Spezial

   

Chronik: 2015/16 - Aktive 1

Details

Mannschaft   |   Ergebnisse/Tabelle   |   Berichte


2015 16 Aktive1

Trainerstab: Tobias Büttner, Jens Würth, Marc Wörle und Gert Heidemann
Mannschaft: [hinten von links] Faruk Aydin, Andreas Komenda, Fabian Weinmann, Daniel Heidemann, Marvin Nigl, Dominik Hoffmann, Marc Wörle, Florian Dettlinger; [Mitte von links] Domenico Pantina, Jörg Hoffmann, Gert Heidemann, Björn Beck, Nico Bledig, Tobias Ungerer, Michael Switala, Jan Wörle, Torsten Berger, Tobias Büttner, Jens Würth, Oliver Braun; [vorne von links] Yannick Grauer, Yannick Widmann, Thomas Hanold, Kim Rapp, Christian hanlon, Simon Schuller, Alexander Burkard, Fatih Cetinkaya; [auf dem Bild fehlen] Ümit Genc, Deniz Gültekin, Alexander Komenda, Robin Prosser, Johannes Römmele, Maximilian Seiz, Patrick Till

Ergebnisse/Tabelle

 Kreisliga A Staffel 1:  Tabelle:
TV Aldingen 1
- SV Kornwestheim 2
4:0 4:1 1. TV Aldingen 1
128:19
77
TSV Affalterbach 1
- TV Aldingen 1
1:6
0:2
2. SV Pattonville 1
98:37 57
TV Aldingen 1
- FV Oberstenfeld 1
6:2 2:1 3. FV Oberstenfeld 1
68:41 50
VfR Großbottwar 1
- TV Aldingen 1
0:4 0:8 4. Dersim Ludwigsburg 1
65:47 49
TV Aldingen 1
- SpVgg Ludwigsburg 2
4:1 6:0 5. TSV Affalterbach 1
60:46 47
GSV Erdmannhausen 1
- TV Aldingen 1
1:2 1:3 6. SV Kornwestheim 2
62:47 42
TV Aldingen 1
- TSG Steinheim 1
7:1 3:0 7. VfR Großbottwar 1
63:59 42
SV Pattonville 1
- TV Aldingen 1
3:6 0:3 8. GSV Erdmannhausen 1
49:45 36
TV Aldingen 1 - DJK Ludwigsburg 1
9:0 8:1 9. SKV Hochberg 1
48:47 34
FV Ingersheim 2 - TV Aldingen 1 0:3 2:8 10. TSG Steinheim 1
40:59 29
TV Aldingen 1 - SKV Hochberg 1 0:0 4:1 11. FV Ingersheim 2
40:68
25
DITIB Ludwigsburg 1 - TV Aldingen 1 0:3 1:11  12. SpVgg Ludwigsburg 2 28:79 18
TV Aldingen 1
- Dersim Ludwigsburg 1
2:1
1:10
 13. DJK Ludwigsburg 1
27:109 10
14. DITIB Ludwigsburg 1
28:101 3

> www.fussball.de:   2015/16 Aktive Kreisliga A1


wfv-Bezirkspokal   

Qualifikationsrunde:     freilos
1. Hauptrunde: TV Aldingen 1      - DITIB Ludwigsburg 1
     5:0
2. Hauptrunde: TV Aldingen 1      - Germania Bietigheim 1      4:1
3. Hauptrunde: TV Aldingen 1      - GSV Pleidelsheim 1      1:3

> www.fussball.de:   2015/16 Aktive wfv-Bezirkspokal


Aktive 1 - 05.06.2016

Dersim Ludwigsburg 1 - TV Aldingen 1     1:10   (0:4)

Ein würdiger Abschluss!
Der Schlussakkord einer sensationellen Saison fand beim Tabellenvierten Dersim Ludwigsburg statt. Selbst im letzten Saisonspiel blieben die Aldinger so konzentriert und engagiert, dass am Ende ein zweistelliger Sieg gefeiert werden konnte. Im ersten Durchgang zeigte der TVA einige wunderbare Spielzüge, die im Halbzeitstand von 4:0 resultierten. Nach dem Seitenwechsel ließen es die Gäste erst etwas schleifen, doch nach dem Ludwigsburger Ehrentreffer drehte der Meister in den letzten Minuten einer rekordverdächtigen Spielzeit nochmal auf und stellt den Endstand auf 10:1. Mit 25 Siegen aus 26 Spielen beendet der TVA die Saison - eine wahrlich meisterhafte Bilanz.

Es spielten: Hanlon, Dettlinger (J. Wörle), Till, An. Komenda (Bledig), M. Wörle (Hanold [1/0]), Schuller [1/0], Hoffmann [2/1], Cetinkaya [1/2] (Seiz [1/1]), Aydin, Switala [1/3], Genc [3/1]
[Y.G]


Aktive 1 - 29.05.2016

TV Aldingen 1 - DITIB Ludwigsburg 1     11:1   (6:0)

Höchster Saisonsieg bei der Wimpelübergabe
Den höchsten Sieg der Saison konnte der TVA passend zur Übergabe des Meisterwimpels feiern. Gegen das bereits als Absteiger feststehende DITIB Ludwigsburg stand es bereits zur Pause 6:0. Für die Aldinger trafen Switala (2), Aydin, Hanold (2) und Genc. Nach dem Seitenwechsel zeigten vor allem die Standardspezialisten ihr Können. Sowohl Dominik Hoffmann als auch Fatih Cetinkaya und Marc Wörle trafen per direktem Freistoß. Zusammen mit den Toren von Simon Schuller, einem Elfmeter von Hoffmann und dem Ehrentreffer der Gäste ergab sich der Endstand von 11:1. Nach dem Abpfiff überreichte Staffelleiter Holger Lorenschat den Meisterwimpel an den Aldinger Kapitän Marvin Nigl und die Feierlichkeiten nahmen ihren Lauf.

Es spielten: Hanlon, Dettlinger (J.Wörle), Bledig, M.Wörle [1], Schuller [1], Nigl, Hanold [2], Hoffmann [2], Aydin [1] (Till), Switala [2] (Seiz), Genc [1] (Cetinkaya [1])

2016 05 29 Aktive 1 DITIB Ludwigsburg
[Y.G.]

 


Aktive 1 - 22.05.2016

SKV Hochberg 1 - TV Aldingen 1     1:4   (0:2)

Der TVA siegt auch in Hochberg
Bei heißen Temperaturen gelang dem TVA ein souveräner Sieg beim Lokalderby. Dabei kam allerdings nur selten Derbystimmung auf, denn den Hausherren ging womöglich aufgrund der Tabellensituation die gewohnte Emotionalität ab. So entwickelte sich im ersten Durchgang ein eher gemächlicher Sommerkick, bei dem beide Teams nur wenige Torchancen hatten. Nach einer halben Stunde machten die Aldinger dann mehr Druck und gingen verdient durch einen Doppelschlag von Ümit Genc in Führung. Vor dem Pausenpfiff hätten die Gäste den Sack sogar schon ganz zumachen können. In der zweiten Hälfte wechselte zwar die Spielrichtung, nicht aber das Geschehen auf dem Platz. Folgerichtig erhöhte Michael Switala nach einer feinen Flanke von Faruk Aydin auf 3:0. Mit einem der gelungeneren Angriffe kam der SKV in der 62. Minute zu einem Strafstoß, der verwertet werden konnte. Kurzzeitig versuchten die Hochberger nun Druck zu machen, der Meister blieb jedoch souverän. So konnte Ümit Genc, den die Hausherren nie in den Griff bekamen, mit seinem dritten Treffer den 4:1-Endstand herstellen, der bei besserer Chancenverwertung auch noch das ein oder andere Tor höher hätte ausfallen können. Doch auch so war es ein verdienter Derbysieg für den TVA, der damit auch die einzige Mannschaft schlagen konnte, gegen die man bislang nur Unentschieden gespielt hatte.

Es spielten: Rapp, An. Komenda, Till, Dettlinger (86. Heidemann), Schuller, Nigl, Cetinkaya (58. M. Wörle), Hanold (46. Ungerer (64. Bledig)), Aydin, Switala (1), Genc (3)

Wimpelübergabe und Meisterfeier
Sonntag, 29.05.16 beim Heimspiel gegen DITIB Ludwigsburg
Im Rahmen des letzten Heimspiels der Saison empfängt unsere Erste am kommenden Sonntag den Meisterwimpel für die Meisterschaft in der Kreisliga A. Anschließend wird dieser Erfolg auch noch mit einem offiziellen Fest gefeiert. Der TV Aldingen hofft auf eine tolle Kulisse!
[Y.G.]


Aktive 1 - 16.05.2016

TV Aldingen 1 - FV Ingersheim 2     8:2   (1:2)

Acht Tore trotz Anlaufschwierigkeiten
Im Heimspiel gegen den FV Ingersheim II zeigte sich beim TVA zunächst zu sehr die sportliche Bedeutungslosigkeit der Partie. So konnten die Gäste, die sich punktuell mit Landesligaspielern verstärkt hatten, nach einem Abstimmungsproblem und einem Konter überraschend mit 0:2 in Führung gehen. In der ersten Hälfte kamen die Aldinger nicht mehr so richtig in die Gänge, einzig Dominik Hoffmann schaffte mit einem Freistoßtor den Anschlusstreffer. Dafür zeigten die Hausherren nach der Pause ihre wahre Gestalt. Bereits sieben Minuten, nachdem der Schiedsrichter das Spiel wieder angepfiffen hatte, führte man mit 5:2. Im Minutentakt schlugen die Aldinger Angriffe im Netz des FVI ein, sodass die Partie schnell entschieden war. Thomas Hanold und Marvin Nigl erhöhten schließlich noch mit ihrem jeweils zweiten, Ümit Genc sogar mit seinem dritten Tor auf am Ende 8:2 für den TVA, der damit die 100-Tore-Marke in dieser Saison geknackt hat.

