Spezial

   

Chronik 2016/17: Aktive 2 [Kreisliga B]

Details

2016 17 Aktive 2

Trainerstab: Jens Wagner und Thomas Kunz
Mannschaft: [hinten von links] Daniel Schwirblies, Carsten Cyper, Christoph Bremer, Boris Heizmann, Robin Kunz, Tim Nothacker; [Mitte von links] Jens Wagner, Erdem Tozlu, Jan Hegener, David Krauß, Tobias Wachter, Johannes Kirchhoff, Marc Zipperlen, Benjamin Komenda, Nico Gehring, Yannick Lederer, Thomas Vetter, Thomas Kunz; [vorne von links] Robin Schwarz, Bruno Chiementi, Robin Prosser, Lamin Jaiteh, Kim Rapp, Daniel Fritsch, Andreas Schmidt, Patrik Malekovic, Francesco Corsino; Auf dem Bild fehlen: Manuel Klein, Alexander Burkard, Mikel di Cianni, Lukas Kienzle und Yannik Widmann


Ergebnisse/Tabelle

 Kreisliga B Staffel 3:  Tabelle:
SG Hochberg/Hochdorf 2
- TV Aldingen 2
0:3 0:4 1.  TV Aldingen 2
100:26
61
TV Aldingen 2 - GSV Höpfigheim 2
3:0 4:0 2.  FSV Ossweil 1 99:29 58
SV Pattonville 2
- TV Aldingen 2
1:6
0:1
3.  TSV Grünbühl 2
88:36 57
TV Aldingen 2
- TSV Affalterbach 2
6:2 5:0 4.  SV Poppenweiler
85:37 54
DJK Ludwigsburg 2
- TV Aldingen 2
1:4 0:2 5.  SG Hochberg/Hochdorf 2
68:50 45
TV Aldingen 2
- TSV Grünbühl 2
1:5 7:0 6.  SV Pattonville 2
49:62 29
TV Aldingen 2
- SV Poppenweiler
2:1 1:4 7.  SB Asperg
42:62 25
TSV Ludwigsburg 2
- TV Aldingen 2
2:8 0:13 8.  SV Kornwetsheim 3
38:67 21
SpVgg Schlößlesfeld
- TV Aldingen 2
3:6 0:8 9.  TSV Affalterbach 2
40:75 21
TV Aldingen 2
- SV Kornwestheim 3 1:0 6:1 10.  SpVgg Schlößlesfeld
50:88
21
FSV Ossweil 1
- TV Aldingen 2
2:2 0:2  11.  GSV Höpfigheim 2
31:66 19
TV Aldingen 2 - SB Asperg 1:3 4:1  12.  DJK Ludwigsburg 2  38:70 18
 13.  TSV Ludwigsburg 2
38:102 18

> www.fussball.de:   2016/17 Aktive Kreisliga B3


Saison 2016/17 - Kreisliga B Staffel 3

1. Platz (Kreisliga B3)
Meisterschaft und historischer Aufstieg in die Kreisliga A

Trainerstab:   Jens Wagner und Thomas Kunz

Das Adjektiv "historisch" wurde in den letzten Spielzeiten zum beliebten Modewort in der Aldinger Fußballfamilie, um die Erfolge würdig zu klassifizieren. Und wir kommen auch in dieser Saison nicht davon los, die Leistung unserer 2. Herren-Mannschaft für den TV Aldingen mit diesem Adjektiv zu würdigen. Denn den Jungs von Trainer Jens Wagner und Thomas Kunz ist es gelungen, im vierten Jahr ihrer Zugehörigkeit zur Kreisliga B, bereits den Meistertitel perfekt zu machen und erstmalig eine Aldinger Zweite in die Kreisliga A zu hieven!
Spielte man bereits in der Vorsaison lange Zeit um den Aufstieg mit und rangierte letztlich auf einem guten 4. Platz, so gehörte man naturgemäß zum engeren Favoritenkreis aus fünf Vereinen, die sich berechtigte Hoffnungen auf den Titel machten. Doch unsere Zweite hielt von Anfang an den Ball flach, blickte ausschließlich von Spiel zu Spiel und konzentrierte sich dabei lediglich auf die eigene Weiterentwicklung. Dass dabei selbstverständlich einem guten Fußball auch erfolgreich Punkte folgten, war zumindest für das nähere Umfeld keine große Überraschung. So grüßte man mehrere Spieltage von der Tabellenspitze und rangierte niemals schlechter als Platz 3.

Doch auch der TVA 2 hat aus seinen Schwächen in der Vorsaison gelernt und präsentierte sich deutlich stabiler und gefestigter, als vergleichsweise noch im Jahr zuvor. Der Lohn war weiterhin die Spitzenposition in der Rückrunde und die entscheidenden Big Points gegen die letztlich verzweifelnde Konkurrenz.

Am Ende stand wie eingangs beschrieben, ein weiterer verdienter "historischer" Triumph, der das Ergebnis einer zwischenzeitlich 6-jährigen, kontinuierlichen Aufbauarbeit darstellt und schließlich fast konsequent in das Erfolgskonzept des Trainerduos mündete. Und jetzt heißt es nochmals ausgiebig den Erfolg auszukosten, bevor es in die Vorbereitung zum nächsten Abenteuer Kreisliga A geht. Und ganz gleich, wie sich dann die dortigen Herausforderungen präsentieren werden - diesen tollen Erfolg kann unserer Zweiten niemand mehr nehmen, auf den sie zu Recht stolz sein dürfen!
[O.B.] 


Aktive 2 - 03.06.2017

SB Asperg - TV Aldingen 2     1:4   (0:3)

Mit einem 4:1 Sieg zur Meisterschaft!
Die Zeichen standen gut für die Zweite Mannschaft des TV Aldingen. Bereits mit einem Punkt am letzten Spieltag gegen Asperg konnte man die Meisterschaft perfekt machen. Die Männer des TVA versuchten auf dem großen Rasenplatz von Beginn das Spielzu bestimmen, zunächst konnte man ihnen jedoch die Nervosität anmerken. Nach einer Viertelstunde ließ diese aber nach und die Gäste kamen durch schöne Kombinationen einige Male vor das gegnerische Tor. In der 21. Minute war es dann Robin Prosser, der nach einem Steilpass von Jan Hegener den gegnerischen Abwehrspieler umkurvte und zum verdienten 1:0 einschob. Nun machten die Aldinger immer mehr Druck. Nach einer halben Stunde tauchte Yannick Lederer dann erneut nach Vorarbeit von Hegener alleine vor dem gegnerischen Torhüter auf und konnte diesen souverän verladen. Mit der Sicherheit im Rücken konnten die Männer aus Aldingen sich bis zur Halbzeit noch einige Chancen erarbeiten. Thomas Vetter nutzte durch einen platzierten Schuss von der Strafraumgrenze eine davon und stellte somit den beruhigenden 3:0 Halbzeitstand her. Nach der Pause ließen bei den Aldingern etwas die Kräfte nach und Asperg konnte sich so auch einige Tormöglichkeiten erspielen. Eine davon wurde letztendlich auch genutzt. Die Aldinger hatten allerdings weiter viele Torchancen, die aber zunächst nicht vollendet wurden. Nachdem Yannick Lederer in der 80. Spielminute im gegnerischen Strafraum umgerannt wurde, zeigte der Schiedsrichter folgerichtig auf den Elfmeterpunkt. Robin Prosser verwandelte diesen und darf sich somit mit seinen 29 Saisontoren auch bester Torschütze der Liga nennen. Das 4:1 bedeutete auch gleichzeitig den Endstand. Nun war es also vollbracht, unsere Zweite hat die Meisterschaft in der Kreisliga B3 perfekt gemacht!! Mit dem besten Sturm, der besten Abwehr und der besten Heim- als auch Auswärtsbilanz ist dies mit Sicherheit auch verdient. Bedanken möchten wir uns auch bei den zahlreichen Fans die uns in Asperg unterstützten und uns allen einen unvergesslichen Tag bescherten!

Es spielten: Rapp, J. Wörle [0/1], Zipperlen, Bledig (Schwarz), Widmann, Prosser [2/0], Hegener [0/2], Fritsch, Jaiteh (Schmidt), Heizmann (Tozlu), Vetter [1/0] (Lederer [1/1])
[D.F.]


Der Gegner berichtete auf www.sb-asperg.de:

Gratulation an Aldingen zur Meisterschaft und Aufstieg in die KLA!

Die Ausgangslage vor dem Heimspiel war klar: Aldingen benötigte noch einen Punkt um sicher Meister zu werden. Für den SBA stand Platz 7  (von 14 Mannschaften) schon fest. Trotzdem wollte man es den Gästen so schwer wie möglich machen. Immerhin hatte der SBA das Vorspiel völlig überraschend mit 3:1 gewonnen.
Aldingen machte von Beginn an Druck und wollte frühzeitig alles klar machen. Doch die Gastgeber hielten bis zur 22. Min. ihren Kasten sauber. Dann gelang den Gästen das beruhigende 0:1.  Aldingen war auch danach die spielbestimmende Mannschaft und entschied das Spiel noch vor der Pause mit den Treffern zum 0:2 und 0:3. Dies war auch der Halbzeitstand.
In der 2. Halbzeit schaltete Aldingen einen Gang zurück und der SBA kam besser ins Spiel. In der 67. Min. konnte Asperg dann das 1:3 erzielen. In der Folgezeit spielten beide Mannschaften nur noch Sommerfussball, was bei 30 Grad verständlich war. In den Schlussminuten konnten die Gäste durch einen Foulelfmeter noch auf 1:4 erhöhen. Nach dem Schlusspfiff feierte der zahlreiche Aldinger Anhang seine Meistermannschaft.


