Spezial

   

Spielberichte 2016

Details

 

Vorrundenbilanzen der TVA-Teams

Laut TTVWH (Quelle: click-TT) haben sich unsere sieben Mannschaften in ihren Klassen bisher folgendermaßen behauptet:

Herren

Kreisliga Gr. 1: TVA I (Platz sieben)

Kreisklasse B Gr. 2: TVA II (Platz fünf)

Kreisklasse C Gr. 2: TVA III (Platz fünf)

Kreisklasse D Gr. 3: TVA IV (Platz vier)

Jungen U18

Bezirksklasse Ost: TVA (Platz vier)

Senioren

S 40-Kreisliga 1: TVA (Platz sechs)

S 60-Bezirksklasse: TVA (Platz vier)

 

FAZIT: Nicht verzagen, mit etwas Training ist noch Luft nach oben!!!

 



 

14.12.2016

Favorit setzt sich erwartungsgemäß durch

In der zweiten Runde des Bezirkspokalwettbewerbs wurde der Bezirksligist TV Möglingen I seiner Favoritenrolle gerecht. Das Gästeteam um Spitzenspieler Michael Klingel gewann beim TVA I mit 4:1 (12:8). Für die etwas unter Wert besiegten Aldinger holte Kapitän Georg Walter mit 3:0 den verdienten Ehrenpunkt.

 


 

13.12.2016

Senioren in Ingersheim auf verlorenem Posten

Georg Walter, der Chef der Aldinger Senioren 40, meldet über das Spiel gegen den TTV Ingersheim: „Gegen eine starke Mannschaft von Ingersheim (ausnahmslos mit Spielern aus der Bezirksklasse der Herren) hatten wir keine Chance.“ Das Match ging mit 2:6 verloren. Beide Zähler des TVA gewann Georg im Einzel.

 


 

04.12.2016

Glänzende Leistungen gegen Kornwestheim

Mannschaftskapitän Walter Schlechter meldet zwar gegen den Aufstiegskandidaten Salamander Kornwestheim V eine 5:9-Niederlage des TVA I, doch, so betont Waldi, „Highlight“ waren die beiden tollen Siege von Georg Walter im Einzel gegen die früheren Bundesligaspieler Dochtermann und Turzo. Herzlichen Glückwunsch! Die weiteren Zähler erzielten die Doppel Georg Walter/Peter Gangl (Vorrundenbilanz somit 8:0) und Richard Eberle/Klaus Dörrer. Außerdem steuerte Richard einen Punkt im Einzel bei.

TVA II siegt in Bönnigheim-Hofen

Dank einer starken Mannschaftsleistung, wobei im Spitzenpaarkreuz alle vier Spiele gewonnen wurden, landete Aldingens Zweite beim TUG Hofen II einen 9:6-Erfolg. Für den TVA punkteten: Wolfgang Heckeler (2), Elmar Goerlich (2), Gerhard Henß, Bernhard Steffan, Uwe Schädle, Ralf Bohlmann sowie das Doppel Heckeler/Steffan.

Gelungener Vorrundenabschluss des TVA III

Zufrieden berichtet Kapitän Rudi Narden über das mit 9:4 gewonnene Match gegen den TTV Erdmannhausen II: „Nach einem starken Spiel mit kompletter Aufstellung konnten wir einen nie gefährdeten Sieg nach Hause fahren. Aus den Doppeln gingen wir mit 2:1 für uns raus und konnten dann schnell auf 7:2 davonziehen. Danach ließen wir nichts mehr zu und das Endergebnis lautete somit  9:4 für Aldingen. Hervorzuheben war wieder unser Youngster Fabio Perazzin der seinen starken Gegner mit 3:0 Sätzen bezwang. Ein ebenso starkes und spannendes Spiel über fünf Sätze lieferte unsere Nummer 1  Alf Tempelmann, der sich erst im fünften Satz knapp gegen einen sehr starken Gegner beugen  musste. Die Doppel  Tempelmann/Narden sowie  Hankele/ Schürle holten je einen Punkt,  in den Einzeln waren erfolgreich: Alf Tempelmann, Rudolf Goerlich, Fabio Perazzin, Gerhard Hankele (2), Rudi Narden sowie H.P. Schürle.“

U 18-Bezirksklasse: TSV Korntal III – TVA 5:5

Jugendleiter Armin Ziegler meldet über das Vorrundenfinale der Jugend: „In der Aufstellung Carlos Matthäi 1:1, Fabio Perazzin 1:1,  Fabian Hargitai 2:0, Tom Klink 0:2, Matthäi/Perazzin 1:0, Hargitai/Klink 0:1 trennte man sich sportlich gerecht mit einem Unentschieden. Somit wurde die Vorrunde mit zwei Siegen, drei Unentschieden, zwei Niederlagen und 34:30 Spielen auf Platz vier der Bezirksklasse beendet.“

Senioren gewinnen nach 0:2-Rückstand noch 6:2

Teamchef Georg Walter schreibt: „Ein wichtiger Sieg beim TSV Asperg II gelang den Senioren 40 des TVA, um den Anschluss auf einen Nichtabstiegsplatz zu bewahren. Die sechs Punkte holten im Einzel Georg Walter (2), Walter Schlechter (2), Peter Gangl und Richard Eberle. Eine gute Mannschaftsleistung! An Walter Schlechter für seine zwei Siege ein besonderes Lob.“

 


 

27.11.2016

TVA II und GSV Höpfigheim I trennen sich 8:8

Nach 3 ½ Stunden, so meldet Bernhard Steffan, hieß es 8:8. Bernhard schreibt: „In bestechender Form präsentierten sich Thomas Gern und Rudolf Goerlich, die jeweils ihre Einzel gewinnen konnten. Die weiteren Punkte zum gerechten 8:8 steuerten Bernhard Steffan und Uwe Schädle sowie die Doppel Gern/Henß und Schädle/Goerlich bei. Ganz herzlichen Dank nochmals an Rudolf, der sehr kurzfristig und dann noch so erfolgreich aushalf.“

Verlegenheitsteam ohne Chance

Armin Ziegler berichtet vertretungsweise über das Spiel TV Großbottwar IV gegen die ganz erheblich geschwächte Mannschaft des TVA III: „In der Aufstellung Oliver Popov, Armin Ziegler, Hans-Peter Schürle, Josef Kostron, Alexander Diel und Horst Groß ging es ohne große Ambitionen zum Auswärtsspiel nach Großbottwar. Entsprechend war auch der Spielverlauf. Für Aldingen holten das Doppel Oliver Popov/Alexander Diel und im Einzel Oliver Popov die verdienten Punkte.“ Endstand: 9:2 zugunsten von Großbottwar.

 


 

20.11.2016

TSV Bietigheim insgesamt zu stark, Sieg in Benningen

Die 1. Mannschaft des TVA hatte beim starken TSV Bietigheim I keine Chance und musste den Gastgebern zum verdienten 9:2-Sieg gratulieren. Das imponierende TVA-Spitzendoppel Georg Walter/Peter Gangl überzeugte mit einem sicheren 3:1-Erfolg. Damit bauten die Aldinger ihre Bilanz in der Kreisliga auf 7:0 (!) aus. Den zweiten Punkt erzielte Georg im Einzel. 

Dagegen siegte die Zweite beim TSV Benningen I 9:3! Für den im Urlaub befindlichen Kapitän schreibt Thomas Gern: „Wir haben 9:3 gewonnen. Erfreulicherweise gewannen wir zu Beginn gleich alle drei Doppel (Ralf Bohlmann/Rudi Narden, Bernhard Steffan/Uwe Schädle und Gerhard Henß/Thomas Gern). Danach konnten Gerhard Henß und Bernhard Steffan nach starken Leistungen jeweils ihre beiden Spiele für sich entscheiden. Die restlichen Zähler steuerten Rudi Narden und Thomas Gern bei. Vielen Dank und großes Lob an die drei Ersatzleute!“

Dritte verliert gegen Aufstiegsanwärter

Teamchef Rudi Narden berichtet über das Spiel TVA III gegen KSV Hoheneck III: „Nachdem wir mit der stärksten Aufstellung antreten konnten, verlief das Spiel leider nicht nach unseren Vorstellungen. Bereits aus den Doppeln gingen wir, zum Teil zwar erst im 5. Satz, mit 0:3 raus. Und diesem Rückstand liefen wir dann hinterher. Da es bereits im ersten Durchgang 3:6 hieß, war trotz großem Kampf unsererseits das Ergebnis nicht mehr zu drehen und somit lautete der Endstand 3:9 für den KSV Hoheneck III, der dadurch Aufstiegskandidat ist. Ganz wichtig wäre noch zu erwähnen, dass unser Jugendersatzspieler Fabio Perazzin gegen die Nummer 1 von Hoheneck nach einem sehr starken Spiel 3:1 gewann. Die Punkte holten:  Alfred Tempelmann, Fabio Perazzin  und Gerhard Hankele.“   

TVA-Senioren 40 landen Kantersieg

Mannschaftskapitän Georg Walter meldet einen 6:0-Erfolg der Aldinger Senioren 40 gegen den TV Lienzingen. Aufstellung: Georg Walter, Peter Gangl, Richard Eberle, Klaus Dörrer. Georg lobt besonders Peter für seinen Sieg gegen die Lienzinger Nummer 1.

