwar den SGV Murr zum Nachholspiel in Aldingen, jedoch aktuell wieder keine Punkte. Diese sind dann getreu der langfristigen Planung zwingend in den beiden Abschlussbegegnungen in diesem Jahr gegen die direkte Konkurrenz aus Benningen und in Hochberg zu holen!

Es spielten:
T.Haase, Widmann, Bledig (A.Komenda [0/1]), Strank, Handel, Di Cianni [3/0], Rau [1/0], Hanold, Ege [0/1], D.Schleher (Auerbach), Seiz [0/1]
O.B.

Der Gegner berichtete auf www.vfbtamm.de:

Wichtiger Auswärtssieg zum Abschluss der Hinrunde

Nach einem guten und erfolgreichen Spiel in der Vorwoche wollten die Tammer unbedingt im letzten Hinrunden Spiel gegen die zweite Garde des TV Aldingen erneute einen Dreier einfahren. Dementsprechend gut kam die Mannschaft ins Spiel und ließ in der ersten Viertelstunde nichts anbrennen. Nach einem groben Abwehrfehler des Aldinger Verteidigers schaltete Fröhlich am schnellsten und schob das Leder souverän in die Maschen. Es dauerte nicht lang ehe Maginot nach einem tollen Pass aus der Hintermannschaft den Ball zum bis dahin verdienten 2:0 einschob. Wie so oft in dieser Saison ließen die Tammer es dann ein wenig zu ruhig angehen und somit kam die Heimmannschaft immer besser ins Spiel und folglich auch zum Anschlusstreffer. Nachdem der Aldinger Torschütze gleich 3 Verteidiger alt aussehen ließ. Nun entwickelte sich ein Spiel, in welchem die Tammer mehr und mehr unter Druck stehen. In der 35. Minute schlug dann ein direkt verwandelter Freistoß der Heimmannschaft im Tammer Gehäuse ein. Es schien, dass sich beide Mannschaften mit dem Remis zur Halbzeit abgefunden haben. Doch dann schlug erneut Maginot mit einem fulminanten Fallrückzieher zu und man konnte  mit einer Führung in die Halbzeitpause gehen. Nach der Halbzeit zeigten die Tammer eine geschlossene und kämpferisch starke Mannschaftsleistung. Nach einem genialen Freistoß von Karle konnte schließlich der Tammer Kapitän Robin Merkle das Ergebnis nach oben schrauben. Es dauerte wiederum nicht lange ehe Philipp Schäfer mit einem genialen Lupfer das Torekonto der Gäste erhöhte und somit den Grundstein für den Sieg legte. Die Aldinger gaben aber keineswegs auf und wurden dafür mit dem erneuten Anschlusstreffer belohnt. Doch das Torfestival wollte noch immer nicht enden. Nach einer guten Kombination war es wie schon letzte Woche Torsten Cretni der den Sack endgültig zu machte. Nach großem Getümmel im Aldinger Strafraum schaltete Peter Maginot am schnellsten und erzielte somit sein drittes Tor in dieser Partie. Doch auch die Heimmannschaft war nochmal erfolgreich in Form eines trockenen Schusses aus ca. 18 Metern. Das war dann nun auch der Schlusspunkt.
Nach einer Hinrunde mit Höhen und Tiefen geht es nächste Woche nach Ingersheim zum Rückrundenauftakt. Die Tammer bedanken sich für die tolle Unterstützung und hoffen auf viele Zuschauer am nächsten Sonntag, da dies ein wichtiges und wegweisendes Spiel wird.


Aktive 2 - 17.11.2013

VfB Neckarrems Fußball 2 - TV Aldingen 2     3:2   (2:2)

Starke Vorstellung des TVA führt fast zur Sensation

Nach Jahren durfte der TV Aldingen erstmalig wieder zu einem Derby auf den Hummelberg fahren. Und es war allgemein bekannt, dass er dies - mit A-Junioren gespickt - als krasser Außenseiter gegen die mit Verbandsliga-Spielern verstärkte Zweite des VfB tat. So konnte das Ziel nur lauten, die erwartete Niederlage möglichst in Grenzen zu halten. Und so begann die Begegnung vor einer äußerst stattlichen Zuschauerkulisse erwartungsgemäß. Der TVA zurückgezogen, der VfB mit viel Ballbesitz und gleich Druck auf das Gästetor aufbauend. Geradezu folgerichtig gingen die Hausherren auch sogleich mit 1:0 in Führung und das Debakel schien sich anzubahnen.

Doch der Underdog wurde nun etwas mutiger und suchte mit gezielten Nadelstichen, sich vom Druck zu lösen. Völlig überraschend kam man nun selbst zu guten Tormöglichkeiten und konnte zur allgemeinen Verwunderung die Partie sogar mit 1:2 zu eigenen Gunsten drehen! Mit dieser Wende und weiterhin gezieltem Pressing zwang man Neckarrems zu zahlreichen Fehlern, so dass dessen Verunsicherung zwischenzeitlich zum Greifen spürbar war. Leider versäumten die Hellblauen in dieser Phase noch einmal im Ergebnis nachzulegen.
Als dann alle nur noch auf den Pausenpfiff warteten, konnten die Gastgeber nochmals gekonnt zum 2:2 ausgleichen. So wurde mit lautem Beifall von der Aldinger Anhängerschaft die Seiten gewechselt.

Nach der Pause drehte Neckarrems jedoch gleich nochmals auf und konnte wieder mit 3:2 in Führung gehen. Doch auch nun war der TVA noch lange nicht gebrochen und wehrte sich weiter eindrucksvoll. Den Remsecker Zuschauern wurden nun ein richtig packendes Derby geboten. Der VfB mit der sichtbar höheren Klasse immer wieder mit Torchancen, die vom Aldinger Defensivverbund entschärft werden konnten. Auf der anderen Seite der Underdog, der weiter mit viel Leidenschaft den haushohen Favoriten zum Wanken brachte. Bis zum Schlusspfiff erspielte und erkämpfte sich der TVA zahlreiche Möglichkeiten zum Ausgleich (u.a. wurde ein Tor wegen vermeindlicher Abseitsstellung nicht anerkannt). Doch die ganz große Sensation sollte leider ausbleiben!

Unterm Strich darf man sicherlich festhalten, dass der VfB Neckarrems Fußball nicht unverdient gewonnen hat. Doch unseren Jungs war zwar an diesem Nachmittag ein ebenso verdienter Punkterfolg leider nicht beschienen. Allerdings haben sie sich nachhaltig den Respekt verdient und den TVA gebührend vertreten. Ein Dank gilt dabei auch der großen Unterstützung am Spielfeldrand durch die vielen Aldinger Schlachtenbummler sowie den Kollegen von der 1. Mannschaft! Wir freuen uns auf eine Wiederholung!

Es spielten:
Dinuzzi, Widmann, Bledig [0/1], Strank, Hoppe, S.Haase (Hinz (Auerbach)), Hanold, Wagner (Handel), Ege, Castello [1/1], Seiz [1/0]
O.B.


Der Gegner berichtete auf www.vfb-neckarrems-fussball.de:
Sieg für Neckarrems im „kleinen“ Derby!
Einen nach dem gesamten Spielverlauf verdienten Sieg fuhr die U 23 des VfB Neckarrems-Fußball gegen die 2. Mannschaft des Lokalrivalen TV Aldingen ein. 