Es spielten: Rapp, An. Komenda, Till (70. Bledig), Dettlinger, Schuller, Nigl (2), Hoffmann (1) (70. M. Wörle), Hanold (2) (70. Grauer), Aydin (1), Cetinkaya (64. Ungerer), Genc (3)
[Y.G.]


Aktive 1 - 08.05.2016

DJK Ludwigsburg 1 - TV Aldingen 1     1:8   (0:5)

Ehrenrunde erfolgreich gestartet!
Das erste Spiel als bereits feststehender Meister konnte der TVA beim Vorletzten deutlich gewinnen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, bei denen die Gastgeber auch zu einer Gelegenheit kamen, hatten die Aldinger spätestens nach dem 1:0 durch Fatih Cetinkaya alles im Griff. Michael Switala legte kurz darauf das 2:0 nach. Noch vor dem Pausenpfiff waren erneut Cetinkaya, Dominik Hoffmann und Simon Schuller erfolgreich, der bereits im dritten Spiel in Folge das 3:0 erzielen konnte. Bei heißen Temperaturen war im zweiten Spielabschnitt etwas weniger geboten, was allenfalls mehr wurde, war die Anzahl vergebener Chancen auf Aldinger Seite. So trafen am Ende noch Ümit Genc, Marvin Nigl und Dominik Hoffmann für die Blauen, während Kim Rapp in einem unachtsamem Moment den Ehrentreffer für DJK möglich machte. Der TVA startete damit gut in die letzten fünf Spiele der laufenden Saison und empfängt nun am Pfingstmontag zuhause den FV Ingersheim II.

Es spielten:
Rapp, An. Komenda (Berger), Till, Heidemann (J. Wörle), Schuller [1/1] (Seiz), M. Wörle [0/1], Nigl [1/0], Hoffmann [2/0], Cetinkaya [2/1] (Ungerer), Switala [1/0], Genc [1/0]
[Y.G.]



Aktive 1 - 29.04.2016

TV Aldingen 1 - SV Pattonville 1     3:0   (0:0)

Das Meisterstück vollendet!

3:0 war am Ende auf der Anzeigetafel am Aldinger Jahnsportplatz zu lesen. Dieser Sieg wird noch lange in Erinnerung bleiben, sorgte er doch dafür, dass der TVA bereits fünf Spieltage vor Saisonende als Meister feststeht. Somit werden die Aldinger nach 22 Jahren in der nächsten Spielzeit in die Bezirksliga zurückkehren. Und die Kulisse konnte dem historischen Ereignis mehr als gerecht werden. Über 600 Zuschauer reihten sich um den Aldinger Kunstrasen und zeigten zudem eine Choreografie zum Einlaufen der beiden Spitzenmannschaften. Doch es zeigte sich schnell, dass der SV Pattonville nicht nur zum Gratulieren anreisen wollte. Früh setzten die Gäste die nervösen Aldinger unter Druck und kamen schnell zu zwei dicken Möglichkeiten, die allerdings vergeben wurden. Nur langsam kamen die Hausherren in die Partie, sodass die ersten 20 Minuten eindeutig dem SVP gehörten. Danach allerdings hatten Michael Switala und zweimal Thomas Hanold die Blauen in Führung zu schießen, scheiterten aber ebenfalls. So wurden die Seiten in einer inzwischen ausgeglichenen Begegnung torlos gewechselt.

Im zweiten Durchgang legte die Erste ihre Nervosität ab und setzte die Gäste unter Druck. Dominik Hoffmann hatte zunächst mit einem Lattentreffer Pech. Doch dann fand Faruk Aydin Ümit Genc in der Gasse, der den Keeper aus spitzem Winkel zur erlösenden Führung überwinden konnte. Mit diesem Aufwind gewann der TVA kurz darauf einen Eckball, den Marvin Nigl am langen Pfosten ins Tor drücken konnte und die Atmospähre endgültig zum Kochen brachte. Die Pattonviller versuchten in der verbleibenden halben Stunde nochmal alles, die Defensive stand aber wie schon in der gesamten Saison wie ein Bollwerk. So nahm sich Simon Schuller fünf Minuten vor Spielende ein Herz, setzte zum Solo durch die Defensive der Gäste an und bezwang schließlich den Torwart - 3:0. Was folgte, ist schwer in Worte zu fassen. Am Ende eines solchen Abends kann man schon mal sprachlos sein. Damit steht endgültig fest: der TVA ist Meister und steigt in die Bezirksliga auf. Und mit 20 Siegen aus 21 Spielen ist das hochverdient. Jungs, wir sind stolz auf Euch!

Es spielten: Gültekin, Till, Dettlinger, A. Komenda, Schuller [1], Nigl [1], Aydin, Hanold, Hoffmann, Cetinkaya, Switalla
Heidemann, Bledig, Grauer,  Weinmann, M. Wörle, J. Wörle, Ungerer, Rapp, Seiz, Genc [1]

[Y.G.]

2016 04 29 Aktive 1 SV Pattonville

Kornwestheimer Zeitung vom 02.05.2016

Kornwestheimer Zeitung


Aktive 1 - 18.04.2016

Flutlicht! Derby! Spitzenspiel! TV Aldingen – SV Pattonville

Spannung pur: Am kommenden Freitag empfängt unser TVA den zweitplatzierten SV Pattonville und könnte mit einem Sieg 6 Spieltage vor Saisonende den Aufstieg in die Bezirksliga klarmachen. Dafür bauen wir auf Eure Unterstützung! Seid dabei, wenn die beiden besten Teams in der Kreisliga A1 aufeinandertreffen und möglicherweise eine Entscheidung in Sachen Meisterschaft fällt. Auch eine Meisterfeier ist also nicht ausgeschlossen.

Freitag, 29. April, 19:30 Uhr
l



Aktive 1 - 17.04.2016

TSG Steinheim 1 - TV Aldingen 1     0:3   (0:3)

Souverän zum Matchball!
Glanzlos gewinnt der TVA auch bei der TSG Steinheim und erarbeitete sich damit die Chance, die Meisterschaft schon am kommenden Freitag perfekt zu machen! Das Spiel war bereits in der ersten Hälfte entschieden. Marvin Nigl köpfte den TVA nach drei Minuten in Führung. Fatih Cetinkaya erhöhte in Anschluss an einen Eckball 20 Minuten später auf 2:0, ehe sich die drückende Aldinger Überlegenheit vor der Pause im dritten Tor widerspiegelte. Florian Dettlinger legte ein tolles Solo hin und legte auf Simon Schuller quer. Im zweiten Durchgang ließen Konzentration und Engagement auf beiden Seiten nach, doch der TVA schaukelte das Spiel sicher nach Hause.
Nun haben die Aldinger am kommenden Freitag, 29.04. um 19:30 Uhr bereits die Möglichkeit, den Aufstieg bereits 6 Spieltage vor Saisonende perfekt zu machen. Im Heimspiel gegen den SV Pattonville würde ein Sieg die Meisterschaft entscheiden. Seid dabei und unterstützt den TVA in diesem wichtigen Spiel!

Es spielten: Gültekin, Till, An. Komenda, Dettlinger [0/1], Schuller [1/0] (Seiz), Nigl [1/0], Aydin, Hoffmann [0/1], Cetinkaya [1/0] (Ungerer), Genc [0/1] (Hanold), Weinmann (Switalla)
[Y.G.]



Aktive 1 - 17.04.2016

TV Aldingen 1 - GSV Erdmannhausen 1     3:1   (3:0)

Der nächste Schritt!
Im Heimspiel gegen den GSV Erdmannhausen zeigte die Erste des TVA eine ihrer schwächeren Saisonleistungen, führte aber zur Pause bereits mit 3:0 und fuhr deshalb auch verdient weitere drei Punkte ein. Die erste Chance des Spiels hatten die Gäste, die schon im Hinspiel gut mithielten. Der Freistoß ging allerdings am Tor vorbei. Dann übernahmen die Aldinger das Kommando und kamen ihrerseits durch Fatih Cetinkaya zur ersten Möglichkeit. Nach 25 Minuten konnte Dominik Hoffmann schließlich die Führung erzielen, indem er einen Foulelfmeter sicher verwandelte. Der TVA spielte weiter auf das zweite Tor und bekam dieses schließlich nach einem blitzsauberen Angriff, an dessen Ende Ümit Genc nur noch verwerten musste. Keine drei Minuten später griff dasselbe Muster wieder, dieses Mal legte Simon Schuller auf Marvin Nigl ab, der den 3:0-Pausenstand herstellte. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie zusehends, obwohl die Gäste nach einem Traumpass auf 3:1 verkürzen konnten. Dennoch strahlte der GSV nur wenig Gefahr für das Aldinger Tor aus. So blieb es schließlich beim 3:1 für den TVA, das nicht so glänzend erreicht wurde wie in den Vorwochen, allerdings dasselbe Ergebnis bringt - drei Punkte und mittlerweile 13 Punkte Vorsprung in der Tabelle.

Es spielten: Gültekin, Till, Heidemann (Dettlinger), Bledig, Schuller [0/1], Nigl [1/0], Aydin (Hanold), Hoffmann [1/0], Cetinkaya [0/1], Genc [1/1] (Grauer), Switalla (Weinmann)
[Y.G.]