Aktive 2 - 28.04.2017

TV Aldingen 2 - FSV Ossweil 1     2:0   (1:0)

Wichtiger Sieg im vorentscheidenden Spiel um die Meisterschaft
Zum Saisonhöhepunkt der Zweiten des TVA stand endlich mal wieder ein Doppelheimspieltag unserer Aktiven an. Bei heißen Temperaturen empfingen unsere Jungs den um ein Tor besseren Spitzenreiter FSV Oßweil. Die Aldinger versuchten von Beginn an das Spiel zu übernehmen. Die erste Chance hatten jedoch die Gäste, der Schuss aus halblinker Position ging aber knapp am Tor vorbei. Es war eine umkämpfte Anfangsphase, in der Torszenen zunächst Mangelware waren. Robin Prosser hatte mit einem Schuss von der Strafraumgrenze die einzige nennenswerte Torchance der Aldinger in der ersten halben Stunde. Mit dem Doppelwechsel nach 30 Minuten kam jedoch neuer Schwung ins Team und Lamin Jaiteh konnte mit seiner ersten Aktion nach Kopfballverlängerung von Tobias Ungerer durch eine sehenswerte Volleyabnahme an den Innenpfosten das viel umjubelte 1:0 erzielen. Die Aldinger versuchten nun direkt auf das 2:0 zu gehen, die Chancen blieben jedoch ungenutzt. Der FSV konnte sich keine Tormöglichkeiten mehr herausspielen und so ging man mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause. Auch in der zweiten Hälfte versuchten die Aldinger das Spiel zu bestimmen. Da die Gäste nun etwas offensiver spielten, gab es für den TVA auch mehr Freiräume in der Offensive. In der 59. Minute war es dann Robin Prosser, der nach einer Ecke den Ball nach einem Querschläger von Tobias Ungerer über die Linie drücken konnte. Nun mussten die Oßweiler alles nach vorne werfen, wodurch die Aldinger noch mehr Räume zum Kontern hatten. Oßweil kam in der zweiten Hälfte dennoch nur einmal gefährlich vor das Aldinger Tor, Kim Rapp konnte den Schuss jedoch souverän parieren. Auf der anderen Seite hatten die Gastgeber noch einige gute Kontermöglichkeiten um zu erhöhen, diese blieben jedoch ungenutzt. Insgesamt war es auf jeden Fall ein verdienter Sieg unserer Mannschaft. Man kontrollierte das Spiel größtenteils und ließ vor allem auch hinten nichts zu, wodurch man zum neunten Mal in der Rückrunde ohne Gegentor blieb. Nun hat der TVA 3 Punkte Vorsprung auf den zweiten Oßweil und es reicht nächste Woche im letzten Saisonspiel beim SB Asperg bereits ein Unentschieden für die Meisterschaft. Über zahlreiche Unterstützung beim letzten Auswärtsspiel würde sich die Mannschaft sehr freuen!!

Es spielten:   Rapp, Zipperlen, Kirchoff, J.Wörle, Bledig, Hegener (Vetter), Prosser [1/0] (Lederer), Fritsch, Heizmann, Seiz (Jaiteh [1/0]), Ungerer [0/2]
[D.F.]


Aktive 2 - 14.05.2017

TV Aldingen 2 - SpVgg Schlößlesfeld     8:0   (3:0)

Kantersieg nach dreiwöchiger Spielpause 
Nach drei spielfreien Sonntagen in Folge kam heute die Spvgg Schlößlesfeld zu Gast auf den Jahnsportplatz. Man merkte den Aldingern die fehlende Spielpraxis der letzten Wochen an und so konnten sie zu Beginn nicht ihr gewohntes Spiel aufziehen. Sie hatten sogar Glück, dass ein Freistoß der Schlößlesfelder nur an den Pfosten klatschte. Nachdem Robin Prosser nach einer knappen halben Stunde aber endlich die 1:0 Führung erzielen konnte, fing der TVA auch an besser zu spielen. Prosser zum Zweiten und Fritsch konnten den beruhigenden 3:0 Halbzeitstand herstellen. Nach der Halbzeit war es dann ein sehr offenes Spiel, wobei auf beiden Seiten viele Chancen kreiert wurden. Insgesamt konnten die Aldinger allerdings "nur" 5 weitere Chancen nutzen. Carsten Cyper und Robin Prosser mit seinen Toren 3 bis 6 erzielten den 8:0 Endstand. Da letztendlich eventuell sogar das Torverhältnis über den Aufstieg entscheiden könnte, hätte der TVA in dieser Partie, wenn sie ihre Chancen konsequenter genutzt hätten, tatsächlich noch mehr dafür tun können. Dennoch kann man mit einem 8:0 natürlich zufrieden sein und sich jetzt auf die letzten drei Endspiele konzentrieren!
Es spielten: Braun, Widmann, Kraus (Tozlu [0/1]), Kirchhoff, Zipperlen, Heizmann, Fritsch [1/0], Prosser [6/0], Kunz (Jaiteh [0/1]), Hegener [0/3] (Schmidt), Vetter [0/2] (Cyper [1/0])
[D.F.]


Aktive 2 - 17.04.2017

TV Aldingen 2 - TSV Ludwigsburg 2     13:0   (7:0)

Kantersieg gegen den TSV Ludwigsburg II
BBei strömendem Regen war am heutigen Ostermontag der TSV Ludwigsburg II zu Gast in Aldingen. Der TVA presste von der ersten Minute an und kam so auch schnell zu Torchancen. Bereits in der dritten Minute konnten sie dann auch in Führung gehen. Kurze Zeit später konnte Christoph Bremer durch einen direkt verwandelten Freistoß auf 2:0 erhöhen. Bis zur Halbzeit dominierten die Gastgeber das Spielgeschehen. Kunz und Prosser konnten durch sehenswerte Fernschusstore erhöhen, ehe Fritsch kurz vor der Pause den 5:0 Halbzeitstand herstellen konnte. Nach der Pause ging es genau so weiter wie zuvor. Der TVA machte das Spiel und konnte sich Torchancen im Minutentakt herausspielen. So konnten Ungerer und Jaiteh kurz nach der Pause bereits auf 7:0 erhöhen. Den Ludwigsburgern verging jetzt immer mehr die Lust und so erzielten zweimal Bremer, Ungerer, Hegener, Jaiteh und Fritsch die Tore zum 13:0 Endstand. Nun haben die Aldinger 3 Wochen spielfrei, ehe es in den Saisonendspurt geht.

Es spielten: Rapp, Kraus [0/1], Kirchhoff (Schwarz), Zipperlen [0/2], Bledig, Tozlu (Schmidt [0/1]), Fritsch [3/2], Kunz [1/0], Prosser [1/0] (Jaiteh [2/1]), C. Bremer [3/3] (Hegener [1/1]), Ungerer [2/0]
[D.F.]


Aktive 2 - 09.04.2017

SV Poppenweiler 1 - TV Aldingen 2 - DJK Ludwigsburg 2     4:1   (1:0)

Erste Niederlage der Rückrunde nach schwacher Leistung 
Bei schwülen Temperaturen auf dem Kunstrasen in Poppenweiler kamen die Jungs vom TVA zu Beginn recht gut in die Partie. So hätten sie auch schon nach wenigen Minuten in Führung gehen können, doch Robin Kunz Schuss traf nur die Unterlatte. Von da an kam Poppenweiler jedoch immer besser ins Spiel. Große Torchancen gab es allerdings auf beiden Seiten zunächst nicht. Durch einen Eckball konnten die Gastgeber dann aber auch verdient in Führung gehen. Die Aldinger fanden bis zur Halbzeitpause nicht mehr wirklich ins Spiel und konnten letztendlich froh sein nicht höher zurück zu liegen. Zu Beginn der zweiten Hälfte zeigten die Gäste endlich mal ihr Kurzpassspiel und konnten so auch Chancen herausspielen. Durch einen schönen Schlenzer aus 25 Metern Entfernung konnte Thomas Vetter dann auch den Ausgleich erzielen. Jedoch verpasste man es direkt nachzulegen und geriet stattdessen erneut durch ein Kopfballtor nach einem Eckball in Rückstand. Der TVA versuchte nochmal alles um auszugleichen, konnte sie jedoch kaum noch nennenswerte Tormöglichkeiten rausspielen. Nach dem dritten Eckballtreffer Poppenweilers und einen Elfmetertor in der Nachspielzeit mussten sich die Aldinger letztendlich 4:1 geschlagen geben. Leider konnte heute nicht annähernd an die Leistung von letzter Woche angeknüpft werden und so war der Sieg für den SV durchaus verdient. Jetzt kommt kommende Woche am Ostermontag der TSV Ludwigsburg zu Gast nach Aldingen ehe es in eine 3-wöchige Saisonpause für den TVA geht.