Die Gastgeber begannen vor einer stattlichen Zuschauerkulisse wie immer mit gutem Kombinationsspiel auf dem mittlerweile gewohnten Kun...strasen am Neckarremser „Hummelberg“ und kamen bereits in der 7. Spielminute zur 1:0-Führung durch Roland Teiko auf Vorlage von Joseph Ankrah. Die Führung dauerte jedoch nur bis zur 14. Spielminute, weil die Einheimischen es nicht verstanden, trotz guter Torchancen, die Führung auszubauen, sondern durch das Elfmetertor und ein weiteres Tor für den TV Aldingen (22.) sogar mit 1:2 ins Hintertreffen gerieten. Eine Folge zahlreicher Abspielfehler der Neckarremser in dieser Phase des Spiels. Erst zum Ende der ersten Spielhälfte hin besann sich die Mannschaft von Trainer Sven Damnig wieder aufs Fußballspielen, drängte vehement auf den Ausgleich und kam vermehrt zu Torchancen. Erwähnenswert ein Pfostenkracher von Christer Zimmermann,  aber erst Joseph Ankrah blieb es vorbehalten, nach einem Eckball von Zimmermann, den verdienten Ausgleich zum 2:2 zu erzielen (40.).
Bereits in der 47. Spielminute gelang dem stark aufspielenden Timo Nürnberger nach einer tollen Einzelleistung die 3:2-Führung. In der Folgezeit verstärkten die Gäste ihre Defensive und versuchten mit Kontern ihrerseits zum Torerfolg zu kommen. Bei den teilweise gefährlichen Vorstößen zeigte sich jedoch Torhüter Fabio Dos Santos als Meister seines Fachs. Probleme bekamen die Gastgeber auch bei den Standardsituationen für Aldingen, die immer wieder für Gefahr sorgten. Auf der anderen Seite gelang es bei mehreren eigenen Torchancen nicht, die knappe Führung auszubauen und frühzeitig die endgültige Entscheidung in diesem umkämpften Spiel herbeizuführen.
So blieb es bis zum vielumjubelten Schlusspfiff beim 3:2-Sieg für Neckarrems, das, auf Grund der gleichzeitigen Niederlage des derzeit stärksten Konkurrenten FV Ingersheim II, die Tabellenführung auf  5 Punkte ausbauen konnte. Die U 23 des VfB Neckarrems-Fußball zeigt sich für das Spitzenspiel am kommenden Sonntag in Ingersheim gerüstet! 
 

Mannschaftsaufstellung:
Fabio Dos Santos, Marco Wurst, Ramon Csima, Patrick Coimbra, Marco Fernandes, Yalcin Impraim, Christer Zimmermann, Joseph Ankrah, Roland Teiko (60. Daniel Hetz), Horst Burtz, Timo Nürnberger (75. Patrick Mendes)
Weitere Auswechselspieler: Igor Guimares, Björn Mattern und Dennis Hübner 

Tore:    1:0 Roland Teiko (7.), 1:1 (14. FE), 1:2 (22.), 2:2 Joseph Ankrah (40.), 3:2 Timo Nürnberger (47.) 


Aktive 2 - 10.11.2013

TV Aldingen 2 - TSG Steinheim 1     2:4   (2:1)

Ein heißer Tanz nach der Jahresfeier

Einen Tag nach der stets berüchtigten Jahresfeier des TVA gastierte mit der TSG Steinheim 1 ein Aufstiegsaspirant in Aldingen, der seit rund 10 Wochen all seine Begegnungen siegreich bestritten hatte und auch bei diesem Gastspiel offenkundig gewillt war, seine Erfolgsserie fortzusetzen. So gingen die Gäste auch bereits in der 2. Minute mit einem Blitztor in Führung. Der TVA hingegen war wohl noch zu sehr feiergeschädigt und suchte in den ersten 20 Minuten nicht nur nach seiner Form, sondern teilweise auch nach seiner Einstellung! Für den ersehnten Sinneswandel sorgte unfreiwillig der an diesem Tage maßlos überforderte Unparteiische, als er zum Entsetzen der Aldinger völlig ohne Not mit einer Hinausstellung unsere Zweite dezimierte! Doch anstatt sich von den bissigeren und bis dahin überlegen auftretenden Steinheimer völlig unterkriegen zu lassen, begannen unsere Jungs sich zusammen zu reißen und sich erstmalig spürbar zu wehren. Zur Verwunderung aller drehten die Blauen dann sogar trotz Unterzahl die Partie und führten dank eines Doppelpacks durch Robert Kirr mit 2:1.
Kurz vor dem Seitenwechsel wendete sich dann das Glück weiterhin zu Gunsten der Hausherren, nachdem auch die TSG nach einer Notbremse auf 10 Mann reduziert wurde. Doch leider konnten die Hausherren die Gunst der Stunde nach der Halbzeitpause nicht nutzen und musste sich den zielstrebigeren Gästen wieder beugen. In nur einer Viertelstunde drehte Steinheim mit drei Treffern die Partie erneut, wobei Torspieler Thomas Haase noch einen Foulelfmeter parieren konnte. In den verbleibenden 20 Minuten setzten die Aldinger noch einmal alles daran, den Anschlußtreffer zu markieren. Doch eine erneute Wende sollte sich nicht mehr einstellen.
Unterm Strich ein verdienter Sieg des Favoriten. Unserer jungen Mannschaft fehlte am Tag nach der Jahresfeier die notwendige Entschlossenheit, um die sich zwischenzeitlich gebotene Gunst der Stunde zu nutzen. Am kommenden Sonntag gastiert man beim Spitzenreiter VfB Neckarrems Fußball 2, bei dem es sicherlich keine Spur einfacher wird!
Es spielten:
T.Haase, Widmann (Schwirblies), Bledig, Komenda, Hoppe, S.Haase [0/1] (Auerbach), D.Schleher, Hanold (Handel), Castello [0/1], Strank, Kirr [2/0]
O.B.


Aktive 2 - 03.11.2013

GSV Pleidelsheim 2 - TV Aldingen 2     2:2   (0:1)

Die Nachspielzeit verhinderte die Sensation!

