Spezial

   

Chronik: 2016/17 - B`2001-Junioren

Details

2015-16 C2001
(www.michaelfuchs-fotografie.de)

Trainerstab: Domenico Pantina und Eyup Genc
Mannschaftsfoto:

Unten v. links: Enes Cakmak , Metehan Sancar , Atakan Genc , Marlon Gräb , Tim Kruger; Mitte v. links: Domenico Pantina , Norraksathya Hou , Raphael Büllesbach , Eduart Qekaj , Eray Bozkurt , Ademaj Altin , Edin Numanovic, Eyup Genc; Oben v. links: Yasin Bezzoubir , Manuel Witt , Frank Finow , Rocco Petza , Bilal Yilmaz;

Es fehlen : Burak Dogan , Enes Irfanoglu , Kevin Goretzky , David Taraninov, Resul Yilmaz , Serhat Öztürk , Hans Sellner

Elternvertreter: Antonella Petza

Ergebnisse/Tabelle

 Kreisstaffel 3:  Tabelle:
TV Aldingen 2  - SGM Höpfigheim/Großbottwar   4:2 1.  FV Kirchheim  34:6  19
SGM Ingersheim/Hessigheim  - TV Aldingen 2   0:4 2.  TV Aldingen 2   23:11  16
TV Neckarweihingen  - TV Aldingen 2   1:4 3.  SpVgg Bissingen   20:10  16
TV Aldingen 2 - SV Kornwestheim 2  5:2 4.  SGM Höpfigh./Großb.   19:15  11
FV Kirchheim - TV Aldingen 2  1:1 5.  SV Kornwestheim 2   21:20  9
Germania Bietigheim 2  - TV Aldingen 2   2:5 6.  TV Neckarweihingen   10:26  5
TV Aldingen 2  - SpVgg Bissingen  0:3 7.  SGM Ingerhs./Hessigh.   11:29  4
Aufstiegs-Entscheidungsspiel:
SpVgg Bissingen

- TV Aldingen 2
 

 2
:5
8.
 
Germania Bietigheim 2 

   9:30

 0

> www.fussball.de:   2016/17 B-Junioren Kreisstaffel 3
 

 Quali-Kreisstaffel 3:  Tabelle:
SGM Höpfigheim/Großbottwar
- TV Aldingen 2
4:2 1. TSV Grünbühl
26:7 21
TV Aldingen 2
- TV Neckarweihingen
3:1 2. TV Aldingen 2
21:12 15
FV Kirchheim
- TV Aldingen 2
0:4  3. FV Kirchheim 30:14 13
TV Aldingen 2
- SGM Ingersheim/Hessigheim
4:3 4. SGM Höpfigheim/Großbottwar
22:16 13
TV Aldingen 2
- TSV Grünbühl
0:2  5. GSV Pleidelsheim 2 15:20 9
GSV Pleidelsheim 2
- TV Aldingen 2
0:3  6. TV Neckarweihingen 13:19 8
TV Aldingen 2 - SpVgg Besigheim 2 5:2 7. SGM Ingersheim/Hessigheim 19:22 3
 
8. SpVgg Besigheim 2
5:41 0

> www.fussball.de:   2016/17 B-Junioren Quali-Kreisstaffel 3


Saison 2016/17 - Kreistaffel

B`2001-Junioren:    Vize-Meister (Kreisstaffel)