Es spielten: Rapp, Burkard, Widmann, Zipperlen (Geyer), Heizmann, Fritsch (Kirchoff), Kunz, Hegner, Prosser (B.Komenda), Vetter [1/0], Cyper (Jaiteh)
[D.F.]

Der Gegner berichtete auf www.svpoppenweiler.de:
Der SV Poppenweiler ist gerade in super Verfassung. Die letzten sechs Spiele konnten allesamt gewonnen werden. Jetzt kam der TV Aldingen II nach Poppenweiler, die im Jahr 2017 bisher noch kein Gegentor zugelassen hatten. Welche Serie gerissen ist? Ich glaube das sehen Sie bereits über diesem Bericht. Wie das passierte, können Sie jetzt lesen.

Der TV Aldingen II kam besser in die Partie als der SV Poppenweiler. Bereits in 5. Minute hatten die Gäste eine sehr gute Möglichkeit. Einen Schuss aus spitzem Winkel konnte Sven Dinevics gerade noch so an die Latte lenken. Nach dieser Möglichkeit nahmen aber die Hausherren das Heft in die Hand. Poppenweiler wurde von Minute zu Minute stärker. Ein sehr gutes Passspiel ermöglichte einige Nadelstiche, bei denen die Abwehr von Aldingen immer wieder Probleme hatte. In der 12. Minute erzielte Poppenweiler dann folgerichtig nach einem Eckball das 1:0. Eray Erdogan stieg höher als die Abwehr von Aldingen und vollendete mit einem perfekt platzierten Kopfball, der erst an den Innenpfosten und dann ins Tor flog. Poppenweiler ließ nach dem Tor nicht nach. In der 18. Minute war es erneut Eray Erdogan der sogar noch auf 2:0 erhöhen hätte können. Nach einem Steilpass rannte er der kompletten Abwehr davon und hatte nur noch den Torwart vor sich. Der Schuss knallte gegen den Pfosten. Den Abpraller versuchte er dann mit Kopf zu verwerten, aber auch hier flog der Ball gegen den Pfosten. In der 24. Minute blockte Eray Erdogan den Abschlag vom Aldinger Torhüter und spielte den Ball sofort zum freistehenden Darius Michel. Das Tor war leer, doch beim Schuss bekam er eine leichte Rücklage und schoss den Ball über das Tor. Nach diesen furiosen 24 Minuten schnaufte der SV Poppenweiler ein wenig durch und verringerte das hohe Pressing ein wenig. Aldingen versuchte diese Phase zu nutzen und holte sich ein paar Spielanteile wieder zurück, doch die Hinterreihe von Poppenweiler ließ absolut nichts anbrennen. 

Die zweite Halbzeit begann und Aldingen versuchte sofort Druck aufzubauen. Man sah richtig, dass ein Rückstand keine willkommene Abwechslung für sie war. Sie drückten auf den Ausgleich und schafften dies auch in der 50. Minute. Aus 25 Meter, mit einem Schlenzer, erzielte der TV Aldingen II den Ausgleich. Poppenweiler ließ sich selbst nach diesem Ausgleich nicht aus der Ruhe bringen. Sie machten weiter mit ihrem Spiel, mit dem der TV Aldingen sichtlich Probleme hatte. In der 52., 57. Minute waren es zwei Eckbälle, die nur in letzter Sekunde von Aldingen geklärt werden konnten. Ein dritter Eckball, in der 58. Minute, ermöglichte dann aber die erneute Führung. Holger Klepzig wurde sträflich allein gelassen und hatte aus 3 Meter dann keine Probleme den Ball zum 2:1 ins Tor zu schießen. Poppenweiler gab weiter Gas. In der 65. Minute war es Eray Erdogan und in der 70. Minute Darius Michel. Beide mit sehr guten Schussmöglichkeiten, die aber beide nicht verwertet wurden. In der 88. Minute war es erneut ein Eckball, der die Entscheidung brachte. Wieder ließ die Abwehr von Aldingen Holger Klepzig aus den Augen und auch hier hatte dieser keine großen Probleme aus kurzer Distanz sein zweites Tor, das 3:1, in diesem Spiel zu erzielen. In der 90. Minute fiel dann sogar noch das 4:1. Nach einem klaren Foul an Holger Klepzig im Strafraum, blieb dem Schiedsrichter nichts anderes übrig als auf Strafstoß zu entscheiden. Eray Erdogan knallte den Schuss lässig unter die Latte ins Tor.

Eine formidable Leistung vom SV Poppenweiler ermöglichte diesen absolut verdienten Sieg. Der TV Aldingen hatte zu keiner Zeit im Spiel die Oberhand. Der SV Poppenweiler krönte mit diesem Sieg gegen den Tabellenführer die Leistungen der letzten Wochen und kann sich nun auf den nächsten Knaller gegen Grünbühl freuen.


Aktive 2 - 02.04.2017

TSV Grünbühl 2 - TV Aldingen 2     0:7   (0:3)

Klarer Sieg für den TVA im Topspiel der Kreisliga B
Bei sommerlichen Temperaturen trat unsere Zweite heute zum ersten "Saisonendspiel" beim Tabellenzweiten TSV Grünbühl II an. Vom Start weg sah man den Aldingern ihre Entschlossenheit an und so konnten sie auch nach einer schönen... weiterlesen... Kombination früh durch Thomas Vetter in Führung gehen. Nachdem man die ersten 20 Minuten dominieren konnte, kamen die Grünbühler etwas besser ins Spiel. Genau in dieser Phase brachte Boris Heizmann durch einen Kopfballtreffer den TVA jedoch mit 2:0 in Führung. Hinten wurden weiterhin kaum Chancen zugelassen und vorne endlich mal eiskalt vollstreckt. Wieder nach einer Hereingabe von Kunz konnte Robin Prosser kurz vor dem Pausenpfiff noch einmal erhöhen. Mit dieser souveränen 3:0-Führung ging es dann in die Halbzeitpause. Ab der 47. Minute mussten die Aldinger dann aber zu zehnt weiterspielen. Doch wer dachte, das würde zu einem Einbruch führen, lag falsch. Der TVA stand jetzt tiefer und kam durch einige Konter weiterhin gefährlich vors Tor. Und so konnten Kunz und Prosser jeweils noch doppelt treffen und den 7:0 Endstand herstellen. Insgesamt war das sicherlich die mit Abstand beste Saisonleistung des TVA, wobei man sogar in Unterzahl noch 4 (!) Tore gegen den vermutlich besten Gegner der Liga erzielen konnte. Neben der Abwehr, die nun zum sechsten Mal in Folge ohne Gegentor blieb, war heute vor allem auch der Angriff in der Chancenverwertung herausragend. Nächste Woche beim SV Poppenweiler müssen die Aldinger jedoch genau diese Leistung wieder abrufen, um einen weiteren wichtigen Schritt zu machen!    

Es spielten: Rapp, Krauß, Heizmann [1/0], Widmann, Zipperlen, Kunz [2/2] (Cyper), Tozlu, Prosser [3/2] (Jaiteh), Fritsch, Vetter [1/0] (Hegener [0/1]), Ungerer [0/1] (Schwarz)
[D.F.]


Aktive 2 - 26.03.2017

TV Aldingen 2 - DJK Ludwigsburg 2     2:0   (0:0)

Die Zweite setzt ihre Siegesserie fort
Bei bestem Fußballwetter kam heute der DJK Ludwigsburg II zu Gast nach Aldingen. Der TVA versuchte von Beginn an das Spiel zu bestimmen, Chancen konnten jedoch kaum rausgespielt werden. Insgesamt fehlte im ersten Durchgang vor allem die Lauf- und... weiterlesen Kampfbereitschaft auf Seiten der Gastgeber. So wurde den Zuschauern in der ersten Halbzeit eine eher schlechtes Spiel gezeigt. Kurz nach dem Seitenwechsel konnte der TVA durch einen schön rausgespielten Treffer durch Robin Prosser endlich in Führung gehen. Nun boten sich den Aldingern auch mehr Räume. Allerdings konnten nur Lamin Jaiteh noch eine der zahlreichen Torchancen nutzen. Die Abwehrreihe stand hinten gewohnt souverän, so kam der DJK im gesamten Spiel auch nur einmal gefährlich vors Tor. Insgesamt war das heute sicher eher eine schlechtere Leistung. In den kommenden zwei Wochen bei den Topspielen in Grünbühl und Poppenweiler wird so eine Leistung sicher nicht reichen.   
                                                                      
Es spielten: Rapp, Krauß, Kirchhoff (Heizmann), Widmann, Zipperlen, Kunz [0/1] (Schwarz), Hegener (Tozlu), Prosser [1/0], Fritsch, Vetter [0/1], Cyper (Jaiteh [1/0])
[D.F.]