Traditionell ist Pleidelsheim für die Aldinger Aktive in der jüngeren Vergangenheit ein stets erfolgloses Unterfangen gewesen. Doch an diesem regnerischen Sonntag waren unsere Jungs trotz Außenseiterrolle gewillt, die Niederlagenserie endlich einmal zu brechen. Der GSV trat von Beginn an dynamisch und bestimmt auf, doch das erste Tor schoss der Underdog! Nach einer schönen Kombination schloss Daniel Schleher zur frühen Führung ab. Der Gastgeber war nun um so mehr gereizt und drängte mit Macht auf den Ausgleich. In dieser Phase hatte der TVA mehr als nur einmal Fortuna auf seiner Seite, als in letzter Sekunde gleich mehrfach gerettet werden konnte, der Ball am Aluminum abprallte oder schließlich Torspieler Marco Dinuzzi einen Handelfmeter entschärfte. Erst nach einer starken halben Stunde konnten der TVA wieder für etwas Entspannung sorgen und tauchte selbst gefährlich vor dem GSV-Gehäuse auf. So ging man mit einer etwas schmeichelhaften Führung in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel ein völlig verkehrtes Bild. Die Gäste präsentierten sich nun konzentrierter und entschlossener und ließen Pleidelsheim nicht mehr ins Spiel kommen, so dass diese gänzlich den Faden verloren. So fiel der zwischenzeitliche Ausgleich der Hausherren auch völlig überraschend aus dem Nichts, konnte jedoch von den weiterhin souverän auftretenden Blauen nur 10 Minuten später mit der Führung zum 1:2 wett gemacht werden. Der favorisierte GSV schien nun spürbar zu wanken und entfallte nur noch nach Standards Gefahr für das Aldinger Tor. Die Hellblauen hingegen versäumten nahezu fahrlässig, in der Folgezeit ihre Überlegenheit mit dem entscheidenden dritten Tor zu krönen. Als alle dann nur noch auf dem Abpfiff des Unparteiischen warteten, vollzog sich das Verhängnis für den TVA. Mit einem letzten Kraftakt schaffte Pleidelsheim durch eine beherzte Einzelaktion den nicht mehr erhofften Ausgleich in der 93. Minute!
Nach Berücksichtigung beider Halbzeit geht das Unentschieden sicherlich in Ordnung. Ein Punkt, der vom Papier her sicherlich ein Erfolg für den Aufsteiger ist. Doch gemessen am Spielverlauf hat man am Ende sträflich zwei weitere Punkte regelrecht verspielt!
Es spielten:
Dinuzzi, Widmann, Komenda, Bledig, Hoppe, Dettlinger (Seiz), Rau (Handel), D.Schleher [1/0], Castello, Strank [0/1], Kirr [1/1] (Auerbach)
O.B.

Der Gegner berichtete auf www.gsv-pleidelsheim-jugendfussball.de:
Nach dem zweiten sieglosen Spiel gegen einen Aufsteiger nacheinander, tritt der GSV II weiter auf der Stelle. Zum wiederholten Male musste Trainer Achim Merkler seine Mannschaft umstellen und musste auch noch nach 50 Minuten beide Stürmer verletzungsbedingt ersetzten. Die Partie begann äußerst schlecht für die gelb/schwarzen, denn nach einem Ballverlust im Mittelfeld erzielten die Gäste das 0:1 durch Schleher (4.). In der 15. Minute gab es die große Gelegenheit zum Ausgleich, doch Juri Gunt vergab einen Handelfmeter kläglich. Direkt danach köpfte Patrick Müller einen Freistoß von Sascha Ebert übers Gehäuse (16.) und Neuzugang Marco Eggert beförderte einen Abpraller an die Latte (18.). Danach gab es 20 Minuten Leerlauf, in der der GSV mutlos, ideenlos und ohne Tempo agierte. Erst in der 39. Minute flog ein Schuss wieder Richtung Aldinger Kasten, den aber Fabio Caroprese drüber setzte. Zwei Minuten später verfehlte auch Michael Edelmann knapp das Tor. Kurz vor der Pause hatten die gelb/schwarzen Glück, als der TVA eine Doppelchance ausließ und Ludger Fröbisch im GSV Gehäuse gut reagierte (45+1.). Mit der Einwechslung von A – Junior Daniel Pfeiffer, kam ein wenig mehr Schwung ins GSV Spiel. In der 57. Minute gelang dem besten GSV Akteur Pfeiffer auch der 1:1 Ausgleich, als er eine gute Flanke von Ebert per Flugkopfball im langen Eck versenkte. Aber anstatt nun Nachzusetzen überließ man wieder den Gästen die Partie. Zuerst konnte Fröbisch einen Freistoß glänzend über die Latte lenken (61.), doch wenig später ließ er einen Schuss aus den Händen gleiten und der Aldinger Kirr staubte zum 1:2 ab (65.). Anschließend versuchte der GSV abermals den Rückstand auszugleichen, doch zu umständlich wurden die Angriffe gespielt. Trotzdem kam man zu Möglichkeiten. So köpfte Keven Metsch frei stehend am Tor vorbei (74.), Torben Traub und Pfeiffer scheiterten am TVA Keeper (78./83.). Bei einem Konter der Gäste verfehlte die Kugel knapp den GSV Kasten, dass hätte der Knockout sein können (85.). Nach einer Ecke für den GSV kam Müller frei zum Abschluss, jedoch war sein Schuss zu zentral und der Torwart konnte die Kugel halten (86.). Als sich alle mit der dritten Pleite in Folge abfanden und die Nachspielzeit schon fast vorbei war, bediente Pfeiffer Kapitän Müller, der mit ein wenig Glück den Ball am Keeper vorbei im Netz zum 2:2 Ausgleich unter brachte (90+3.). Nun folgt das Derby beim Nachbarn FV Ingersheim II. Sollte die Leistungskurve nicht nach oben gehen, droht dem jungen GSV Team eine weitere Schlappe. 
GSV Pleidelsheim II: L. Fröbisch – Ebert, Metsch, Gunt, Weller – Kraut, Müller, Caroprese, Torben Traub – Eggert (50. Nieden), Edelmann (42. Pfeiffer).
Tore: 0:1 Schleher (4.), 1:1 Pfeiffer (57.), 1:2 Kirr (65.), 2:2 Müller (90+3.).
Besonderes Vorkommnis: Torwart von Aldingen hält Handelfmeter von Gunt (15.).


Aktive 2 - 27.10.2013

TV Aldingen 2 - FV Ingersheim 2     0:3   (0:1)

Ohne Chance gegen den Spitzenreiter bei der Einweihung des Kunstrasenplatzes

Die Geschichte des Spiels ist recht schnell erzählt. Zur offiziellen Einweihung des Kunstrasenplatzes am Kirbe-Sonntag empfing man den Spitzenreiter aus Ingersheim. Von Anfang an war zu erkennen, dass zwischen dem Aufsteiger aus der C-Liga und dem Absteiger aus der A-Liga ein Klassenunterschied bestand. So kontrollierten die Gäste zwar Ball und Spiel, doch unsere Jungs hielten kollektiv und diszipliniert dagegen, so dass mit dem 0:1-Halbzeitresultat durchaus ein erster Achtungserfolg erzielt werden konnte. Im zweiten Durchgang drängte der FVI weiter auf das tapfer und geordnet verteidigte TVA-Tor. Als dann nach rund einer Stunde mit einem Doppelschlag zum 0:3 der Bann gebrochen und die Partie endgültig entschieden war, entwickelte sich noch einmal eine abwechslungsreiche Begegnung. Doch der sicherlich verdiente Ehrentreffer blieb unserer Zweiten verwehrt. So bewiesen sich unsere Jungs vor der stattlichen Zuschauerkulisse an diesem Kirbe-Sonntag diszipliniert und engagiert und konnten somit verdientermaßen im Vergleich zur Konkurrenz ein Debakel vermeiden!

Es spielten: T.Haase, Zipperlen, Hoppe, Strank, Bledig, Hoppe, Castello, Rau, Wagner, S.Haase, Kirr
O.B.


Aktive 2 - 20.10.2013

TV Aldingen 2 - SV Poppenweiler 1     0:3   (0:3)

Nichts zu holen beim Debut auf dem neuen heimischen Kunstrasen!

