Spezial

   

Tischtennis-Events 2013

Details

Der TVA bei den Final Four in Stuttgart am 29.12.2013

Am 29.12.13 machten einige tischtennisbegeisterte Remsecker einen Ausflug in die Porsche-Arena, um das Halbfinale und das Finale des Deutschen Tischtennis-Pokals zu sehen. Belohnt wurde dies mit tollen Ballwechseln und spannenden Spielen, die sehr dazu motivierten, selbst immer besser werden zu wollen und die Spaß an unserem Sport vermittelten. Nach gut fünf Stunden schließlich stand fest, dass Borussia Düsseldorf um Star Timo Boll auch in diesem Jahr wieder den Pokal in den Händen halten sollte.

D. M.

inActionA 

 


 

TT-Weihnachtsfeier 2013

In der TVA-Gaststätte "Paradiso" feierten wir gestern (21.12.2013) unsere Weihnachtsfeier. Dass 63 Besucher - so viel wie lange nicht mehr - daran teilnahmen, verdanken wir auch unseren Jugendlichen und deren Eltern. Es war ein schönes Fest, das Walter Schlechter wieder gut vorbereitet hatte. Für den Hauptverein betonte die stv. Vorsitzende Ulrike Ziegler in ihrem Grußwort:  "Besonders erfreulich ist die große Anzahl der heute hier anwesenden Jugendspieler. Zeigt sie doch die jahrelange erfolgreiche Jugendarbeit in der Tischtennisabteilung. Sie ist ein wichtiger Baustein im Bestehen einer Abteilung, denn die Jugend bildet die Zukunft . . ."  Angesichts des 50-jährigen Jubiläums, so Ulrike, "war 2013 ein ganz besonderes Jahr."  Gegründet wurde unsere Abteilung am 12. Januar 1963.

Dominik Markus, stv. Jugendleiter und lizenzierter Tischtennistrainer, trug mit einem netten Beitrag ("Dominik & Co") zur guten Unterhaltung und Stimmung bei. Nach dem Essen und dem Rückblick auf das Jubiläumsjahr fanden einige Ehrungen statt. Peter Gangl erhielt vom Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern die "TTVWH-Spielernadel in Gold". Er ist seit 40 Jahren bei den Herren erfolgreich aktiv und hatte in dieser Zeit 1098 Mannschaftseinsätze für den TVA mit jeweils drei bis vier Spielen. Dabei erzielte er insgesamt 24 Vereinsmeisterschaften im Herren-Einzel. Wahrlich ein ganz toller Rekord! Rudolf Goerlich würdigte mit Armin Ziegler (600 Spiele) und Gerhard Hankele (700 Spiele) zwei treue Jubilare, die sehr viel für den Tischtennissport tun. Werner Schurr, der seit 1963 alle Turniere des TVA leitet, ehrte die Bestplatzierten der diesjährigen Vereinsmeisterschaften. Meister im Doppel wurden Rudi Narden und Alfred Tempelmann. Den Titel im Einzel gewann Andreas Fogl.

Mit dem Dank und kleinen Präsenten an die besonders engagierten Mitglieder der Abteilung endete die gelungene Veranstaltung. Kontinuität und natürlich Spaß am Sport ist nach wie vor das Ziel unserer Bemühungen für Alt und Jung. Sämtlichen Mitgliedern, deren Familien, Gönnern und allen Freunden des Tischtennissports wünsche ich frohe Weihnachten und ein gutes Jahr 2014.

R. E.

IMG 0215b              IMG 0217b

Peter Gangl                                                                                                   v. l. n. r.: Armin Ziegler, Rudolf Goerlich, Gerhard Hankele

 

IMG 0212a

 Werner Schurr (2. v. l.) mit den Bestplatzierten der diesjährigen Vereinsmeisterschaften

 


 

Georg Walter zweifacher Bezirksmeister

An den Bezirksmeisterschaften in Gerlingen beteiligten sich vier Mitglieder des TVA. Georg Walter wurde in der höchsten Klasse der Senioren 50 (gegen die starken Steinheimer Helber und Hoffmann) Bezirksmeister im Einzel. Zusammen mit Stefan Kubelj vom TV Großbottwar gewann Georg auch den Titel im Doppel. Bei den Herren D erreichte Nicola Nazzareno in seiner Gruppe Platz eins. Erst in der dritten K.o.-Runde schied er aus. Dominik Markus belegte bei den Herren C ebenfalls den ersten Rang in der Gruppe und kam bis in die zweite K.o.-Runde. Knapp verpasste Andreas Fogl als Gruppendritter den Einzug in die K.o.-Runde des C-Einzel-Wettbewerbs. Dominik und Nicola erzielten in der C-Doppel-Konkurrenz zwei ganz beachtliche Siege, bevor sie im Viertelfinale leider im entscheidenden fünften Satz geschlagen wurden.