Erfreulicher Punktgewinn in Markgröningen

Jugendleiter Armin Ziegler schreibt über das Match der U 18-Bezirksklasse zwischen Spitzenreiter TV Markgröningen II und dem TVA: „In einem Spiel mit zahlreichen sehenswerten Ballwechseln gingen wir nach den Doppeln mit 2:0 in Führung. Nach dem ersten Durchgang der Einzelspiele kam es teilweise mit unglücklichen Ballwechseln zum 3:3-Zwischenstand. Das vordere Paarkreuz legte furios zur 5:3-Führung nach. Im hinteren Paarkreuz konnte Markgröningen zum gerechten 5:5-Unentschieden ausgleichen. Es spielten: Carlos Matthäi (2:0), Oliver Popov (1:1), Fabio Perazzin, Fabian Hargitai, Matthäi/Popov (1:0), Perazzin/Hargitai (1:0).“


 

12.11.2016

U 18-Jungs gewinnen gegen Winzerhausen

Trainer Dominik Markus schreibt über den verdienten 6:3-Sieg des Aldinger U 18-Teams: „Gegen die TGV Winzerhausen musste die Aldinger Jugendmannschaft auf Oliver Popov, ihre Nummer zwei, krankheitsbedingt verzichten. Für ihn sprang Nachwuchstalent Tom Klink ein. In den Doppeln siegten Carlos Matthäi/Fabio Perazzin deutlich mit 3:0, während Fabian Hargitai/Tom Klink mit 0:3 verloren. Die Einzel verliefen dann in der ersten Runde ausgeglichen. Carlos siegte wieder deutlich mit 3:0 gegen die Nummer zwei der Gegner, Fabio hingegen musste sich trotz 2:0-Führung dem gegnerischen Spitzenspieler noch mit 2:3 geschlagen geben. Fabi erhöhte durch einen 3:1-Sieg auf 3:2, ehe Tom sich seinem erfahrenen Gegner mit 0:3 geschlagen geben musste. So stand es nach dem ersten Durchgang 3:3. In seinem zweiten Einzel lag Carlos schnell mit 0:2 zurück. Den dritten Satz konnte er gewinnen. Im vierten Satz jedoch musste er sogar einen Matchball abwehren und gewann äußerst knapp in der Verlängerung. Jedoch ließ er dann im Entscheidungssatz nichts mehr anbrennen und gewann deutlich. Fabio hatte am Nebentisch nur im ersten Satz Probleme mit seinem Gegner, spielte ihn dann jedoch geschickt aus und siegte 3:1. Den Sack zu machte Fabi dann mit einem nicht immer überlegenen, aber alles in allem doch ungefährdeten 3:0 gegen die gegnerische Drei zu. So siegten die Aldinger verdient mit 6:3. Herzlichen Dank an Tom fürs Einspringen! Auch wenn die ersten Punktspiele, vor allem gegen erfahrene Gegner, sehr schwer und oft kaum zu gewinnen sind, so sind sie doch unabdinglich für die weitere Entwicklung im Tischtennis. Dranbleiben ist die Devise, dann kommen die Erfolge. Denn auch ein Timo Boll hat klein angefangen.“

Bietigheimer Oldies siegen erwartungsgemäß

Die favorisierten Senioren 60 des TSV Bietigheim traten beim TVA, der wegen einer Verletzung auf seine Nummer 1 verzichten musste, in einer starken Besetzung an. Für die Gastgeber holten mit guten Leistungen Wolfgang Heckeler und das Doppel Rudolf Goerlich/Rudi Narden zwei Punkte zum 2:6.


06.11.2016

Keine Chance gegen Aufstiegskandidaten

Gegen die KSG Gerlingen II (Kreisliga) und TTG Marbach/Rielingshausen III (B-Klasse), jeweils Spitzenteams, hatten der TVA I (3:9) und der TVA II (5:9) erwartungsgemäß keine Siegchance.

Walter Schlechter stellt für die Aldinger Erste fest: „Wie erwartet der schwere Gegner!“ Georg Walter, Peter Gangl und das Doppel Walter/Gangl punkteten für die Einheimischen.

Marco Kotschner meldet über die Begegnung des TVA II: „Unser Spiel fand mit der TTG Marbach/Rielingshausen einen verdienten Sieger. Für den TVA waren erfolgreich: Wolfgang Heckeler, Thomas Gern, Marco Kotschner (2) und Bernhard Steffan.“

Knappe Niederlage der nicht vollständigen Dritten

Teamchef Rudi Narden schreibt über das Match TTG Marbach-Rielingshausen IV gegen den TVA IV: „Nach einem langen und intensiv geführten Spiel mussten wir den sehr sympathischen Rielingshausern zum Sieg gratulieren. Leider  konnten wir unverhofft nur mit fünf Spielern antreten. Somit fehlten uns von vornherein zwei bis drei Punkte. Mit den fünf Akteuren holten wir immerhin sechs Punkte, das Endergebnis lautete 9:6 für Marbach-Rielingshausen. Die Punkte gewannen im Doppel:  R. Goerlich/Narden, in den Einzeln:  Narden (2), Hankele und Groß (2). Hervorheben möchten wir die tolle Leistung von Horst, der zu diesem Spiel die genannten zwei Punkte beisteuerte.“

Wieder ein Unentschieden

Der TVA IV erreichte gegen den TSV Bietigheim IV ein Remis. Das war das vierte Unentschieden im sechsten Spiel dieser Saison. Abteilungsleiter Hans-Peter Schürle berichtet: „Nach hartem Kampf trennten sich beide Mannschaften mit einem 5:5. Punkte: Alexander Diel (2), Ralf Bohlmann und die Doppel Schürle/Bohlmann sowie Josef Kostron/Diel.“


30.10.2016

TVA I holt wichtige Auswärtspunkte

In einem äußerst wichtigen Match gewann die Erste des TVA, so Kapitän Walter Schlechter, „nach einem über drei Stunden spannenden Spiel beim TTV Ingersheim II verdient mit 9:7 gewonnen (Sätze: 32:28).“ Damit verschafften sich die Aldinger im Kampf um den Klassenerhalt ein Polster. Georg Walter (2), Peter Gangl (2), Richard Eberle (2) und die Doppel Walter/Gangl (2) sowie Eberle/ Dörrer (20:18 im fünften Satz!) punkteten für die Gäste.

Zweite siegt nach großem Kampf

Auch Marco Kotschner, der Teamchef des TVA II, berichtet Erfreuliches: „Ein erneut sehr spannendes Spiel konnte nach großem Kampf gegen TSG Steinheim V mit 9:6 gewonnen werden. Besonders erfolgreich war das hintere Paarkreuz mit Uwe Schädle und Ralf Bohlmann, die alle Einzel für sich entschieden! Vielen Dank an Ralf, der super erfolgreich bei uns ausgeholfen hat. Die weiteren Punkte holten das Doppel Thomas Gern/Elmar Goerlich sowie im Einzel Elmar Goerlich, Marco Kotschner (2), Bernhard Steffan.“


23.10.2016

Tabellenführer Markgröningen nicht zu bremsen

Wie zu befürchten war, hatte Aldingens Erste gegen den TV Markgröningen III keine Siegchance und unterlag insgesamt etwas unter Wert 2:9. Lediglich Georg Walter war den starken Gästen gewachsen. Er bezwang Frank Buisson. Unser Spitzendoppel Georg Walter/Peter Gangl zeigte ebenfalls eine sehr gute Leistung und erzielte den zweiten Erfolg für die engagiert kämpfenden Einheimischen.

Vierte nimmt Spitzenreiter ersten Punkt ab

Gegen den bisher verlustpunktfreien TSV Asperg V gelang dem TVA ein tolles 5:5 (20:18 Sätze für Aldingen). Dazu Abteilungsleiter Schürle: „Ein hochspannendes Spiel endete 5:5. Die Punkte holten: Hans-Peter Schürle (2), Josef Kostron (2) und das Doppel Schürle/Ralf Bohlmann. Mit dem dritten Remis sind wir die Unentschieden-Könige der Liga.“ Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass die Aldinger im Spitzenpaarkreuz durch Schürle und Kostron alle vier Zähler gewannen. Klasse und Glückwunsch!