Nach acht Spieltagen in der Kreisliga B2 hat sich zwischenzeitlich ein Spitzenquartett gebildet, das unter sich den Aufstieg ausmachen wird. Danach wird sich nach der eigenen Einschätzung ein Trio aus Steinheim, Tamm und Poppenweiler positionieren. Und genau gegen letztere sollten unsere Jungs ihre Premiere auf dem neuen heimischen Kunstrasen feiern. Doch wirklich zu feiern gab es bei dieser Premiere für den Aufsteiger leider nichts.

Mit dem Ziel, sich im Mittelfeld zu etablieren, war man gewillt den favorisierten Nachbarn mit Erfolgswillen entgegenzutreten und auf Augenhöhe zu beweisen. Doch das engagierte Auftreten ließ trotz einer ersten guten Chance nach bereits 5 Spielsekunden von Minute zu Minute nach und man musste den Gästen allmählich die Initiative überlassen. Der SVP bewies den notwendigen Biss, mit dem eigentlich die Hausherren die Gäste in Schach halten wollten. Doch die Schlussviertelstunde der ersten Halbzeit entschied frühzeitig die Partie zu Gunsten der schwarz-weißen. Verdient gingen die Gäste mit 0:3 in Führung und unsere Zweite niedergeschlagen in die Halbzeit.

Doch wie ausgewechselt kam der TVA wieder aus den Kabinen und überrumpelte den wohl bereits zu siegessicheren SVP. Fast im Minutentakt bot sich unseren Jungs eine 100%ige Tormöglichkeit nach der anderen. Leider konnte man nahezu grob fahrlässig und in aussichtreichster Postion keines der Geschenke in Tore ummünzen. Anstatt 3:3 blieb man weiterhin auf dem neuen Kunstrasen glück- und torlos. Auch eine gelb-rote Karte für Poppenweiler in der 60. Minute sollte die Situation nicht verbessern. Nachdem kurz vor Ende die personelle Gleichzahl wieder hergestellt war, ergab sich unsere Zweite in ihr Schicksal und musste ihre erste Niederlage bei der Platzpremiere hinnehmen.

Nachdem in den kommenden Wochen nun die fast unlösbaren Aufgaben gegen die Top-Mannschaften dieser Staffel auf unsere Jungs warten, wäre es schön gewesen, noch einmal etwas Zählbares mitzunehmen. Doch wer hinten die Tore nicht verhindern kann, muss sie zumindest vorne schießen. An diesem Tage fehlte es an beiden Stellen. Vielleicht bietet die krasse Außenseiterrolle neue Möglichkeiten!

Es spielten:
Dinuzzi, ZipperlenFritschBledig, Maurer (Hankele), S.Haase (Strank), Wagner, D.Schleher, Rau, Castello und Schwirblies (Auerbach) 
O.B.

Der Gegner berichtete auf www.svpoppenweiler.de:
Nach diesem enttäuschenden Auftritt von letzter Woche gegen Benningen wollte Poppenweiler gegen Aldingen verlorene Punkte wieder wettmachen. Poppenweiler legte gleich früh los. Bereits nach 5 Minuten gab es die erste Chance. Nach einer tollen Flanke von Patrick Hild versuchte es Joscha Heinrich mit einer Direktabnahme, die der gegnerische Torwart nur mit einem starken Reflex parieren konnte. In der 8. Minute war es wieder Joscha Heinrich, mit einer Chance. Sein Schuss aus der zweiten Reihe ging aber über das Tor. Poppenweiler zeigte von Beginn an, dass sie gewinnen wollten und zeigten ein sicheres Passspiel. In der 21. Minute hatte Nils Fischer, nach einem Eckball von Achim Schubert, die Möglichkeit mit dem Kopf. Der Ball wurde aber auf der Linie geklärt. In der 32. Minute war es dann soweit. Patrick Hild erzielte nach Vorarbeit von David Claus das 1:0 für Poppenweiler. In der 38. Minute war es wieder ein Eckball der fast das 2:0 ermöglichte. Wieder war es Niels Fischers Kopf und wieder wurde der Ball von der Linie gekratzt. In der 42. Minute zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt nach einem Foul an Patrick Hild im Strafraum. Benni Claus verwandelte den Elfmeter sicher zum 2:0. In der 44. Minute erzielte Roland Bossert das 3:0 nach einem sauber gespielten Konter.
Die zweite Halbzeit ließ Poppenweiler etwas ruhiger angehen. Man hatte eine hohe Führung im Rücken und Aldingen zeigte in der ersten Halbzeit eigentlich keine richtigen gefährlichen Szenen. Also ließ man Aldingen nun kommen. So entstanden in der 52. und 56. Minute zwei Chancen. Nach einem Ballverlust im Aufbauspiel kam Aldingen zum Abschluss. Doch unser Torwart Tobias Häussermann war hellwach und konnte beide Chancen vereiteln. Aldingen wirkte in dieser zweiten Hälfte etwas besser, aber richtig gefährlich wurde es nie. Deshalb plätscherte das Spiel eigentlich nur noch vor sich hin. Und so blieb es bei dem Ergebnis.
Poppenweiler reichte eine sehr starke erste Halbzeit um ein ungefährdeten Sieg einzuheimsen.       


Aktive 2 - 13.10.2013 

TV Möglingen 2 - TV Aldingen 2     1:1   (1:0)

Das blau-weiße Lazareth hält Verfolger auf Abstand

Durfte man die Umstände der letzten beiden Spiele bereits als besonders titulieren, ließ sich dieser Begriff für das Gastspiel beim TV Möglingen 2 noch einmal zusätzlich in ein Superlativ steigern. Änderte sich am Vortag noch stündlich u.a. krankheitsbedingt die personelle Besetzung, war man bis kurz vor Spielbeginn noch nicht im Klaren darüber, ob und welche 14 Spieler sich der heutigen Aufgabe stellen würden bzw. konnten. Zum Anstoß befanden sich schließlich 11 Spieler auf dem Feld und 3 weitere auf der Bank, die alle mehr oder weniger körperlich leistungsfähig waren.

Und so gestaltete sich zunächst auch die erste Hälfte. Der TVA war bemüht um Kontrolle und sich auf den unangenehmen Kunstrasenbelag in Möglingen einzustellen. Dabei hatte man die schwersten Mühen und das Aldinger Spiel fiel hauptsächlich durch unnötige Ballverluste und Konzentrationsmängel auf. Auf der Gegenseite agierten die Hausherren motiviert und fest entschlossen, die wichtigen drei Punkte bei sich in Möglingen zu behalten. So wirkten die Hausherren präsenter und überzeugten im Spiel ohne Ball durch eine hohe Laufbereitschaft und frühes Attackieren. Mit Ball selbst schienen sie jedoch eher einfallslos und erzeugten vornehmlich lediglich (wie im Vorfeld bekannt) durch Standardsituationen für Gefahr. So nutzten sie auch fast erwartungsgemäß einen Eckball zur 1:0-Führung.
Die Blauen konnten im Gegensatz dazu zwar nur gelegentlich ihre spielerische Überlegenheit wirklich unter Beweis stellen, trumpften dabei jedoch mit der Mehrzahl an Chancen auf. Eine davon konnte dabei vom TVM-Verteidiger lediglich mit einem beherzten Textiltest unterbunden werden. Dass der Schiedsrichter diese Vereitelung einer klaren Tormöglichkeit nicht mit einem Feldverweis ahndete, war in diesem Zusammenhang sehr bedauerlich. Unter dem Strich hätte es somit zur Halbzeit Remis stehen können, der TV Möglingen verdiente sich die Pausenführung jedoch aufgrund seines größeren Engagements.