 

Senioren-Doppel Kubelj-Walter Bezirksmeister 2013

            Stefan Kubelj (TV Großbottwar)                                                                  Georg Walter (TV Aldingen)

 


 

VEREINSMEISTERSCHAFTEN 2013

EINZEL 08.11.2013

Spannende Spiele mit neuem Sieger

Unter der wie seit dem Gründungsjahr 1963 stets perfekten Leitung von Turnierchef Werner Schurr wurden die 51. Vereinsmeisterschaften im Herren-Einzel durchgeführt. Es war eine sportlich und organisatorisch gelungene Veranstaltung. Nach einem spannenden, rund vierstündigen, teilweise auch überraschenden Verlauf gewann der trainingsfleißige und engagierte Andreas Fogl verdient diesen wichtigen Wettbewerb. Im 19 Spieler großen Teilnehmerfeld platzierten sich: 1. Andreas Fogl, 2. Peter Gangl, 3. Georg Walter, 4. Elmar Goerlich, 5. (gemeinsam) Marco Bledig, Thomas Gern, Dominik Markus, Nicola Nazzareno, 9. (gemeinsam) Uwe Ellinger, Remo Klotz, Susi Schmid, Armin Ziegler. Titelverteidiger und Rekordsieger Peter Gangl setzte sich im Halbfinale gegen die Nummer 1 des TVA, Georg Walter, mit einer imponierenden Leistung durch. Im Endspiel gegen Andreas Fogl konnte er zwar den ersten Satz für sich entscheiden, aber die drei folgenden Sätze gingen an den deutlich jüngeren neuen Vereinsmeister. Der TVA freut sich, dass mit dem bereits erfolgreich in der ersten Mannschaft spielenden Dominik Markus (18 Jahre) sowie den Jugendlichen Marco Bledig (15) und Remo Klotz (15) drei hoffnungsvolle Talente nach vorne streben. Herzliche Gratulation allen Teilnehmern und Werner Schurr für seine gute Turnierleitung.

DOPPEL 11.10.2013

Unter der bewährten Turnierleitung von Werner Schurr führten die diesjährigen Vereinsmeisterschaften im Doppel nach insgesamt guten Leistungen zu folgenden Platzierungen: 1. Rudi Narden/Alfred Tempelmann, 2. Nicola Nazzareno/Gerhard Hankele, 3. Peter Gangl/Josef Kostron, 4. Marco Kotschner/Armin Ziegler, 5. Elmar Goerlich/Rudolf Goerlich, 6. Dominik Markus/Ralf Bohlmann, 7. Uwe Schädle/Gerhard Henß, 8. Andreas Fogl/Susanne Schmid.

 

IMG 0230a                               IMG 0222a

Einzel 1. Platz: Andreas Fogl (2. v. r.)                                                          Doppel 1. Platz: Rudi Narden/ Alfred Tempelmann

 


 

Wanderausflug im Jahr 2013 der Tischtennisabteilung

Da staunten die Wander-Urgesteine des TVA nicht schlecht: So viele wanderfreudige Teilnehmer, darunter überdurchschnittlich viele Jugendliche, fanden sich am 3.10. um 10 Uhr morgens auf dem Parkplatz Neckaraue ein, um den Tag mit Wandern zu verbringen. Nach einer kurzen Autofahrt nach Kirchberg startete die Meute an einem malerischen Bahnhof ihren Trip. „Über Wiesen und Waldwege am Wüstenbach entlang“ war die Kurzbeschreibung der diesjährigen TT-Wanderrunde. Jedoch kristallisierte sich gleich zu Beginn eine Hürde heraus: KirchBERG… Glücklicherweise waren alle noch frisch und munter, sodass dies kein wirkliches Hindernis darstellte. Kurz darauf erschien auch schon die erste Wiese, und bald danach der erste Waldweg. Nun konnte man seltsamerweise einen kleinen Bachlauf ausmachen, obwohl sich Uwe für die Wanderung gar nicht angemeldet hatte. Nach kurzer Rücksprache mit dem Organisator wurde klar, dass es sich hierbei um den Wüstenbach handeln musste. Selbiger stellte sich allerdings dank der vielen Brücken als gar nicht so wüst heraus. Auf einer großen Lichtung machte die Karawane schließlich kurz Pause, um sich dann wieder in den Wald zu begeben. Dabei wurden interessante Orte entdeckt, wie zum Beispiel die malerische Fettwiese, oder außergewöhnliche Tierarten, wie ein Vogel, der auf der Wiese muhte, aber dennoch kein Kamel war (nähere Infos bei Andreas Fogl). Dann schlug der Weg ein wenig um und die versprochenen Wiesen kamen endgültig zum Vorschein. Das Wetter spielte an diesem Tag wunderbar mit, sodass die Stimmung ausgelassen und fröhlich war, obgleich Knochen und Muskeln bisweilen leicht schmerzten. Unter den Kreisen eines Geiers (oder war es ein Bussard?) stellte die kurz pausierende Vorhut fest, dass der TVA eindeutig den Fogl hat, der in unseren Breiten die größte Spannweite hat, nämlich über 1,80 m. Schließlich lenkte uns der Organisator noch auf eine Abkürzung, was bei den erfahrenen Wanderleuten Skepsis hervorrief (warum eigentlich?). Nach einer weiteren Stunde gemütlichen Laufens kamen wir schließlich an den Autos an und fuhren nach und nach ins Paradiso, wo wir den Tag ausklingen ließen.

