Spezial

   

Spielberichte 2015

Details

ENDE DER VORRUNDE

 

 

09.12.2015

Senioren 40 gewinnen gegen Großbottwar

Während die sieben anderen TT-Teams des TVA bereits die Vorrunde beendet hatten, mussten die Senioren 40 am 9. Dezember gegen den favorisierten TV Großbottwar, den Tabellenzweiten der Kreisliga 1 (zweithöchste Senioren-Klasse), noch ein wichtiges Nachholspiel austragen. In einem umkämpften Match (19:19 Sätze) führte der wieder überragende Teamchef Georg Walter seine Mannschaft zu einem tollen 6:4-Sieg. Georg hob die „geschlossene Mannschaftsleistung“ der Einheimischen hervor. „Dafür“, so betont er, „möchte ich mich nochmals bei Thomas, Elmar und Alfred für das sehr gute Auftreten herzlich bedanken.“ Mit diesem doppelten Punktgewinn stehen die Aldinger auf dem guten vierten Platz. Die sechs Siege des TVA feierten: Georg Walter (2), Elmar Goerlich, Alfred Tempelmann sowie die gegen den TV Großbottwar prima auftrumpfenden Doppel Walter/Tempelmann und Gern/Goerlich. Erfolgreichster Spieler aller Senioren-Kreisligisten in der Vorrunde ist unser Kapitän mit zehn Siegen in zehn Spielen.


 

05.12.2015

Trotz bestem Saisonspiel verliert die Zweite

Teamchef Marco Kotschner berichtet über das letzte Vorrundenmatch des TVA II beim TSV Bietigheim II: „Gegen Aufstiegsaspirant Bietigheim haben wir als Mannschaft unser bisher bestes Saisonspiel abgeliefert und waren nahe an einer Sensation! Vor einem unerwarteten großen Publikum herrschte auf beiden Seiten eine super Stimmung. Mit etwas Glück wären heute zwei Zähler möglich gewesen! Leider ging das Spiel dann doch noch 5:9 verloren. Die Punkte holten: Marco Kotschner, Thomas Gern, Elmar Goerlich, Jochen Zink und das Doppel Gern/E. Goerlich!“

Nach knapp vier Stunden erzielt der TVA ein Remis

In der vorbildlich renovierten Halle der TTG Marbach-Rielingshausen IV erreicht die Vierte des TVA mit dem 8:8-Remis (32:30 Sätze für Aldingen) ihr Mindestziel. Damit wurde die Vorrunde mit 5:11 Punkten abgeschlossen. Dieses in der Frage des Klassenerhalts so wichtige Spiel dauerte genau drei Stunden und 40 Minuten. Ganz kurzfristig half Ralf Bohlmann aus und verdiente sich nicht allein das Lob von Kapitän Hans-Peter Schürle: „Dass Ralf nach einem Rückstand von 0:2-Sätzen das Match drehte und mit vollem Einsatz sowie großer Konzentration noch gewann, rettete uns in der hektischen Schlussphase.“ Für den TVA punkteten: Rudolf Goerlich (2), der wieder souverän auftrumpfte, Josef Kostron, Hans-Peter Schürle, Gerhard Hankele (2), Ralf Bohlmann und das Doppel R. Goerlich/Bohlmann.

Nachtrag der Senioren 40

Die Senioren 40 verloren bei der SpVgg Besigheim mit 4:6. Georg Walter berichtet: „Mit etwas Glück hätten wir ein Unentschieden erreichen können. Peter Gangl holte einen 0:2-Rückstand auf, musste sich aber im fünften Satz nach großem Kampf 9:11 geschlagen geben.“ Erfolgreich waren: Walter (2), Gangl und das Doppel Walter/Gangl. – Kapitän Georg Walter meldet außerdem, dass das Pokalspiel beim TV Markgröningen IV um Haaresbreite mit 4:3 (13:11 Sätze) an die Gastgeber ging. Georg bot wieder eine perfekte Leistung. Er gewann beide Einzel jeweils 3:0 (!) gegen die starken Markgröninger. Im Doppel siegten Walter/Grinninger, wobei Georg die sehr gute Partie seines Partners Ingmar hervorhob.

