Spezial

   

Chronik: 2017/18 - Aktive 1 [Bezirksliga]

Details

2017 18 Aktive1

Trainerstab: Tobias Büttner, Sebastian Koebbert, Jens Würth und Gert Heidemann
Mannschaftsfoto:

Hintere Reihe von links: Ümit Genc, Nico Bledig, Daniel Heidemann, Marvin Nigl, Marc Wörle, Michael Switala, Florian Dettlinger, Fatih Cetinkaya; Mittlere Reihe von links: Spielleiter Yannick Grauer, Betreuer Domenico Pantina, Torsten Berger, Tobias Ungerer, Andi Komenda, Dominik Hoffmann, Johannes Römmele, Fabian Weinmann, Co-Trainer Jens Würth, Torwarttrainer Gert Heidemann, Trainer Tobias Büttner;
Vordere Reihe von links: Jean-Jacques Ebongue, Max Seiz, Simon Schuller, Deniz Gültekin, Kim Rapp, Alex Komenda, Faruk Aydin, Patrick Till, Thomas Hanold; Es fehlen: Betreuer Steffen Haase, Björn Beck, Christian Hanlon, Jan Wörle, Co-Trainer Sebastian Köbbert.


Ergebnisse/Tabelle

 Bezirksliga:  Tabelle:
TSV Merklingen 1
- TV Aldingen 1
0:4 2:4 1.  Germania Bietigheim 1 94:39
76
TV Aldingen 1
- TSV Schwieberdingen 1
1:3 1:2 2.  Croatia Bietigheim 1 97:37 70
TSV Grünbühl 1
- TV Aldingen 1
0:1 0:1 3.  FC Marbach 1 95:46 62
TV Aldingen 1 SGM Riexingen 1 3:0 2:0  4.  TSV Schwieberdingen 1 53:50 49
TSV Eltingen 1
- TV Aldingen 1
1:2 2:3 5.  TSV Höfingen 1 68:58 46
TV Aldingen 1
- Germania Bietigheim 1
1:6 0:5 6.  SKV Rutesheim 2 54:57 46
TSV Flacht 1
- TV Aldingen 1
3:3 5:0 7.  TV Aldingen 1 56:69 45
TV Aldingen 1
- FC Marbach 1
2:4 0:3 8.  TSV Merklingen 1 66:64 40
TSV Benningen 1 - TV Aldingen 1 0:4 0:0 9.  FSV Bissingen 2 64:61 38
TV Aldingen 1 - TSV Höfingen 1
5:4 2:6 10.  FV Löchgau 2 49:58 38
FV Löchgau 2 - TV Aldingen 1 4:2 3:2 11.  SGM Riexingen 1 49:81 37
TV Aldingen 1 - SKV Rutesheim 2 2:2 0:4 12.  SV Perouse 45:71 36
Croatia Bietigheim 1 - TV Aldingen 1 2:1 3:0  13.  TSV Eltingen 1 56:67 33
TV Aldingen 1 - FSV Bissingen 2 3:2 2:1  14.  TSV Benningen 1 57:64 29
TV Aldingen 1 - SV Perouse 2:1 3:1 15.  TSV Flacht 1 43:79 22
16.  TSV Grünbühl 1 42:87 18

> www.fussball.de:   2017/18 Aktive Bezirksliga

wfv-Bezirkspokal   

Qualifikationsrunde:     freilos
1. Hauptrunde:  TV Aldingen 1    - TSV Benningen 1    5:2
2. Hauptrunde: MTV Ludwigsburg 1    - TV Aldingen 1    0:5
3. Hauptrunde: TV Aldingen 1    - TSV Grünbühl 1    3:2
Achtelfinale: TSC Kornwestheim 1    - TV Aldingen 1    1:3
Viertelfinale: SGV Freiberg 2    - TV Aldingen 1    0:2
Halbfinale: TV Aldingen 1    - TSV Schwieberdingen 1    0:1

> www.fussball.de:   2017/18 Aktive wfv-Bezirkspokal


Saison 2017/18 - Bezirksliga

Eine gute Saison mit Luft nach oben

Mit der Saison 2017/2018 können die Aktiven des TV Aldingen auf die wohl erfolgreichste Spielzeit ihrer Geschichte zurückschauen. Die Erste erreichte die historisch zweitbeste Platzierung in der Bezirksliga (lediglich in der 1950er-Jahren war man besser) und das Pokalhalbfinale, der Zweiten gelang zudem im ersten Jahr Kreisliga-A-Zugehörigkeit der Klassenerhalt. Dennoch blieb einiges an Potential noch unausgeschöpft, weshalb an weiteren Stellschrauben gedreht wird.

Nachdem eine bittere Verletzungsmisere die Erste einen noch besseren Tabellenplatz kostete, stellt sich der TVA-Kader in der kommenden Saison breiter auf. Von der Spvgg 07 Ludwigsburg stoßen die Verteidiger Kenan Sprecak und Marko Makovic hinzu. Philipp Hirschfeld kommt vom TSV Schwaikheim und Marvin Pohl (TV Oeffingen) war bereits im Saisonendspurt aktiv, ebenso wie A-Junior Cem Dogan. Außerdem verstärken Luca Politze (eigene Jugend) und Ömer Terzi (TVA II) die Mannschaft. Verlassen wird den TVA Marcel Scharmach (FC Marbach), während Dominik Hoffmann mit einem Kreuzbandriss noch länger fehlen wird.