//www.flickr.com/gp/105225718@N08/x77gcr" target="_blank" id="spielbericht_text_weiterlesen_139242" data-mce-href="https://www.flickr.com/gp/105225718@N08/x77gcr">Bilder vom Spiel


Aktive 1 - 11.04.2016

Tobias Büttner weiterhin Trainer beim TV Aldingen

Auch Trainerteam und Spieler haben dem TVA bereits für die nächste Saison zugesagt!
Die erste Mannschaft des TV Aldingen wird auch in der Spielzeit 2016/2017 von Tobias Büttner gecoacht. Der 39-Jährige ist seit Anfang 2015 im Amt und steht mit seinem TVA momentan auf dem ersten Tabellenplatz der Kreisliga A1. Dem Cheftrainer werden auch weiterhin Jens Würth als Co-Trainer und Gert Heidemann, der auch im Vorstand des Gesamtvereins tätig ist, als Torwarttrainer zur Seite stehen. „Wir sind sehr froh, dass wir Tobi, Jens und Gert für mindestens eine weitere Saison gewinnen konnten, was aber auch nicht schwer war, denn die letzten Monate waren sowohl sportlich als auch menschlich überragend“, so Spielleiter Yannick Grauer. „Wir haben alle Bock drauf, hier etwas zu bewegen, da fielen die Gespräche natürlich leicht.“
Neben dem Trainerteam hat auch ein Großteil des Spielerkaders schon seinen Verbleib beim TV Aldingen angekündigt. Somit besteht bereits früh Planungssicherheit und das Team kann sich vollends auf den Endspurt in der Liga konzentrieren. „Auch dass so viele der Jungs schon zugesagt haben, ist klasse. Das sehen wir als Bestätigung, aber auch als Ansporn, dass die Entwicklung so weiter gehen soll“, führt Yannick Grauer aus. „Ich hoffe einfach, dass die Mannschaft sich für diese bisher sensationelle Saison in den letzten Spielen belohnt – das hat sie einfach verdient.“
[Y.G.]


Aktive 1 - 10.04.2016

SpVgg 07 Ludwigsburg 2 - TV Aldingen 1     0:6   (0:2)

Souveräner Auftritt am Fuchshof
Im Auswärtsspiel bei der Spvgg 07 Ludwigsburg II ließ der TVA von Beginn an keine Zweifel aufkommen. Bereits in der zweiten Spielminute brachte Fatih Cetinkaya seine Mannschaft per Kopf in Führung, nachdem Simon Schuller den Ball in die Mitte gebracht hatte. Die Hausherren versuchten ihr Glück beim Kontern, was allerdings von mäßigem Erfolg geprägt war. Besser machte es nach gut einer halben Stunde erneut Cetinkaya, der ein Zuspiel von Marvin Nigl eiskalt verwertete. Die Aldinger kontrollierten die Begegnung mit viel Ballbesitz, verpassten es aber, vor der Pause noch weitere Treffer nachzulegen. Auch nach dem Seitenwechsel wollte das dritte Tor zunächst nicht fallen, ehe es Dominik Hoffmann dann per Fallrückzieher besonders schön machte. Die Ludwigsburger gaben nun endgültig auf und der TVA konnte das Spiel locker nach Hause bringen. Marvin Nigl belohnte sich mit einer Einzelleistung für seinen starken Auftritt, Yannick Grauer war per Fernschuss erfolgreich und Geburtstagskind Patrick Till staubte kurz vor dem Ende noch zum 6:0-Endstand ab.

Es spielten: Gültekin, Till [1/0], Heidemann (Dettlinger), Bledig, Schuller [0/2], Nigl [1/2], Aydin [0/1] (Grauer [1/0]), Hoffmann [1/0] (Hanold [0/1]), Cetinkaya [2/0] (Weinmann), Ungerer, Switalla
[Y.G.]

Bilder vom Spiel


Aktive 1 - 03.04.2016

TV Aldingen 1 - VfR Großbottwar 1     8:0   (3:0)

Acht Tore erzielte die Erste im Heimspiel gegen den VfR Großbottwar. Im ersten Durchgang erwiesen sich die Gäste jedoch phasenweise als Gegner auf Augenhöhe. Dominik Hoffmann eröffnete den Reigen früh, als er einen Schuss aus 20 Metern nach einem schnell ausgeführten Freistoß in die Maschen wuchtete. In der ersten Viertelstunde zogen die Aldinger richtig auf, verpassten es aber, direkt einen zweiten Treffer nachzulegen. So kamen auch die Bottwartäler zu zwei dicken Möglichkeiten, die der TVA-Keeper Kim Rapp aber bravourös entschärfen konnte. Mitten in die Drangphase der Gäste fiel dann das 2:0, als Marvin Nigl das Zielfernrohr auspackte und dem Keeper aus gut 25 Metern keine Chance ließ. Den Doppelschlag perfekt machte dann kurz darauf Daniel Heidemann, der nach einem abgewehrten Freistoß am schnellsten reagierte und die Pausenführung auf drei Tore stellte.
Damit war der VfR sichtlich bedient und musste auch in der zweiten Hälfte direkt einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Faruk Aydin bediente Ümit Genc mustergültig - 4:0. Im Anschluss kontrollierte der TVA das Spiel, bis die Einwechselspieler nochmal Belebung brachten und ihren Teil zum Sieg beitragen wollten. So bauten Fabian Weinmann und Fatih Cetinkaya (2x) die Führung weiter aus und auch Dominik Hoffmann war noch einmal erfolgreich, sodass ein am Ende deutliches 8:0 für den TVA heraussprang.

Es spielten:
Rapp, An. Komenda, Heidemann [1/0] (J. Wörle), M. Wörle, Schuller [0/2], Nigl [1/0], Aydin [0/4], Hoffmann [2/1], Genc (Cetinkaya [2/0]), Ungerer (Grauer [0/1]), Switalla (Weinmann [1/0])
[Y.G.]


Aktive 1 - 28.03.2016

FV Oberstenfeld 1 - TV Aldingen 1     1:2   (1:1)

TVA entführt drei Punkte aus Oberstenfeld
Einen ganz wichtigen Dreier konnten die Aldinger am Ostermontag in Oberstenfeld landen. Auf extrem schwer zu bespielenden Untergrund konzentrierte sich der TVA auf lange Bälle und eine stabile Defensivleistung. Letztere war bis zur 30. Minute... weiterlesen gegeben, dann gingen die Hausherren mit 1:0 in Führung. Zu diesem Zeitpunkt hätten auch die Aldinger bereits einen Treffer erzielen können, doch Ümit Gencs Versuch wurde aus kurzer Distanz geblockt. Die Angriffsbemühungen glichen im allgemeinen allerdings eher einem Roulette. So setzte Marvin Nigl kurz vor dem Pausenpfiff aus gut 30 Metern nochmal alles, und sein Schuss sprang tatsächlich unter Mithilfe des Untergrunds und des Innenpfostens zum Ausgleich ins Netz. Dieser Treffer stärkte dem TVA auch in der zweiten Halbzeit spürbar das Selbstvertrauen. Der FVO kam nur noch sehr selten gefährlich vor das Gehäuse von Deniz Gültekin. In der letzten Viertelstunde erspielte sich die Erste dann ein deutliches Übergewicht und wurde nach Standards immer gefährlicher. Ümit Genc war es dann, der die Aldinger und ihren mitgereisten Anhang in der 86. Minute erlöste. Fabian Weinmann sicherte einen Freistoß mimt dem Kopf und Genc ließ aus kurzer Distanz nichts mehr anbrennen. Diesen entscheidenden Treffer verteidigten die Gäste bis zum Spielende konzentriert, sodass weitere drei Punkte auf das Aldinger Konto verbucht werden können.

Es spielten: Gültekin, A.Komenda, Heidemann, Schuller, M. Wörle, Nigl [1/0], Hoffmann, Aydin (Cetinkaya), Ungerer (Weinmann [0/1]), Switalla (Grauer), Genc (Bledig)
[Y.G.]

//www.flickr.com/gp/105225718@N08/8666Wu" target="_blank" title="Bilder zum Spiel gegen Oberstenfeld" data-mce-href="https://www.flickr.com/gp/105225718@N08/8666Wu">Hier die Bilder zum Spiel


Aktive 1 - 20.03.2016

TV Aldingen 1 - TSV Affalterbach 1     2:0   (0:0)

Gelungener Auftakt
Ein Auftakt nach Maß ist dem TVA im ersten Pflichtspiel 2016 gelungen. Zwar stemmte sich der TSV Affalterbach den Aldinger Bemühungen lange entgegen, jedoch reichten am Ende die Treffer von Faruk Aydin und Dominik Hoffmann zum verdienten Sieg.
Im ersten Spielabschnitt war die Partie taktisch geprägt, denn beide Teams gingen wenig ins Risiko. Dementsprechend rar waren auch echte Torchancen gesät. Während die Gäste nicht eine nennenswerte Offensivaktion hatten, scheiterten die Aldinger durch Ümit Genc nur knapp, die Querlatte stand der Pausenführung im Weg.
Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Hausherren den Druck und kamen schließlich durch eine sehenswerte Volleyabnahme von Faruk Aydin zum ersten Treffer. Das Spiel wurde nun härter und hektischer, jedoch behielt der TVA weiterhin die Kontrolle. Affalterbach kam auch im zweiten Durchgang nur selten gefährlich vor das Aldinger Tor, sodass das 2:0 von Dominik Hoffmann die Entscheidung brachte. Ümit Genc umkurvte den herausgeeilten Schlussmann, bis der Ball über Aydin zu Hoffmann kam, der aus kurzer Distanz keine Mühe mehr hatte, die drei Punkte perfekt zu machen.