Nach dem Seitenwechsel kam ein entschlossener TVA wieder aus den Kabinen und begann von Minute zu Minute mehr das Heft in die Hand zu nehmen. Der Druck auf das Tor der Möglinger wuchs ständig an und die Hausherren kamen über vereinzelte Entlastungsangriffe nicht hinaus. Vielmehr versuchten sie nun mit Mann und Maus den knappen Vorsprung zu verteidigen. Dieses Szenario steigerte sich zudem, nachdem die Gastgeber nach rund einer Stunde durch eine gelb-rote Karte nach einer Unbeherrschtheit dezimiert wurden. Kurz danach gelang unseren Jungs dann auch endlich der zwischenzeitlich hoch verdiente Ausgleich. Man warf nun alles nach vorne und wollte mit einem rechten Powerplay den Sieg erzwingen. Doch wirklich zwingende Tormöglichkeiten konnten die Gaste dabei nicht mehr erspielen. Auch ein weiterer Platzverweis für die Gastgeber kurz vor Schluss sollte keine Auswirkung auf das Resultat mehr haben.

Am Ende hing man zwischen der Enttäuschung, trotz Überzahl in der 2. Halbzeit nicht den 3er perfekt gemacht zu haben und der Erleichterung, aufgrund der widrigen Umstände im Vorfeld sowie der mässigen 1. Spielhälfte nicht verloren zu haben und somit den Verfolger im Kampf um den Klassenerhalt zu mindest weiter auf Abstand gehalten zu haben. Unter dem Strich bleibt somit wohl eine gerechte Punkteteilung, die im Rückspiel sicherlich nicht mehr so Bestand haben wird!

Vielen Dank an alle Spieler, die sich trotz Terminen, Erkältung und Verletzungen für diesen wichtigen Punktgewinn "geopfert" haben!
Es spielten:
Thomas Haase, Marc Zipperlen, Daniel Fritsch, Nico Bledig, Christoph Maurer (Timo Auerbach), Steffen Haase [1/0], Jens Wagner (Lars Hankele), Tobias Rau, Adriano Castello [0/1], Florian Dettlinger, Robert Kirr und (Sascha Goris)
O.B.

Der Gegner berichtete auf www.tvmoeglingen-fussball.de:

TVM II holt 1 Punkt trotz Unterzahl...
Die „Zweite“ hat in einem packenden Spiel gegen den TV Aldingen II trotz Unterzahl einen Punkt ergattern können. Nach zuletzt mäßigen Leistungen wollte der TVM Wiedergutmachung betreiben und endlich den zweiten Saisonsieg feiern. Dies gelang nicht ganz, jedoch lieferte die Mannschaft eine gute Leistung ab.

Von Beginn an war die Mannschaft im Spiel und wollte dem Gegner aus Aldingen, der bisher gute Ergebnisse ablieferte Paroli bieten, was auch gelang. Sowohl offensiv wie defensiv kam der Gegner nur selten zur Entfaltung und hatte nur eine gute Möglichkeit, die jedoch ausgelassen wurde. Der TVM erspielte sich durch großen Einsatz und Biss mehrere gute Möglichkeiten und wurde schließlich auch belohnt. Nach 25 Minuten köpfte Ben Schneider einen punktgenau getretenen Freistoß von Achim Scherer unhaltbar zum 1:0 ins Netz. Auch danach hatte der TVM II gute Chancen. Die beste hatte Achim Scherer der den herausgerückten Torwart aus 16 Metern überlupfen wollte, der Ball jedoch an die Latte ging. Der Gegner aus Aldingen konnte mit dem Halbzeitstand also gut leben.
Auch in der zweiten Halbzeit wollten die Möglinger weiter Druck nach vorne aufbauen um das wichtige zweite Tor zu erzielen. Allerdings musste der TVM aufgrund von Verwarnungen früh wechseln, worunter das Offensivspiel etwas litt. In der 60 Minute trug der unparteiische nach einem unberechtigten Platzverweis gegen Denis Schorr seinen Teil dazu bei, der gleich zweimal die Gelbe Karte sah, aus welchem Grund wusste der Schiedsrichter jedoch selber nicht so genau. Es galt nun den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten. Die Aldinger riskierten nun mehr und erzielten in der 75 Minute nach einer Flanke ebenfalls per Kopfball den Ausgleich zum 1:1. Der TVM blieb trotz Unterzahl durch Konter gefährlich, was die Abwehr ebenfalls entlastete, jedoch leider ohne weiteren Torerfolg blieb. In der 88 Spielminute kochten bei Robin Blaich nach einigen fragwürdigen Entscheidungen des Schiedsrichters die Emotionen hoch. Da er bereits verwarnt war, kassierte er ebenfalls Gelb-Rot und musste das Spielfeld verlassen. Der TVM zeigte danach weiterhin großen Kampfgeist und rettete den Punkt verdient über die Zeit und kann damit auch aufgrund der Untezahl gut leben. Der nächste Gegner kommt aus Ingersheim und ist ganz oben in der Tabelle angesiedelt. Wenn der TVM auch da so eine gute Moral beweist ist auch dort vielleicht ein Achtungserfolg möglich.


Aktive 2 - 29.09.2013 

Anadolu Marbach 1 - TV Aldingen 2     1:4   (1:1)

Überraschungscoup nach überzeugender Vorstellung

Es hat zunächst im Vorfeld etwas mehr Aufwand benötigt, um den Kader für das Gastspiel beim Tabellennachbarn zusammenzustellen. So fuhr man mit dem notwendigen Respekt in die Schillerstadt, wohlwissend dass eine schwere Aufgabe vor der Brust stand. Erneut mit 5 A-Junioren ausgestattet und hoch konzentriert erwarteten unsere Jungs den Anpfiff. Und von Beginn an konnte der Underdog gegen die favorisierten Hausherren überraschen und trumpfte mit deutlicher Körpersprache und einem sicheren Passspiel auf, bei dem der Gegner einfach keinen Zugriff auf die spielfreudigen Aldinger erhielt. Auch der frühe Rückstand durch eine Einzelaktion des gefährlichen Anadolu-Stürmers beirrte die Blauen nicht in ihrer an diesem Sonntag souveränen und abgeklärten Spielweise. Während sich die Gastgeber daher nur noch mit langen Bällen zu helfen wussten, spielte sich der TVA immer näher an das Marbacher-Tor heran und wurde schließlich in der 35. Minute mit dem verdienten Ausgleich durch Daniel Schwirblies, nach engagierter Vorarbeit von Steffen Haase, belohnt. Vor dem Seitenwechsel gab es dann nur noch einen Aufreger, als ein Marbacher vermeintlich mit der Hand für seinen bereits geschlagenen Torspieler klärte. Die Pfeife des Unparteiischen blieb jedoch stumm.