Aufstieg noch durch Nachsitzen verwirklichen?! 
Trainerstab: Domenico Pantina, Eyup Genc und Johann Sellner
Wie war das am Ende bitter! Als jüngerer Jahrgang eine super Saison gespielt und am Ende im Foto-Finish vor dem ganz großen Triumph abgefangen!
Dabei lieferte unser Jahrgang 2001 bereits in der Qualirunde im Herbst eine fulminante Leistung ab! Keiner hatte unsere B2 auf dem Zettel, da mischte sie die komplette Staffel auf. Lediglich am verdienten Aufsteiger TSV Grünbühl gab es kein vorbeikommen. So ging es auf dem 2. Platz hinter der Übermannschaft aus der Nachbarschaft in die Winterpause.
Natürlich waren nun die Erwartungen geweckt und man bereitete sich u.a. mit einem Trainingslager in Nördlingen auf die bevorstehende Verbandsrunde vor, in der man wieder eine ähnlich positive Überraschung als jüngerer Jahrgang darstellen wollte, nachdem Grünbühl sich in die Leistungsstaffel verabschiedet hatte.
So legten unsere "Kleinen" los wie die Feuerwehr und gaben sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Wettbewerber vom FV Kirchheim. Nach einer Siegesserie trennte man sich im Spitzenspiel in Kirchheim 1:1 unentschieden, so dass alles auf ein abschließendes Entscheidungsspiel hinauszulaufen schien.
Doch scheinbar waren unsere Jungs zu gehemmt vor der großen Chance im letzten Saisonspiel zu Hause gegen Bissingen, alles für das entscheidende Duell klarzumachen. Völlig überraschend brachte unsere B2 keinen Fuß auf den Boden und musste sich bitteren Herzens mit 0:3 geschlagen geben. Damit waren alle Träume geplatzt und man reihte sich in das Quartett der TVA-Jugendmannschaften ein, die als Vize-Meister nach einer tollen Saisonleistung quasi mit leeren Händen dastanden.
Doch scheinbar hat der Fußballgott doch noch ein Einsehen mit unseren Jungs, da es jetzt doch noch einmal zu einem Entscheidungsspiel um den Aufstieg in die Leistungsstaffel kommt.
Vielleicht können sich unsere 2001er nachträglich durch das unverhoffte Nachsitzen doch noch einmal selbst belohnen für eine insgesamt tolle Saisonleistung! Zu gönnen wäre es ihnen!
[O.B.]


B`2001-Junioren - [04.03.2017]

SGM Ingersheim/Hessigheim – TV Aldingen 2     0:4   (0:1)

Zweites Spiel, zweiter Sieg!

Unerwartet klar siegten unsere Jungs am WE in Ingersheim. Überraschenderweise kamen Sie mit den dortigen Platzverhältnissen besser zurecht als die Heimmannschaft, die ihr Glück nur mit langen Bällen versuchten. Unsere Jungs unterbanden dies aber mit frühem Anlaufen und gutem Stellungsspiel, so dass die Angriffe der Gegner schnell verpufften. Mit zunehmender Spieldauer nahmen sie das Heft in die Hand und erspielten sich eine Reihe hochkarätiger Torchancen. Leider wurden diese teilweise fahrlässig und kläglich vergeben. Es war zum Haare raufen! Es dauerte bis zur 31. min, als Marlon den Ball nach einer sehenswerten Kombination ins Tor versenkte. Mit der Führung im Rücken drehten sie nochmals auf, aber bis zur Pause änderte sich trotz mehrerer klarer Chancen nichts mehr. Nach der Pause knüpfte die Mannschaft da an, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. Vom Gegner kam nichts mehr, aber das Spiel stockte etwas an der Passgenauigkeit und Ungeduld. Dazu brachten die Ingersheimer eine gewisse Unruhe und Hektik ins Spiel. Doch ließen sich die Jungs nicht beeindrucken und kamen durch Enes Irf. (erstes Tor im ersten Spiel!) kurz nach der Pause zum erlösenden 2:0. Eray erhöhte in der 58 min zum 3:0. Danach plätscherte das Spiel so vor sich hin. Die Kraft ließ sichtlich nach. Einen Alleingang von Atakan, der sich am Flügel durchsetzte und im Strafraum zu Fall kam, ahndete der sehr gut leitende Schiri mit einem berechtigten Elfmeter. Altin schnappte sich den Ball und verwandelte sicher und humorlos zum 4:0-Endstand. Überschattet wurde der Sieg durch die Verletzung von Enes am Handgelenk, der noch während des Spiels noch ins Krankenhaus musste. Gute Besserung Enes und eine schnelle Genesung. Ein Lob geht noch an Tim, der freiwillig als TW fungierte und dies sehr gut löste.

Es spielten: Tim Kruger, Resul Yilmaz, Manuel Witt, Atakan Genc(C), Marlon Gräb (1), Rocco Petza, David Taraninov, Metehan Sancar, Enes İrfanoglou (1), Edin Numanovic, Bilal Yilmaz, Altin Ademaj (1), Eray Bozkurt (1), Eduart Qekaj, Julian Sellner
[D.P.]