Es spielten: Gültekin, An.Komenda, Heidemann, Nigl, Schuller, Hoffmann [1/0], Aydin [1/1] (J.Wörle), M.Wörle, Ungerer (Grauer), Switala [0/1], Genc (Bledig)
[Y.G.]


Aktive - 03.01.2016

3. Hallen-RemseckCup: Voller Erfolg für den TVA

Aldinger Mannschaften beim eigenen Hallenturnier erfolgreich
Beim 3. Hallen-RemseckCup, den der TV Aldingen nach einem Jahr Pause in der umgebauten Regentalhalle veranstaltete, gab es einige Erfolge zu verzeichnen. Das Turnier, bei dem sich Aktive und A-Jugendliche aus Remseck begegnen, verlief für die Aldinger Teams durchaus zufriedenstellend. Die noch junge TVA A-Jugend machte durch einige enge Spiele in der Gruppenphase auf sich aufmerksam, während die sich aus den beiden Aldinger Aktivenmannschaften speisenden Teams TV Aldingen 1 bis 3 auf gute Platzierungen zurückschauen kann. Im reibungslosen Verlauf kristallisierte sich schließlich die Erste des TVA als Sieger heraus. Im Halbfinale wurde der SKV Hochberg mit 4:0 bezwungen, das Finale konnte mit 7:1 gegen den SV Pattonville ebenfalls deutlich gewonnen werden. Mit Kim Rapp stellte die Mannschaft von Tobias Büttner auch den besten Torspieler des Turniers. Der TVA 3 beendete das Turnier am Ende auf dem 3. Platz, nachdem der SKV Hochberg im kleinen Finale besiegt wurde. Der TVA 2 schloss als 5. ab. Als bester Torschütze des Turniers wurde Emrah Akpolat vom SV Pattonville ausgezeichnet, während sich der TVA 3 über den Sieg in der Fair-Play-Wertung freuen durfte. So endete ein unterhaltsames Fußballturnier in der neuen Regentalhalle - der TVA konnte ein positives Fazit mit nach Hause nehmen.
[Y.G.]


Fußballabteilung - 03.01.2016

Hallenturniere des TV Aldingen 02./03.01.2016 [Teil 3]

3. Hallen-RemseckCup des TVA für Aktive und A-Junioren
Nach dem gelungenen Auftakt am Samstag schloss der RemseckCup zunächst mit den Aktiven sowie A-Junioren und abschließend mit den AH`lern am darauffolgenden Sonntag nahtlos an.

Auch wenn es bedauert wurde, dass sich der SGV Hochdorf erneut nicht an dieser gemeinschaftlichen Veranstaltung beteiligen wollte, so konnte der TVA den Ausfall mit einer weiteren Mannschaft kompensieren. Um so mehr durften wir uns wieder über die Teilnahme unserer Freunde und Nachbarn vom SKV Hochberg, dem SV Pattonville sowie den A-Junioren des FC Remseck-Pattonville freuen, mit denen gemeinsam es doch wieder eine tolle Remsecker Auftaktveranstaltung zum Jahresbeginn 2016 wurde.

Und es waren auch die beiden A-Jugend-Mannschaften, die in den Vorrundenspielen mit Achtungserfolgen positiv auf sich aufmerksam machen konnten. Konnte der FC Remseck die Zweitvertretung der Pattonviller Aktiven besiegen, so mussten die Aldinger A-Junioren in der Vorrunde lediglich eine Niederlage hinnehmen, wenngleich sie mit dieser Emrah Akpolat vom SV Pattonville 1 zum Torschützenkönig machten.

Ansonsten gab es in der Vorrunde keine großen Überraschungen, so dass sich schließlich die jeweiligen 1er-Mannschaften für das Halbfinale qualifizierten. Zu diesem Trio gesellte sich noch der kurz zuvor aufgestellte TV Aldingen 3, der sich mit einer überzeugenden Turnierleistung präsentierte und am Ende einen ausgezeichneten 3. Platz erreichte. Zudem wurde deren Leistung von den beteiligten Mannschaften zusätzlich honoriert, in dem der TVA 3 zum Fairplay-Sieger gewählt wurde!

Am Ende kam es zur Neuauflage des Finales von 2013 zwischen dem TV Aldingen 1 und dem SV Pattonville 1. Und wie zurvor beim 1. RemseckCup konnte sich auch dieses Mal der Gastgeber im Endspiel siegreich behaupten und den Wanderpokal für den TVA sichern. Zudem wurde deren Schlussmann Kim Rapp zum Torspieler des Turniers gewählt.

Somit dürfen wir uns bei allen teilnehmenden Vereinen für deren Mitwirken bedanken und dass wir gemeinsam wieder diese Veranstaltung für Remseck auf die Beine stellen durften und freuen usn auf die gemeisname Fortsetzung im kommenden Jahr!

Abschließend dürfen wir uns weiterhin nochmals ausdrücklich bedanken bei unserem Thekenteam um Antonella und Domenico Pantina; bei den wfv-Schiedsrichtern Udi Luithardt und Ingo Ernst sowie wfv-Turnieraufsicht Hansjörg Arnold sowie bei Hausmeister Schaffrath und Frau Schumm von der Stadtverwaltung für deren ausgezeichnete Unterstützung und Zusammenarbeit! Vielen Dank!

Für den TVA spielten:
TVA 1:  Rapp, Switalla (4), Heidemann (3), Ungerer (1), Nigl (3), J.Wörle, Aydin (4), M.Wörle (1), Cetinkaya (5), Schuller (3)
TVA 2:  Al.Komenda, An.Komenda, B.Komenda (2), Kunz (3), Vetter (2), Cyper (1), Wachter (1), Schmidt, Gehring, Nothacker (1), Hübner (1), Chimienti (2), Spießberger
TVA 3:  T.Haase, Zipperlen (5), Schwirblies (5), Bledig (1), Fritsch (2), Seiz (4), Goris (4), Schuller
A`1998-Jun.:  L.Bremer, Leon Hermann, Christopher Narr, David Krauß (1), Felix Aldinger, Henrik Geyer, C.Bremer (3), Theodoros Matanas (1), Georgios Ntampakis (1), Jaiteh (2)

Die Platzierungen im Einzelnen:

1. TV Aldingen 1 5. TV Aldingen 2
2. SV Pattonville 1 6. FC Remseck-Pattonville (A-Jun.)
3. TV Aldingen 3 7. SV Pattonville 2
4. SKV Hochberg 8. TV Aldingen (A`1998-Jun.)


2016-01-03 3. Hallen-RemseckCup TV Aldingen
[O.B.]


Aktive 1 - 06.12.2015

TSV Kornwestheim 2 - TV Aldingen 1                         1:4   (0:2)

Aldingen auch in Kornwestheim souverän
Einen gelungenen Jahresabschluss konnte der TVA beim für gewöhnlich unangenehmen Auswärtsspiel beim SV Kornwestheim feiern. Auf dem stumpfen Kunstrasen der Gastgeber sorgte Fabian Weinmann bereits nach 13 Minuten für die beruhigende Führung, nachdem ihn Dominik Hoffmann mustergültig in Szene gesetzt hatte. Der TVA behielt im Anschluss die Spielkontrolle, ohne jedoch eine Vielzahl an Chancen zu generieren. Dem SVK ließ man allerdings ebenfalls keine Gelegenheit, ins Spiel zu finden. Zu einem günstigen Zeitpunkt kurz vor der Pause verlängerte ein Kornwestheimer Spieler einen Freistoß von Faruk Aydin in Mittelstürmermanier ins eigene Netz zum 2:0. Und nach dem Seitenwechsel war es erneut Aydin, der ganz genau zielte. Aus gut 20 Metern traf der Mittelfeldspieler des TVA zum vorentscheidenden 3:0 in den oberen Torwinkel. Als kurz darauf Dominik Hoffmann per Elfmeter sogar auf 4:0 stellte, war die Entscheidung endgültig gefallen. Daran konnte auch der Freistoßtreffer der Hausherren zum 1:4 nichts mehr ändern. So beendet der TVA das Jahr 2015 weiterhin ungeschlagen und kann auf eine beeindruckende Hinserie zurückblicken. Allerdings liegt vor der Mannschaft von Tobias Büttner auch im Jahr 2016 noch ein weiter Weg, bis die Früchte der Arbeit geerntet werden können.

Es spielten:
Rapp, An.Komenda, Till, Heidemann (J. Wörle), Dettlinger (Bledig), Schuller, Nigl, Hoffmann [1/2], Aydin [1/1] (Bledig), Weinmann [1/0] (Ungerer), Switalla [0/1] (Seiz)
[Y.G.]


Aktive 1 - 29.11.2015

TV Aldingen 1 - Dersim Ludwigsburg 1            2:1   (1:0)

Wichtiger Heimerfolg!
Gegen den Tabellenzweiten Dersim Ludwigsburg gelang dem TVA ein wichtiger Heimsieg. In einer umkämpften Partie hatten die Aldinger im ersten Durchgang die besseren Chancen, gingen aber erst kurz vor der Pause durch einen Kopfball von Marvin Nigl in Führung. Der Aldinger Kapitän setzte sich trotz einem Halten an ihm durch und besorgte die wertvolle Führung. Nach dem Seitenwechsel drängte die Erste auf die schnelle Entscheidung, und glaubte, diese nach einem weiteren Tor von Marvin Nigl, vorgelegt von Dominik Hoffmann, erreicht zu haben. Doch nur wenige Minuten später verkürzten die Gäste durch einen direkten Freistoß. So bekam Dersim im wahrsten Sinne des Wortes Aufwind, denn die starken Böen erschwerten es, sich klar zu befreien. Zwar hatte der Zweite nun mehr Spielanteile, kam aber dank der starken Defensivarbeit kaum zu klaren Abschlussaktionen. Diese hatte der TVA im Konter, konnte aber keine davon zum 3:1 nutzen. In den turbulenten Schlussminuten waren die Hausherren mit Fortuna im Bunde, denn in der Schlussminute kamen die Gäste nochmal zu einer großen Chance, die allerdings am Pfosten landete. Daher konnte der TVA schlussendlich erleichtert wertvolle 3 Punkte feiern.