Aktive 2 - 19.03.2017

TSV Affalterbach 2 - TV Aldingen 2  0:5  (0:2)

Deutlicher Sieg nach souveränem Auftritt 
Auch im vierten Spiel der Rückrunde konnte die zweite Mannschaft des TV Aldingen eine gute Leistung abliefern und erneut zu Null gewinnen. Nachdem man zu Beginn nicht so gut ins Spiel fand, verlagerte sich im Laufe der ersten Halbzeit das Spielgeschehen nach und nach in die Hälfte der Gastgeber. So konnte die Aldinger sich dann auch durch zwei schön herausgespielte Tore von Carsten Cyper und Thomas Vetter belohnen. Nach der Halbzeitpause wurde beim TVA kräftig durchgewechselt. Dennoch konnte man das Spiel durchgehend dominieren und ließ kaum Chancen zu. Cyper, Jaiteh und Vetter stellten letztendlich den 0:5-Endstand her. Im Heimspiel nächsten Sonntag kommt dann der DJK Ludwigsburg nach Aldingen.

Es spielten: Rapp, Krauß, Widmann, Heizmann, Kirchhoff (Schwarz), Zipperlen, Kunz [0/2], Tozlu (Fritsch), Prosser [0/1] (Jaiteh [1/1]), Vetter [2/0] (Schmidt), Cyper [2/0]
[D.F.]


Aktive 2 - 12.03.2017

TV Aldingen 2 - SV Pattonville 2     1:0   (1:0)

Knapper Sieg nach überlegener ersten Halbzeit
Zum ersten Heimspiel nach der Winterpause kam der SV Pattonville II zu Gast nach Aldingen. Von Beginn an nahmen die Hausherren das Zepter in die Hand und konnten so auch früh nach einem schönen Angriff durch Robin Kunz in Führung gehen. Bis zur Halbzeitpause dominierten die Aldinger das Spielgeschehen und ließen hinten kaum etwas zu. Allerdings verpasste man es trotz zahlreicher gut herausgespielter Torgelegenheiten den Sack schon früh zuzumachen. Doch an diese starke erste Hälfte konnte der TVA nach der Pause leider nicht mehr anknüpfen. Der SV Pattonville attackierte nun früher und die Gastgeber konnten ihr Spiel nicht mehr wirklich aufziehen. So wurde es nun zum offenen Schlagabtausch, wobei es auf beiden Seiten Torchancen gab. Letztendlich stand die Defensive der Aldinger aber gut und konnte zum dritten Mal in der Rückrunde zu Null spielen. Nach dieser ersten Halbzeit war das Endergebnis auch mit Sicherheit verdient.                                                                                            

Es spielten: Rapp, Krauß, Widmann, Heizmann, Zipperlen, Kunz [1/0], Fritsch, Hegener (Tozlu), Prosser (Schmidt), Vetter [0/1], Cyper (Jaiteh) (Schwarz)
[D.F.]


Aktive 2 - 05.03.2017

GSV Höpfigheim 2 - TV Aldingen 2     0:4   (0:3) 

Ungefährdeter Sieg zum Auftakt nach der Winterpause 
Zum ersten Spiel nach der Winterpause reiste unsere zweite Mannschaft zum Gastspiel nach Höpfigheim. Auf einem großen, gut bespielbaren Rasenplatz machte der TVA von Anfang an deutlich, dass sie das Spiel hier bestimmen wollen. So konnten die Aldinger auch bereits früh durch ein Eigentor nach Flanke von Thomas Vetter in Führung gehen. Fortan kamen die Gäste vor allem durch lange Bälle zu zahlreichen Torchancen, die allerdings zunächst nicht genutzt werden konnten. Nach einer schönen Einzelaktion von Robin Prosser kam Carsten Cyper dann nach einer knappen halben Stunde freistehend vor dem Torhüter an den Ball und konnte zum 2:0 einschieben. Kurz darauf konnte Prosser selbst zur verdienten 3:0 Halbzeitführung erhöhen. Nach der Halbzeitpause war es erneut der Mann mit der 44, der nach einem Eckball den Ball freistehend in die Maschen schoss. Danach nahm der TVA etwas Tempo aus dem Spiel. Durch einige Leichtsinnsfehler in der Abwehr gelang es den Höpfigheimern nun auch vor das Tor zu kommen. Letztendlich war der Sieg aber nie wirklich gefährdet und hätte durchaus höher ausfallen können.

Nächsten Sonntag kommt es dann zum Nachbarschaftsduell, wenn der SV Pattonville II zu Gast auf den Jahnsportplatz kommt.


Es spielten: Rapp, Krauß, Widmann (Schwarz), Kirchhoff, Zipperlen, Prosser [2/1], Tozlu, Fritsch [0/1], Kunz, Vetter [0/1] (Hegener), Cyper [1/0] (Jaiteh).
[D.F.]

Der Gegner berichtete auf www.gsv-hoepfigheim.de:
Am letzten Sonntag ging es endlich wieder los – die Rückrunde hat begonnen. Die Spielertrainer und ihre Mannen hatten eine super Vorbereitung inkl. Trainingslager am Gardasee hinter sich und konnten es kaum erwarten wieder auf Punktejagd zu gehen. Nach den schlechten Spielen zum Ende der Hinrunde, saßen Trainer und Spieler nochmal zusammen und diskutierten offen über die Situation. Das Ergebnis war, dass alle Spieler mit der Hinrunde und ihrer persönlichen Leistung nicht zufrieden waren. In der Rückrunde will man auf jeden Fall ein anderes Gesicht zeigen, wie in den letzten Spielen. Als ersten Gegner im Jahr 2017 empfing man den Tabellen Dritten aus Aldingen. Hier wusste man von Anfang an, dass man hier und heute eine „Top“ Leistung abrufen muss, um überhaupt zu punkten. Man bereitete sich gut vor und wollte das Spiel so lange wie möglich offen halten. In den ersten Minuten spielte sich alles im Mittelfeld ab ohne jegliche Gefahr für die beiden Tore. Nach 15 Minuten allerdings ging der Gast überraschend durch ein Eigentor in Führung. Der GSV antwortete prompt und hatte durch K. Möhrle den Ausgleich auf dem Kopf. Danach wurden die Gäste etwas stärker und erspielten sich einige gute Chancen. Zwei von diesen Chancen konnten Sie nutzen und so ging es wie im Hinspiel mit einem 0:3 in die Pause. Nach der Pause wurde der GSV kalt erwischt und musste gleich das 0:4 einstecken. Danach wehrten sich die Mannen nach Kräften um kein weiteres Tor zu kassieren und vielleicht selber noch den Ehrentreffer zu erzielen. Man hielt tatsächlich das Gehäuse bis zum Schluss sauber, allerdings für einen Treffer hat es nicht mehr gereicht. Am Ende kassierte man eine verdiente Niederlage die aber 1-2 Tore zu hoch ausgefallen ist. 


Aktive 2 - 16.12.2016

Gute Hinrunde der jungen zweiten Mannschaft des TV Aldingen


Auf Platz 3 der Tabelle, mit 4 Punkten Rückstand auf die Spitze, steht nach 14 von 26 absolvierten Spielen die Mannschaft von Trainer Jens Wagner und Thomas Kunz.

Nachdem man die ersten fünf Spiele der Saison allesamt klar gewinnen konnte, darunter auch die Remseck‑Derbys gegen Hochberg‑Hochdorf und Pattonville, deutete sich schon früh an, dass dies eine erfolgreiche Saison für den TVA II werden kann. Schnell kristallisierten sich fünf Mannschaften heraus, die die vorderen Ränge unter sich ausmachen würden. Neben den letztjährigen Topmannschaften TSV Grünbühl II, SG Hochberg‑Hochdorf II und SV Poppenweiler war es vor allem der FSV Oßweil, der mit seiner ersten Mannschaft in dieser Liga antritt, der von Beginn an deutliche Siege feierte.

Nachdem unsere Zweite im Topspiel gegen Grünbühl die erste Niederlage einstecken musste, zeigte die Mannschaft darauf eine starke Reaktion mit dem Last-Minute-Sieg gegen den SV Poppenweiler. Im Laufe des Herbst ging der Schwung etwas verloren – zum Teil mit Sicherheit wegen drei spielfreien Sonntagen innerhalb weniger Wochen – und so musste man beim 3:3 gegen Eglosheim die ersten unnötigen Punkte liegen lassen. Doch die Mannschaft fing sich wieder und hatte nach zwei weiteren Siegen den ungeschlagenen Spitzenreiter Oßweil am Rande einer Niederlage, ehe in der 94. Spielminute noch der Ausgleich fiel. Nach diesem Dämpfer schaffte es der TVA auch im letzten Hinrundenspiel gegen den SB Asperg nicht seine Leistung abzurufen und verlor somit das zweite Mal in dieser Saison. Umso bemerkenswerter war es, dass die Aldinger nach diesen zwei Rückschlägen eine gute Leistung beim Rückrundenauftakt gegen Verfolger SG Hochberg‑Hochdorf II ablieferten und sie mit einem 4:0 Sieg auf Distanz halten konnten. Somit geht die zweite Mannschaft mit einem guten dritten Platz in die Winterpause.