Senioren 60 trumpfen in Gerlingen auf

Einen sehr beachtlichen Erfolg feierten die Senioren 60 des TVA bei der favorisierten KSG Gerlingen. Teamchef Richard Eberle (gegen Ostmann und Bathelt), Rudolf Goerlich, Rudi Narden sowie die imponierenden Doppel Richard Eberle/Wolfgang Heckeler und Rudolf Goerlich/Rudi Narden sorgten für einen tollen 6:1-Auswärtssieg. Wie hart umkämpft diese Begegnung war, geht daraus hervor, dass vier Spiele im fünften Satz entschieden wurden, alle vier (!) für den TVA. -

Eine 2:6-Niederlage erlitten unsere „Vierziger“ in der S 40-Kreisliga beim TV Großbottwar II. Die zwei Zähler holten Kapitän Georg Walter und das Doppel Georg Walter/Peter Gangl. Vier Punkte gingen erst im fünften Satz an Großbottwar.

U 18-Jungs imponieren im Pokal

Trainer Dominik Markus berichtet: „Am Freitag spielten Carlos Matthäi, Oliver Popov und Fabian Hargitai in der ersten Runde des Pokalwettbewerbs (Bezirksklasse und höher) gegen den TGV Winzerhausen I. Die Aldinger zeigten sich spielerisch überlegen, lediglich aufgrund unerklärlicher Nervosität musste Carlos in seinem Einzel und im Doppel mit Olli über die volle Distanz gehen, am Ende stand jedoch ein klares 4:0 für die Aldinger.

Am Tag darauf stieß Fabio Perazzin für das Verbandsspiel gegen die SpVgg Besigheim I dazu. Zu Beginn gestaltete sich dieses Spiel ausgeglichen, gegen Ende jedoch zeigten die Besigheimer mehr Biss. Zudem musste Olli nach einer Aufholjagd beim Stand von 0:2 und 0:4 im dritten Satz seinem Gegner doch noch im fünften Satz mit 9:11 gratulieren und Fabio konnte eine eigentlich ungefährdete 2:0-Führung nicht nach Hause bringen. So stand am Ende ein etwas unglückliches 3:6 aus Sicht der Aldinger, ein 5:5 wäre durchaus gerecht gewesen. Punkten konnten Fabio/Fabian im Doppel sowie Carlos und Fabio im Einzel.“


16.10.2016

Dritte erzielt einzigen Sieg

Während der TVA I beim KSV Hoheneck I mit 5:9 verlor (es punkteten im Einzel Georg Walter zweimal und Klaus Dörrer sowie im Doppel Walter/Gangl und Ri. Eberle/Dörrer),...

...unterlagen der TVA II 4:9 beim VfL Gemmrigheim II (Siege erzielten: Marco Kotschner, Gerhard Henß, Uwe Schädle und das Doppel Gerhard Henß/Carlos Matthäi)...

...sowie die Vierte beim SV Pattonville II mit 2:6. Durch tolle Leistungen im Einzel holten Hans-Peter Schürle und Horst Groß die zwei Aldinger Zähler. Ein sehr gutes Einzel lieferte auch Marvin Ellinger in einem 5-Satz-Match.

Über einen deutlichen 9:2-Erfolg konnte sich die Dritte gegen den TV Mundelsheim III freuen: Teamchef Rudi Narden schreibt dazu: „Eine geschlossene Mannschaftsleistung führte zu einem guten Ergebnis. Den Grundstein legten die drei gewonnenen Eingangsdoppel. Schnell führten wir 8 : 1, es lief alles hervorragend. Die Punkte holten im Doppel: Tempelmann/Narden,  Perazzin/Schädle, Meißner/Hankele, in den Einzeln: Alfred Tempelmann, Fabio Perazzin, Uwe Schädle, Gerhard Meißner, Gerhard Hankele und Rudi Narden. Ganz besonders ist hervorzuheben, dass unser Jugendersatzspieler Fabio hervorragend gespielt hat und im Doppel zusammen mit Uwe einen Punkt holte sowie im vorderen Paarkreuz des Einzels (!) einen Sieg landete. Somit hieß das Endergebnis 9:2 für den TVA III. 

Obwohl die Senioren 60 und 40 in Kleinsachsenheim und besonders gegen den TSV Schwieberdingen hervorragend spielten, mussten sie mit 2:6 und 4:6 den favorisierten Gegnern jeweils den Sieg überlassen. 

Mit Pech unterlagen die U 18-Jungen dem TV Möglingen I 4:6. Trainer Dominik Markus berichtet: „Beim TV Möglingen gingen Carlos Matthäi, Fabio Perazzin, Fabian Hargitai und Jonas Kaisers trotz der Ersatzstellung als leichter Favorit ins Spiel. Der erste Durchgang verlief ausgeglichen, sodass es nach den Doppeln und den ersten Einzeln 3:3 stand. Im zweiten Durchgang jedoch mussten sowohl Fabio als auch Jonas ihren Gegnern im fünften Satz gratulieren, sodass der TVA etwas unglücklich mit 4:6 unterlag. Punkte holten das Doppel Fabio/Fabian und in den Einzeln Carlos und Fabian (2). Im hinteren Paarkreuz ist Fabi nach wie vor eine sichere Bank.“


09.10.2016

Guter Start Schlüssel zum Erfolg des TVA I

In der Kreisliga 1 ging Aldingen gegen TSG Steinheim IV mit 4:1 und dann 8:2 in Führung. Damit waren die positiven Weichen gestellt. Kapitän Walter Schlechter zieht dieses Fazit: „Zwei gewonnene Eingangsdoppel und eine geschlossene Mannschaftsleistung waren der Schlüssel zum Erfolg gegen Steinheim!“ Für die Gastgeber punkteten: Georg Walter (2), Walter Schlechter, Richard Eberle (2), Ulrich Metelka, Klaus Dörrer, Georg Walter/Peter Gangl und Richard Eberle/Klaus Dörrer.

Unglückliche 7:9-Niederlage in Pleidelsheim

Zum Match TTV Pleidelsheim IITVA II schreibt Spielleiter Marco Kotschner: „Nach unserem längsten Spiel seit langer Zeit (genau vier Stunden) haben wir ein sehr emotionales und spannendes Spiel gegen Pleidelsheim sehr unglücklich im Schlussdoppel verloren. Die Punkte holten die Doppel Wolfgang Heckeler/Bernhard Steffan und Thomas Gern/Gerhard Henß sowie im Einzel Heckeler, Kotschner (2), Steffan, Uwe Schädle.“

Ersatzgeschwächt verliert der TVA III

Rudi Narden, der Teamchef des TVA III, meldet über das Spiel beim TTV Pleidelsheim III: „Erwartungsgemäß hatte Pleidelsheim die Favoritenrolle, die auch im Spielverlauf bestätigt wurde. Stark ersatzgeschwächt hatten wir gegen den Tabellenführer wenig Möglichkeiten und somit ging das Ergebnis von 9:2 für Pleidelsheim völlig in Ordnung. Die zwei Punkte der Aldinger holten im Doppel Gerhard Hankele/Rudi Narden und die stark  aufspielenden Ersatzspieler Hans-Peter Schürle/Ralf Bohlmann.“

Vierte weiterhin ungeschlagen

TT-Abteilungsleiter Hans-Peter Schürle berichtet über das Derby SKV Hochberg II gegen TVA IV: „Beim Spiel in Hochberg blieb die Vierte weiterhin ungeschlagen. Mit etwas mehr Glück wäre ein Sieg möglich gewesen. Horst Groß verlor leider unglücklich im Entscheidungssatz nach einem tollen Spiel. Punkte: Schürle (2), Josef Kostron, Ralf Bohlmann und das Doppel Schürle/Bohlmann.“ Demnach endete die Partie 5:5 (Sätze: 18:22 für den TVA).


02.10.2016

TVA II behält „weiße Weste“

Zufrieden schreibt Kapitän Marco Kotschner: „Mit einer erneut starken und geschlossenen Mannschaftsleistung haben wir einen deutlichen 9:1-Sieg gegen RKV Neckarweihingen IV erringen können. Die Punkte holten alle drei Doppel (Heckeler/Steffan, Matthäi/Henß und Kotschner/Schädle) sowie im Einzel Wolfgang Heckeler (2), Marco Kotschner, Gerhard Henß, Bernhard Steffan und Uwe Schädle. Eine super Leistung bot auch Carlos, der jedoch gegen die Nr. 1 der Neckarweihinger knapp verlor.“ Punktestand: 4:0 (B-Klasse).

Vierte landet 6:3-Sieg beim TTV Pleidelsheim V

„Beim Auswärtsspiel“, so meldet Teamchef Hans-Peter Schürle, „siegte der TVA IV nach hartem Kampf mit 6:3. Die Punkte gewannen: Schürle (2), Josef Kostron, Ralf Bohlmann, Alexander Diel und das Doppel Kostron/Diel.“

U 18-Jungen spielen in Bietigheim-Bissingen 5:5

Gerhard Hankele, der Betreuer der U 18-Jungen des TVA, berichtet, dass trotz einer 2:0-Führung nach den Doppeln (Carlos Matthäi/Oliver Popov, Fabio Perazzin/Fabian Hargitai) den Aldingern beim TTC Bietigheim-Bissingen III nur ein 5:5-Unentschieden gelang. In den Einzeln holten lediglich Fabio Perazzin und Fabian Hargitai (2) drei Zähler. Die Gäste verdanken Fabian die Punkteteilung. Damit rangiert der TVA auf Platz zwei in der Bezirksklasse Ost.