U 18 I unterliegt Erdmannhausen

Nachdem die Aldinger U 18 I-Jungs kürzlich im Pokal beim TTV Erdmannhausen I siegten, ging das Punktspiel gegen denselben Gegner überraschend mit 2:6 verloren. Dazu schreibt Trainer Dominik Markus: „Im letzten Spiel der Hinrunde starteten Silas Krauß/Dominik Maiterth und Carlos Matthäi/Fabio Perazzin sehr gut in die Partie und gingen durch Siege in den Eingangsdoppeln mit 2:0 in Führung. In den Einzeln jedoch spielten sie auf einmal deutlich unsicherer und kämpften schwer. Hierbei mussten sie viele knappe Sätze Erdmannhausen überlassen und kamen zu keinem zählbaren Erfolg mehr. So ging das Spiel mit 6:2 an die Gäste.“

Jugendleiter Armin Ziegler teilt zur U 18-Bezirksranglistenausspielung mit: „In der ersten Runde der Jungen-U18-Rangliste am 29. November starteten Enrico Peter und Fabian Hargitai. Beide zeigten überzeugende Leistungen und haben sich für die zweite Runde am 31. Januar in Korntal qualifiziert.“ Dazu gratulieren wir!


 

29.11.2015

TVA I verliert 4:9 in Gerlingen

Teamchef Walter Schlechter berichtet über das interessante Spiel beim Kreisliga-Vierten KSG Gerlingen II: „Erwartungsgemäß haben wir mit 4:9 gegen die starken Gerlinger verloren. Siege für die Gäste erzielten das erneut imponierende Doppel Walter/Gangl sowie das gut aufgelegte vordere Paarkreuz mit Georg Walter (2) und Walter Schlechter. Georg bot besonders gegen Hagymasi eine klasse Leistung.“

Zweite feiert ersten Sieg

Marco Kotschner, der Kapitän des TVA II (A-Klasse), freut sich natürlich (wie alle Aldinger Tischtennisspieler) über den doppelten Punktgewinn gegen den VfB Tamm I: „Endlich haben wir unseren ersten Sieg feiern können. Das Spiel ging mit 9:3 an uns. Und das gegen den direkten Konkurrenten. Wir können deshalb den Abstiegsplatz verlassen! Die Punkte holten: Gern/Goerlich, Kotschner/Popov und im Einzel Marco Kotschner, Thomas Gern, Elmar Goerlich (2), Jochen Zink, Bernhard Steffan, Oliver Popov. Im Doppel und auch im Einzel hat Oli einfach super gespielt. Weiter so!“

Pech auch beim Vorrundenabschluss

Armin Ziegler meldet über das Match des TVA III gegen den TSV Kleinsachsenheim IV (7:9): Im letzten Punktspiel der Vorrunde zeigte die 3. Mannschaft des TVA nochmals ein spannendes und gutes Spiel, aber am Schluss stand sie ohne zählbaren Erfolg da. Erfolgreich waren: Klaus Dörrer (2), Armin Ziegler (2), Uwe Schädle, Hans-Peter Schürle, Dörrer/Ellinger.“ Klaus Dörrer erreichte die beste Vorrundenbilanz (8:6).

Im Pokalspiel gegen Höpfigheim I schied die Dritte des TVA mit 2:4 aus. Siege gelangen: Klaus Dörrer und Armin Ziegler.

Vierte gibt in Steinheim beide Zähler ab

Beim verlustpunktfreien Spitzenreiter TSG Steinheim V musste sich der TVA mit zwei Punkten durch Gerhard Hankele und das Doppel Tempelmann/Schädle begnügen.