Insgesamt kann man nach der Hinrunde resümieren, dass der TV Aldingen II deutliche Fortschritte im Vergleich zur letzten Saison gemacht hat. So hat man es nun endlich auch geschafft, knappe Spiele (z.B. Poppenweiler und Kornwestheim) für sich zu entscheiden. Dennoch fehlt in der Mannschaft etwas die Konstanz, vor allem im Verwerten von klaren Torchancen. Es darf jedoch nicht unbeachtet bleiben, dass bei Spielen regelmäßig Altersschnitte von unter 21 erreicht wurden und man daher noch nicht die Abgeklärtheit erwarten kann. Wenn die Mannschaft aber in dieser Konstellation noch einige Jahre weiter spielt und Erfahrungen sammelt, kann man mit Sicherheit mit weiteren Erfolgen für den TV Aldingen rechnen.
[D.F.]


Aktive 2 - 11.12.2016

TV Aldingen 2 - SG Hochberg/Hochdorf     4:0   (0:0)

Deutlicher Sieg beim Rückrundenauftakt für den TVA II
Am letzten Spieltag vor der Winterpause kam die SG Hochberg-Hochdorf zu Gast auf den Jahnsportplatz. Von Beginn an dominierte der TVA die Partie, konnte sich aber zunächst keine großen Torchancen herausspielen. Bereits nach 21 Minuten mussten die Gastgeber allerdings schon wechseln, nachdem Yannick Widmann sich ohne gegnerische Einwirkung am Knie verletzte (gute Besserung!). Im Laufe der ersten Hälfte wurden dann aber auch einige Torchancen von den Aldingern herausgespielt, wovon jedoch keine genutzt werden konnte. Nach der Halbzeitpause nahm der TVA direkt wieder das Heft in die Hand. Nach einer Stunde gelang dann auch endlich die verdiente Führung nach einem Abpraller durch Christoph Bremer. Doch beinahe im Gegenzug kam es zur ersten Torchance für die SG, Torhüter Kim Rapp konnte den Schuss des vor ihm auftauchenden Stürmers aber überragend parieren. Sonst blieben die Gäste ungefährlich und es wurden keine weiteren großen Tormöglichkeiten kreiert. Nach dem 2:0 durch einen Fernschuss von Carsten Cyper konnten die Aldinger aufatmen und das Spiel letztendlich souverän herunterspielen. In der Schlussphase war es Robin Prosser, der mit seinen Saisontoren 11 und 12 den 4:0-Endstand herstellte. Insgesamt zeigte die Mannschaft des TVA nach der bitteren Niederlage in der letzten Woche eine gute Reaktion und konnte einen verdienten Sieg im Remseck-Derby einfahren.

Es spielten: Rapp [0/1], Widmann (Zipperlen), Zipperlen, Bledig, Kunz, Vetter (Bremer [1/0]), Schmidt (Tozlu), Heizmann [0/1], Fritsch, Prosser [2/1], Cyper [1/1] (Lederer).
[D.F.]


Aktive 2 - 04.12.2016

TV Aldingen 2 - SB Asperg              1:3       (0:2)

Zweite Saisonniederlage im letzten Hinrundenspiel
Im letzten Spiel der Hinrunde gegen den SB Asperg konnte die Zweite des TV Aldingen den Patzer von Tabellenführer Oßweil nicht nutzen und verlor nach einer desolaten Leistung mit 1:3. Von Anfang an kam der TVA nicht in die Partie. Sie hatten zwar mehr Ballbesitz, doch konnten sich kaum Torchancen herausspielen. Dennoch kam das Gegentor Mitte der ersten Halbzeit überraschend. Doch auch danach kamen die Aldinger nicht besser in die Partie. Zu Beginn der zweiten Halbzeit versuchten die Gastgeber mit einem Dreier-Wechsel noch einmal Schwung in die Partie zu bringen. Doch zu dem schlechten Spiel des TVA kam auch noch etwas Pech im Abschluss dazu. So traf Maximilian Seiz nur den Innenpfosten. Der SB verteidigte gut und konnte nach einem langen Ball sogar auf 0:2 erhöhen, ehe die Asperger durch einen Elfmeter sogar mit drei Toren in Führung gingen. Nun warfen die Aldinger alles nach vorne, aber bis auf den Anschlusstreffer durch Seiz gelang ihnen nicht viel. Insgesamt war es sicherlich die schwächste Saisonleistung des TVA und ein Punkt wäre nach diesem Spiel auch nicht verdient gewesen. Somit steht man am Ende der Hinrunde mit 29 Punkten auf dem dritten Rang vier Punkte hinter den punktgleichen TSV Grünbühl und FSV Oßweil. Nun kommt kommende Woche noch die SG Hochberg-Hochdorf zum Rückrundenauftakt auf den Jahnsportplatz, ehe es in die Winterpause geht.

Es spielten: Bremer, Widmann, Zipperlen, Kraus (Kunz [0/1], Hegener, Vetter (Jaiteh), Schmidt, Heizmann, Tozlu (Fritsch), Seiz [1/0], Cyper (Lederer)
[D.F.]


Der Gegner berichtete auf www.sb-asperg.de:

Auswärtssieg beim  Tabellenzweiten
Beim verdienten Auswärtssieg in Aldingen gelang dem SBA der dritte Sieg in Folge. Erneut war eine geschlossene Mannschaftsleistung der Grundstock zum Erfolg. Die Mannschaft setzt immer besser die Vorgaben des Trainers in die Tat um. Das Defensivverhalten, oft noch ein Schwachpunkt, war in ALdingen richtig gut. Die Offensive ist ja schon seit Wochen „gut in Schuß“. Auch in Aldingen ging man früh in Führung (14. Min.). Bis zur Halbzeit hatte man durchaus Chancen für das 0:2, traf aber nicht ins Tor. Aldingen bemühte sich, kam aber kaum gefährlich vor das Tor der Gäste. So blieb es bis zur Halbzeit beim Stand von 0:1.
In der 2. Halbzeit sahen die Zuschauer den gleichen Spielverlauf. Die Entscheidung fiel dann recht früh. Innerhalb von 9 Minuten (56. u. 65 Min.) erhöhte Asperg die Führung von 1:0 auf 3:0. Aldingen gelang zwar noch das 1:3, aber der Sieg des SBA geiet nicht mehr in Gefahr.


Aktive 2 - 27.11.2016

FSV Oßweil 1 - TV Aldingen 2     2:2   (0:1)

Bitteres Unentschieden nach Gegentor in der Nachspielzeit

Erster gegen Zweiter hieß es heute beim Spitzenspiel der Kreisliga B3 in Oßweil. Der TVA erwischte einen sehr guten Start und konnte die Anfangsphase klar dominieren. Die größte Chance hatte Florian Kirchhoff, dessen Kopfball erst auf der Linie geklärt werden konnte. Und auch beim nächsten Eckball fischten die Oßweiler einen Kopfball von Kirchhoff von der Linie, dieses Mal jedoch mit der Hand. Den Elfmeter gab der Schiedsrichter, die klare rote Karte vergaß er jedoch! Robin Prosser blieb cool vom Punkt und somit konnte der TVA nach einer Viertelstunde verdient in Führung gehen. Im Laufe der ersten Hälfte kamen die Oßweiler aber immer besser ins Spiel und hatten mehr Spielanteile. Die langen Bälle konnte die Aldinger Hintermannschaft allerdings größtenteils souverän klären. Lediglich zwei Mal kam der FSV zum Abschluss, da war Torhüter Kim Rapp aber zur Stelle. Zu Beginn der zweiten Hälfte fing der TVA wieder gut an und konnte sich schnell Chancen herausarbeiten. Yannick Lederer konnte schließlich eine davon nutzen und zum 0:2 einschieben. Nun ließen die Aldinger allerdings wieder etwas nach und die Gastgeber hatten mehr vom Spiel. Sie agierten jedoch ausschließlich mit langen Bällen, welche für das Aldinger Tor kaum eine Gefahr darstellten. Nahezu jeden langen Ball konnten Kirchhoff oder Widmann direkt wieder zurück in die Oßweiler Hälfte befördern. Durch einen Konter nach einem Aldinger Eckball konnte der FSV jedoch auf 1:2 verkürzen. Da Oßweil jetzt hinten aufmachen musste, boten sich den Gästen auch einige Konterchancen. Diese konnten aber leider nicht genutzt werden. Nachdem die Abwehr des TVA auch in den Schlussminuten stabil stand, war es in der vierten Minute der Nachspielzeit letztendlich ein Glücksschuss aus 20 Metern direkt unter die Latte, der das Unentschieden besiegelte. Insgesamt war es vor allem kämpferisch eine sehr starke Leistung von Aldingen, wobei ein Sieg nach dem Spielverlauf durchaus verdient gewesen wäre! Auch wenn es sich wie eine Niederlage anfühlt, ist ein Unentschieden gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter ein gutes Ergebnis!