Oldies erzielen Auswärtspunkt

Während die nicht in Bestbesetzung spielenden Senioren 40 beim Spitzenreiter TTA 08 Mühlacker 1:6 verloren (Ehrenpunkt durch Richard Eberle), erkämpften die Senioren 60 beim RKV Neckarweihingen ein respektables 5:5-Remis. Erfolgreich waren im Einzel Richard Eberle (2), Josef Kostron, Gerhard Henß und im Doppel Ri. Eberle/ Heckeler.


26.09.2016

Niederlage in Ludwigsburg

TVA I-Teamchef Walter Schlechter berichtet: „Erwartungsgemäß haben wir bei der PSG I mit 3:9 verloren. Allerdings fehlte unser Spitzenspieler. Herzlichen Dank an Uwe Schädle für seinen Einsatz, welcher mit einem Erfolg für ihn belohnt wurde. Auch Klaus Dörrer startete mit einem Sieg in die Kreisliga.“ Ulrich Metelka/Dörrer steuerten im Doppel einen weiteren Zähler bei.

TVA II startet mit schönem Erfolg

Kapitän Marco Kotschner meldet einen Bilderbuchstart in der B-Klasse: „Nach unserem Abstieg letzte Saison haben wir unser erstes Spiel mit 9:4 gegen den TV Mundelsheim II gewonnen. Erfolgreich waren dabei die Doppel Gern/Goerlich und Henss/Ziegler sowie im Einzel Thomas Gern, Elmar Goerlich, Kotschner (2), Gerhard Henss (2), Uwe Schädle. Vielen Dank an Elmar und Armin, die beide erfolgreich ausgeholfen haben. Jetzt heißt es für alle dranbleiben!“

Verdiente Punkteteilung der Vierten

Hans-Peter Schürle, Kapitän des TVA IV, schreibt über das Spiel gegen TUS Freiberg III: „Nach einem Fehlstart in den Doppeln retteten unsere Spieler im hinteren Paarkreuz, Ralf Bohlmann und Alexander Diel, das Remis mit vier Einzelsiegen. Hervorragend! Schürle holte den fünften Punkt im Duell des Spitzeneinzels. Fazit: Verdientes Unentschieden!“


17.09.2016

Souveräner Start in die neue Saison

Jugendleiter und Betreuer Armin Ziegler meldet einen 6 : 0-Sieg der Aldinger U 18 I-Jungen gegen TSG Steinheim II. Armin berichtet: „Mit der Aufstellung Carlos Matthäi, Oliver Popov, Fabio Perazzin und Fabian Hargitai gelang ein souveräner Start in die Saison. Leider waren unsere Jungs gegen Steinheim unterfordert.“

SAISONBEGINN!!!


SAISONENDE!!!

17.04.2016

Niederlage beim souveränen Meister

Die Zweite musste auf drei Stammspieler verzichten und verlor verständlicherweise beim Meister KSV Hoheneck I. Teamchef Marco Kotschner teilt mit: „In einem ordentlichen Spiel haben wir am Ende 2:9 gegen den ohne einen einzigen Verlustpunkt ganz souveränen Meister der A-Klasse verloren. Die Punkte holten das Doppel Marco Kotschner/Jochen Zink und Marco im Einzel. Vielen Dank für die Unterstützung durch Gerhard Henß, Armin Ziegler, Hans-Peter Schürle und deren Spiele, die sie nach guten Leistungen nur knapp verloren. Leider erhielten wir zum Schluss noch die Nachricht, dass der bisherige Tabellenletzte überraschend am Samstag klar gewonnen hatte. Somit stehen wir offiziell als Absteiger fest. Schade.“

Vierte verliert gegen Marbach-Rielingshausen

Auch Hans-Peter Schürle, der Kapitän der Vierten, meldet keinen Sieg seiner Mannschaft: „Leider haben wir gegen die hochmotivierten Gäste des TTG Marbach-Rielingshausen IV 4:9 verloren. Unsere Punkte kamen von: Gerhard Hankele, Ralf Bohlmann, Alexander Diel und durch das Doppel Hankele/Diel.“

TVA stellt erfolgreichsten S 40-Spieler

Georg Walter, Aldingens Kapitän und Spitzenspieler, behielt zwar gegen die in starker Besetzung angetretenen Senioren 40 II des TSV Asperg durch zwei weitere Siege seine „weiße Weste“ im Senioren 40-Einzel, aber das TVA-Team musste mit 2:6 den Gästen beide Punkte überlassen. Georg gratulieren wir zu seiner sehr imponierenden Bilanz!

Remis trotz Unterzahl

Über das U 18-Match zwischen dem TV Großbottwar I und dem TVA I berichtet Trainer Dominik Markus: „Gegen den TV Großbottwar zeigten Carlos Matthäi, Oliver Popov und Dominik Maiterth starke Leistungen. Dadurch, dass sie nur zu dritt angetreten waren, und dadurch, dass Dominik sein zweites Einzel aufgrund einer Verletzung nur noch schwer bestreiten konnte, ging das Spiel fünf zu fünf aus. Ein Sieg wäre trotz des fehlenden vierten Manns möglich gewesen. Jedoch hat dieses Spiel keinen Einfluss mehr auf die Platzierung der Mannschaft. Die erste Jugend schließt die Saison mit dem dritten Platz in der Bezirksklasse ab.“

U 18 II unterliegt Meister KSV Hoheneck I

Jugendleiter Armin Ziegler schreibt über das Spiel unserer U 18 II gegen Hoheneck I: „Aldingen konnte leider nur mit drei Leuten gegen den neuen Meister antreten. Der TVA spielte zum Abschluss der Saison mit Felix Walter (0:2), Enrico Peter (0:2), Marvin Ellinger (1:0) und das Doppel Walter/Peter (1:0). Für Marvin war es das letzte Spiel in der Jugend.“ Die U 18 II-Jungs des TVA erlitten gegen den KSV Hoheneck I die erste Rückrundenniederlage und belegen Rang fünf in der Kreisliga.


10.04.2016

Saisonabschluss der 1. Mannschaft

Beim noch auf den Aufstieg in die Bezirksklasse hoffenden TTC Bietigheim-Bissingen VI unterlag der TVA I am Freitag mit 3:9 (13:30 Sätze). Für Aldingen punkteten Georg Walter, Ingmar Grinninger und das Spitzendoppel Walter/Gangl. Bereits zwei Tage später (am Sonntag, 10 Uhr) spielte der TVA I beim TV Markgröningen IV. Das Resultat stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

A-Klasse: Zittern geht weiter

Marco Kotschner schreibt über das in der Abstiegsfrage ganz wichtige Match zwischen dem VfB Tamm I und dem TVA II: „Es heißt weiter um den Klassenerhalt zu zittern. Im direkten Duell mit dem Vorletzten konnten wir den ersatzgeschwächt nur mit fünf Spielern angetretenen VfB Tamm am Ende etwas glücklich mit 9:6 besiegen. Die Punkte holten die Doppel Heckeler/Steffan und Kotschner/Zink (kampflos) sowie Marco Kotschner (1), Thomas Gern (2), Jochen Zink (2, davon 1 kampflos) und Bernhard Steffan (2, davon 1 kampflos). Jetzt heißt es den letzten Spieltag abwarten, an dem sich die beiden direkten Tabellennachbarn gegenüberstehen und unser Schicksal entscheiden. Thomas hat heute klasse gespielt und auch Jochen sorgte wie gewohnt für Punkte - schade, dass die Mannschaft in dieser Zusammensetzung kommende Saison nicht mehr antreten kann.“

Bittere Niederlage gegen Hemmingen

Mannschaftskapitän Rudi Narden zum Spiel des TVA III gegen den GSV Hemmingen III: „Es hat trotz guten Leistungen nicht gereicht, den Klassenerhalt zu schaffen. Das Spiel ging nach dreieinhalb Stunden 5:9 für Hemmingen aus. Die Umstellung der Hemminger zur Rückrunde und ihr Neuzugang, der zwar beide Spiele im 1. Paarkreuz gegen unsere sehr guten Spieler Klaus Dörrer und Gerhard Henß verlor, haben die Mannschaft der Gäste verstärkt. Sie war besser aufgestellt. Die Punkte für Aldingen holten im Doppel: Dörrer/Narden (1) sowie in den Einzeln: Klaus Dörrer (2), Gerhard Henß (1)  und Gerhard Meißner (1).“