Auch für die Zweite, deren Klassenerhalt ebenso verdient wie dramatisch war, steht eine Veränderung bevor. James Okenwa wird neuer Trainer (zuvor TV Pflugfelden II), nachdem Jens Wagner aus persönlichen Gründen eine organisatorische Rolle einnehmen wird.
[Y.G.]

Aktive 1 [03.06.2018]

FSV Bissingen 2 - TV Aldingen 1     1:2   (1:0)

Endlich wieder belohnt
Nach zuletzt stark verbesserten Auftritten belohnte sich eine immer noch ersatzgeschwächte Aldinger Elf endlich mal wieder mit drei Punkten. Zur Pause lag man zwar noch zurück, blieb aber auch dank einiger starker Paraden von Frank Schneider im Spiel. So erzielte der eingewechselte Daniel Heidemann per Direktabnahme erst den Ausgleich, bevor nur zwei Minuten später Simon Schuller den Siegtreffer erzielte. In der Schlussphase rettete erneut Schneider den lang ersehnten Sieg. Somit steht bereits vor dem letzten Spieltag am Samstag in Perouse fest, dass der TVA die Saison auf dem 7. Platz beendet.

Es spielten: Frank Schneider, Marc Wörle (70. Sascha Goris), Nico Bledig (60. Daniel Heidemann), Simon Schuller, Faruk Aydin, Thomas Hanold, Moritz Lange (50. Cem Dogan), Marvin Nigl, Jannis Seibold, Fabian Weinmann (85. Florian Dettlinger), Tobias Ungerer
[Y.G.]


Aktive 1 [13.05.2018]

TV Aldingen 1 - FV Löchgau 2     2:3   (2:1)

TVA verschenkt Erfolgserlebnis
Trotz Halbzeitführung konnte der TVA gegen den FV Löchgau II keine drei Punkte einfahren. Nach einem frühen Rückstand spielten die Aldinger eine ordentliche erste Hälfte und drehten das Spiel durch Tore von Moritz Lange und Faruk Aydin. Den Beginn der zweiten Halbzeit verschliefen die Blauen allerdings komplett und lagen nach zwei Fehlern im Aufbauspiel auf einmal mit 2:3 zurück. Dieser Spielstand änderte sich trotz guter Möglichkeiten im Laufe des zweiten Durchgangs nicht mehr.

Es spielten: Tim Hoffmann, Andi Komenda, Simon Schuller, Marc Wörle (60. Marvin Nigl), Faruk Aydin, Patrick Hübner, Thomas Hanold, Dominik Hoffmann, Moritz Lange (80. Nico Bledig), Jannis Seibold, Christoph Bremer (60. Ömer Terzi)                            
[Y.G.]

Aktive 1 [06.05.2018]

TSV Höfingen 1 - TV Aldingen 1     6:2   (2:1)

Verpasste Chancen
Die Höhe der Niederlage spiegelte den Spielverlauf nur bedingt wider. Auch die Aldinger hatten ausreichend Chancen, um 5 oder 6 Tore zu erzielen. Vor allem im ersten Durchgang zeigte der TVA seinen besten Auftritt seit Wochen, scheiterte aber zweimal am Aluminium, sodass mit einem 1:2-Rückstand getauscht wurde. Danach zogen die Hausherren mit Standards davon, Comebacker Marvin Nigl brachte seine Farben aber wieder auf 4:2 heran. In der Schlussphase hatten die Gäste Möglichkeiten auf weitere Tore, liefen aber zu einfach in Konter, sodass das 6:2 am Ende zwar verdient, aber bedingt aussagekräftig war.

Es spielten: Frank Schneider, Marc Wörle, Simon Schuller, Faruk Aydin, Thomas Hanold, Dominik Hoffmann, Moritz Lange (70. Andi Komenda), Jannis Seibold, Christoph Bremer, Tobias Ungerer (81. Marvin Nigl), Fabian Weinmann
[Y.G.]

Aktive 1 [29.04.2018]

TV Aldingen 1 - TSV Benningen     0:0   (0:0)

Sommerliches 0:0
Bei knapp 27 Grad trennte sich der TVA 0:0 vom TSV Benningen, der vor allem im ersten Durchgang fahrlässig mit seinen Torchancen umging. So hatten die Aldinger in einigen Aktionen Glück, torlos in die Pause zu gehen, aber auch Pech, als Faruk Aydins Distanzschuss nur an den Pfosten klatschte. Im zweiten Durchgang hatte auch der TVA dann vermehrt Chancen, vor allem in den letzten 20 Minuten hätte der Siegtreffer gelingen können. Doch der Benninger Keeper war auf der Hut, sodass es schließlich beim 0:0 blieb.                                                                          
[Y.G.]


Aktive 1 [wfv-Bezirkspokal Halbfinale - 18.04.2018]

TV Aldingen 1 - TSV Schwieberdingen 1     0:1   (0:1)

Das Pokalfinale verpasst!
Denkbar knapp verpasste der TVA aufgrund einer 0:1-Niederlage gegen den TSV Schwieberdingen den Einzug ins Pokalfinale. Die Gäste spielten vor allem in der ersten Halbzeit überlegen auf, während sich der TVA erneut nicht gut präsentierte. Zu viele Fehlpässe sorgten dafür, dass kaum eigene Chancen herausgespielt wurden. Folgerichtig gingen die Gäste in Führung und allein Torhüter Tim Hoffmann hielt die Aldinger bis zur Pause im Spiel. Nach dem Seitenwechsel stabilisierten sich die Hausherren aber und hatten in einigen Situationen kein Glück, als der Ball nach Standards nur knapp am Schwieberdinger Gehäuse vorbeirauschte. Als auch in der Schlussphase kein Tor mehr gelang, ließ der TVA am Ende die Köpfe hängen und den TSV Schwieberdingen unter dem Strich verdient ins Finale einziehen.