Es spielten: Hanlon, An.Komenda, M.Wörle, Dettlinger, Schuller, Nigl [2/0], Hoffmann [0/1], Hanold (Cetinkaya), Aydin [0/1] (Bledig), Weinmann (Heidemann), Switalla (Grauer)

[Y.G.]


Aktive 1 - 15.11.2015

TV Aldingen 1 - SKV Hochberg 1                                     0:0 (0:0)

Die Chancenverwertung kostet den Sieg
Gegen den SKV Hochberg reichte es für den TVA nur zu einem torlosen Unentschieden. Im ersten Durchgang traten die Hausherren sehr dominant auf, ohne sich jedoch eine Vielzahl an Tormöglichkeiten zu erspielen. Die wenigen Gelegenheiten wurden dann... weiterlesen allerdings nicht genutzt. Nach dem Seitenwechsel sollte sich dies ändern, denn die Aldinger kamen mit Schwung aus der Kabine. Doch der Treffer wollte nicht fallen und so ließ sich der TVA immer mehr auf das körperbetonte Spiel der Gäste ein, so dass diese nun ihre beste Phase mit zwei guten Chancen hatten, die Keeper Alex Komenda aber bravourös vereiteln konnte. Nach dieser Druckphase drängte der Spitzenreiter auf die Entscheidung. Im Abschluss sollte aber an diesem Tag kein Erfolg mehr vermeldet werden, denn sowohl Marc Wörle, als auch Yannick Grauer, scheiterten aus kurzer Distanz. In der hektischen Schlussphase mit zwei Platzverweisen verletzte sich zu allem Überfluss Fatih Cetinkaya, dem wir an dieser Stelle eine schnelle Genesung wünschen.

Es spielten: Al. Komenda, Dettlinger (Heidemann), Till, An. Komenda, Schuller, Aydin (Grauer), Hanold (M. Wörle), Hoffmann, Nigl, Cetinkaya, Switalla (Weinmann)
[Y.G.]


Aktive 1 - 01.11.2015

TV Aldingen 1 - DJK Ludwigsburg 1     9:0   (6:0)

Pflichtaufgabe erfüllt!
Im Heimspiel gegen die DJK Ludwigsburg gewann der TVA deutlich mit 9:0. Gegen die extrem defensiven Gäste, die in der Vorwoche ihren ersten Saisonsieg feiern konnten, hatten die Aldinger keine Mühe. Nach Toren von Simon Schuller (2), Michael Switala (2), Dominik Hoffmann und Marvin Nigl bestand bereits zur Pause Klarheit. Im zweiten Durchgang fehlte bei den Hausherren etwas an Tempo und Genauigkeit. Patrick Till, Dominik Hoffmann und Daniel Heidemann stellten schließlich den 9:0-Endstand her.

Es spielten: Rapp, An. Komenda (Weinmann), Dettlinger, Till [1/2], Schuller [2/1] (Grauer), Nigl [1/0], Hoffmann [1/2], Hanold, Cetinkaya [0/1] (Widmann), Aydin [0/3], Switalla [2/1] (Heidemann [1/0])
[Y.G.]


Aktive 1 - 25.10.2015

SV Pattonville 1 - TV Aldingen 1     3:6   (0:5)

Aldinger Sturmlauf in Pattonville

Gut 250 Zuschauer wollten das Nachbarschaftsduell zwischen dem SV Pattonville und dem TVA sehen, das gleichzeitig auch das Aufeinandertreffen der Teams mit den meisten Punkten war. Doch dank einer sensationellen ersten Hälfte der Ersten war das Spiel bereits früh entschieden. Wie so oft in dieser Saison nutzte der TVA seine ersten beiden Torchancen zur frühen Führung. Zunächst war Thomas Hanold mit einer sehenswerten Direktabnahme erfolgreich, nur fünf Minuten später bestrafte Dominik Hoffmann einen Ballverlust der Hausherren mit dem 2:0 (15.). Die Gäste behielten die Kontrolle über die Partie und ließen den technisch beschlagenen SVP kaum zum Zug kommen. Offensiv gelang so gut wie alles: eine weite Flanke von Thomas Hanold drosch Faruk Aydin nach 30 Minuten mit vollem Risiko spektakulär in den Torwinkel - ein wahres Traumtor.

Dieser Treffer versetzte Pattonville auch einen moralischen Knacks, der sich in einigen leichten Fehlern manifestierte. Einen solchen nutzte der starke Fatih Cetinkaya zum 4:0. Zum Abschluss dieser furiosen Spielhälfte gelang Thomas Hanold sogar das individuelle Meisterstück eines jeden Fußballspielers: Per astreinem Fallrückzieher traf der Mittelfeldspieler zur nun deutlichen 5:0-Führung.

Nach dem Seitenwechsel traten die Aldinger wohl auch im Gefühl des vermeintlich sicheren Sieges etwas zu unkonzentriert auf und kassierten zwei unnötige Gegentreffer. Dominik Hoffmann setzte aber nur kurz darauf bei einem Aldinger Angriff entschlossen nach und erhöhte auf 6:2, das die endgültige Entscheidung darstellte. Die Hausherren mühten sich zwar weiterhin, kamen aber kurz vor Spielende nur noch zum dritten Treffer.

Für den TVA reichte also die starke erste Halbzeit zum Sieg beim bislang ärgsten Verfolger, der gleichzeitig den achten Dreier im achten Spiel darstellte.

Es spielten: Hanlon, An. Komenda, Dettlinger, M. Wörle, Schuller, Nigl, Hoffmann [2/0], Hanold [2/1] (Heidemann), Cetinkaya [1/2] (Grauer), Aydin [1/1] (Till), Switalla (Weinmann [0/1])

[Y.G.]

Die Kornwestheimer Zeitung berichtete:

SVP findet in Aldingen seinen Meister
Beim Gipfeltreffen in Pattonville triumphiert der Spitzenreiter der Kreisliga A 1 mit 6:3 (5:0).

Der SV Pattonville hat gestern Nachmittag auf seinem Platz ein Fußballfest veranstaltet. Gefeiert haben beim Spitzenspiel der Kreisliga A 1 zwischen dem Tabellenzweiten und dem Tabellenführer aber nur die Gäste vom TV Aldingen. Vor rund 150 Zuschauern war das Derby schon zur Halbzeit entschieden, bei der die Aldinger bereits mit 5:0 vorn lagen. Das war auch an den Reaktionen der Beteiligten beim Gang in die Kabine deutlich zu erkennen. Während SVP-Kapitän Tobias Uhse seiner Wut mit einem Tritt gegen ein Eisentor Luft verschaffte und Trainer Ioannis Kountoulis blass vor Entsetzen war, grinsten die Aldinger Spieler um die Wette.

Die Gäste hatten den Pattonvillern schon früh den Schneid abgekauft. Hoch motiviert ließen sie mit schnellen Ballstafetten und aggressivem Pressing die Kountoulis-Elf nicht zur Entfaltung kommen. Die Pattonviller hatten mitunter Mühe, den Ball aus ihrer eigenen Hälfte zu bekommen. Als dies dann in der 7. Minute gelang, war Aldingens Torwart Christian Hanlon knapp vor dem heranstürmenden Alessandro Di Perna am Ball und gab das Spielgerät so schnell an einen Mitspieler weiter, dass schon wenige Sekunden später der Ball nach einem Schuss von Thomas Hanold auf der gegenüberliegenden Seite zum 0:1 im Netz zappelte. Ein Freistoß von Tobias Uhse wurde in der 11. Minute ebenfalls zur Beute des Aldingers Schlussmanns. Fünf Minuten später spielten die Gäste erneut schnörkellos nach vorn, und Dominik Hoffmann schloss den Angriff mit einem Schuss aus 14 Metern zum 0:2 ab. In der 20. Minute verhinderte SVP-Torwart Karl Birkeneder mit einer Fußabwehr beim Abschluss von Fatih Cetinkaya das 0:3. Das fiel dann in 32. Minute durch ein 'Tor des Monats' von Faruk Aydin, der eine Flanke 17 Meter vom Tor entfernt volley direkt in die rechte Torecke donnerte.

In der 40. Minute vertändelte SVP-Verteidiger Philip Mandic als letzter Mann an der Strafraumgrenze den Ball. Cetinkaya nahm das Gastgeschenk mit dem 0:4 dankend an. Mit dem Halbzeitpfiff traf Hanold bei einem Eckball per Scherenschlag mit dem Fuß auf Kopfhöhe zum 0:5 - etwas grenzwertig, aber gleichwohl schön anzuschauen.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Pattonviller besser ins Spiel und verkürzten durch zwei Tore von Murat Cicek auf 2:5 - einmal nach Flanke von Marco Günther (61.), einmal per Freistoß aus 19 Metern (65.). Auf der Gegenseite nutzte Hoffmann einen Abpraller nach einer Birkeneder- Parade zum 2:6 (68.). Den Schlusspunkt setzte Tobias Uhse mit einem schönen Solo über die linke Seite und dem Abschluss aus zehn Metern am Torwart vorbei (87.).