Es spielten: Rapp, Widmann, Kunz, Kirchhoff [0/1], Zipperlen [0/1], Heizmann, Fritsch (Fritsch), Vetter (Jaiteh), Prosser [1/0], Cyper (Lederer [1/0]), Schmidt (Bremer).                                           
[D.F.]



Der Gegner berichtete auf www.fsv-ossweil.de:

Punkteteilung im Spitzenspiel

Am vergangenen Spieltag war der Tabellenzweite aus Aldingen zu Gast in Oßweil. Da beide Mannschaften nur drei Punkte in der Tabelle trennte, wussten unsere Jungs um die Wichtigkeit der Begegnung.

In einem zweikampfbetonten Spiel startete der FSV denkbar schlecht in die Partie. Nachdem zunächst ein Kopfball in der Anfangsphase auf der Linie geklärt werden konnte, war es ein erneuter Kopfball nach einer Standardsituation, der im Fünfmeterraum von einem Verteidiger nur noch mit der Hand abgewehrt werden konnte. Den fälligen Strafstoß verwandelten die Gäste in der 15.ten Minute zur 0:1-Führung. In der Folgezeit zogen sich die Aldinger in ihre eigene Hälfte zurück und beschränkten sich ausschließlich aufs Verteidigen. Unsere Jungs übernahmen im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit die Spielkontrolle und bauten immer mehr Druck auf. Nachdem man zwei erste Warnschüsse durch Schaible und Henne abgeben konnte, die jedoch vom glänzend aufgelegten Gästetorhüter entschärft wurden, hatte man in der 35.ten Minute bereits den Torschrei auf den Lippen. Nach einer feinen Kombination über die rechte Angriffsseite wurde Steudle im Strafraum angespielt, welcher keine Mühe hatte freistehend vor dem Tor zu verwandeln. Der Treffer wurde jedoch wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht gegeben. Eine mehr als zweifelhafte Entscheidung des Schiedsrichters. Vor der Halbzeit tauchte erneut Steudle nach einem langen Ball über die Abwehr vor dem Gästetor auf. Sein Versuch über den Keeper zu lupfen landete jedoch in den Armen des Torhüters. Mit einem 0:1 Rückstand ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann ähnlich unglücklich für den FSV wie die erste Hälfte. Nach einer Fehlerkette in der Oßweiler Hintermannschaft konnten die Aldinger Gäste in der 50.ten Minute auf 0:2 erhöhen. Nach einer kurzen Schockstarre besannen sich unsere Jungs wieder auf Ihre Stärken und konnten in der 65.ten Minute den 1:2-Anschlusstreffer markieren. Nach einem Konter setzte sich zunächst der eingewechselte Heim stark auf der rechten Seite durch und flankte in den 16er zum ebenfalls zuvor in die Partie gekommenen Hüber, der unter Druck den Kopfball unhaltbar ins linke Eck bugsierte. In den letzten Minuten entwickelte sich ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Während unsere Mannschaft nun versuchte die Brechstange auszupacken um zum Erfolg zu kommen, hatten die Gäste ihrerseits noch zwei Konterchancen um das Spiel endgültig zu entscheiden. Diese scheiterten jedoch am stark parierenden Malisi. Nachdem das Spiel schon gelaufen schien, war es Henne in der 94. Minute, der den umjubelten Ausgleichstreffer erzielte. Dieser fasste sich aus 20 Metern ein Herz und setzte den Ball mit einem Sonntagsschuss unhaltbar unter die Latte zum 2:2 Endstand.

Ein packendes Spiel beider Mannschaften, dass mit dem späten Ausgleichstreffer zwar glücklich für den FSV aber aufgrund der tollen Moral und den großen Spielanteilen mit einem nicht ungerechten Unentschieden zu Ende ging.


Aktive 2 - 14.11.2016

TV Aldingen 2 - SV Kornwestheim 3     1:0   (1:0)

Wichtiger Sieg beim Flutlichtspiel
Am Freitag, den 11.11.2016 empfing unsere zweite Mannschaft den SV Salamander Kornwestheim III. Die Zuschauer bekamen bei der Kälte ein umkämpftes Spiel zu sehen, bei dem sich beide Seiten schwer taten und oft mit langen Bällen agierten. Nach genau einem solchen langen Ball startete Lamin Jaiteh durch und war im Begriff den herauseilenden Torwart zu umlaufen, als dieser ihn zu Fall brachte. Den folgerichtigen Elfmeter verwandelte Andreas Schmidt sicher zum 1:0, was schließlich auch der Endstand sein sollte. Beide Mannschaften konnten ihre wenigen herausgespielten Torchancen im weiteren Spielverlauf nicht nutzen. Das die Aldinger Führung nicht wirklich gefährdet war, war der guten Defensivarbeit der Mannschaft zu verdanken, bei der alle engagiert in die Zweikämpfe gingen und sich gegenseitig unterstützen. So konnten die wichtigen 3 Punkte verdient in Aldingen behalten werden. Nun ist die Zweite nächstes Wochenende aufgrund des Totensonntags spielfrei, ehe man in zwei Wochen zum Spitzenspiel in Ossweil antritt.

Es spielten:   Rapp, Kirchhoff, Widmann, Krauß, Zipperlen, Schmidt [1/0] (Kienzle), Wachter (Tozlu), Hegener, Vetter, Jaiteh [0/1] (Bremer), Cyper (Lederer)                                                     
[D.F.]


Aktive 2 - 06.11.2016

SpVgg Schlößlesfeld 1 - TV Aldingen 2     3:6   (2:4)

Pflichtsieg für den TVA II in Schlösslesfeld

Bei nasskaltem Wetter auf einem sehr seifigen Rasenplatz fanden die Aldinger gut in die Partie und konnten bereits in der 3. Minute durch einen Kopfball von Lamin Jaiteh in Führung gehen. Der TVA machte weiter Druck und nach einem Fehlpass des Gegners konnte erneut Jaiteh den Torhüter umkurven und zum 0:2 einschieben. Nach dem dritten Tor durch Carsten Cyper dachte niemand, dass dieses Spiel noch spannend werden würde. Allerdings ließen die Aldinger nun immer mehr nach und die Sportvereinigung kam besser ins Spiel. Durch einen Konter nach eigenem Eckball konnten die Schlösslesfelder auf 1:3 verkürzen. Kurz vor der Pause kamen sie sogar noch zum 2:3. Robin Prosser konnte allerdings postwendend wieder den alten zwei Tore Abstand herstellen und so ging man mit einem 2:4 in die Halbzeitpause. Die Aldinger fanden nicht gut in die zweite Hälfte. Durch einen Elfmeter von Prosser konnten sie aber trotzdem auf 2:5 davonziehen. Doch erneut kam die SpVgg wieder zurück und konnte ebenfalls durch einen Strafstoß nur drei Minuten später verkürzen. Da nun beide Abwehrreihen sehr offen standen wurde jetzt auf beiden Seiten Chance um Chance herausgespielt, die jedoch konsequent nicht genutzt werden konnten. Lediglich Lamin Jaiteh mit seinem achten Tor in den letzten drei Spielen konnte zum 3:6 Endstand treffen. Letztendlich haben die Aldinger heute sicherlich nicht ihre beste Leistung gezeigt, jedoch souverän den Pflichtsieg eingefahren. Ein Dank geht noch an Christoph Bremer, der sich bereit erklärte, ins Tor zu stehen.

Es spielten: Bremer, Widmann, Krauß [0/1], Zipperlen [0/1], Kirchhoff, Schmidt, Jaiteh [3/0], Wachter (Tozlu), Hegener, Vetter [0/2] (Prosser [2/0]), Cyper [1/1] (Lederer)                              
[D.F.]
 


Aktive 2 - 23.10.2016

SKV Eglosheim 2 - TV Aldingen 2     3:3   (2:3)

Es spielten:   Rapp, Cyper (Vetter), Kirchoff, Wachter (Lederer), Prosser [1], Kunz, Widmann, Krauß, Bledig, Jaiteh [2] (Bremer), Hegener


Aktive 2 - 09.10.2016

TSV Ludwigsburg 2 - TV Aldingen 2     2:8   (2:4)

Deutlicher Sieg nach starker Leistung für den TVA II
Gegen den mit Spielern der Ersten verstärkten TSV Ludwigsburg II fand der TVA sehr gut in die Partie. Von Anfang an konnte er das Spiel bestimmen und stand hinten sicher. Nachdem zunächst allerdings die Chancen nicht genutzt werden konnten, war es in der 20. Spielminute Lamin Jaiteh mit seinem ersten Saisontor, der die Aldinger in Führung brachte. Robin Prosser durch einen Handelfmeter konnte kurz danach bereits auf 2:0 erhöhen. Der TVA spielte munter weiter und Marc Zipperlen konnte nach einer Balleroberung an der Mittellinie und einem Solo über den halben Platz, sehenswert zum dritten Tor einschieben, ehe Jaiteh mit seinem zweiten Treffer kurz danach sogar noch erhöhen konnte. Dann wurden die Aldinger jedoch etwas unkonzentriert und ließen den Ludwigsburgern zu viele Räume. Somit konnten diese ihre spielerische Klasse zeigen und noch vor der Pause durch einen Doppelschlag auf 2:4 verkürzen. Anfang der zweiten Hälfte brauchte der TVA etwas, um wieder sein Offensivspiel aufzuziehen. Hinten stand man dennoch weiterhin sehr gut und der TSV kam kaum zu Chancen. Carsten Cyper war es dann, der letztendlich die beruhigende 5:2-Führung erzielen konnte. Der TSV ließ nun weiter nach und so konnten in der Schlussphase Kirchhoff, Fritsch und Jaiteh zum Dritten den verdienten 8:2-Endstand herstellen.
Es spielten: Rapp, Zipperlen [1/0], Kirchhoff [1/0], Kunz (Tozlu [0/1], Hegener, Fritsch [1/2], Prosser [1/2], Schmidt (Bremer [0/1], Jaiteh [3/0] (Vetter), Wachter, Cyper [1/0] (Di Cianni).                       
[D.F.]