Es spielten: Tim Hoffmann, Florian Dettlinger, Marcel Scharmach, Simon Schuller, Patrick Till (73. Christoph Bremer), Faruk Aydin (85. Nico Bledig), Patrick Hübner (73. Marc Wörle), Thomas Hanold, Dominik Hoffmann, Tobias Ungerer (58. Moritz Lange), Ansumana Nyassi
[Y.G.]


Aktive 1 [12.04.2018 - VORSCHAU: wfv-Bezirkspokal Halbfinale]

TV Aldingen 1 - TSV Schwieberdingen 1

[Mittwoch 18.04.2018 - 19:30 Uhr]
Und wieder ist unserer 1. Mannschaft etwas Historisches in der eigenen Vereinsvita gelungen! Am vergangenen Mittwoch triumphierte der TVA mit 3:1 beim SGV Freiberg im Viertelfinale des wfv-Bezirkspokales und zog somit erstmalig nach 33 Jahren (!) wieder in das Halbfinale ein!
Hier erwarten unsere Jungs die Bezirksliga-Konkurrenten vom TSV Schwieberdingen, gegen die es in dieser Saison bereits zwei knappe Niederlage gab. Zeitgleich spielen die B- und A-Ligisten TSV Malmsheim und TSV Münchingen den zweiten Finalteilnehmer aus!
Wer sich also das erste Halbfinalspiel seit 1985 mit Beteiligung des TVA nicht entgehen lassen möchte, ist herzlich auf den Jahnplatz nach Aldingen eingeladen, um unser Team um Trainer Tobias Büttner zu unterstützen, zusätzlich Historisches zu leisten!
Wir freuen uns auf eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung!
Die Fußballabteilung

Aktive 1 [08.04.2018]

Germania Bietigheim 1 - TV Aldingen 1     5:0   (4:0)

Keine Chance gegen Germania!
Beim neuen Tabellenführer Germania Bietigheim unterlag der TVA wie schon im Hinspiel deutlich. Bereits zur Halbzeit stand es aufgrund zu leichter Gegentore 0:3. Auch im zweiten Spielabschnitt waren die Germanen überlegen und gewannen am Ende mit 5:0.

Es spielten: Frank Schneider, Andi Komenda, Simon Schuller, Patrick Till (64. Patrick Schön), Marc Wörle, Thomas Hanold (64. Christoph Bremer), Patrick Hübner, Moritz Lange, Jannis Seibold, Tobias Ungerer
[Y.G.]


Aktive 1 [wfv-Bezirkspokal Viertelfinale - 05.04.2018]

SGV Freiberg 2 - TV Aldingen 1     1:3   (0:2)

Dank zwei frühen Toren zog der TVA auf schwer zu bespielendem Untergrund gegen die Oberligareserve des SGV Freiberg ins Halbfinale des Bezirkspokals ein. Bereits nach sieben Minuten köpfte Patrick Hübner einen Freistoß von Faruk Aydin zur Führung ein. Die gut aufspielenden Gastgeber hatten zwar mehr Spielanteile, jedoch kaum zwingende Chancen. Diese hatte dafür der TVA. Dominik Hoffmann erhöhte nach einer knappen halben Stunde auf 2:0 für die Aldinger, die vor der Pause auch noch das dritte Tor nachlegen hätten können. Im zweiten Durchgang wurde es dann nochmal spannend, als die Freiberger schnell den Anschlusstreffer erzielten. Doch auch danach ließ der TVA wenig zu und nutzte schließlich in der 84. Minute eine Chance zur Entscheidung: Der eingewechselte Ansumana Nyassi umspielte den gegnerischen Torwart und stupfte den Ball aus spitzem Winkel über die Linie. Nun steht der TVA in einer noch auszulosenden Begegnung am 18.04. im Halbfinale.

Es spielten: Tim Hoffmann, Andi Komenda, Simon Schuller, Patrick Till, Faruk Aydin [0/2] (70. Jannis Seibold), Thomas Hanold, Laurin Stütz, Dominik Hoffmann [1/1] (86. Christoph Bremer), Patrick Hübner [1/0], Moritz Lange (46. Marc Wörle), Tobias Ungerer (58. Ansumana Nyassi [1/0])
[Y.G.]


Aktive 1 [11.03.2018]

TV Aldingen 1 - TSV Grünbühl 1     1:0   (0:0)

Spätes Tor siegt für den Sieg
Gegen das Tabellenschlusslicht aus Grünbühl tat sich der TVA über weite Strecken des Spiels sehr schwer. In der ersten Hälfte parierte zunächst Frank Schneider stark, um die Aldinger vor einem Rückstand zu bewahren. Dann scheiterte der TVA entweder am gegnerischen Keeper oder am Aluminium, sodass trotz bester Chancen torlos die Seiten gewechselt wurden. Im zweiten Spielabschnitt verflachte das Spiel zusehends und es boten sich weniger Torgelegenheiten. Erst die Schlussphase wurde wieder hektisch. Dominik Hoffmann hatte in der 80. Minute die Möglichkeit seine Farben in Führung zu bringen, doch sein Elfmeter rauschte über das Tor. Fünf Minuten später war es dann der eingewechselte Laurin Stütz, der mit einem platzierten Flachschuss das Tor des Tages und einen Arbeitssieg einbrachte.