Jugendteams fehlt diesmal auch das Glück

Trainer Dominik Markus schreibt zu den Jugendspielen: „Das U18 I-Team gastierte beim TUG Hofen I, der wie die Aldinger Ambitionen auf einen der vorderen Tabellenplätze hat. Bereits in den Doppeln zeigten die Hofener ihren Siegeswillen, sodass die Aldinger beide Doppel etwas unnötig abgaben. In den Einzeln unterlag Silas Krauß nach einer 2:1 und 9:4-Führung noch unglücklich im fünften Satz, während Carlos Matthäi souverän gewann. Im hinteren Paarkreuz fand Oliver Popov nicht das richtige Mittel gegen seinen talentierten Gegner, wogegen Dominik Maiterth souverän die Oberhand behielt. Beim Stand von 2:4 gegen die Aldinger traten erneut Silas und Carlos an. Leider kam Carlos gegen seinen Gegner nicht zu seinem gewohnten Angriffsspiel und Silas fehlte in diesem Spiel das letzte Quäntchen Biss, sodass die Aldinger mit 2:6 unterlagen. Mit einer starken Leistung nächste Woche gegen Erdmannhausen kann die Aufstiegschance jedoch gewahrt werden.

Das U18 II-Team spielte zuhause gegen den TTC Bietigheim-Bissingen IV. Nach einer Punkteteilung im Doppel durch einen Sieg von Enrico Peter/Fabian Hargitai und einer Niederlage von Fabio Perazzin/Justin Maiterth gegen das starke Einser-Doppel der Gäste starteten Fabio und Enrico zwar gut in ihre Einzel, mussten aber beide ihren spielerisch guten Gegnerinnen gratulieren. Fabian verkürzte souverän auf 2:3, während Justin trotz guten Spiels seinem an Spielerfahrung deutlich überlegenen Gegner gratulieren musste. Im zweiten Durchgang konnte Fabio die gegnerische Spitzenspielerin nicht bezwingen, Enrico jedoch gewann durch eine starke Leistung sein Spiel. Fabian bezwang auch seinen zweiten Gegner, sodass es nur noch 4:5 gegen die Aldinger stand. Im letzten Spiel des Tages zeigte Justin eine sehr starke Leistung und nahm seinem eigentlich stärkeren Gegner den ersten Satz ab. Dann jedoch fand der Bietigheimer besser ins Spiel und konnte das Spiel noch drehen. So musste das U18 II-Team erneut eine unglückliche 4:6-Niederlage hinnehmen. Vielen Dank nochmal an Justin für den kurzfristigen Einsatz.“

Senioren 60 unterliegen Bietigheim

Gegen den favorisierten TSV Bietigheim verloren die Aldinger mit 2:6. Siege landeten Richard Eberle und Gerhard Henß.


 

22.11.2015

TVA I holt in Ditzingen zwei wichtige Punkte

Vom 20. bis 22. November musste die Erste der Aldinger drei (!) Mannschaftsspiele austragen. Im Kampf um einen sicheren Mittelplatz gelang mit dem 9:7-Sieg bei den TSF Ditzingen IV ein wichtiger Schritt. Georg Walter (2), Peter Gangl, Richard Eberle, Ingmar Grinninger (2), Klaus Dörrer und das Doppel Walter/Gangl (2) punkteten. Georg überragte einmal mehr! Auch Ingmar verdient große Anerkennung. Klaus, der wieder aushalf (vielen Dank!), wurde vom Teamchef ebenfalls für seine starken Partien sehr gelobt.

Gegen die talentierte, junge Mannschaft des Tabellenzweiten TV Markgröningen IV bot der TVA über weite Strecken beeindruckende Leistungen. Leider reichte die 6:4-Führung nicht zu einem Punktgewinn. Am Ende entführten die Markgröninger mit 6:9 beide Zähler. Für den TVA erkämpften Erfolge: Georg Walter (2), Walter Schlechter, Peter Gangl, Ingmar Grinninger und Walter/Gangl.

Zum Abschluss des höchst strapaziösen Wochenendes war gegen den alle überragenden Spitzenreiter TSV Asperg I beim 0:9 erwartungsgemäß kein Kraut gewachsen. In einem guten Match zwang Peter Gangl den Asperger Ociepka immerhin in den fünften Satz. Dies gelang auch Georg gegen Kittelmann und dem Doppel Walter/Gangl gegen Kittelmann/Venniro.