B`2001-Junioren - [26.02.2017]

TV Aldingen 2 – SGM GSV Höpfigheim/VfR Großbottwar     4:2   (2:0)

Endlich war es wieder soweit.Im ersten Spiel in der Rückrunde trafen wir gleich auf die  SGM GSV Höpfigheim/VfR Grossbottwar,die uns von der Vorrunde mit ihrer Härte noch in Erinnerung geblieben sind. Aber diesmal wurde die Abwehr mit Luca Politze, Lukas Bremer(Torwart) und der Sturm mit Julian Sellner verstärkt (Danke Marc und Carmelo). Durch die vielen Kranken in der Vorbereitung war leider keine große Konstanz im Spiel. Aber im Großen und ganzen haben sich die Jungs ein akzeptables Spiel abgeliefert, wenn man die Chancenauswertung nicht berücksichtigt. Das erste Tor hat  lange auf sich warten lassen und wurde durch einen Kopfball in der 24.min von Altin Ademaj erzielt. Durch sein gutes Nachsetzen in der 40.min auf den Torwart erhöhte Eray Bozkurt auf 2:0 und verschaffte uns etwas Luft bis zur 56.min, als der Gegner durch einen Sonntagsschuss auf 2:1 verkürzte. Zum Glück brachte uns Marlon Gräb, der heute ein sehr konzentrierte gutes Spiel lieferte, keine 4 min später mit 3:1 in Führung. Leider hielt dieser 2 Tore- Abstand nicht lange und in der 68. min verkürzten die Gäste durch ein Eigentor von Edin Numanovic, der bis dahin eine sehr gute Partie spielte, auf 3:2. Aber die Jungs hielten dagegen und erspielten sichviele weitere hochkarätige Chancen. Eine davon nutzte Metean Sancar in der 78.min zum 4:2. Man hat gesehen, dass noch nicht alles rund läuft und esnoch viel Luft nach oben gibt.


Es spielten : Lukas Brehmer(T), Tim Kruger, Resul Yilmaz, Luca Politze, Altin Ademaj (1), Atakan Genc (C), Marlon Gräb, Rocco Petza, David Taraninov, Metehan Sancar (1), Edin Numanovic, Bilal Yilmaz, Eray Bozkurt (1), Julian Sellner, Hou Norraksathya
[D.P.]


B`2001-Junioren - [10.-12.02.2017]

Mannschaftsausflug nach Nördlingen 10. – 12.02.2017

Als einer der Gewinner beim wfv-Vereinsehrenamtspreis erhielt der TV Aldingen ein Teamwochenende in Nördlingen. Nach interner Abstimmung fiel die Wahl von Seiten der Fußballabteilung auf unsere B-Junioren des Jahrgang 2001. Nach einer kurzen Rücksprache unter den Trainer, Eltern und Spieler konnten wir erfreut zusagen. Als anfängliche Schwierigkeit entpuppte sich dann, wie man 20 kleine Männer und drei Betreuer gemeinsam sicher nach Nördlingen hin und wieder zurück bringt. Da die Bahnverbindung kompliziert und ein Autokonvoi nicht möglich war, kam nur eine Busfahrt in Frage. Durch unsere Sponsoringabteilung vertreten durch F. Prosser bekamen wir dann ein faires Angebot vom Busunternehmen Knisel. Die Fa. MK Lift-Service unterstützte uns dabei mit einer zusätzlichen Spende. Ausdrücklicher Dank hierfür. Das ganze wäre aber ohne die weitere, großzügige Spende vom FußballFreundeskreis Aldingen unter Vorsitz von Richie Raith nicht möglich geworden. Daher bedanken wir uns auch ganz herzlich an dieser Stelle bei Euch. Ein besonderer Dank geht auch unseren Jugendleiter Oli Braun der uns die Reise erst ermöglicht hat, und für seine Unterstützung als Fürsprecher mit der Realschule Remseck. Dieser sei in diesem Zuge ebenfalls gedankt, da diese sich durch Schulleiter Herrn Hagen bereit erklärt hatte, die Jungs kurzfristig früher nach Hause gehen zu lassen. 