"Wir haben selbst die Fehler gemacht, die zu den Gegentoren geführt haben', ärgert sich Trainer Ioannis Kountoulis. 'Aldingen hat Druck gemacht, und bei uns hat der Schwung gefehlt.' Vereinsvorstand Michael Uhse vermutet, dass sich die Spieler 'zu viel vorgenommen' haben und deshalb 'übermotiviert' waren.

SV Pattonville Birkeneder - Sauseng, Özevin, Hirschmann, P. Mandic, Vetter (72. Vietense), Pantic, Uhse, E. Akpolat, Cicek, Di Perna (58. Günther)


Aktive 1 - 18.10.2015
TV Aldingen 1 - TSG Steinheim 1     7:1   (3:0)
Klare Sache gegen Steinheim 
Einen nie gefährdeten Erfolg konnte der TVA zuhause gegen den Aufsteiger aus Steinheim verbuchen. Florian Dettlinger erzielte nach 17 Minuten die Führung für den TVA, die Dominik Hoffmann nur kurze Zeit später per Freistoß auf 2:0 erhöhen konnte. Die Gäste mühten sich zwar, spielerisch zum Erfolg zu kommen, kamen aber während der ersten Hälfte zu keinem Torschuss. Die Aldinger ließen noch einige guten Gelegenheiten liegen, bevor Michael Switala dann kurz vor der Pause nach Zuspiel von Fatih Cetinkaya das 3:0 machte.
Im zweiten Durchgang beherrschten die Hausherren das Spiel weiterhin und kamen durch Faruk Aydin, Fabian Weinmann, Thomas Hanold und Dominik Hoffmann zu weiteren teils schön erspielten Treffern. Nach einer Unachtsamkeit in der Aldinger Defensive kam die TSG schließlich noch zum Ehrentreffer.

Es spielten: Hanlon, An. Komenda (Bledig), Dettlinger [1/0] (J. Wörle), M. Wörle, Schuller [0/1], Nigl, Hoffmann [2/1], Hanold [1/0], Cetinkaya [0/1] (Heidemann), Aydin [1/2], Switalla [1/1] (Weinmann [1/0])
[Y.G.]


Aktive 1 - 11.10.2015

GSV Erdmannhausen 1 – TV Aldingen 1     1:2   (1:0)

Befreiung in letzter Sekunde
Einen ungemütlichen, aber schlussendlich erfolgreichen Nachmittag erlebte die Erste beim GSV Erdmannhausen. Im ersten Durchgang tat man sich lange gegen die Hausherren schwer, die ihren Heimvorteil nach etwa 20 Minuten zudem in eine Führung ummünzen konnten. Dem TVA gelang hingegen wenig, sodass man auch zum ersten Mal in dieser Saison mit einem Rückstand in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel zeigten die Aldinger aber, dass sie nicht ohne Punkte heimfahren wollen. Fabian Weinmann und Michael Switala verpassten den Ausgleich zunächst. Doch die Erste ließ nicht locker und wurde schließlich in der 79. Minute belohnt, als Fabian Weinmann eine Hereingabe von Fatih Cetinkaya über die Linie drücken konnte. Die Schlussphase geriet zu einem einzigen Sturmlauf des TVA, begünstigt durch zwei Feldverweise für den GSV. Doch zunächst scheiterte man am stark haltenden Erdmannhäuser Keeper. Als die Hoffnung beim zahlreich mitgefahrenen Aldinger Anhang schon schwand, tankte sich Dominik Hoffmann ein letztes Mal durch den Strafraum und schoss zum erlösenden 2:1 ein. Emotionale Jubelszenen in Blau und Gelb! Die letzte Minute der Nachspielzeit überstand man unbeschadet, sodass der TVA einen enorm wichtigen Sieg in Erdmannhausen feiern konnte.

Es spielten:   Hanlon, J.Wörle (Grauer [0/1]), An. Kommenda, Dettlinger, Schuller, Nigl, Hoffmann [1/0], Hanold (Weinmann [1/0]), Cetinkaya [0/1], Aydin (M.Wörle), Switala
[Y.G.]


Aktive 1 - 04.10.2015

TV Aldingen 1 - SpVgg Ludwigsburg 2     4:1   (1:0)                 

Nächster Heimsieg des TVA                                                       
Am 5. Spieltag empfingen die Aldinger die Landesligareserve der Spvgg 07 Ludwigsburg, die in der ersten Hälfte einen starken Auftritt hinlegte. Der TVA kontrollierte die Partie dennoch und ging nach 27 Minuten durch Thomas Hanold in Führung, der einen Distanzschuss unhaltbar ins Eck verlängerte. Vor dem Seitenwechsel kamen die Gäste bedingt durch eine schwächere Phase der Blauen nochmals auf, konnten das Tor von Christian Hanlon allerdings nicht gefährden. Nach der Pause kam der TVA mit Dampf aus der Kabine und erhöhte durch einen Strafstoß von Dominik Hoffmann schnell auf 2:0. Die Gegenwehr der Barockstädter wurde nun schwächer, was die Hausherren in Person von Michael Switala umgehend zur Entscheidung nutzten - 3:0. Marvin Nigl setzte kurz darauf mit einem sehenswerten Solotreffer noch den vierten Stich. Dennoch kamen die Ludwigsburger in der Nachspielzeit zum ärgerlichen Ehrentreffer nach einem Freistoß.
Durch die klare Leistungssteigerung in Halbzeit 2 gewann der TVA am Ende hochverdient auch sein drittes Heimspiel der Saison und fährt nächste Woche zum GSV Erdmannhausen.

Es spielten:   Hanlon, Till (J.Wörle), An.Kommenda, Dettlinger, Schuller, Nigl [1/1], Hoffmann [1/1], Hanold [1/1], Cetinkaya [0/1] (Grauer), Aydin, Switala [1/0] (Heidemann)
[Y.G.]


Aktive 1 - 30.09.2015 [wfv-Bezirkspokal Runde 3]

TV Aldingen 1 - GSV Pleidelsheim 1     1:3   (1:1)

Aus in Runde 3!
Es reichte nicht ganz für eine weitere Überraschung gegen einen Bezirksligisten. In den ersten 45 Minuten überzeugten die Aldinger sowohl spielerisch als auch kämpferisch und gingen nach einer guten Viertelstunde durch Marvin Nigl in Führung. Dem GSV ermöglichte man kaum Abschlüsse, während man selbst mit etwas mehr Fortune und Konsequenz vielleicht einen zweiten Treffer hätte nachlegen können.
Kurz vor der Halbzeitpause erlief der pfeilschnelle Stürmer der Gäste einen zum Traumpass gewordenenen Befreiungsschlag und erzielte das 1:1.

Nach dem Seitenwechsel steigerte sich der Favorit und erhöhte den Druck auf den TVA. In der 72. Minute passten die Aldinger nach einem Einwurf nicht auf und mussten das 1:2 hinnehmen. Die Blauen versuchten nun nochmal alles und hatten die größte Chance durch Tobias Ungerer, dessen Direktabnahme allerdings vom Innenpfosten ins Feld zurückprallte. Diese paar Prozentpunkte waren es wohl, die am Ende fehlten. In der Nachspielzeit kamen die Pleidelsheimer gegen den nun alles riskierenden TVA zum entscheidenden Konter - 1:3. So zog am Ende der Bezirksligist aufgrund seiner Leistungssteigerung in Halbzeit 2 nicht unverdient ins Achtelfinale ein. Der TVA muss sich allerdings nicht grämen, denn Engagement und Leidenschaft stimmten einmal mehr.

Es spielten:
Hanlon, Dettlinger, An.Komenda (M.Wörle), Till, Aydin, Cinkaya (Grauer), Nigl [1], Hanold, Hoffmann, Switala, Weinmann (Ungerer)
[Y.G.]

Kommentar auf der Facebook-Seite des TVA:
"Kompliment an die Mannschaft des TV Aldingen und ihre Trainer. Ihr habt ein sehr gutes Spiel abgeliefert. War ein gutes Pokalspiel und ein toller Pokalfight.
 Wünsche euch viel Glück und Erfolg in der weiteren Saison!
 Gruß B. Thimm -
Trainer GSV Pleidelsheim


Aktive 1 - 27.09.2015

VfR Großbottwar 1 - TV Aldingen 1    0:4   (0:1)

In Großbottwar nachgelegt
Einen insgesamt souveränen Auswärtserfolg konnte der TVA in Großbottwar für sich verzeichnen. Nach dem frühen Führungstreffer durch Fatih Cetinkaya, der den Ball selbst eroberte, kontrollierten die Gäste aus Aldingen die Partie über weite Teile. Nachdem sich die Hausherren gegen Ende der ersten Hälfte durch einen Platzverweis selbst schwächten, schien das Spiel bereits entschieden. Denn auch im zweiten Durchgang kam der VfR zu keiner wirklichen Torchance, während der TVA dank einer Einzelaktion von Dominik Hoffmann schnell das zweite Tor nachlegen konnte. Im weiteren Spielverlauf war der Wille der Gastgeber gebrochen und die Aldinger kamen erneut durch Cetinkaya und Hoffmann zu den Toren drei und vier.

Am Mittwoch wartet nun der Pokalkracher gegen den Bezirksligisten GSV Pleidelsheim, der um 19:30 Uhr in Aldingen angepfiffen wird.

Es spielten:
Hanlon, Till [0/1], Komenda, Dettlinger (M.Wörle), Schuller, Nigl [0/1], Hoffmann [2/0], Cetinkaya [2/0], Aydin (Hanold), Ungerer, Switala (Prosser [0/1] (Grauer))
[Y.G.] 