Vierte gewinnt 9:1 in Besigheim

Teamchef Hans-Peter Schürle schreibt: „Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung gewann die Vierte bei der SpVgg Besigheim II mit 9:1. Die Punkte holten: Alfred Tempelmann (2), Rudolf Goerlich, Hans-Peter Schürle, Gerhard Hankele, Ralf Bohlmann und die Doppel Goerlich/Bohlmann, Tempelmann/Schürle und Hankele/Diel. Damit wurde nach dem letztjährigen Aufstieg vorzeitig der Klassenerhalt geschafft, wofür allen eingesetzten Spielern ein großes Dankeschön gebührt.“

U 18 II-Team entführt einen verdienten Punkt

Über das spannende Match zwischen dem TTV Pleidelsheim I und dem U 18 II-Team meldet Jugendleiter Armin Ziegler: „Die U 18 II-Jungs des TVA mussten zu ungewohnter Zeit am Samstag um 10 Uhr beim TTV Pleidelsheim I antreten. Man kam noch etwas verschlafen in die Halle, doch nach kurzem Einspielen begannen die Doppel furios. Peter/Hargitai erkämpften sich souverän die 1:0-Führung.J.Maiterth/Kaisers gewannen mit etwas Glück den ersten Satz und legten im zweiten Satz gleich nach. Doch anschließend im dritten und vierten sowie im entscheidenden fünften Satz hatten sie das Glück nicht mehr auf ihrer Seite. In den Einzeln zeigten Enrico und Fabian im vorderen Paarkreuz in ausgeglichenen Sätzen mit tollen Ballwechseln ihre Stärke und hielten das Spiel offen. Im hinteren Paarkreuz mit Justin und Jonas, die wenig Erfahrung besitzen, konnte Jonas den entscheidenden Zähler zum Remis retten. Am Schluss trennte man sich gerecht mit einem 5:5-Unentschieden in 19:19 Sätzen. Es spielten: Enrico Peter (1:1), Fabian Hargitai (2:0), Justin Maiterth (0:2), Jonas Kaisers (1:1), Peter/Hargitai (1:0), Maiterth/Kaisers (0:1).“


20.03.2016

TVA I erzielt respektablen Punktgewinn

Walter Schlechter meldet ein sehr erfreuliches 8:8-Remis (Vorrunde: 4:9) des TVA I gegen den Tabellenvierten KSG Gerlingen II. Dafür sorgten nach drei Stunden und zehn Minuten: Georg Walter (2), Richard Eberle, Peter Gangl, Ingmar Grinninger (2) sowie die Doppel Walter/Gangl und Grinninger/Metelka. Kapitän Schlechter war mit der Gesamtleistung des Teams zufrieden und betont: „Georg bot wieder überragende Partien!“

Niederlage beim neuen Meister Markgröningen

Hochmotiviert spielte der TV Markgröningen VI gegen den TVA III. Dank des „standesgemäßen“ 9:4-Erfolgs sicherten sich die Gastgeber den Titel und Aufstieg in die B-Klasse. Kapitän Rudi Narden lobte den großen Einsatz seines Teams und bedauerte natürlich, dass alle drei Doppel an die Markgröninger gingen. Für Aldingen punkteten: Klaus Dörrer, Gerhard Henß, Uwe Schädle und Armin Ziegler. Rudi hob hervor, dass Armin aus einem 0:2-Rückstand nach Sätzen noch einen verdienten 3:2-Sieg machte.

Vierte verliert nach guter Leistung

Hans-Peter Schürle schreibt als Teamchef über das Match des TVA IV gegen den Tabellenersten TSG Steinheim V, der die C-Klasse mit 26:0 Punkten anführt: „Das Spiel gegen Spitzenreiter Steinheim ging mit 3:9 verloren, wobei die Mannschaft prima gekämpft hat. Die Punkte holten: Rudolf Goerlich, Gerhard Hankele und das Doppel Goerlich/Bohlmann. Unser Oldie Horst Groß und Junior Marvin Ellinger lieferten tolle Spiele ab und verloren etwas unglücklich. Fazit: Gut gespielt, leider zu hoch verloren.“


20.03.2016

Fabian Hargitai belegt Rang acht im Bezirk

Erfreuliches aus dem Nachwuchsbereich der Aldinger konnte erneut Jugendleiter Armin Ziegler berichten: „Beim Bezirksranglistenturnier Ludwigsburg der Jungen-Leistungsklasse U15 am Sonntag, 20. März, in Heimsheim hat sich Fabian Hargitai den verdienten achten Platz in der anspruchsvollen Finalrunde (9:22 Sätze, 1:7 Spiele) erkämpft. Fabian stellte schnell fest, was so ein Endturnier bedeutet. Jeder Gegner lief um jeden Ball und bei acht Spielen an einem Tag braucht man viel Energie und Motivation, um durchzuhalten. Das war für ihn mit seiner guten Leistung eine neue wichtige Erfahrung.“

Zu dem erzielten schönen Erfolg gratulieren wir Fabian herzlich. Er hat damit bewiesen, dass sich sein Trainingsfleiß und das entsprechende Engagement lohnen. Weiterhin alles Gute!

Jugend qualifiziert sich für Pokalendrunde

Mit berechtigtem Grund stolz auf seine tüchtigen Schützlinge berichtet Jugendleiter Armin Ziegler: „In einem sehr guten und hoch konzentriertem Spiel von Fabio Perazzin, Fabian Hargitai, Enrico Peter und im Doppel Perazzin/Hargitai schickte das Aldinger U 18 II-Team im Viertelfinale des Pokalwettbewerbs die in Bestbesetzung angetretene U 18 I-Mannschaft der TTF Ötisheim-Erlenbach nach nur einem Satzverlust überraschend schon nach 40 Minuten auf ihre über 50 Kilometer weite Heimreise.“

Pokalfinalspieltag am 14. Mai in Mühlacker

Für unsere Jugend könnte der 14. Mai zum Höhepunkt des Jahres werden, denn das U 18 II-Teams des TVA hat sich erfreulicherweise für den Pokalendspieltag (Halbfinal- und Endspiele) in Mühlacker qualifiziert. Einzelheiten dieses wichtigen Wettbewerbs werden wir den Beteiligten rechtzeitig mitteilen.

U 18 I siegt beim Tabellenführer

Trainer Dominik Markus schreibt: „Der Tabellenerste aus Erdmannhausen musste gegen die Aldinger ohne seinen Spitzenspieler antreten. Dennoch war klar, dass dies ein harter Kampf werden würde. Während sich das Doppel Carlos Matthäi/Oliver Popov klar geschlagen geben musste, konnten Silas Krauß/Dominik Maiterth einen äußerst knappen Sieg mit 17:15 im Entscheidungssatz feiern. In den darauffolgenden Einzeln verlor Silas zwar gegen seinen deutlich stärkeren Gegner, jedoch konnten Carlos, Olli und Dome ihre Einzel souverän zugunsten des TV Aldingen entscheiden. Beim Stand von 4:2 für die Aldinger musste sich dann auch Carlos der Erdmannhausener Nummer eins geschlagen geben, allerdings knapp im fünften Satz. Auch Silas hatte anschließend schwer zu kämpfen, wurde dann aber durch einen Sieg im fünften Satz belohnt. Olli machte den Sack schließlich durch ein sicheres 3:0 zu, sodass die Aldinger mit 6:3 gegen den Tabellenführer, der bis dahin noch kein Spiel verloren hatte, gewinnen konnten. Der dritte Tabellenplatz dürfte somit gesichert sein.“

Verdientes Remis in Bietigheim-Bissingen

Zum Spiel zwischen dem Kreisliga-Zweiten TTC Bietigheim-Bissingen IV und der U 18 II des TVA meldet Jugendleiter Armin Ziegler: „Gerechtes 5:5-Unentschieden nach zwei Stunden Spielzeit. Aldingens U 18 II ist mit Fabio Perazzin 2:0, Enrico Peter 0:2, Fabian Hargitai 2:0, Justin Maiterth 0:2, Perazzin/Maiterth 0:1 und Peter/Hargitai 1:0 angetreten. Klasse und erfolgreich spielte wie in den letzten Begegnungen Fabio Perazzin.“

Zweite verliert 1:9

Chancenlos, aber zu hoch verliert die zweite Mannschaft gegen den TSV Bietigheim II. Den Ehrenpunkt für die Aldinger erzielte das Doppel Kotschner/Zink. Da der Mitkonkurrent gegen den Abstieg ebenfalls verloren hat kommt es am nächsten Spieltag im direkten Aufeinandertreffen der beiden Tabellenschlusslichter zur spannenden Abstiegsentscheidung der Kreisklasse A1 zwischen dem VfB Tamm und dem TVA II. Nachdem Tamm einen Punkt Vorsprung hat, muss Aldingen das Duell für sich entscheiden.