Es spielten: Frank Schneider, Florian Dettlinger, Marcel Scharmach, Andi Komenda, Patrick Hübner (58. Tim Hörer), Faruk Aydin (46. Laurin Stütz [1/0]), Thomas Hanold, Dominik Hoffmann [0/1], Moritz Lange (76. Nicolai Poperl), Jannis Seibold (65. Simon Schuller), Tobias Ungerer
[Y.G.]

Aktive 1 [03.12.2017]

TV Aldingen 1 - TSV Merklingen 1     4:2   (2:1)

Erfolgreicher Rückrundenauftakt
Im ersten Spiel der Rückrunde konnte die Erste wie schon im Hinspiel den TSV Merklingen bezwingen und bestritt damit das letzte Heimspiel im Jahr 2017 erfolgreich. Trotz des Blitzstarts mit dem 1:0 von Moritz Lange (1.) machten die Aldinger im ersten Durchgang ein schlechtes Spiel und hatten Glück, die Führung zu behaupten. Doch wie so oft sollte dem TVA die zweite Halbzeit gehören. Zwar glichen die Gäste schnell durch einen abgefälschten Schuss aus, doch nur kurz darauf stellte Moritz Lange nach einer wunderbaren Flanke von Faruk Aydin die Führung wieder her. Faruk Aydin war es dann auch, der in der 61. Minute für die Vorentscheidung sorgte, indem er einen Flachschuss neben dem Pfosten platzierte. Die Merklinger hatten nun nicht mehr viel anzubieten, sodass das 4:1 von Patrick Hüber (82.) die endgültige Entscheidung darstellte. Das 4:2 in der Schlussminute war lediglich Ergebniskosmetik.

Es spielten:  Schneider, Beck, Bledig, Dettlinger [0/2], Schuller, Lange [2/0] (Seibold), Aydin [1/1] (Hörer), Hanold, Stütz [0/1], Hübner [1/0], C.Bremer (Weinmann)
[Y.G.]


Aktive 1 [25.11.2017]

TV Aldingen 1 - SV Perouse     2:1   (0:1)

Erneutes Comeback
Der TVA mausert sich immer mehr zum Comeback-König der Liga. Erneut dreht die Mannschaft von Tobias Büttner einen Rückstand und gewinnt am Ende mit 2:1. In einer schlechten ersten Halbzeit hatten beide Mannschaften wenige Chancen. Die Gäste vom SV Perouse gingen aber nach einem Fehler im Aldinger Aufbauspiel mit einer 1:0-Führung in die Pause. Dort erinnerten sich die Aldinger an die vergangenen Heimspiele, die man in einer ähnlichen Situation ebenfalls drehen konnte. Und so kam es auch: In der 57. Minute brachte Fabian Weinmann seine Mannschaft mit einer Direktabnahme zurück ins Spiel. Im Anschluss erarbeitete sich der TVA ein Übergewicht und profitierte zusätzlich von einer gelb-roten Karte. Zehn Minuten vor Spielende war es schließlich Laurin Stütz, der eine Flanke von Faruk Aydin über die Linie drücken konnte und dem TVA den nächsten Dreier bescherte.
[Y.G.]

Aktive 1 [19.11.2017]

TV Aldingen 1 - FSV 08 Bissingen 2     3:2   (2:2)

TVA erringt wichtigen Sieg
Nach drei sieglosen Spielen gelang dem TVA gegen den FSV 08 Bissingen II endlich wieder ein Dreier. Doch danach sah es zunächst weniger aus. Zwar gingen die Aldinger früh durch Laurin Stütz nach tollem Solo von Simon Schuller in Führung, doch die Oberligareserve aus Bissingen zeigte sich vor allem in den ersten 20 Minuten spielstark. Immer wieder kamen die schnellen Gäste vors Tor. So hatte auch die Führung nicht lange Bestand. Per Doppelschlag drehte der FSV das Spiel. Doch in der Defensive zeigte sich Bissingen dafür durchaus anfällig. Nach einem Fehlpass eroberte Moritz Lange den Ball und schloß fulminant ins linke Eck zum Ausgleich ab (30.). Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Mannschaften eher wenig klare Torchancen hatten. Doch der TVA zeigte den größeren Willen und ging durch einen Kopfballtreffer von Thomas Hanold nach einer Ecke wieder in Führung (78.). Diese verteidigten die Aldinger bis zum Schlusspfiff leidenschaftlich.
[Y.G.]