Aktive 1 - 20.09.2015

TV Aldingen 1 - FV Oberstenfeld     6:2   (1:1)

Mit 6:2 gewinnt der TVA am Ende hochverdient gegen den FV Oberstenfeld, der beinahe für einen Spielabbruch gesorgt hätte - doch der Reihe nach. Zum Abschluss der englischen Woche wollten die Aldinger auch im Heimspiel gegen Oberstenfeld drei Punkte einfahren. Danach sah es in der ersten Hälfte auch lange aus, denn die Erste trat dominant auf und erarbeitete sich gute Möglichkeiten. Doch im Gegensatz zu den Spielen zuvor blieben diese ungenutzt, während die Gäste durch einen Elfmeter in Führung gingen. Auch der TVA erhielt auf der Gegenseite einen Strafstoß, Dominik Hoffmann scheiterte aber am Schlussmann. So sah es nach einem Pausenrückstand aus, bis der starke Björn Beck im Sechzehner zu Fall gebracht wurde. Marvin Nigl trat diesmal an und markierte den verdienten Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel kam der TVA mit Dampf aus der Kabine und konnte zunächst durch eine Volleyabahme von Faruk Aydin, dann durch einen Kopfball von Andi Komenda, und schließlich durch das Tor von Fabian Weinmann auf 4:1 davonziehen. Jener Weinmann flog allerdings nur kurz darauf vom Platz, als er bereits verwarnt ein taktisches Foul beging. Oberstenfeld kam darauf nochmals auf 4:2 heran, doch Simon Schuller sorgte in der 72. Minute für die Entscheidung zugunsten des TVA. In der Schlussphase wurden die Gäste leider einmal wieder ihrem Ruf gerecht und kassierten drei Platzverweise. In Überzahl machte Marvin Nigl noch das 6:2, bevor die Gästebank nach einem Pfiff des Schiedsrichters diesen bedrängte und ihn zum Fallen brachte. Trotz einigem Durcheinander bewahrte der Unparteiische allerdings die Nerven und pfiff das Spiel regulär ab.

Es spielten: Hanlon, An. Komenda [1], Beck (Till), Schuller [1], Dettlinger, Nigl [2], Hoffmann [1] (Prosser), Cetinkaya, Aydin [1] (Hanold), Ungerer (Weinmann [1]), Switala
[Y.G.]

Der Gegner berichtete auf seiner Facebook-Seite:
Wie schon im letzten Jahr (5-2) gab es in Aldingen nichts zu holen. Über längere Phasen im Spiel waren die Gastgeber spielerisch und läuferisch überlegen.

Zu Beginn hatten beide Seiten die eine oder andere Chance. Nach 35 Minuten wurde Kodal im Strafraum zu Fall gebracht und verwandelte den anschliessenden Strafstoss zu 0-1 Führung. Nun drückten die Gastgeber, sie vergaben einen Elfmeter und einige Minuten später trafen sie mit einem erneuten Strafstoss zum Ausgleich. Man trennte sich mit 1-1 zur Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit erhöhte Aldingen den Druck und ging innerhalb 15 Minuten mit 3-1 in Führung. In der 70 Minute erhöhten die Gastgeber auf 4-1. Minute 75 waren die Gastgeber dann nach einer gelb roten Karte nur noch mit 10 Mann. FVO verkürzte kurze Zeit später durch Ahmet Tiryaki auf 4-2. Nun stellte man in der Mannschaft um und ging auf alles und wurde ausgekontert wodurch das 6-2 fiel.

Das Spiel war nun durch und es waren nur noch 7 Minuten zu spielen. Unverständlicherweise bekam bei FVO ein Spieler wegen meckern, ein Spieler wegen Ball wegschlagen gelb rot und ein Spieler wegen Tätlichkeit direkt rot. Gelb rot bedeutet das dieses Spieler nach der neuen Regel dieser Saison für das nächste Spiel gesperrt ist . Die Spieler von FVO müssen lernen mit dieser Regel umzugehen. Man kann nicht wie die letzten Jahre so leichtfertig sich die erste gelbe Karte abholen und wenn man sie bekommen hat dann kann man nicht so leichtfertig die zweite gelbe bekommen.

Aldingen hatte letztes Jahr genauso gut angefangen und gegen Ende dann hinter FVO die Saison beendet. Das heisst es ist noch ziemlich früh in der Saison und man muss als Mannschaft aus den Fehlern lernen nach vorne schauen die Heimstärke ausnutzen und es besser machen.


Aktive 1 - 16.09.2015 [wfv-Bezirkspokal Runde 2]

TV Aldingen 1 - Germania Bietigheim 1     4:1   (1:0)

Der TVA sorgt für eine spektakuläre Überraschung!
In der zweiten Runde des Bezirkspokals empfing der TVA zuhause den SV Germania Bietigheim. Nach dem souveränen Auftreten in Runde 1 sollte der starke Bezirksligist ein anderes Kaliber werden. Doch dass es für diese kein angenehmer Abend werden sollte, war den Gästen wohl spätestens nach drei Minuten klar. Einen Eckball von Dominik Hoffmann drückte Fabian Weinmann zur ganz frühen Führung über die Linie. Die Germanen reagierten entsprechend und versuchten die Aldinger früh unter Druck zu setzen. Der TVA stand jedoch exzellent und hatte lediglich kurz vor der Pause Glück, als ein Bietigheimer freistehend vor dem stark haltenden Keeper Alex Komenda vergab.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Favorit erneut den Druck und kam nicht unverdient durch einen stark ausgeführten Eckball zum Ausgleich. Doch Fatih Cetinkaya erkämpfte sich 18 m vor dem Tor einen Freistoß, zu dem sich Dominik Hoffmann nicht lange bitten ließ - 2:1. In der Folge legte die Partie an Intensität noch einmal zu, allerdings verteidigten die Aldinger um die Innenverteidiger Beck und Till konsequent. Wenn doch einmal ein Ball durchkam, war Alex Komenda zur Stelle. In der 81. Minute war die Pokalsensation für den TVA dann zum Greifen nahe. Der fleißige Michael Switala erlief einen weiten Ball und legte ab auf Faruk Aydin. Der Aldinger Kunstschütze erspähte den etwas weit aufgerückten Gästetorwart und traf aus gut und gerne 40 Metern in den Winkel - ein absolutes Traumtor, das die Stimmung an ihren Siedepunkt brachte. Dominik Hoffmann konnte kurz vor Schluss sogar noch seinen zweiten Treffer zum 4:1-Endstand nachlegen.

Es spielten: Al. Komenda, Dettlinger, Aydin [1], M. Wörle, Till, Schuller, Cetinkaya, Schuller, Weinmann [1], Switala, Nigl, Hoffmann [2] sowie Seiz, Hanold, Beck und Grauer
[Y.G.]


Aktive 1 - 13.09.2015

TSV Affalterbach 1 - TV Aldingen 1     1:6   (0:3)


Aldinger Ausrufezeichen!

Einen überraschend klaren Sieg konnte die Aldinger Erste beim TSV Affalterbach landen. Bereits nach elf Minuten lagen die Gäste nach zwei einstudierten Standardsituationen mit zwei Toren in Front. Zunächst köpfte Marvin Nigl den Ball nach einem Aydin-Eckball ein, nur kurz darauf schob Tobias Ungerer einen Freistoß von der Seite zum frühen 2:0 ein.

Die Hausherren versuchten sich anschließend zu berappeln, doch die Aldinger waren in den Zweikämpfen sehr präsent und ließen kaum Luft zum Atmen. Nebenbei gelang es dem TVA, gefährliche Konter zu setzen. Einen solchen versenkte Michael Switala nach einem Luftloch des Heimtorwarts zum 3:0 nach einer guten halben Stunde. Der TSV wehrte sich zwar weiter, musste aber spätestens nach dem 4:0 durch Faruk Aydin direkt nach dem Seitenwechsel eingestehen, dass der TVA an diesem Tag überlegen war. Das 5:0 erzielte erneut Tobias Ungerer nach einem Eckball.
Trotz der klaren Verhältnisse geriet die Schlussphase aber außer Kontrolle. Viele harte Zweikämpfe ließen die Emotionen hochkochen. Erst flog ein Affalterbacher mit Gelb-Rot vom Platz, bevor sich der Aldinger Torwart Kim Rapp zu einer unnötigen Aktion hinreißen ließ, die der Schiedsrichter mit Rot ahndete. Den fälligen Strafstoß nutzten die Hausherren zum 1:5. In der Nachspielzeit sorgte der eingewechselte Fabian Weinmann per Kopf für den Endstand - 6:1 gewann der TVA beim TSV Affalterbach und empfängt nun zunächst den SV Germania Bietigheim im Pokal, bevor am Sonntag mit dem FV Oberstenfeld das nächste Schwergewicht nach Aldingen kommt.

Es spielten:
Rapp, M.Wörle, An.Komenda, Dettlinger, Aydin [1], Cetinkaya (Hanold), Hoffmann, Nigl [1], Ungerer [2] (Grauer), Switala [1] (Weinmann [1]), Schuller (Kunz)
[Y.G.]