Keine Chance in Kirchheim

Ihren Vorrundensieg konnte in der Herren-C-Klasse die Vierte des TVA beim Tabellendritten TTV Kirchheim II (diesmal mit dem starken Spitzenmann Arthur Welk) nicht wiederholen. Erfolge erzielten lediglich Alfred Tempelmann und Gerhard Hankele.

Leichtes Spiel hatte dagegen der TVA III, da die KSG Gerlingen V nicht antrat und deshalb das Match mit 9:0 für Aldingen gewertet wird.

Senioren 60 trumpfen groß auf

Endlich glückte den Senioren 60 nach längerer Zeit gegen die alten Rivalen vom TSV Kleinsachsenheim wieder ein Erfolg – mit 6:2 (Vorrunde: 1:6) sogar ein völlig überraschender Kantersieg! Für den TVA punkteten die bestens in Form befindlichen Richard Eberle, Wolfgang Heckeler, Gerhard Henß, Rudolf Goerlich sowie die Doppel Eberle/Heckeler und Henß/Goerlich.

Auch im letzten Spiel der Punktrunde überzeugten die Aldinger Senioren 60: Beim RKV Neckarweihingen entführte der TVA einen Zähler, wobei Richard Eberle, Wolfgang Heckeler, Gerhard Henß und die starken Doppel Eberle/Heckeler sowie Henß/Kostron erfolgreich waren. Endstand: 5:5.

Nach der Osterpause findet das nächste Spiel der TVA-Teams erst am 2. April statt.


13.03.2016

Dritte Runde der U18-Bezirksrangliste

Dominik Markus schreibt: „In Ditzingen starteten am 6. März Silas Krauß und Oliver Popov im Aldinger Trikot in die dritte Runde der Jungen U18-Bezirksrangliste. In ihren überdurchschnittlich besetzten Gruppen waren teilweise Gegner, die einfach zu stark waren - und teilweise Gegner, die mit genügend Anstrengungen zu besiegen waren. Alles in allem erfüllten die beiden Jungs die Erwartungen und konnten jeweils zwei Siege für sich verbuchen. Einige der Niederlagen entschieden sich erst im fünften Satz. An einem guten Tag sind noch ein oder zwei Siege mehr möglich, aber die Leistungen waren auf jeden Fall gut und die Spiele schön anzusehen. Silas und Olli können mit sich zufrieden sein. Aufgrund der unterschiedlichen Gruppengrößen erreichte Silas in seiner Zehnergruppe den achten Platz, während Olli in einer Achtergruppe Siebter wurde, wobei mit einem besseren Satzverhältnis sogar der fünfte Platz möglich gewesen wäre.“

6:4-Erfolg der U18 I-Jungs gegen Freiberg

Trainer Dominik Markus berichtet außerdem: „Gegen TuS Freiberg I, den Tabellenletzten der Bezirksklasse, hatte das U18 I-Team ein schwieriges Spiel. Carlos Matthäi, Oliver Popov, Dominik Maiterth und Fabian Hargitai kämpften jedoch bis zum Schluss. Nach dem ersten Durchgang stand es noch drei zu drei. Im zweiten Durchgang konnten die Aldinger dann allerdings drei der vier Einzel für sich entscheiden, davon zwei im fünften Satz. So gewannen sie unerwartet knapp, aber dennoch verdient mit sechs zu vier. Die Punkte holten Carlos Matthäi, Oliver Popov, Dominik Maiterth, Fabian Hargitai (2) und das Doppel Maiterth/Hargitai. Ein Dankeschön nochmal an Fabi, der kurzfristig aushelfen konnte und alle seine Spiele gewann.“

TVA-Teams mit bitteren Resultaten

Nach nur teilweise enttäuschenden Leistungen verloren drei Mannschaften der Herren (TVA II beim TV Großbottwar III mit 6:9, TVA III beim TSV Bietigheim III mit 4:9 und TVA IV gegen den TTV Pleidelsheim III mit 0:9).

Zum Match der Zweiten schreibt Marco: „Trotz einer Saisonpremiere mit allen drei gewonnenen Eingangsdoppeln haben wir letztlich 6:9 gegen Großbottwar verloren. Auch in diesem Spiel hatten wir ausreichend Chancen, die wir leider oftmals nicht nutzen konnten. Wie schon in den letzten Spielen, war Jochen Zink mit zwei gewonnenen Einzeln erfolgreichster Akteur. Die restlichen Punkte holten die Doppel E. Goerlich/Gern, Heckeler/Steffan und Kotschner/Zink sowie Thomas Gern.“

Teamchef Rudi Narden meldet vom Spiel der Dritten: „Wenn der potentielle Aufsteiger gegen den abstiegsgefährdeten Gegner daheim spielt, kann man keine Ergebnisse erwarten, die aufhorchen lassen. Bis zum Stand von 6:4 für die Heimmannschaft war alles recht ausgeglichen. Doch dann zog Bietigheim mit drei weiteren Siegen vorbei und es hieß am Ende 9:4 für Bietigheim. Die Punkte für Aldingen holten in den Einzeln: Klaus Dörrer, Gerhard Henß, Uwe Schädle und Rudi Narden.“

Die Senioren 40 unterlagen beim Tabellenzweiten TV Großbottwar mit 3:6, wobei TVA-Kapitän Georg Walter, der mit jetzt 16 Siegen in 16 Begegnungen beste Spieler der S 40-Kreisliga, erneut beide Einzel für sich entschied und zusammen mit Peter Gangl auch das Doppel gewann. Das Team hofft noch auf den Klassenerhalt.


06.03.2016

TVA I erreicht Saisonziel

Der Teamchef Walter Schlechter bringt es auf den Punkt: „Aufgrund des 9:6-Erfolgs gegen PSG Ludwigsburg I haben wir mit 14:16 Zählern unser Ziel in der Kreisliga 1 erreicht und stehen auf einem sicheren Mittelfeldplatz!“ Für die Aldinger erzielten Siege: Georg Walter (2), Peter Gangl, Ingmar Grinninger (2), Uli Metelka (2) sowie die Doppel Walter/Gangl und Grinninger/Metelka. 

Dritte des TVA bezwingt Freiberg

Mannschaftskapitän Rudi Narden meldet einen sehr wichtigen 9:4-Sieg gegen den TUS Freiberg III. „Wenn es nach den Doppeln doch mal 2:1 für uns stehen würde. Diesmal klappte es. Das ist offensichtlich der Schlüssel zum Sieg. Am Ende hieß das Ergebnis nach einer geschlossenen Leistung aller Akteure etwas zu hoch 9:4 für uns. Besonders hervorzuheben ist hierbei das mittlere Paarkreuz mit vier Siegen durch Susi Schmid und Uwe Schädle. Die Punkte wurden geholt durch die Doppel Dörrer/Narden, Schädle/Ziegler sowie in den Einzeln: Klaus Dörrer, Uwe Schädle (2), Susi Schmid (2), Rudi Narden und Armin Ziegler. Zum Klassenerhalt ist es noch ein ganzes Stück Arbeit, aber wir glauben weiterhin daran …“

Beide Jugendteams gewinnen auswärts

Folgendes schreibt Trainer Dominik Markus zum Spiel der U 18 I (Bezirksklasse): „Beim TV Markgröningen III gingen Carlos Matthäi, Silas Krauß, Oliver Popov und Dominik Maiterth als klare Favoriten ins Rennen. Bereits in den Doppeln stellten sie die Weichen auf Sieg. Lediglich Silas musste im Einzel seinem Gegner mit 10:12 im fünften Satz gratulieren. Stark gespielt hat Dome, der einen 0:2-Rückstand noch in einen Sieg ummünzen konnte. Das 6:1 aus Aldinger Sicht ist durchaus dem Spielverlauf angemessen.“

Das U 18 II-Team des TVA musste in der Kreisliga beim Tabellendritten TGV Winzerhausen I antreten. Jugendleiter Armin Ziegler berichtet über den in Winzerhausen erzielten tollen 6:2-Erfolg: „Die beste Saisonleistung im vorderen Paarkreuz durch Fabio Perazzin (2:0) und Enrico Peter (2:0) machte diesen überraschenden Sieg klar. Am Start waren in diesem Match auch Fabian Hargitai (1:0), Marvin Ellinger (0:1) sowie die Doppel Perazzin/Ellinger (0:1) und Peter/Hargitai (1:0).

Im Viertelfinale des U 18-Pokalwettbewerbs der Kreisliga kommt es am Mittwoch, 16.3., 18.30 Uhr, zu dem spannenden Spiel zwischen dem TVA II und den TTF Ötisheim-Erlenbach I.