Aktive 1 [11.11.2017]

NK Croatia Bietigheim - TV Aldingen 1     2:1   (1:0)

Unglückliche Niederlage beim Dritten
Die Aldinger ließen enttäuscht die Köpfe hängen, denn man stand mit leeren Händen am Ende einer Partie da, in der man mindestens einen Punkt verdient gehabt hätte. Gegen den ambitionierten Aufsteiger begann der TVA zunächst mit zu viel Respekt. Mit dem vermeidbaren Gegentreffer (21.) trauten sich die Gäste dann mehr und kamen bis zur Pause zu guten Gelegenheiten. Als dann nach dem Seitenwechsel der Druck weiterhin hoch gehalten wurde, fiel schießlich der verdiente Ausgleich. Laurin Stütz brach alleine durch und blieb vor dem Torwart eiskalt (55.). Im Anschluss war die Partie völlig offen. Bietigheim versuchte das Spiel zu machen, während der TVA Konter setzte. In der 75. Minute gerieten die Aldinger nach einem Foulspiel im Sechzehner allerdings unglücklich wieder in Rückstand, nachdem der Schiedsrichter kurz zuvor eine Tätlichkeit nicht geahndet hatte. Doch auch in der verbleibenden Viertelstunde hatte der TVA Chancen, noch einen Punkt mitzunehmen - allein er nutzte sie nicht.
[Y.G.]


Aktive 1 [05.11.2017]

TV Aldingen 1 - SKV Rutesheim     2:2   (1:1)

Leistungsgerechtes Unentschieden 
Im Heimspiel gegen die SKV Rutesheim II trennte sich die Erste mit einem 2:2. Bei Dauerregen gingen die Aldinger nach einer Viertelstunde in Führung, als Laurin Stütz gut aufpasste und einen Fehler in der Gäste-Defensive zum 1:0 nutzte. Im Anschluss hatten die Rutesheimer optische Vorteile und kamen nach 38 Minuten schließlich zum Ausgleich, als der TVA gleich mehrfach nicht klären konnte. Nach dem Seitenwechsel brachte Faruk Aydin seine Farben mit einer Volleyabnahme aber umgehend wieder in Führung. Tobi Ungerer hätte die Führung kurz darauf sogar fast noch ausgebaut, doch sein Schuss klatschte an den Pfosten. So übernahmen die Gäste wieder mehr Kontrolle und kamen zehn Minuten vor Spielende zum insgesamt verdienten Ausgleich.

Es spielten:   Schneider, A. Komenda, Bledig, Schuller, Dettlinger, Hübner, Hanold, Aydin [1/0] (Cevik), Stütz [1/1], Ö. Terzi (C. Bremer), Ungerer
[Y.G.]

Aktive 1 [wfv-Bezirkspokal Achtelfinale - 01.11.2018]

TSC Kornwestheim 1 - TV Aldingen 1     1:3   (0:1)

Mit einem Arbeitssieg ins Viertelfinale 
Im Pokal-Achtelfinale konnte sich der TVA mit einer kämpferischen Einstellung, einer guten Torwartleistung und etwas Glück mit 3:1 beim TSC Kornwestheim durchsetzen. In der Anfangsphase machten vor allem die Hausherren Druck und hätten nach einem Eckball in Führung gehen können, doch die Latte rettete für den TVA. Nach etwa 20 Minuten kamen die Aldinger besser ins Spiel und auch zu Gelegenheiten. Thomas Hanold vergab erst noch, in der 32. Minute traf dann Faruk Aydin zur Führung, die bis zur Pause auch noch hätte ausgebaut werden können. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste etwas schläfrig aus der Kabine und verursachten einen unnötigen Elfmeter. Tim Hoffmann konnte diesen samt Nachschuss allerdings entschärfen. Nur wenige Minuten danach gab es dann Elfmeter für den TVA, den Faruk Aydin sicher verwandelte. In der 65. Minute waren dann wieder die Gastgeber dran mit dem Elfmeterschießen. Dieses Mal saß der Strafstoß und es stand nur noch 1:2. Für die Entscheidung sorgte erneut Faruk Aydin, der in der 75. Minute den Ball mit viel Gefühl am Torwart vorbeispitzeln konnte und somit den Einzug ins Viertelfinale perfekt machte. Dieses findet im April 2018 statt.

Es spielten: T. Hoffmann, Zipperlen, Dettlinger, Heizmann, Schuller, Fritsch (62. Terzi), Hübner, Aydin (82. Kunz), Hanold, Stütz (80. Cevik), Ungerer
[Y.G.]

Aktive 1 [29.10.2017]

FV Löchgau 2 - TV Aldingen 1     4:2   (3:1)

Erste Auswärtspleite
Beim FV Löchgau II verlor der TVA nach einem schwachen Auftritt nun zum ersten Mal auswärts. Die verletzungsgebeutelte Mannschaft von Tobias Büttner lag nach individuellen Schnitzern früh mit 0:2 zurück, kam aber durch Laurin Stütz wieder zurück ins Spiel. Vor der Pause konnte Löchgau allerdings auf 1:3 erhöhen. Nach dem Seitenwechsel agierten die Aldinger druckvoller und Moritz Lange stellte mit einem Versuch aus der Distanz den erneuten Anschluss her. Nun riskierte der TVA alles und wurde nach einem Konter mit dem 2:4 bestraft, wovon man sich am Ende nicht mehr erholen konnte.

Es spielten:   Schneider, Beck, Bledig (Lange [1/0]), Schuller, Dettlinger, Hanold [0/1], Aydin (Jaiteh), Stütz [1/0], M. Wörle [0/1], Weinmann (H. Geyer), Ungerer
[Y.G.]