Nach dem Seitenwechsel waren es dann zunächst die Hausherren, die versuchten, den Druck auf die junge Aldinger Zweite zu erhöhen. Doch auch diese Drangphase überstanden unsere Jungs unbeschadet und spielten sich wieder allmählich in die Partie. Wie sehr sie den Hausherren an diesem Tage spielerisch überlegen waren, bewiesen dann die darauffolgenden 20 Minuten. Eine Ballstaffette folgte auf die nächste und innerhalb von nur 10 Minuten entschied der TVA mit drei sauber herausgespielten Toren die Partie vorzeitig für sich. Zunächst brachte Steffen Haase den vermeindlichen Aussenseiter in der 65. min. erstmalig in Führung, nachdem er eine Kombination Hinz-Schwirblies-Wagner erfolgreich abschloss. Nur sieben Minuten später setzte der eingewechselte Alexander Hinz erneut zum dynamischen Flankenlauf an, den Adriano Castello mit dem 1:3 krönte. Drei Minuten später folgte dann der Todesstoß für Anadolu, als unser A-Junior Daniel Schwirblies erneut einnetzte und dem engagierten Steffen Haase zu einem weiteren Scorer-Punkt verhalf!

Mit diesem verdienten Auswärtserfolg belegten unsere Jungs eindrucksvoll, was möglich ist, wenn man konzentriert und engagiert auftritt, auch wenn im Vorfeld nicht viel für einen erfolgreichen Ausgang spricht. Mit dieser Einstellung ist eventuell am kommenden Spieltag gegen den unangefochtenen Spitzenreiter aus Murr ebenfalls ein Pünktchen drin?!

Es spielten:
Thomas Haase, Marc Zipperlen, Nico Bledig, Tobias Strank, Christoph Hoppe, Steffen Haase [1/2] (Timo Auerbach), Jens Wagner [0/1], Daniel Schleher, Adriano Castello [1/0], David Schuller (Alexander Hinz [0/1]) und Daniel Schwirblies [2/0] (Benjamin Kreher)
O.B.


Aktive 2 - 22.09.2013

TV Aldingen 2 - GSV Steinheim     3:2   (1:1)

Ein Triumph der Moral bei 60 Minuten Unterzahl!

Durch ein Wechselbad der Gefühle musste unsere Zweite am vergangenen Heimspiel gegen den GSV Steinheim gehen. Und dabei wurde ihnen alles abverlangt! Nachdem man sich eigens eine Stunde früher traf, um aktuelle Defizite zu besprechen, warteten sogleich die ersten Hiobsbotschaften auf unsere Jungs. Aufgrund zweier kurzfristigen Absagen, war man bereits vor Anpfiff gezwungen, umzustellen und zu improvisieren.

Doch wohl durch diese Voraussetzungen besonders angestachelt, legte unsere junge Truppe, die erneut mit insgesamt fünf A-Junioren angetreten war, los wie die Feuerwehr. Bereits Sekunden nach Spielbeginn musste es 1:0 für die Hausherren stehen. Weitere Chancen folgten im Minutentakt. Doch gerade als der GSV im Begriff war, sich vom Druck zu lösen, fiel in der 16. min. der überfällige Führungstreffer durch A-Junior Florian Dettlinger und es sah so aus, als könnte dies ein entspannter Sonntag Nachmittag werden.

Doch nun schlug der Fußballgott erbarmungslos zu. Zunächst verletzte sich unser seit Rundenbeginn überragender Innenverteidiger Fabian Handel so schwer, dass er bereits in der 18. min durch Mark Tudina ersetzt werden musste. Zum Entsetzen aller wurde daraufhin Letztgenannter nach nur 8 Spielminuten wegen grob unsportlichem Verhalten zu Recht des Feldes verwiesen. Mit dieser völlig überflüssigen und nicht nachzuvollziehbaren Aktion, wurde der ohnehin schon körperlich angeschlagenen Mannschaft einen Bärendienst erwiesen und stellte die überlebenswichtigen drei Punkte bereits in der 26. min in Frage!

Doch trotz Unterzahl stemmten sich unsere Jungs dem Gegner ohne Umschweife entgegen und konnten die Partie noch ausgeglichen gestalten. In der 36. min nutzten die Gäste jedoch schließlich einmal die Lücken in der dezimierten Defensive der Hausherren und glichen zum 1:1 aus. Die Begegnung stand nun auf der Kippe. Aber die Blauen konnten sich mit diesem Gleichstand noch in die Halbzeit retten.

Nach dem Seitenwechsel waren es zur Verwunderung aller zunächst die angezählten Aldinger, die in der Offensive Ausrufezeichen setzten und hierfür bereits in der 53. min. durch den erneuten Führungstreffer von Christoph Hoppe belohnt wurden. Der nächste Nackenschlag sollte jedoch postwendend folgen. Quasi im Gegenzug stellten die Gäste den Gleichstand wieder her. Die darauffolgenden 35 Minuten waren dann Fußballkrimi pur.

Unsere Jungs formierten sich gekonnt vor dem eigenen Gehäuse und ließen in der Folgezeit den anrennenden Steinheimern durch aufopferungsvollen Kampf und Einsatzbereitschaft keine weiteren Tormöglichkeiten zu. Im Gegensatz dazu setzte man mehrfach überfallartig zum Konter an und versäumte es dabei teilweise fahrlässig, die Entscheidung zu eigenen Gunsten herbeizuführen. Immerhin gelang Adriano Castello in der 59. min. noch der erneute Führungstreffer, der schließlich mit den allerletzten Kraftreserven verteidigt wurde.

Somit erzwangen sich unsere Jungs verdient drei äusserst wertvolle Punkte, auf die sie zu recht stolz sein dürfen! Mit diesem eindrucksvollen Bild an mannschaftlicher Geschlossenheit und Willenskraft ist unserer jungen Equipe vielleicht beim kommenden Gastspiel bei Anadolu Marbach 1 ebenfalls ein Punkterfolg vergönnt!

Es spielten:
Marco Dinuzzi, Christoph Hoppe [1/0], Nico Bledig, Fabian Handel (18. Mark Tudina), Daniel Fritsch, Steffen Haase (46. Timo Auerbach), Jens Wagner [0/1], Thomas Hanold (71. Daniel Schwirblies), Florian Dettlinger [1/1], Adriano Castello [1/0], Tim Hörer [0/1]
O.B.


Aktive 2 - 15.09.2013

GSV Höpfigheim 1 - TV Aldingen 2     2:0    (1:0)

Trotz deutlicher Überlegenheit wieder nur Lehrgeld bezahlt!

Nach dem Auftaktsieg in Benningen steht unsere Zweite trotz erneuter Überlegenheit wieder nur sieglos da! Gegen den bis dahin noch punkt- und torlosen GSV trat die junge Tuppe des TVA von Anfang an äußerst couragiert auf und konnte das Spielgeschehen recht schnell an sich reißen. Trotz der spielerischen Vorteile und folgedessen auch der etlichen guten Torchancen vermochten es unsere Jungs leider nicht, den verdienten Führungstreffer zu erzielen. So waren es die Hausherren, die quasi aus dem Nichts mit ihrer zweiten Torchance zur Verwunderung aller die 1:0-Pausenführung erzielten. Nach dem Seitenwechsel folgte sogleich der nächste Tiefschlag. Nach einem zu kurz geklärten Eckball konnte Höpfigheim sogar auf 2:0 erhöhen! Der TVA drängte nun mit Macht auf den Anschlußtreffer. Obwohl man nun zwischenzeitlich mit dem Mute der Verzweiflung gegen das vernagelte GSV-Tor anrann und dabei etwas die Organisation verlor, war den Blauen das Glück an diesem Tage nicht hold. Trotz bester Chancen blieb unseren Jungs der Ehrentreffer verwehrt. Die Gastgeber, die die letzte halbe Stunde offensiv gar nicht mehr zu verzeichnen waren, sicherten sich mit der größeren Cleverness und Effektivität ihre ersten drei Punkte!