28.02.2016

Aldingens Erste gewinnt in Münchingen

Kapitän Walter Schlechter meldet einen wichtigen 9:5-Sieg beim TSV Münchingen II mit diesem Kommentar: „Langsam aber sicher sollten wir nun mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Es war ein verdienter Sieg aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Ein Dankeschön an Thomas Gern für seine Hilfe.“ Für den TVA punkteten: Georg Walter (2), Walter Schlechter, Peter Gangl (2), Ingmar Grinninger, Uli Metelka (2) und das Spitzendoppel Walter/Gangl. Punktestand: 12:16.

Zweite verliert gegen TV Tamm

Gegen den um den Aufstieg spielenden TV Tamm verlor die zweite Mannschaft 0:9. Ein Dank geht an Rudi Narden, Armin Ziegler und Hans-Peter Schürle, die die Mannschaft komplettiert haben.

Vierte verliert beim Tabellenzweiten

Die ohne drei Stammspieler angetretenen Aldinger erlitten beim Aufstiegsanwärter GSV Höpfigheim I eine 3:9-Niederlage. Teamchef Hans-Peter Schürle zieht folgendes Fazit: „Gut gekämpft, aber der Gegner war zu stark.“ Erfolge erzielten: Josef Kostron, Alexander Diel und das Doppel Kostron/Groß.

Remis nach einem umkämpften Match

Über eine sehr spannende Begegnung schreibt Jugendleiter Armin Ziegler: „In einem emotionsgeladenen Jugendspiel zwischen Aldingens U 18 I und der SpVgg Besigheim I, in dem es um Platz drei in der Bezirksklasse ging, trennten sich die Mannschaften gerechterweise mit einem 5:5-Unentschieden (19:16 Sätze für die Einheimischen). Der TVA, der aufgrund der Punkteteilung den dritten Rang behauptete, spielte mit Carlos Matthäi 1:1, Silas Krauß 0:2, Oliver Popov 2:0, Dominik Maiterth 1:1, Krauß/Maiterth 0:1, Matthäi/Popov 1:0.“


21.02.2016

Gerechtes Unentschieden in Kornwestheim

Mit dem 8:8-Remis beim SV Salamander Kornwestheim V konnte der TVA I zufrieden sein. Mannschaftskapitän Walter Schlechter schreibt: „Nach drei Stunden Kampf mit schönen Spielen gab es keinen Sieger, sondern ein gerechtes Unentschieden. Besonders erwähnenswert war die Leistung von Jochen Zink, der schnell und spontan für den verletzten Richard Eberle einsprang und dazu noch seine beiden Einzel gewann. Erfolgreich waren: Georg Walter (2), Walter Schlechter, Peter Gangl, Jochen Zink (2) und das Doppel Walter/Gangl (2).“

Zweite verliert vier Spiele im fünften Satz

Die A-Klassen-Begegnung zwischen dem RKV Neckarweihingen III und dem TVA II endete für die Gäste leider nicht erfolgreich. Marco Kotschner teilt mit: „Obwohl Neckarweihingen direkt vor uns in der Tabelle steht, gab es für uns nichts zu holen. Wir haben alle knappen Spiele und somit letztlich 2:9 verloren. Die Punkte erzielten das gute hintere Paarkreuz mit Jochen Zink und Bernhard Steffan.“

Dritte und Vierte unterliegen jeweils 6:9

Über das Spiel TVA III gegen den KSV Hoheneck III berichtet Rudi Narden, der Teamchef der Dritten: „Wir fingen recht vielversprechend gegen die sympathischen Hohenecker an, die sich gegenüber der Vorrunde verstärkt hatten. Wir führten sogar 6:5. Leider konnten wir dann die stärker werdenden Hohenecker nicht mehr hinter uns lassen. Der Sieg für Hoheneck ging, obwohl drei Spiele erst  im fünften Satz verloren wurden, in Ordnung. Die Siege holten: Dörrer/Narden im Doppel (1) und im Einzel: Klaus  Dörrer (1),  Gerhard  Henß (1 - nach sehr starkem Spiel gegen Traub), Uwe Schädle (1), Gerhard  Meißner (1 - mit klarem 3:0), Rudi Narden (1). Somit lautete der Endstand: 9:6 für Hoheneck.“

In der Vorrunde unterlag die Vierte des TVA beim TV Großbottwar IV mit 3:9. Im Rückspiel hatten die Aldinger die Chance zu einer Punkteteilung. Alfred Tempelmann, Rainer Eberle, Kapitän Hans-Peter Schürle, Gerhard Hankele sowie die Doppel Tempelmann/R. Goerlich und Schürle/Hankele holten sechs Zähler. Die gut besetzten Gäste entführten jedoch verdient mit 9:6 beide Punkte.

U 18 II-Jungen bezwingen auch den TSV Löchgau I

Erneut konnte Jugendleiter Armin Ziegler einen doppelten Punktgewinn melden. Gegen den TSV Löchgau I gelang ein erfreulicher 6:4-Sieg (Vorrunde: 5:5). Dazu der Kommentar von Armin: „Der TVA spielte mit Fabio Perazzin (2), Fabian Hargitai (1), Marvin Ellinger, Jonas Kaisers (1), Perazzin/Ellinger (1), Hargitai/Kaisers (1). Das Spiel begann unsere Mannschaft furios mit starker Leistung und man führte 4:0. Anschließend kamen die komplett angetretenen Löchgauer auf 5:4 heran. Jonas machte mit guter Leistung im letzten Einzel den verdienten Siegpunkt zum 6:4.“

In der zweiten Runde der U 15-Rangliste in Hemmingen hatte Fabian Hargitai vom TVA einen guten Tag erwischt und erreichte mit imponierenden Leistungen und 4:1 Siegen den zweiten Gruppenplatz. Damit qualifizierte er sich für die Endrunde, die am 20.3. in Heimsheim ausgetragen wird.


14.02.2016

Remis wäre möglich gewesen

Trainer Dominik Markus kommentiert die 3:6-Niederlage der Aldinger U18 I-Jungs gegen den Aufstiegskandidaten TuG Hofen I so: „Gegen die TuG Hofen I hatte das U18 I-Team in der Aufstellung Carlos Matthäi, Silas Krauß, Oliver Popov und Dominik Maiterth in der Hinrunde noch mit 2:6 verloren, diesmal jedoch starteten die Jungs deutlich besser in das Spiel. Silas und Dominik konnten ihr Doppel im fünften Satz gewinnen. Im ersten Durchgang holte Carlos durch taktisch kluges Spiel den nächsten Punkt, während Silas sich knapp im fünften Satz geschlagen geben musste. Olli konnte danach das dritte Fünf-Satz-Spiel des Tages auf 3:2 für die Aldinger entscheiden, während Dome sich klar geschlagen geben musste. Im zweiten Durchgang jedoch schien der gesamte Biss des ersten Durchgangs verloren: Lediglich Carlos konnte sich nach 1:2 und 8:10-Rückstand zwar noch in den fünften Satz kämpfen, wurde dann aber für seinen Kampf nicht belohnt und verlor 12:14. Silas fand gegen seinen Gegner kein geeignetes Mittel, ebenso Olli in seinem Einzel. So mussten die sehr tüchtigen, am Ende jedoch etwas zu nervösen Aldinger den Hofenern erneut gratulieren. Aus spielerischer Sicht wäre ein 5:5 ebenso gerecht gewesen, doch in den entscheidenden Momenten konnten die Hofener fast jedes Mal punkten. Jetzt gilt es, die restlichen Spiele Vollgas zu geben, um die Saison immer noch sehr gut abschließen zu können.“

U18 II-Team gewinnt in Steinheim

Der sehr zufriedene Jugendleiter Armin Ziegler freute sich natürlich zusammen mit seinen Schützlingen über den 6:4-Sieg bei den U18 II-Jungen der TSG Steinheim und schreibt über diesen schönen Erfolg: „Beim Stande von 4:2 für Steinheim wurde eine tolle Moral der TVA-Mannschaft bewiesen, in der alle vier Spieler die Tipps des Betreuers konsequent umsetzten und ihre letzten Sätze dann deutlich gewannen. Gratulation an Fabio Perazzin 1:1, Felix Walter 1:1, Fabian Hargitai 2:0 und Marvin Ellinger 1:1, Perazzin/Ellinger 0:1, Walter/Hargitai 1:0 über diesen nicht erwarteten doppelten Punktgewinn.“

Erste des TVA erkämpft Punkteteilung

Nachdem Aldingens 1. Mannschaft in der Vorrunde auswärts gegen die TSG Steinheim IV mit 5:9 verlor, gelang im Rückspiel der Kreisliga ein 8:8-Unentschieden (31:28 Sätze für den TVA). Die Einheimischen punkteten durch Georg Walter, Richard Eberle, Peter Gangl, Ingmar Grinninger, Uli Metelka sowie die Doppel Walter/Gangl (2) und Grinninger/Metelka. Beim Stand von 1:1 Sätzen musste Richard Eberle sein zweites Einzel wegen einer Verletzung aufgeben.