Aktive 1 [22.10.2017]

TV Aldingen 1 - TSV Höfingen 1     5:4   (2:4)

Der TVA dreht eine irre Partie
Eine erste Halbzeit zum Vergessen, eine zweite zum Einrahmen - so lässt sich das Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Höfingen zusammenfassen. Im ersten Durchgang agierte der TVA trotz zweimaliger Führung durch Laurin Stütz (7., 13.) völlig orientierungslos. So kamen die Gäste zu teils einfachen Treffern, was zunächst auch für die zweite Hälfte nichts Gutes vermuten ließ. Doch nach den richtigen Worten in der Kabine zeigten die Aldinger dann auch ihr wahres Gesicht und machten das Spiel bereits in der 47. Minute dank Simon Schullers Anschlusstor wieder scharf. In der Folge wollten die Hausherren mehr und verdienten sich den Ausgleich, der in der 69. Minute fiel. Tobias Ungerer drückte die Flanke von Moritz Lange über die Linie. Der Jubel wurde allerdings noch getoppt, als Thomas Hanold in der 78. Minute per Kopf die Führung erzielte und ein irres Comeback perfekt machte. In den Schlussminuten erwehrten sich die Aldinger den Angriffen der Gäste und fuhren so am Ende hart erkämpfte drei Punkte ein.

Es spielten: Schneider, Dettlinger [0/1], Bledig, Schuller [1/0] (Komenda), Stütz [2/0] (C. Bremer),  Hübner [0/1], Hanold [1/0], Aydin [0/1] (Lange [0/1]), M. Wörle [0/1], Weinmann (Ungerer [1/0]).
[Y.G.]


Aktive 1 [15.10.2017]

TSV Benningen 1 - TV Aldingen 1     0:4   (0:1)

Zurück in der Erfolgsspur
Nach drei sieglosen Spielen kam der TVA in Benningen wieder zu drei Zählern. Nachdem die Hausherren unter der Woche den Trainer wechselten, begannen beide Teams abwartend, wobei der TSV Feldvorteile verzeichnen konnte. Doch in der 23. Minute schlug der TVA eiskalt zu. Dominik Hoffmann bediente in einem Konter Laurin Stütz, der den Torwart zum 1:0 überwinden konnte. Diese Führung hatte auch bis zur Pause Bestand, obwohl die Benninger gerade nach Standards durchaus gefährlich waren. Im zweiten Durchgang dominierten die Aldinger dann das Geschehen deutlich. In der Defensive agierte man souverän, während sich vorne die Chancen häuften. Doch nach einigen verpassten Gelegenheiten war es dann erst in der 73. Minute Tobias Ungerer, dessen Flachschuss die Vorentscheidung bedeutete. In der Schlussphase konnte Ungerer dann sogar noch zwei Tore nachlegen. Erst bereitete der eingewechselte Moritz Lange wunderbar vor, dann flankte Patrick Hübner vors Tor, was den Hattrick Ungerers komplettierte und den 4:0-Endstand herstellte.

Es spielten: Schneider, Dettlinger, Bledig, Schuller, Stütz [1/1] (Komenda),  Hübner [0/1], Gegg, Hanold, Hoffmann [0/1] (Lange), Aydin [0/1] (C. Bremer), Weinmann (Ungerer [3/0])
[Y.G.]

Aktive 1 [08.10.2017]

TV Aldingen 1 - FC Marbach 1     2:4   (0:1)

Ärgerliche Heimniederlage
Gegen den FC Marbach hielt der TVA trotz dünner Personaldecke gut mit, musste sich am Ende aber den cleveren Gästen geschlagen geben. Im ersten Durchgang hatte der TVA nach 25 Minuten Pech, als Thomas Hanold mit einem Distanzschuss nur die Latte traf. Zehn Minuten später gingen die Gäste nach einem Eckball in Führung. In der zweiten Halbzeit drückten die Aldinger auf den Ausgleich, doch der FC Marbach erhöhte nach einem Konter eiskalt auf 2:0. Nach dem Anschlusstreffer von Laurin Stütz keimte bei den Aldingern wieder Hoffnung auf, doch nur wenige Minuten später war es erneut ein Eckstoß, der den alten Abstand wiederherstellte. Der TVA ging volles Risiko, das allerdings nicht belohnt wurde, denn mit einem weiteren Konter traf Marbach zum vierten Mal. Der Anschlusstreffer des aushelfenden Ronny Weilands kam dann zu spät.

Es spielten: Schneider, Dettlinger, Bledig (Weiland [1/0]), Stütz [1/0], Scharmach, Hübner, Gegg (Schuller), Lange (C. Bremer [0/1]), Hanold (Komenda), Aydin, Ungerer [0/1]
[Y.G.]

Aktive 1 [01.10.2017]

TSV Flacht 1 - TV Aldingen 1     3:3   (0:1)

Remis in turbulenter Schlussphase
Trotz zweimaliger Führung muss sich der TVA im Auswärtsauftritt beim TSV Flacht am Ende mit einem Punkt begnügen, der im Zustandekommen sogar glücklich war. In der ersten halben Stunde hatte der TVA das Spiel im Griff, setzte über seine schnellen Außen Akzente und ging schließlich durch ein Traumtor von Fabian Weinmann in Führung (22.). Danach bekamen die hauptsächlich nach Standards gefährlichen Hausherren Oberwasser, da die Aldinger im Defensivverhalten zu viele unnötige Fouls verursachten. Auch nach dem Seitenwechsel drückten die Flachter, während der TVA schlief. So fiel auch der Ausgleich nach einem Freistoß verdient. Dann bekam die Elf von Tobi Büttner die Partie wieder mehr unter Kontrolle. Erst hatte Weinmann die Chance auf das 2:1, das dann schließlich Simon Schuller zehn Minuten vor dem Ende erzielte. Diesen Vorsprung wollten die Aldinger nun über die Zeit bringen, doch bereits zwei Minuten später köpfte ein Flachter zum 2:2 ein. Der TVA agierte weiter fahrig und kassierte erneut durch einen Freistoß sogar noch das 2:3 in der 90. Spielminute. Doch die Aldinger gaben nicht auf und kamen im Gegenzug ebenfalls nach einem Freistoß durch Thomas Hanold noch zum Ausgleich.