Nachdem nun bereits fünf mögliche Punkte aus den letzten beiden Spiele liegen geblieben sind, gilt es für unsere Zweite beim kommenden Heimspiel gegen den GSV Steinheim unbedingt wieder ein Erflgserlebnis einzufahren, bevor dann im Oktober die schwereren Aufgaben auf unsere Jungs warten.

Es spielten:
Dinuzzi, Zipperlen, Handel, Bledig, Hoppe, S.Haase (63. Castello), Wagner, Fritsch (46. Tudina), Dettlinger, Strank und Schwirblies (46. Kirr)
O.B.

Der Gegner berichtete auf www.gsv-hoepfigheim.de:
Pünktlich zum Kelterfestspiel hat die Mannschaft wieder zur richtigen Einstellung gefunden. In einem kampfbetonten und intensiven Spiel zeigte die Elf um Kapitän Nafzger, dass sie die Punkt unbedingt im Kälblingswald behalten wollten. So war es auch S.Nafzger der nach 32.min die verdiente Führung für den GSV erzielen konnte. Im 2.Abschnitt bot sich dasselbe Bild. Unsere Mannschaft ackerte und kämpfte und hatte im richtigen Moment auch das Glück auf seiner Seite, als ein Lattenabpraller unserem Keeper Kraft in die Hände viel. Der Capitano selbst erlöste dann den GSV-Anhang mit einem sehenswerten Treffer zum 2:0 Endstand.


Aktive 2 - 08.09.2013

TV Aldingen 2 - SKV Hochberg 2     1:1   (0:0)

Zwei verlorene Punkte mindern gelungenen Saisonstart

Zum ersten Heimspiel in der Kreisliga B empfing unsere junge 2. Mannschaft vor ansehnlicher Zuschauerkulisse unsere Freunde vom SKV Hochberg. Nach dem Auftaktsieg am ersten Spieltag wollten beide Vereine mit einem weiteren Dreier nachlegen. Die Gäste konzentrierten sich dabei zunächst auf eine abwartende Haltung und überließen dem TVA das Spielgeschehen. Die Hausherren übernahmen somit umgehend die Initiative und bestimmten die erste Spielhälfte nachhaltig. Dabei zeichnete man sich vor allen Dingen durch frühe Balleroberung und vielfach ansehnliche Kombinationen aus. Doch leider konnte man bis dahin aus der Überlegenheit kein Kapital schlagen. Die wenigen hochkarätigen Chancen wurden stets von den rot-weißen mit vereinten Kräften vereitelt. So ging es torlos in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich zusehends ein abwechslungsreicheres Spiel, das offenkundig von den schwindenden Kräften auf beiden Seiten profitierte. Nach gut einer Stunde war es dann jedoch unserem kurz zuvor eingewechselten Neuzugang Robert Kirr vorbehalten, für die Blauen den Führungstreffer zu erzielen. Nun glaubte man, das Spiel wieder im Griff zu haben. Doch dieser Glaube währte leider nur Minuten. Kurz nach der Führung konnte der SKV, der zwischenzeitlich ebenfalls zu guten Tormöglichkeiten kam, das Ergebnis wieder egalisieren. In den letzten Minuten spielten beide Mannschaften mit den letzten Kraftreserven nochmals auf Sieg. Doch auch hier konnten die Hausherren keine der sich ihnen noch bietenden guten Chancen zum Siegtreffer nutzen.

Unterm Strich verschenkte der TVA an diesem Tage einen verdienten Sieg, wenngleich man am Ende sogar noch um den einen Punkt zittern musste. Somit stehen im Abstiegskampf als Neuling die ersten vier Punkte auf der Habenseite. Am kommenden Sonntag kann man beim GSV Höpfigheim 1 dem erfolgreichen Saisonauftakt eventuell noch ein paar weitere Punkte dazurechnen.

Es spielten:   Dinuzzi, Hoppe, Bledig, Handel, Zipperlen, S.Haase, Wagner (Castello), Strank, Dettlinger, D.Schleher [0/1], Schwirblies (Kirr [1/0]) sowie (Goris)
O.B.

Der gegner berichtete auf www.skv-hochberg.de:
Wenn einer eine Reise tut …
… dann kann er was erzählen. Von der ersten Auswärtsreise dieser jungen Saison kehrte die Truppe mit einem Punkt im Gepäck zurück. Nach einer engagierten Anfangsphase von Rot-Weiß übernahm der kecke Aufsteiger auf dem schwer bespielbaren Geläuf das Kommando über das Spiel und so fühlte man sich unweigerlich an den Sommer anno 2006 zurückerinnert, als ein gewisser Xavier Naidoo in seinem Lied den Weg, der kein leichter sein würde, besang.

Ein übereifriger Referee, der Fußball offenbar als Spiel ohne jeglichen Körperkontakt interpretierte, trug ebenfalls nicht dazu bei, dass sich die zahlreichen Zuschauer an sehenswerten Spielzügen ergötzen konnten. Folgerichtig ging man mit einem torlosen Spielstand in die Kabinen.

Nach Wiederanpfiff kamen unsere Jungs etwas besser in die Schuhe, die geforderte Reziprozität im Umschaltspiel wurde zumindest teilweise in die Tat umgesetzt. Mit fortschreitender zeitlicher Ausdehnung schwanden hüben wie drüben zusehends die Kräfte. Der TVA ging Mitte des zweiten Spielabschnitts nach Abstimmungsproblemen der SKV-Innenverteidigung nicht unverdient in Führung. Wie bereits am letzten Wochenende zeigten unsere Mannen jedoch wieder die sonst aus dem Faustkampf bekannten „Nehmerqualitäten“ und kamen nur wenige Zeigerumdrehungen nach dem Führungstreffer in Person von Joker M. Riegraf zum alles in allem verdienten Remis, als dieser die Lederkugel mit brachialer Gewalt unter den Giebel zimmerte. Der Auftakt mit 4 Punkten aus 2 Spielen kann somit als gelungen bezeichnet werden. Vor allem die Moral zum „Gegenschlag“ nach einem Rückstand darf als außergewöhnlich und löblich hervorgehoben werden.


Aktive 2 - 01.09.2013

TSV Benningen 2 - TV Aldingen 2     0:2   (0:1)

Erfolgreicher Einstand in der ersten Kreisliga B-Saison!