 

Ein herzliches Dankeschön an Armin Ziegler für die gelungene Organisation dieses wunderschönen Tages. Wir haben uns nicht ein einziges Mal verlaufen und die vorgegebene Zeit fast erreicht.

D.M.

TVA-TT-Ausflug 2013

  


 

50-jähriges Bestehen der Aldinger TT-Abteilung im Januar 2013

Ein Sieg für alle Tischtennisspieler

Seit 1963, also nun über 50 Jahre lang, bietet der Turnverein Aldingen Tischtennis für Sportler an. Aus einer Gründungsidee von Walter Mehl, Rainer Eberle und Werner Schurr entwickelte sich ein breites Angebot, das Spielstärken für Herren in der Kreisliga und den Kreisklassen A-, B- und C anbietet. Zudem spielt je ein Seniorenteam in der Bezirksliga und in der Bezirksklasse. Auch drei Jugendmannschaften vertreten den TV Aldingen in der Punktrunde.

Über 50 Jahre Tischtennissport in Aldingen in der notwendigen Kürze zu schreiben ist leider nicht möglich, wir konnten es aber am Samstag vor einer Woche in unserer Vereinsgaststätte ausgiebig feiern.

Der Raum war erfüllt von Gegenwart und Historie, von Verdiensten und Anekdoten. Entsprechend der Altersbandbreite unserer Sportler „von acht bis achtzig“ konnten wir ältere Gäste, aber auch sehr junge Gäste und deren Eltern begrüßen. Rudolf Goerlich, der mit launigen Worten durch den Abend führte, erinnerte die Veranstaltungsteilnehmer an die völlig andere Wohn- und Arbeitsstruktur in Aldingen vor 50 Jahren, machte aber auch deutlich, dass die neu beginnende TT-Abteilung in der Gemeindehalle im Ortskern , trotz ihrer multifunktionalen Nutzung, eine der besseren Spielstätten in der Region hatte. Gemeinsam erinnerten wir uns an die großen TT-Turniere, die der TVA jährlich von 1976 bis 1990 ausgetragen hat. Oberbürgermeister Karl-Heinz Schlumberger und der Bezirksvorsitzende des Tischtennisverbands Württemberg-Hohenzollern, Rolf Hahnenkratt, würdigten die vom TVA veranstalteten überregionalen Turniere, so die Württembergische Mannschaftsmeisterschaft der Senioren in 1991, die Süddeutsche Mannschaftsmeisterschaft der Senioren in 2004 und im Jahr 2012 das württembergische Verbandsfinale der DTTB-mini-Meisterschaften.

Es muss an der besonderen Leidenschaft am Tischtennissport liegen, am Organisationstalent von Abteilungsleitern und Mannschaftsführern, deren Begeisterungsfähigkeit und einer guten Kameradschaft, dass in der Kontinuität viele den Sport ausüben konnten. Vier Sportlern wurden für 50 Jahre aktive Spieltätigkeit durch den Tischtennisverband Württemberg-Hohenzollern Nadeln in Gold mit Kranz überreicht, und zwar Rainer Eberle, Richard Eberle, Rudolf Goerlich und Wolfgang Heckeler. Seit 40 Jahren stehen Gerhard Hankele und Hans-Peter Schürle an den Platten. Sie bekamen die goldene Spielernadel. Georg Walter wurde mit einer Nadel in Silber für 25 Jahre geehrt.

Angemessen zu hohem Anlass kredenzte unsere Wirtin, Anna Paradiso, ein vorzügliches Buffet. Sven Heine und Daniel Koch begeisterten Junge und Ältere mit der richtigen Musik. Dominik Markus zeigte in einem Quiz, was man vom Tischtennissport noch alles wissen könnte.

Ein weiterer Höhepunkt war die Ehrung der Vereinsmeister 2012 durch Werner Schurr, untermauert mit seinem schon vor Jahrzehnten selbst herausgebrachten Schlachtruf „…Kantenball, Netz-Hurgler“. Der Leiter der TT-Abteilung, Rainer Eberle, dankte sichtlich bewegt den Mitwirkenden des Abends und den Gästen für die großartige familiäre Stimmung und für den Spaß, den wir miteinander hatten. Auch erinnerte Rainer Eberle an den Flyer, der in den Haushalten von Aldingen und Pattonville verteilt wurde und in dem auf unsere Abteilungsgeschichte, aber auch an unsere Trainingszeiten in der Sporthalle der Realschule in Pattonville hingewiesen ist.

R. G.

   
© 2013, TV Aldingen 1898 e.V.