Knappes Spiel geht verloren

Zum Spiel des TVA II gegen den TV Großbottwar III meldet Marco Kotschner: „Leider war unser Spiel nicht von Erfolg gekrönt. Wir haben mit 7:9 verloren. Punkte holten: Wolfgang Heckeler (2), Elmar Goerlich, Jochen Zink (2), Bernhard Steffan sowie das Doppel Steffan/Zink. Besonders Wolfgang und Jochen haben sehr gut gespielt.“

Vierte gewinnt nach langem Ringen

Im „Kellerduell“ gegen die SpVgg Besigheim II hatte der TVA IV einige Mühe, um mit 9:6 beide Zähler zu gewinnen. Entscheidend war die Glanzform von Uwe Schädle, der in beiden Spitzenspielen erfolgreich war. Ebenso die Tatsache, dass im dritten Paarkreuz die Einheimischen in allen vier Spielen dominierten. Schädle (2), Rainer Eberle, Hans-Peter Schürle (2), Gerhard Hankele (2), R. Goerlich/Schädle und Schürle/Hankele erzielten für den TVA die neun Siege.

Jugend bleibt in der Erfolgsspur

In der letzten Saison unterlagen die U18 I-Jungs im Finale des Kreisliga-Pokals dem TTV Erdmannhausen I mit 2:4. Eine Klasse höher revanchierten sich die Aldinger jetzt in Erdmannhausen mit einem tollen 4:3-Sieg. Klasse! In Bestform imponierte Carlos Matthäi mit zwei Erfolgen. Die zwei weiteren Punkte gingen auf das Konto von Oliver Popov und des Doppels Matthäi/Popov.

Jugendleiter Armin Ziegler schreibt zu den zwei Punktspielen: „Knapper als das Ergebnis (6:2 für Aldingen) aussagt, war das Spiel des TVA mit Carlos Matthäi (1:1), Silas Krauß (2:0), Dominik Maiterth (1:0), Oliver Popov (1:0), Krauß/Maiterth (1:0), Matthäi/Popov (0:1) beim TUS Freiberg I. Der Mannschaft fehlte die Spritzigkeit und Zuversicht in den ersten fünf Spielen, die alle erst im fünften Satz entschieden wurden. Mit 10:0 Punkten führt der TVA weiterhin die Tabelle der Bezirksklasse an.

Das Match der U18 II beim Kreisliga-Tabellenführer KSV Hoheneck I war bis zum 3:3 ausgeglichen, dann kamen Unkonzentriertheit und Pech dazu und führten zu einer bitteren 3:6-Niederlage. Es spielten: Felix Walter (1:1), Enrico Peter (0:2), Fabian Hargitai (1:1), Marvin Ellinger (0:1), Walter/Ellinger (0:1) und Peter/Hargitai (1:0).“


 

15.11.2015

Nach einem umkämpften Match siegt der TVA I

„Nervenaufreibend und spannend bis zum Schluss“, so beschrieb der Aldinger Mannschaftskapitän Walter Schlechter das Spiel gegen den TSV Münchingen II, das der TVA mit 9:7 für sich entschied. Georg Walter (2), Walter Schlechter, Richard Eberle (2), Ingmar Grinninger (2) und das gewohnt zuverlässige Doppel Walter/ Gangl (2) erzielten die neun Siege.

TVA II verliert in Ingersheim

Vom Spiel der Zweiten beim Spitzenteam TTV Ingersheim II berichtet Elmar: „Die Zweite hat in Ingersheim 1:9 verloren. Auch wenn es ein paar knappe Begegnungen gegeben hat, war der Sieg der Heimmannschaft nie in Gefahr. Den Ehrenpunkt für die Aldinger holte Elmar Goerlich.“

Aldinger Jugendteams gewinnen beide Spiele

Trainer Dominik Markus schreibt über die zwei Jugendspiele: „Das U18 I-Team musste am Samstag einen klassischen Fehlstart gegen den TV Großbottwar hinnehmen, als sowohl Carlos Matthäi/Oliver Popov, als auch Silas Krauß/Dominik Maiterth ihre Doppel ein wenig unnötig abgaben. Im Einzel jedoch zeigten trotz einiger Unsicherheiten alle vier Akteure ihre spielerische Überlegenheit. Lediglich Dominik musste im ersten Durchgang seinem Gegner noch zum Sieg gratulieren, konnte dafür aber im zweiten Durchgang den Schlusspunkt setzen. Somit gewannen die Aldinger verdient mit 6:3 und sind weiterhin verlustpunktfrei in dieser Saison.