Der Gegner berichtete auf seiner Facebook-Seite:

+++ 1:6-Heimdebakel gegen Aldingen +++
Wer nach der 0:4-Vorspielniederlage des TSV II gegen den TV Aldingen II aus Affalterbacher Sicht dachte, schlimmer könne es in der anschließenden Partie der beiden ersten Mannschaften niemals kommen, sah sich gewaltig getäuscht.
Mit einer indiskutablen Leistung unterlagen die Grün-Weißen im heimischen Sportzentrum mit 1:6 gegen die Neckartäler. Und das Ergebnis ging in dieser Höhe auch vollkommen in Ordnung. Aldingen war in allen Belangen überlegen, allenfalls in Punkto Cleverness passte sich der TV-Keeper kurz vor Schluss dem schwachen TSV-Niveau an, als er sich trotz 5:0-Führung zu einer Tätlichkeit mit folgendem Platzverweis hinreißen ließ.
Entschieden war das vermeintliche Spitzenspiel schon nach gut zehn Minuten. Der erste Aldinger Angriff nach neun Zeigerumdrehungen mündete in einen Eckball. Kurz ausgeführt landete die folgende Flanke zentral vor dem TSV-Gehäuse, wo der Gästespielführer ungehindert einköpfen durfte. Keine zwei Minuten später hatte Aldingen nach einem Freistoß erneut die totale Lufthoheit, nach Kopfballverlängerung in der Mitte sagte ein freistehender Stürmer am langen Pfosten danke und schob zum 0:2 ein.
Die unerklärliche und bisher in der Vorbereitung so nie gesehene Konfusion bei hohen Bällen ins Zentrum förderte im weiteren Spielverlauf auch weitere Kopfballtreffer zum 0:5 (58.) und 1:6 (90.) zu Tage.
Zwischendurch zahlte Nachwuchskeeper Leon Saturna Lehrgeld, als ihm bei einem Rückpass der Torwartklassiker „Hohle schlagen“ unterlief und ein mitgelaufener TV-Angreifer zum 0:3 ins leere Tor einschieben durfte (30.). Ansonsten verhinderte der Affalterbacher Schlussmann mit zwei guten Paraden ein noch desaströseres Ergebnis.
Das Paradebeispiel der Gästeüberlegenheit war schließlich kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit die Entstehung des vierten Treffers. Aldingen musste nur auf den Passfehler im TSV-Mittelfeld warten. Schnell wurde die Kugel dann auf den rechten Flügel befördert und von dort mit sauberen und zügigen Kombinationen vor den Nasen der lethargischen grün-weißen Hintermannschaft auf den am linken Strafraumeck freistehenden Außenspieler durchgespielt, der frei vor Saturn keine Mühe mit dem Einnetzen hatte.
Zu diesem gebrauchten Sonntag passte schließlich noch die Gelb-Rote Karte für Kapitän Nermin Skoko, der damit am kommenden Sonntag seine Kickstiefel im Schrank lassen muss.
Ach ja, fast vergessen: Den Ehrentreffer erzielte Fabian Rößle mit dem auf die Tätlichkeit des Aldinger Torwarts folgenden Elfmeters fünf Minuten vor dem Abpfiff.
TSV: Saturna, Müller, Widmann, Rewitzer, Haußmann (85. Dressler), Skoko, Agin (46. Gashi, 70. Stopfer), Hetz, Gayer, Weitbrecht, Dambach (46. Rößle)
Vor dem Auswärtsspiel beim SV Salamander Kornwestheim II am Sonntag um 12.45 Uhr heißt es jetzt die richtigen Schlüsse aus der herben Niederlage zu ziehen. Sollte dies gelingen, steht immer noch eine hohe Hürde bevor, da sich Grün-Weiß auf dem kleinen Kornwestheimer Kunstrasenplatz traditionell nicht gerade leicht tut.


Aktive 1 - 06.09.2015

TV Aldingen 1 - SV Kornwestheim 2     4:0   (2:0)


Souveräner Auftaktsieg des TVA!

Zum ersten Spieltag empfing der TVA mit dem SV Kornwestheim einen Gegner, gegen den man in Spielen zuvor oft schlecht aussah. So waren auch die Anfangsminuten eher zerfahren und beide Mannschaften hatten ihren Anteil am Spiel. Die beste Chance konnten die Gäste mit einem Lattentreffer für sich verzeichnen.
Besser machte es dann der Aldinger Kapitän Marvin Nigl, der nach einem gut vorgetragenen Angriff den Ball sauber in den Winkel platzierte. Der TVA nahm nun das Zepter in die Hand und konnte zehn Minuten darauf auf 2:0 erhöhen. Michael Switala nahm sich aus spitzem Winkel ein Herz und setzte den Ball unhaltbar unter die Latte. Auch dank einer Glanzparade von Torwart Kim Rapp ging der TVA mit zwei Toren Vorsprung in die Pause.

Im zweiten Durchgang kontrollierten die Blauen die Partie und ließen fast keine Chancen mehr zu. Die Entscheidung besorgte Dominik Hoffmann in der 70. Minute, als er den Gästetorwart mit einem Flachschuss überwand. Kurz darauf konnte Faruk Aydin mit einem direkten Freistoß sogar noch das 4:0 nachlegen.

Ein insgesamt souveräner Auftaktsieg der Aldinger, der Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben gibt.

Es spielten:

Rapp, Till, M.Wörle, An.Komenda, Dettlinger, Aydin [1] (Cetinkaya), Hoffmann [1] (Hanold), Nigl [1], Ungerer (Grauer), Switala [1] (Seiz), Prosser
[Y.G.]


Aktive 1 - 02.09.2015 [wfv-Bezirkspokal Runde 1]

TV Aldingen 1 - DITIB Ludwigsburg     5:0   (3:0)

Es spielten:
Hanlon, An.Komenda, Aydin [1] (Kunz), M.Wörle, Schuller, Dettlinger, Weinmann [1] (Grauer), Prosser [2], Nigl [1], Hoffmann (Hanold), Ungerer


Aktive 1 - 30.08.2015

Vorbereitungsspiele

  4:2   TV Aldingen 1 - SV Grün-Weiss Sommerrain 1
  7:2   TSV Schwieberdingen 1 - TV Aldingen 1
13:0   TV Aldingen 1 - SV Hegnach 2
14:0   TV Aldingen 1 - TV Oeffingen 2
  3:4   SpVgg Kirchberg/Murr 1 - TV Aldingen 1
  2:6   TSF Ditzingen 1 - TV Aldingen 1


Aktive 1 - 18.07.2015

59. Neckar-Rems-Pokal in Pattonville

1:1   SV Pattonville - SV Poppenweiler
0:0   TV Aldingen - SKV Hochberg
0:0   SV Poppenweiler - TV Aldingen
1:3   SKV Hochberg - SV Pattonville
2:0   SKV Hochberg - SV Poppenweiler
0:0   SV Pattonville - TV Aldingen

1.   SV Pattonville 4:2   +2    5
2.   SKV Hochberg 3:3     0    4
3.   TV Aldingen 0:0     0    3
4.   SV Poppenweiler          1:3    -2    1

Aktive 1 – 12.07.2015

59. Neckar-Rems-Pokal in Pattonville am 18.07.2015

Auf zur Titelverteidigung nach Pattonville!
Am Samstag, den 18.07.2015, treten die Aktiven-Mannschaften aus Remseck und Poppenweiler zum 59. Mal zum ältesten und damit traditionsreichsten Wanderpokalturnier im Bezirk an! Obwohl der Neckar-Rems-Pokal bereits so viele Jahre auf dem Buckel hat und er sich erst vergangenes Jahr in Aldingen einem neuen Modus erfreuen durfte, erwarten uns in diesem Sommer weitere, zahlreiche Neuerungen!

Neu ist unter anderem, dass der TVA erstmalig seit 22 Jahren wieder als Titelverteidiger in das Rennen starten darf!

Zum allerersten Mal wird dieses Event auch in Pattonville ausge-tragen, das nunmehr bereits zum dritten Mal daran teilnimmt und im Zuge dieser Veranstaltung u.a. die Einweihung seines neuen Rasenspielfeldes feiern darf. Ebenfalls neu ist, dass erstmalig weder der SGV Hochdorf (seit 1981 dabei) noch der VfB Neckarrems Fußball (Nachfolger des Gründungsmitgliedes VfB Neckarrems 1913 e.V.) an diesem lokalen Wettbewerb teilnehmen! Ist es dem SGV urlaubsbedingt und somit personell nicht möglich, an diesem Termin anwesend zu sein, so hat die Auflösung der 2. Mannschaft beim VfB ebenfalls eine Teilnahme von vornherein zu nichte gemacht.

Somit startet das Teilnehmerfeld erstmalig überhaupt mit lediglich 4 Vereinen und wurde somit auf nur einen Turniertag reduziert!

Doch das Kräftemessen zwischen unserem TVA, dem SKV Hochberg, dem SV Poppenweiler sowie dem Gastgeber SV Pattonville wird um so interessanter in dieser komprimierten Form, bei der es sicherlich spannende Spiele auf Augenhöhe geben wird! Daher wird es sich sicherlich lohnen, dem Remsecker Aktiven-Fußball am Samstag, den 18.07., in Pattonville einen Besuch abzustatten und dem TV Aldingen bei seiner angestrebten Titelverteidigung lautstark zu unterstützen!

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Der Turnierplan:
11:30 Uhr   SV Pattonville - SV Poppenweiler
12:30 Uhr   TV Aldingen - SKV Hochberg
13:50 Uhr   SV Poppenweiler - TV Aldingen
14:50 Uhr   SKV Hochberg - SV Pattonville
16:10 Uhr   SKV Hochberg - SV Poppenweiler
17:10 Uhr   SV Pattonville - TV Aldingen

Die Historie zum Neckar-Rems-Pokal ist nachzulesen unter:
www.tv-aldingen.de > Fußball > Termine/Veranstaltungen > Neckar-Rems-Pokal

Die Fußballabteilung

   
© 2013, TV Aldingen 1898 e.V.