Mit einem Sieg durfte der TVA das erste Spiel einer Aldinger Zweiten in der Kreisliga B bestreiten und somit eine gelungene Saisoneröffnung feiern. Unsere junge Truppe war dabei gleich mit 5 A-Junioren des neuerdings integrierten Jahrgangs 1995 beim Gastspiel beim TSV Benningen angetreten. In der ersten Viertelstunde bestimmten die Gäste die Begegnung und hätten dabei bereits in Führung gehen müssen. Danach kamen die Hausherren jedoch immer besser in die Partie, wobei in diese Drangphase die Blauen in Führung gehen konnten. Nach einem schönen Flankenlauf über rechts durch A. Hinz, schloss unser A-Junior D. Schwirblies überlegt mit einer Direktabnahme aus 11m ab und erzielte das historisch erste Tor des TVA 2 in der B-Klasse. Bis zur Halbzeitpause hatte man dann jedoch noch mehrere heikle Situatonen zu bestehen, bei denen der Ausgleich in der Luft lag.

Nach dem Seitenwechsel stabilisierten sich unsere Jungs wieder und konnten ihre Führung durch S. Haase, nach schönem Diagonalpass von J. Wagner, auf 0:2 ausbauen. Fortan beherrschte der TVA nach Belieben die Partie und ließ mit gekonntem Kurzpassspiel den durchaus guten Gegner nicht mehr zum Zuge kommen. Leider versäumte man in dieser Phase, die Begegnung endgültig zu entscheiden. In der Schlußvierelstunde warf der TSV nochmals alles nach vorne und drängte vehement auf den Anschlußtreffer. Doch der Neuling sicherte im Kollektiv seine weiße Weste und durfte alles in allem am Ende einen verdienten ersten Sieg feiern!

Am kommenden Sonntag erwartet man nun den Nachbarn vom SKV Hochberg 2 zum ersten Heimspiel in dieser Saison. Mit der Unterstützung von zahlreichen Schlachtenbummlern dürfte dieser Anfangserfolg womöglich zu wiederholen sein!

Es spielten: Dinuzzi, Zipperlen, Handel, Bledig, Hoppe, S.Haase [1/0], Strank, Wagner [0/1] (Würth), Hinz [0/1] (Goris), D.Schleher, Schwirblies [1/0] (Hörer)
O.B.

Der gegner berichtete auf www.tsv1899benningen-fussball.de:
Missglückter Saisonauftakt. Die 2. Mannschaft des TSV 1899 Benningen hat ihr erstes Spiel der neuen Saison gegen den TV Aldingen II mit 0:2 verloren. Die Anfangsphase des Spiels war sehr stark geprägt von leichten Abspielfehlern im Aufbau und sehr vielen Ballverlusten. In der 25. Minute kam der TSV zum ersten Mal gefährlich vor das Aldinger Tor. Eine Flanke aus dem linken Halbfeld verpasste Tim Böhler nur knapp. Es dauerte bis zur 30. Minute, ehe der TV Aldingen einen Hauch von Torgefahr versprühte, doch die Flanke von der rechten Angriffsseite der Aldinger konnte von Faruk Simsek entschärft  werden. Das Spiel hatte nun zunehmend Torraumszenen zu bieten. In der 34. Minute brannte es gleich zweimal im Aldinger Strafraum: Erst kam Christian Widmaier bei einer Flanke von Fabian Wels einen Schritt zu spät. Anschließend setzte Tim Böhler einen Schuss knapp links am Tor vorbei. In der 37. Minute dann die kalte Dusche für den TSV: Eine Flanke von rechts konnte vom Aldinger Stürmer per Volleyabnahme verwertet werden, wobei dieser im Zentrum sträflich alleine gelassen wurde. In der 42. Minute hatte Tim Böhler die Chance zum Ausgleich, doch er scheiterte aus kurzer Distanz am Aldinger Schlussmann. Mit dem 0:1 gingen die Mannschaften in die Pause. Zu Beginn der 2. Halbzeit der nächste Dämpfer. In der 49.Minute enteilte der Aldinger Stürmer der aufgerückten Abwehr des TSV und schob zum 0:2 ein. Aldingen hatte nun die größeren Chancen, was auch daran lag, dass der TSV nun immer mehr riskieren musste: Faruk Simsek rettete gegen den heransprintenden Aldinger Stürmer (50.) und ließ sich auch durch einen Lupfer nicht überlisten (56.). In der 65. Minute verpasste Aldingen die endgültige Entscheidung, als sich der Stürmer zu weit nach außen abdrängen ließ. Der TSV konnte sich mit fortlaufender Spieldauer keine zwingenden Chancen erspielen und musste somit die ersten 3 Punkte abgeben. Um am nächsten Spieltag gegen den FV Ingersheim II zu bestehen, ist eine erhebliche Leistungssteigerung notwendig.  
Es spielten: Faruk Simsek – Michael Brendel (ab 50. Dejan Sarcev), Ferdinand Storz, Daniel Mauch, Fabian Wels – Axel Walz, Marvin Heim (ab 69. David Sarcev) -  Antonio Trovato, Kai Kaminski – Tim Böhler, Christian Widmaier (ab 61. Michele Paoleta)


Aktive 2 - August 2013

Vorbereitungsspiele

Unsere Zweite hat nun ihre 8-wöchige Vorbereitungsphase auf Ihre Premieren-Saison in der Kreisliga B erfolgreich zu Ende gebracht. Bei insgesamt über 30 im Training befindlichen Spielern galt es vorwiegend, die Grundlagen zur Bewältigung der bevorstehenden Aufgaben zu schaffen und diesen großen Spielerkader aufeinander abzustimmen. Nachdem zwischenzeitlich auch der A-Jugend-Jahrgang 1995 studienbedingt bereits aus der Jugend zu übernehmen war, galt es zudem auch deren Integration in die Aktiven weiter voranzutreiben. Somit ergab sich zwar eine anspruchsvolle Vorbereitung mit etlichen Anforderungen. Doch am Ende wurde eine gute Basis geschaffen, auf der man zuversichtlich das Unternehmen Klassenerhalt in Angriff nehmen kann.

Zwar verleitet der oberflächliche Blick auf die reinen Ergebnisse der Vorbereitungsspiele unserer Zweiten, ein schwaches Leistungszeugnis auszusprechen. Doch dies würde das tatsächliche Potential dieses Kaders, die tatsächlich erbrachten Leistungen sowie die jeweiligen Rahmenbedingen der Spiele völlig außer Acht lassen.

Somit wird es nun am kommenden Sonntag mit dem ersten Spiel beim TSV Benningen ernst für unsere junge Truppe und es gilt, sie tatkräftig bei Ihrem Abenteuer B-Klasse zu unterstützen. Unsere Jungs haben sicherlich ein paar positive Überraschungen in peto!

Die Ergebnisse:
1:2    TV Aldingen 2 - SKG Botnang             [Kreisliga B]
abg.  TV Aldingen 2 - SGV Hochdorf            [Kreisliga C]
2:5    TV Aldingen 2 - VfL Gemmrigheim 1   [Kreisliga A]
5:1    SV Hegnach 2 - TV Aldingen 2            [Kreisliga B]
2:1    SpVgg Bissingen 2 - TV Aldingen 2    [Kreisliga C]
0:0*   TV Aldingen 2 - JSG Remseck 1         [Bezirksliga A-Junioren]

* nach einer halbe Stunde wegen Gewitter abgebrochen

O.B.


 

 

 


   
© 2013, TV Aldingen 1898 e.V.