Aktive 2 - 02.10.2016

TV Aldingen 2 - SV Poppenweiler 1     2:1   (1:1)

Sieg in letzter Sekunde für den TVA
Nach dem Dämpfer letzte Woche gegen den TSV Grünbühl II konnte der TV Aldingen II gegen Poppenweiler wieder auf die Siegesstraße zurückkehren. Zu Beginn traten die Aldinger jedoch sehr nervös auf und der SVP hatte mehr vom Spiel. Vor allem mit langen Bällen brachten sie den TVA immer wieder in Schwierigkeiten. Durch einen Fernschuss konnten sie letztendlich auch nach 20 Minuten in Führung gehen. Dann rissen sich die Aldinger jedoch zusammen und fanden immer besser ins Spiel. Nach einer schönen Kombination konnte Robin Prosser dann auch den Ausgleich erzielen. Durch weitere Chancen in der ersten Halbzeit hätte man auch mit einer Führung in die Pause gehen können, doch wieder einmal wurden sie nicht konsequent genutzt. Zum Beginn der zweiten Hälfte riss der TVA das Spiel sofort an sich. Die zahlreichen herausgespielten Chancen konnten allerdings zunächst nicht genutzt werden. Der SVP beschränkte sich nun auf das Kontern, kam dadurch aber kaum zwingend vor das Aldinger Tor. Erst in der Nachspielzeit konnte Carsten Cyper dann einen schönen Pass von Benjamin Komenda am Torhüter vorbei spitzeln und somit den verdienten Sieg klar machen!

Es spielten: Al. Komenda, Widmann (B.Komenda [0/1]), J. Wörle (Zipperlen), Kirchhoff, Krauß, Fritsch [0/1], Prosser [1/0], Hegener, Schmidt (Cyper [1/0]), Vetter, Seiz (Bremer)                            
[D.F.]

Der Gegner berichtete auf www.svpoppenweiler.de:
Nach der enttäuschenden Niederlage letzte Woche gegen DJK Ludwigsburg wollten die Jungs vom SV Poppenweiler gegen Aldingen drei Punkte mit nach Hause nehmen. Es lief aber leider anders.
Das Spiel war von Anfang an ziemlich ausgeglichen. Der Ball befand sich die meiste Zeit im Mittelfeld und immer mal wieder gab es auf beiden Seiten versuchte Angriffe. In der 11. Minute tauchte Felix Adrion plötzlich vor dem Tor von Aldingen auf. Er versuchte es mit einer Direktabnahme. Er konnte den Ball aber nicht richtig kontrollieren. In der 14. Minute hatte Poppenweiler erneut eine aussichtsreiche Möglichkeit. Nach einem Pass von Joscha Heinrich wäre Felix Adrion allein vor dem Tor gewesen, leider entschied der Schiedsrichter der Partie fälschlicherweise auf Abseits. In der 18. Minute war es dann aber soweit. Darius Michel erzielte das 1:0 für Poppenweiler. Gegen diesen strammen Schuss aus 25 Meter hatte der Torwart von Aldingen keine Chance. In der 30. Minute gab es fast ein Eigentor von Aldingen. Tobias Wölper brachte eine scharfe Flanke von der Außenbahn rein, sodass der Aldinger Verteidiger in aller letzter Not in den Ball grätschte. Dabei flog der Ball knapp am Tor vorbei. Poppenweiler war nah dran, die Führung zu erhöhen. Doch es fehlt das letzte Quäntchen Glück. In der 34. Minute zeigte der Fußball mal wieder, warum es so wichtig ist, seine Chancen zu verwerten. Ein schnell gespielter Angriff sorgte dafür, dass ein Aldinger Spieler allein vor dem Tor auftauchte. Nico Scheibe hatte keine Chance, das 1:1 zu verhindern. Nach diesem Tor wirkte Poppenweiler etwas geschockt. Aldingen wurde immer stärker und erspielte sich mehr Spielanteile. In der 41. Minute verhinderte Nico Scheibe mit einer tollen Parade sogar noch den Rückstand.
Die zweite Halbzeit begann wieder etwas ruhiger. Viel Klein-Klein im Mittelfeld und wenig Strafraumszenen. In 55. Minute versuchte es Darius Michel nach einem Freistoß von Ralf Buckenmaier mit dem Kopf. Er konnte den Ball aber nicht richtig platzieren. In der 65. Minute versuchte es Aldingen mit einem Fernschuss. Nico Scheibe konnte diesen abwehren. In der 68. Minute war Martin Adrion allein vor dem Tor von Aldingen, sein Schuss war aber zu unplatziert und ging direkt auf den Torwart. Das Spiel war absolut ausgeglichen. Es schien als ob das Spiel Unentschieden enden würde, aber leider sah es der Fußballgott und der Schiedsrichter anders. In der 92. Minute bekam der deutlich im Abseits stehender Stürmer von Aldingen einen Pass in den Lauf gespielt und konnte allein vor Nico Scheibe entscheiden, in welche Ecke er den Ball schießen möchte. Nico war völlig ohne Chance und konnte das 2:1 nicht verhindern. Kurz danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und beendete das Spiel.
Eine absolute Enttäuschung. Poppenweiler spielte gut und ein Unentschieden wäre ein absolut verdientes Ergebnis gewesen. Natürlich ist Fußball selten gerecht. Aber das eine solch deutliche Fehlentscheidung Aldingen den Sieg schenkt, ist einfach nur ärgerlich.


Aktive 2 - 25.09.2016

TV Aldingen 2 - TSV Grünbühl 2     1:5   (0:1)

Rückschlag im Spitzenspiel!

Im Duell der zwei ohne Punktverlust in die Saison gestarteten zweiten Mannschaften des TVA und des TSV Grünbühl mussten die Aldinger schlussendlich leider eine herbe Schlappe einstecken. Zu Beginn konnte sie das Spiel dominieren und sich auch einige Chancen erarbeiten, diese aber nicht nutzen. Im Laufe der ersten Halbzeit zog sich der TVA jedoch immer mehr zurück und überließ dem TSV das Spiel. Dieser konnte nach einem glücklichen Fernschusstor mit 1:0 in die Halbzeitpause gehen.
Mit neuem Mut kamen die Aldinger aus der Pause und konnten sich erneut einige hochkarätige Chancen erarbeiten, wobei allerdings immer ein Gegner oder der Pfosten im Weg stand. Zwei Konter konnte der TSV dann aber jeweils zu Toren verwerten, wodurch es für die Jungs aus Aldingen immer schwerer wurde. Nach dem Anschlusstreffer durch Carsten Cyper keimte nochmal Hoffnung auf für den TVA, doch da sie ihre weiteren Chancen nicht nutzen konnten und hinten nun aufmachen mussten, konnten die Grünbühler zwei weitere Konter zum letztendlich deutlich zu hohen 1:5 Endstand verwerten. Insgesamt spiegelt das Ergebnis sicherlich nicht den Spielverlauf wieder, da es eher ein Spiel auf Augenhöhe war, wobei die individuellen Fehler der Aldinger letztendlich das Spiel entschieden.

Es spielten: Al.Komenda, Widmann, Kirchhoff (Jaiteh), Kunz (Krauß), Gehring, Fritsch, Prosser [0/1], Schmidt (Tozlu), B.Komenda, Vetter , Bremer (Cyper [1/0]
[D.F.]


Aktive 2 - 18.09.2016

DJK Ludwigsburg 2 - TV Aldingen 2     1:4   (0:3)

Die Siegesserie hält an!
Auch im fünften Saisonspiel konnte die zweite Mannschaft des TVA einen Sieg einfahren. Nach einem guten Beginn konnten die Aldinger bereits in der 11. Minute durch Yannick Lederer in Führung gehen. Und auch im weiteren Verlauf der Halbzeit kreierten sie sich weitere Chancen, wovon sie etliche hätten nutzen müssen. Boris Heizmann per Abpraller nach einem verschossenen Elfmeter und Thomas Vetter aus 40 Meter über den Torwart hinweg, sorgten letztendlich für den beruhigenden 3:0-Halbzeitstand. In Halbzeit zwei ließ der TVA dann etwas nach. In Unterzahl nach einem Platzverweis schaffte Robin Prosser dann nach einer schönen Einzelaktion noch das 4:0, ehe den Ludwigsburgern durch eine Standardsituation zehn Minuten vor Schluss noch der Anschlusstreffer zum 1:4-Endstand gelang. Ein Dank geht an Tim Nothacker, der normalerweise auf dem Feld spielt, sich aber bereit erklärte, ins Tor zu gehen und dort eine starke Leistung zeigte.