Das U18 II-Team begann hingegen mit einem 1:1 in den Doppeln, da Enrico Peter/Fabian Hargitai gewinnen konnten, während Fabio Perazzin/Marvin Ellinger ihren Gegnern gratulieren mussten. In den Einzeln jedoch ließen die Aldinger nichts mehr anbrennen und gewannen alle Spiele, sodass am Ende ein 6:1 gegen die favorisierten Gäste aus Winzerhausen stand. Dies wurde durch eine geschlossene Mannschaftsleistung der Aldinger ermöglicht.“


 

07.11.2015

Dritte erkämpft einen Punkt in Hemmingen

Beim GSV Hemmingen III gelang dem TVA III ein 8:8-Remis. Teamchef Rudi Narden schreibt: „Es war ein tolles und auch spannendes Spiel der zwei Mannschaften aus der unteren Tabellenregion. Nach drei Stunden trennte man sich 8:8. Wir waren am Ende froh, wenigstens einen Punkt geholt zu haben. Nach dieser Begegnung konnte man den Tabellenstand beider Mannschaften nicht verstehen. Die Punkte für Aldingen gewannen: Klaus Dörrer, Gerhard Henß, Rudi Narden (2), Uwe Schädle sowie die Doppel Dörrer/Narden (2) und Ziegler/Schädle.“ Rudi, der mit je zwei Siegen im Einzel und Doppel (zusammen mit Klaus) groß auftrumpfte, zog folgendes Fazit: „Es war ein gerechtes Ergebnis gegen die sympathischen Hemminger.“

U 18 II unterliegt um Haaresbreite

Trainer Dominik Markus berichtet über das Spiel der U 18 II gegen TSG Steinheim II: „Gegen die Steinheimer erwischten die Aldinger Jungs Enrico Peter, Dominic Faltermann, Fabian Hargitai und Marvin Ellinger einen perfekten Start. Nach einem glatten 3:0 durch Enrico/Fabian konnten Domi/Marvin ein 0:2 noch drehen, sodass die Aldinger mit 2:0 in die Einzel starteten. Während sich Enrico und Domi dem starken vorderen Paarkreuz der Steinheimer geschlagen geben mussten, konnte Fabi die Aldinger wieder mit 3:2 in Führung bringen. Marvin musste sein Spiel danach sehr knapp in der Verlängerung des fünften Satzes abgeben. Im zweiten Durchgang mussten Enrico und Domi abermals die Überlegenheit der Gäste anerkennen, und Fabi fuhr seinen zweiten Einzelsieg ein. Beim Stand von 4:5 spielte Marvin erneut ein hochspannendes Match und musste sich erneut leider im fünften Satz geschlagen geben. So standen die Aldinger am Ende ein wenig unverdient mit leeren Händen da. Ein Unentschieden wäre hier sicher gerechter gewesen.“

Senioren 60 verlieren unter Wert

Beim glänzend besetzten TSV Kleinsachsenheim boten die Aldinger zwar eine ordentliche Leistung, doch am Ende mussten die Gäste ihren langjährigen Kontrahenten zum zu hoch ausgefallenen 6:1-Sieg (18:10 Sätze) gratulieren. Den Ehrenpunkt holte das gute Doppel Peter Gangl/Gerhard Henß. Im Spitzenspiel gegen Röder unterlag Gangl in der Verlängerung des fünften Satzes unglücklich mit 14:16.