Und endlich war es soweit! Nach einer kurzweiligen Busfahrt trafen wir um ca. 17:00 Uhr im Jufa-Hotel in Nördlingen ein. Dort wurden wir sehr herzlich von den Mitarbeitern des Hotels empfangen. Nachdem u.a. die Zimmerverteilung erledigt war, machten wir uns auf zum gemeinsamen Abendessen im Hotelrestaurant.

Anschließend trafen wir uns um 19:30 Uhr gemeinsam im Seminarraum. Hier durften wir freundlicherweise unentgeltlich auch den Beamer benutzen, so dass wir den Abend mit interessanten Themen füllen konnten. Neben Taktik und Theorie war unser Fokus vor allen Dingen auf diverse Teambuildingmaßnahmen und Verbesserung des Teamgeists ausgerichtet. Auch das Auftreten außerhalb des Fußballplatzes wurde nochmals besprochen sowie das Verhalten gegenüber Schiedsrichtern und Gegenspielern. Danach folgte unsere, neu eingeführte, halbjährliche Kapitänswahl. Nach so viel Theorie wurde es Zeit für etwas Entspannung. Wir zeigten den Jungs den Film “Shaolin Soccer“, der für viel Erheiterung bzw. noch mehr Gelächter sorgte.

Für den nächsten Tag hatten wir im Vorfeld in Deiningen im Cowabanca Freizeitcenter eine Soccerhalle gemietet. So fuhren wir nach dem Frühstück mit dem Bus in die ca. 10 km enfernte Ortschaft. Dort veranstalteten wir ein kleines Turnier aus den jeweiligen Zimmergemeinschaften. Wir nutzten dies natürlich auch als Training mit vielen taktischen und technischen Anweisungen. Nach zwei schweißtreibenden Stunden ging es dann mit dem Rufbus wieder zurück ins Hotel, wo wir uns beim Mittagessen wieder stärken konnten.
Den Nachmittag hatte die Mannschaft zur freien Verfügung. Einige nutzten die Sauna oder hielten einen kurzen Mittagschlaf (vor allem die Trainer ;-) ). Die meisten zogen es jedoch vor, die Stadt mit Ihren vielen Sehenswürdigkeiten zu besichtigen.
Nach dem Abendessen trafen wir uns nochmals zu einer kurzen Besprechung, ehe die Jungs das Billardzimmer und den Tischfußball in Beschlag nahmen. Wir Trainer hingegen nutzen die Zeit bei einem Glas Wein, um über Taktik zu philosophieren.
Am Sonntagmorgen hatte wir ursprünglich geplant, vor dem Frühstück mit den Jungs zu joggen. Aber die Müdigkeit der letzten zwei Tage war dann doch zu viel. Deshalb sagten wir dies kurzerhand ab und ließen die Herren ausschlafen. Nach dem Frühstück war dann Packen angesagt, da wir bis 10:00 die Zimmer verlassen mussten. Ein großes Kompliment geht dabei an die Jungs , wie sie in Rekordzeit ihre Koffer gepackt und die Zimmer wieder auf Vordermann gebracht hatten! Da unser Bus erst um 13:00 eintraf, hatten wir abschließend noch etwas Zeit für einen Rundgang um die Nördlinger Mauer.

Alles in allem war es ein sehr gelungenes Wochenende! Zudem haben wir in den letzten Wochen gemerkt, dass seit diesem Ausflug der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft sich deutlich positiv entwickelt hat. Schon allein deshalb war es ein voller Erfolg!
Nochmals herzlichen Dank an alle, die uns dies ermöglicht haben! Herauszuheben sind vor allen Dingen auch die freundlichen Mitarbeiter des Jufa-Hotels, die uns wirklich mit viel Geduld und Hingabe unterstützt haben!
Last but not least geht unserer besonderer Dank an das Team vom Jufa-Hotel, Frau Obst, Herr Farrow, Herr Bachmann bis hin zu den netten Mitarbeitern vom Hotelrestaurant, die alles Erdenkliche getan haben, uns mit all ihrer Geduld und Hingabe, den Aufenthalt mehr als angenehm zu machen. Es war ein tolles Gemeinschaftserlebnis für das wir allen Beteiligten ganz herzlich im Namen unserer Jungs danken wollen!
[M.P/E.G/H.S]

2017 02 10 B2001 Nördlingen 1
2017 02 10 B2001 Nördlingen 3


 

   
© 2013, TV Aldingen 1898 e.V.