Es spielten: T. Hoffmann, Bledig, Dettlinger, Schuller [1/0], Gegg [0/1] (Lange), M. Wörle, Hanold [1/1], Hübner, Scharmach, Stütz (Aydin [0/1]), Weinmann [1/0] (C. Bremer)
[Y.G.]

 

 


Aktive 1 [24.09.2017]

TV Aldingen 1 - Germania Bietigheim 1     1:6   (1:3)

Deutliche Niederlage
Im Heimspiel gegen den SV Germania Bietigheim trafen die vor dem Spiel bestplatzierten Mannschaften in der Bezirksliga aufeinander. Die Gäste zeigten sich über weite Strecken des Spiels jedoch klar überlegen. Während die ersten Minuten noch dem TVA gehörten, trat Germania danach dominant auf und ging mit 2:0 in Führung. In der 38. Minute gab Fabian Weinmann mit dem Anschlusstreffer den TVA-Anhängern wieder etwas Hoffnung, doch zu allem Überfluss stellte Bietigheim den alten Abstand mit Pausenpfiff nach einem Eckball wieder her. Im zweiten Spielabschnitt kamen die Aldinger direkt zur großen Chance auf das 2:3, doch der Kopfball von Moritz Lange ging neben das Tor. So spielten die Gäste ihre Überlegenheit aus und erhöhten bis zum Schlusspfiff auf 1:6, was sicherlich auch etwas niedriger hätte ausfallen können. Den Sieg verdienten sich die Germanen jedoch auf alle Fälle.

Es spielten: Schneider, Bledig (C. Bremer), Schuller, Hübner (Helbling), Scharmach, Aydin (Lange), Gegg, M. Wörle, Stütz [0/1] (Cevik), Hanold, Weinmann [1/0]
[Y.G.]


Aktive 1 [16.09.2017]

TSV Eltingen 1 - TV Aldingen 1     1:2   (0:0)

Sieg im Eltinger Regen
Bei teilweise starken Niederschlägen konnte der TVA trotz angespannter Personalsituation seine Siegesserie fortsetzen. Nachdem pünktlich zum Spielbeginn starker Regen eingesetzt hatte, waren zunächst beide Mannschaften unsortiert. Während auf Aldinger Seite Frank Schneider zweimal schön parierte, waren die Abschlüsse von Laurin Stütz und David Gegg zu unplatziert, um die frühe Führung herzustellen. Im Anschluss übernahm der TVA die Spielkontrolle, die Mannschaften gingen jedoch torlos in die Pause. Danach sollte es dabei aber nicht mehr lange bleiben, denn in der 51. Minute fuhren die Aldinger einen Konter, den David Gegg auf Vorlage von Fabian Weinmann schließlich zum 1:0 nutzen konnte. Die Hausherren versuchten dann, mehr Druck zu machen, waren jedoch zumeist nach Standards gefährlich. So fiel auch der Ausgleichstreffer nach einem Freistoß (66.). Der TVA war nur kurz geschockt und setzte immer wieder gefährliche Gegenstöße. Zehn Minuten vor dem Spielende tauchte erneut David Gegg frei vor dem Torwart auf und sorgte mit einem Lupfer für die umjubelte Führung. Diese hatte dann auch bis zum Spielende Bestand, denn der TVA ließ bis auf einen Freistoß keine Möglichkeiten mehr zu.

Es spielten: Schneider, Bledig, Schuller, Scharmach (Lange), Hübner [0/1], Aydin (Cevik), Gegg [2/0], M.Wörle, Hanold, Stütz, Weinmann [0/1] (C.Bremer)
[Y.G.]


Aktive 1 [10.09.2017]

TV Aldingen 1 - SGM Riexingen 1     3:0   (0:0)

Erst geduldig, dann eiskalt
Im Heimspiel gegen die SGM Riexingen sahen die Zuschauer am Aldinger Jahnsportplatz lange ein ausgeglichenes Spiel, das in der Anfangsphase die Gäste dominierten. Der TVA überstand diese Druckphase jedoch und übernahm die Spielkontrolle. Bis auf einige gefährliche Fernschüsse waren allerdings noch keine zündenden Szenen im Spiel nach vorne dabei. Im zweiten Spielabschnitt agierten die Aldinger dann druckvoller und erledigten die Gäste innerhalb von drei Minuten mit drei Treffern. Zuerst köpfte David Gegg dank entschlossenen Nachsetzens die Aldinger in Führung. Mit dem nächsten Angriff legte Laurin Stütz auf Dominik Hoffmann ab, der gefühlvoll das 2:0 markierte. Und in der 70. Minute erzwangen die Aldinger obendrauf noch ein Eigentor, sodass das Spiel entschieden war. Denn auch die Abwehr stand an diesem Tag sehr sicher und ließ Riexingen nicht mehr zurück ins Spiel kommen.