07.02.2016

Zwei U18-Spieler des TVA in Runde drei

Eine sehr erfreuliche Mitteilung von Trainer Dominik Markus zum Abschneiden der Aldinger Jugend in der zweiten Runde der Bezirksrangliste U18: „Am frühen Sonntagmorgen des 31.1. spielten Silas Krauß, Oliver Popov, Enrico Peter und Fabian Hargitai in Korntal um den Einzug in die dritte Runde der U18-Bezirksrangliste. In ihren Gruppen waren sie alle stark gefordert. Teilweise waren Startschwierigkeiten erkennbar, die jedoch überwunden  werden konnten. Alles in allem zeigten die vier Spieler gute Leistungen und platzierten sich wie folgt: Silas Krauß erreichte mit einer Bilanz von 4:2 bei lediglich sechs abgegebenen Sätzen den zweiten Platz in seiner Gruppe und konnte sich für die dritte Runde qualifizieren. Oliver Popov musste trotz Knieproblemen nur einem Gegner gratulieren und wurde ebenfalls Zweiter. Somit konnte auch er sich qualifizieren. Fabian Hargitai zeigte großen Kampfgeist, verpasste am Ende jedoch den dritten Platz, der ein Weiterkommen bedeutet hätte, knapp und wurde Vierter. Enrico Peter kämpfte ebenfalls bis zum letzten Ballwechsel, konnte jedoch nicht an seine starken Leistungen von gestern anknüpfen und musste viele Spiele unglücklich hergeben. Am Ende wurde er Siebter in seiner Gruppe. Somit sind Silas und Oliver für die dritte Runde der Rangliste qualifiziert.

Glückwunsch an alle vier Spieler für die tollen Leistungen, den Coaches hat es Spaß gemacht und es gab viele tolle Spiele zu sehen.“

TVA II verliert gegen Ingersheim

Mannschaftskapitän Marco Kotschner berichtet: „Wir haben etwas unglücklich mit 3:9 gegen TTV Ingersheim II verloren. Die Punkte holten im hinteren Paarkreuz Carlos Matthäi und Gerhard Henß sowie das Doppel Steffan/Matthäi. Carlos und Gerhard haben super gespielt und unsere Fahne hochgehalten. Auch heute waren wieder viele enge Spiele dabei, bei denen uns oft das letzte Quäntchen Glück gefehlt hat...“

Unnötige Niederlage in Erdmannhausen

Zu völlig ungewohnter Zeit (am Sonntag um 13 Uhr) und das noch ohne die Nummern 1 und 2 musste die Vierte beim TTV Erdmannhausen II antreten. Allerdings boten die Gastgeber nur im vorderen Paarkreuz Stammspieler auf. Für den TVA erzielten Siege: Gerhard Hankele (2), Josef Kostron, Ralf Bohlmann sowie die Doppel Schürle/Kurschat und Hankele/Bohlmann. Da der Punktgewinn von Ralf leider nicht mehr zählte, endete die Partie 9:5 für Erdmannhausen.

Senioren gehen leer aus

Die Senioren 40 erlitten beim TV Lienzingen eine insgesamt etwas unglückliche 3:6-Niederlage. Für den TVA punkteten Georg Walter (2) und Elmar Goerlich. Der Sieg von Thomas Gern im zweiten Einzel kam leider nicht mehr in die Wertung. Zwei Spiele gingen im fünften Satz an die Gäste.

Dagegen hatten die Senioren 60, bei denen zwei etatmäßige Spieler fehlten, beim Tabellenzweiten TSV Bietigheim keine Chance und verloren 0:6. Der Teamchef bedankt sich bei Gerhard Hankele und Josef Kostron, die kurzfristig aushalfen.


31.01.2016

TVA II erzielt wichtiges 8:8-Remis

Teamchef Marco Kotschner berichtet über dieses so wichtige Match: „Gegen einen ersatzgeschwächten Gegner (TSV Kleinsachsenheim III), dessen beide Top-Spieler jedoch dabei waren, haben wir uns einen tollen Kampf geliefert. Nach 3 1/2 Stunden sprang für uns immerhin ein verdienter Punkt heraus. Es waren viele spannende Spiele dabei und mit etwas mehr Glück hätten wir auch schon früher den Sack zumachen können, vielleicht auch müssen. Auf jeden Fall ist das ein erster Schritt, um die Abstiegsränge weiterhin hinter uns zu lassen. Die Punkte holten die Doppel Heckeler/Steffan und Kotschner/Zink sowie Wolfgang Heckeler, Marco Kotschner, Thomas Gern (2), Jochen Zink und Bernhard Steffan.“

Dritte unterliegt beim Tabellendritten

Mit 4:9, so meldet Mannschaftskapitän Rudi Narden, musste der TVA III leider beim TSV Kleinsachsenheim IV beide Pluspunkte abliefern. Für die Gäste landeten Siege: Klaus Dörrer, Uwe Schädle, Rudi Narden und im Doppel Dörrer/Narden. Drei Spiele (zweimal Gerhard Henß und einmal Klaus Dörrer) verloren die Aldinger erst im fünften Satz. Insgesamt, so betont Rudi, gewannen die Kleinsachsenheimer verdient, jedoch fiel das Ergebnis zu hoch aus.

Senioren 40 verlieren um Haaresbreite

Beim Spitzenreiter TV Markgröningen II (12:0 Zähler) zeigten die Senioren 40 des TVA um den wieder überragenden Kapitän Georg Walter ihre bisher beste Saisonleistung. Ein Remis wäre verdient gewesen. Der Teamchef schreibt: „Nach einem ausgewogenen und spannenden Spiel konnte sich Markgröningen beide Punkte holen. Die beiden letzten Einzel verloren wir jeweils im fünften Satz. Elmar Goerlich bot eine sehr starke Leistung.“ Für Aldingen waren erfolgreich: Walter/Gangl im Doppel sowie im Einzel Georg Walter (2) und Elmar Goerlich.

Jugend kassiert alle vier Punkte

Trainer Dominik Markus berichtet über die Spiele der TVA-Jugend: „Gegen den TV Möglingen I traten außer Silas Krauß und Dominik Maiterth die Ersatzspieler Fabio Perazzin und Enrico Peter an. Bereits in den Doppeln zeigten Silas/Dominik und Fabio/Enrico, worauf sie heute aus waren und gewannen beide Doppel souverän mit 3:0. Im anschließenden ersten Durchgang wandelte Silas einen 0:2-Rückstand noch in einen 3:2-Sieg, während sich Dominik parallel seinem Gegner geschlagen geben musste. Fabio und Enrico hatten im Anschluss ihre Gegner stets unter Kontrolle und gewannen je mit 3:0. Im letzten Einzel des Tages machte Silas durch eine konsequente Spielweise den Sack zum 6:1 für die Aldinger zu.

Das U18 II-Team gewann kampflos das Spiel gegen die TTG Marbach/Rielingshausen I.“


24.01.2016

U 18 II-Team des TVA siegt in Mühlacker

Über die beiden ersten Spiele in der Rückrunde (jeweils auswärts) berichtet Jugendleiter Armin Ziegler: „Ein ausgeglichenes, spannendes Pokalspiel zwischen dem U 18-Kreisliga-Spitzenteam TTA Mühlacker I und den Aldinger U 18 II-Jungen endete nach 1 ¾ Stunden im fünften Satz des letzten Spiels durch eine überragende Leistung von Fabian Hargitai verdient mit 4:3 für den TVA. Es spielten: Fabio Perazzin 1:1, Enrico Peter 1:1, Fabian Hargitai 2:0 und im Doppel Peter/Hargitai 0:1.“

Zum Pokalmatch des U 18 I-Teams (Bezirksklasse) und dem TTC Bietigheim-Bissingen I, der zwei Ligen höher in der Verbandsklasse spielt und somit im Pokalwettbewerb des Bezirks Ludwigsburg klar favorisiert ist, schreibt Armin: „Gegen die starken Gastgeber hatten Carlos Matthäi, Silas Krauß und Oliver Popov trotz guten Leistungen erwartungsgemäß keine Chance und verloren leider 0:4.“

Tabellenführer TSV Asperg I gewinnt souverän

Beim verlustpunktfreien TSV Asperg I stand die 1. Mannschaft des TVA mit 0:9 (7:27 Sätze) verständlicherweise auf verlorenem Posten. Ulrich Metelka und das Doppel Georg Walter/Peter Gangl gaben sich erst im entscheidenden fünften Satz geschlagen.

Im Spiel gegen die gut aufgestellten TSF Ditzingen IV erkämpften die Aldinger ein 8:8-Remis. Für das Team von Kapitän Walter Schlechter punkteten: Georg Walter (2), Peter Gangl, Ingmar Grinninger, Ulrich Metelka sowie die Doppel Walter/Gangl (2) und Schlechter/Ri. Eberle.

BEGINN DER RÜCKRUNDE

   
© 2013, TV Aldingen 1898 e.V.