Es spielten: Nothacker, Zipperlen, Gehring (Gehring), Widmann (Kirchhoff), Kunz, Heizmann [1/0], Hegener, Prosser [1/2], Schmidt (Cyper), Vetter [1/0], Lederer [1/0], (Bremer [0/1]).
[D.F.]
 


Aktive 2 - 11.09.2016

TV Aldingen 2 - TSV Affalterbach 2     6:2   (1:0)

4. Sieg in Folge nach deutlicher Leistungssteigerung in Halbzeit 2
Bei erneut heißen Temperaturen fand die Zweite des TVA gegen den TSV Affalterbach II nicht gut in die Partie. So kam es etwas überraschend, dass die Aldinger nach der ersten schönen Kombination durch Yannick Lederer in Führung gehen konnten. Diese hielt allerdings nicht lange und der TSV glich aus. Bis zur Halbzeit bot der TVA nun sicherlich die schlechteste Leistung der bisherigen Saison. Mit frischem Wind und zwei Debütanten kamen die Aldinger dann aber besser aus der Halbzeitpause. Zunächst konnte der erste Debütant Christoph Bremer wieder die Führung herstellen, ehe auch Jan Hegener sein Premierentor nach einem Eckball feiern konnte und somit auf 3:1 erhöhte. Durch eine deutlich bessere Leistung in Halbzeit zwei konnte der TVA sich auch noch einige weitere Chancen erarbeiten. Yannick Lederer, Daniel Fritsch und Thomas Vetter konnten dann schließlich auch drei davon zu Toren verwerten. Das zwischenzeitliche 5:2 gelang den Affalterbachern nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld und einem schönen Schuss von der Mittellinie. Insgesamt ist der Sieg nach der deutlich besseren zweiten Hälfte sicherlich auch verdient.

Es spielten: Rapp, Zipperlen [0/1], Gehring, Kraus [0/1], J. Wörle, Heizmann, Wachter (Bremer [1/1]), Fritsch [1/0] (Hegener [1/0]), Prosser [0/1] (Jaiteh), Schmidt [0/1] (Vetter [1/0]), Lederer [2/0]
[D.F.]


Aktive 2 - 04.09.2016

SV Pattonville 2 - TV Aldingen 2     1:6   (0:3)

Dritter Sieg im dritten Spiel für den TVA II
Nachdem man die ersten zwei Spiele gewinnen konnte, wollte die Zweite des TVA nun im Nachbarschaftsduell in Pattonville mit einem weiteren Sieg nachlegen. In der ersten halben Stunde gelang den Aldingern jedoch noch nicht viel und Pattonville konnte... weiterlesen das Spiel dominieren. Torchancen gab es jedoch auf beiden Seiten nicht. In der 33. Minute konnte dann aber Robin Prosser die erste große Chance der Partie nach einem schönen Pass von Boris Heizmann verwerten. Damit war der Knoten geplatzt und der TVA konnte sich weitere Torchancen vor der Halbzeit herausspielen, wovon zwei von Heizmann und Vetter genutzt werden konnten. Nach der Halbzeit gelang den Aldingern dann das schnelle 4:0 durch den zuvor eingewechselten Yannick Lederer. Nun war auch der Wille der Pattonviller gebrochen, wodurch der TVA das Spielgeschehen immer mehr bestimmen konnte. Nach einer roten Karte des Torhüters des SVP konnten sie dann auch schnell auf 6:0 durch Daniel Fritsch und erneut Thomas Vetter erhöhen. Der SV Pattonville erzielte dann noch den Anschlusstreffer, wobei der TVA letztendlich bei konsequenterer Chancenverwertung auch noch einige Tore hätte machen können.

Es spielten:   Al.Komenda, Kunz [2/0] (Zipperlen), Gehring, Kirchhoff, Kraus, Heizmann [1/3] (Wachter), Fritsch [1/0), B.Komenda (Lederer [1/0]), Schmidt, Prosser [1/0] (Nothacker), Vetter [2/1]
[D.F.]


Aktive 2 - 28.08.2016

TV Aldingen 2 - GSV Höpfigheim 2     3:0   (3:0)

Souveräner Sieg beim ersten Heimspiel!
Bei heißen Temperaturen erwischte der TVA II beim ersten Heimspiel gegen GSV Höpfigheim II einen guten Start. Nachdem man zunächst die Chancen aber nicht nutzen konnte, schaffte man Mitte der ersten Halbzeit einen Doppelschlag binnen zwei Minuten durch Daniel Schwirblies und Thomas Vetter. Mit der 2:0 Führung im Rücken spielten man bis zur Halbzeit weiter munter auf. Nach einem schönen Pass von Thomas Vetter konnte dann auch David Kraus seine Torpremiere feiern und die Aldinger konnten mit 3:0 in die Pause gehen. In der zweiten Hälfte verflachte dann das Spiel zunehmend, was sicherlich auch dem Wetter geschuldet war. So gelang es dem TVA nicht ihre Führung auszubauen. Da die Abwehr gut stand und keine wirkliche Torchance zu ließ konnte man letztendlich also ein souveränen 3:0 Sieg feiern.

Es spielten:   Gültekin, Kunz (Zipperlen), Gehring, Widmann, Krauß, Fritsch (Jaiteh), Schmidt (Nothacker), Schwirblies, Heizmann, Vetter (Wachter), Prosser
[D.F.]


Der Gegner berichtete auf www.gsv-hoepfigheim.de:
Am letzten Sonntag war der GSV II zu Gast beim TV Aldingen II. Die Gastgeber startete mit einem hohen Tempo in die Partie und der GSV II konnte bis zu einem Doppelschlag von Aldingen in der 23. und 25. Minute gut dagegen halten. Der GSV ließ sich nicht unterkriegen und versuchte wieder zurück ins Spiel zu finden. Musste aber dann in der 38. Minute das 3:0 hinnehmen. So ging es auch in die Pause. In der zweiten Halbzeit hatte der GSV etwas mehr vom Spiel konnte aber keine Tore erzielen und so blieb es bei einem 0:3 Endstand. Man kann am Ende mit dem Ergebnis durchaus zufrieden sein. Man hat gegen eine gute Aldinger Mannschaft über weite Strecken mithalten und die Partie offen halten können. Unsere Zweite Mannschaft hat nächsten Sonntag mit Poppenweiler einen weiteren Gegner den man wahrscheinlich im Oberen Tabellendrittel finden wird und auch hier werden die Mannen um Jan Dambach und Sven Fender wieder alles daran setzen dem Gegner ein Bein zu stellen. 


Aktive 2 - 21.08.2016

SG Hochberg/Hochdorf 2 - TV Aldingen 2     0:3   (0:1)

Sieg zum Auftakt im Lokalduell!
Einen guten Start in die Saison erwischte die Zweite des TVA direkt im Remseck-Duell gegen die SG Hochberg/Hochdorf II. Nachdem sich zunächst beide Mannschaften erst einmal abtasteten und versuchten Sicherheit zu gewinnen, nahm der TVA im weiteren Verlauf immer mehr das Heft in die Hand. Nach einer schönen Kombination gelang dann auch folgerichtig der erste Saisontreffer durch Benjamin Kommenda. Bis zur Halbzeit konnte der TVA das Spiel auch weiterhin bestimmen und sich Chancen herausarbeiten, wobei sie bis auf wenige Konter hinten auch sicher standen. Nach der Halbzeit versuchte die SG dann früher zu attackieren, wodurch sich mehr Räume für die Aldinger boten. Diese konnten allerdings zunächst nicht genutzt werden, weshalb sie erst durch einen Elfmeter durch Robin Prosser auf 2:0 erhöhten. Ein verschossener Elfmeter auf der anderen Seite hätte der SG die Chance gegeben noch einmal ranzukommen. Kurz darauf machte der TVA allerdings den Sack zu, nachdem erneut Robin Prosser nach einem schönen Ball von Yannick Widmann sehenswert mit einem Lupfer auf 3:0 erhöhen konnte. Insgesamt kann der TVA somit einen verdienten ersten Saisonsieg feiern.

Es spielten:   Al.Komenda, Berger, Kunz (Jaiteh), Bledig, Widmann [0/1], Fritsch [0/1], Schmidt, B.Komenda [1/0] (Schwirblies), Heizmann (Krauß), Vetter, Prosser [2/0]
[D.F.]
 


Aktive 2 - 15.08.2016

Vorbereitungsspiele

1:4   TV Aldingen 2 - TSC Kornwestheim
1:2   TV Aldingen 2 - Germania Bietigheim 2
0:6   TSV Mühlhausen 2 - TV Aldingen 2
1:3   TSV Benningen 2 - TV Aldingen 2


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   
© 2013, TV Aldingen 1898 e.V.