Es spielten: Schneider [0/1], Dettlinger, Bledig, Schuller (Lange), Stütz [0/1] (C.Bremer), Hoffmann [1/0], Aydin (Cevik), Hanold, Hübner, Scharmach, Ungerer (Gegg [1/0])
[Y.G.]


Aktive 1 [03.09.2017] 

TSV Grünbühl 1 - TV Aldingen 1     0:1   (0:0)

Hoffmann entscheidet enges Spiel

Dank eines Treffers von Dominik Hoffmann konnte der TVA auch das zweite Auswärtsspiel der Saison für sich entscheiden. Auf dem engen Grünbühler Kunstrasen standen beide Mannschaften tief und taten sich so schwierig, Torchancen herauszuspielen. So wechselte man torlos die Seiten. Nach wenigen Minuten mussten die Gastgeber dann zu zehnt weitermachen. Die neue Spielsituation machte dem TSV zunächst Mut und er kam zu zwei Gelegenheiten, doch die Aldinger fingen sich wieder. Mit Geduld wartete der TVA auf seine Chance, die Dominik Hoffmann in der 75. Minute schließlich zum Tor des Tages nutzen konnte. Das Solo zur Führung konnte der Aufsteiger aus Grünbühl in Unterzahl dann nicht mehr kontern.

Es spielten: Schneider, Bledig (Ungerer), An. Komenda (Till), Schuller, Stütz, Hoffmann [1/0], Aydin (Lange), Hanold [0/1], Hübner, Scharmach, Switalla (Gegg)
[Y.G.] 


Aktive 1 - [30.08.2017 | wfv-Bezirkspokal Runde 1] 

TV Aldingen 1 - TSV Benningen 1     5:2   (3:0)


Aktive 1 - [25.08.2017] 

TV Aldingen 1 - TSV Schwieberdingen 1     1:3   (0:3)

Ärgerliche Niederlage am Freitagabend
Die Heimspielpremiere in der neuen Saison lief für den TVA schief. Obwohl man gut in die Partie startete, mehr Ballbesitz hatte und mehr Zweikämpfe gewann, nutzten die Gäste zwei individuelle Fehler und einen Eckball gnadenlos aus. So stand es nach nicht einmal 15 Minuten bereits 0:3, woran die Aldinger erstmal zu schlucken hatten. Langsam erarbeitete man sich allerdings die Spielkontrolle zurück und die Torchancen kamen. Die beste davon vergab allerdings David Gegg aus 10 Metern. Nach dem Seitenwechsel agierte der TVA druckvoller und glaubte weiterhin an seine Chance. Die Gäste beschränkten sich auf das Verwalten, während die Aldinger anrannten. Trotz des späten 1:3 (82.) durch Tobi Ungerer boten sich den Aldingern noch ausreichend Chancen, um mindestens einen Punkt mitzunehmen. Doch der Ball wollte nicht mehr ins Tor, sodass aufgrund der defensiven Fehler in der Anfangsphase und der anschließend schwachen Chancenverwertung die Niederlage zwar in Ordnung ging, aber dennoch vermeidbar war.

Es spielten: Schneider, Beck, Bledig (Ungerer [1/0], Till (An. Komenda), Stütz, Hoffmann [0/1], Aydin (Lange), Gegg, Hanold, Hübner, Switalla (M. Wörle)
[Y.G.]


Aktive 1 - [20.08.2017]

TSV Merklingen 1 - TV Aldingen 1     0:4   (0:2)

Auftakt nach Maß!

Beim TSV Merklingen überzeugte der TVA im ersten Saisonspiel. Dank einer in allen Mannschaftsteilen geschlossen guten Leistung und dem vierfachen Torschützen Dominik Hoffmann konnten verdiente erste drei Punkte auf dem Konto verbucht werden. In den Anfangsminuten tat sich die Elf von Tobias Büttner noch schwer, fand aber mit zunehmender Spielzeit immer besser in die Partie. Besonders über die rechte Seite taten sich Möglichkeiten auf. So konnte Debütant Laurin Stütz nach 24 Minuten eine Hereingabe in die Mitte bringen, wo Dominik Hoffmann auftauchte und zur Führung abschloss. Nur fünf Minuten später fand ein kluger Ball von Marcel Scharmach erneut Hoffmann, der sich durchsetzte und überlegt das 2:0 markierte. Die Hausherren zeigten sich von dieser Entwicklung durchaus geschockt, weshalb der TVA bis zum Halbzeitpfiff das Spiel weiter dominieren konnte und mit etwas mehr Fortune sogar hätte höher in Führung liegen können. Nach dem Seitenwechsel machte der TSV zwar etwas mehr Druck, doch die Aldinger verteidigten im Verbund weiterhin gut und aggressiv, sodass selten gezielte Abschlüsse auf das Tor von Frank Schneider kamen. Selbst hatte man einige gute Kontermöglichkeiten, die schließlich in der 80. Minute zur Entscheidung führten. Erneut traf Dominik Hoffmann aus 16 Metern nach Ablage von David Gegg. Die Gastgeber gaben sich nun auf und es war in der 88. Minute erneut Hoffmann überlassen, die Krönung eines starken Aldinger Auftritts zu vollenden.

Es spielten:   Schneider, Schuller [0/1], Bledig, Till, Hoffmann [4/0], Aydin (Gegg [0/1]), Scharmach [0/1] (Römmele), Hanold, Stütz [0/1] (Lange), Hübner, Weinmann (Switalla)
[Y.G.]


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
© 2013, TV Aldingen 1898 e.V.