 

01.11.2015

TVA I gewinnt in Ludwigsburg

Teamchef Walter Schlechter meldet einen wichtigen 9:6-Erfolg bei der PSG Ludwigsburg I: „Georg gewann das erwartete Zeitspiel gegen Geiger im fünften Satz in der Verlängerung. Ebenso haben Ingmar und Richard ihre beiden Spiele gewonnen. Peter siegte gegen Wörner. Trotz der Niederlage gegen Wörner bot Uli Metelka eine klasse Leistung.“ Für den TVA punkteten: Georg Walter (2), Peter Gangl, Richard Eberle (2), Ingmar Grinninger (2) sowie die Doppel Walter/Gangl und Metelka/Grinninger. Unserem in Bestform befindlichen Spitzenmann Georg wünschen wir bei den am nächsten Wochenende stattfindenden Bezirksmeisterschaften das gewohnt gute Abschneiden.

Hoheneck bleibt verlustpunktfrei

Das Spiel TVA II gegen KSV Hoheneck I kommentiert Marco Kotschner so: „Gegen die bisher noch ohne Niederlage und Remis angetretenen Hohenecker hatten wir den erwartet schweren Stand. Den Ehrenpunkt konnten Elmar Goerlich und ich im Doppel gegen das gegnerische Spitzendoppel holen. Mehr war heute nicht drin.“

Pokal: Zweite schlägt sich tapfer

Andreas Fogl schreibt über das etwas unglücklich mit 2:4 verloren gegangene Pokalspiel beim TV Möglingen II: „Leider konnten wir nicht erfolgreich aus Möglingen zurückkehren. Dennoch waren wir mit unserer Leistung zufrieden, da wir durchaus eine realistische Gewinnchance hatten. Es fehlte nur ein bisschen Glück, um knappe Sätze für uns zu entscheiden. Horst gebührt ein großes Dankeschön von uns für seinen kurzfristigen Einsatz und seine starke Leistung.“ Andreas und das Doppel Fogl/Zink holten die zwei Zähler.

Knappe Niederlage in Gerlingen

Mannschaftskapitän Rudi Narden berichtet über das Match der Dritten gegen KSG Gerlingen V: „Im ersten Durchgang bis zum zehnten Spiel, wo wir nach guten Leistungen noch mit 6:4 führten, lief es für uns recht ordentlich. Doch wieder mal ersatzgeschwächt gingen dann alle anderen Spiele an Gerlingen. Somit standen wir nach fast drei Stunden mit leeren Händen da. Zu erwähnen ist, dass Klaus Dörrer und Gerhard Henß nach zähem Kampf beide gegen die ehemalige ungarische Nationalspielerin Eva Poor gewannen. Die Punkte für Aldingen holten: Dörrer (2), Henß, Uwe Ellinger, Narden und das Doppel Dörrer/Narden.“

Entscheidung erst im Schlussdoppel

Die sehr junge Mannschaft des GSV Höpfigheim I feierte beim TVA IV einen äußerst knappen, jedoch verdienten 9:7-Sieg. Alf Tempelmann, Uwe Schädle, Gerhard Hankele, Martin Kurschat, Ralf Bohlmann, Tempelmann/Schädle und Hankele/Bohlmann erzielten für Aldingen jeweils einen Sieg.

Senioren 40 unterliegen dem Spitzenreiter

Tabellenführer TV Markgröningen II trat mit einer bärenstarken Mannschaft an und wurde seiner Favoritenrolle mit einem 6:2 gegen die nicht in Bestbesetzung spielenden Gastgeber gerecht. Überragender Akteur in der Halle war jedoch Georg Walter, der Kapitän des TVA. Er gewann souverän beide Spitzenspiele.

TVA-Jugend behält „weiße Weste“

Das Spiel der U 18-Bezirksklasse zwischen dem TV Möglingen I und der Aldinger U 18 I endete 3:6 für den TVA. Zufrieden fasst Jugendleiter Armin Ziegler das Geschehen so zusammen: „Durch eine homogene Mannschaftsleistung von Carlos Matthäi (2:0), Dominik Maiterth (0:2), Oliver Popov (2:0) Fabio Perazzin (1:0), Matthäi/Popov (0:1) und Maiterth/Perazzin (1:0) erspielten sie sich aufgrund ihrer technischen Überlegenheit nach zwei Stunden einen verdienten Sieg.“ Punktestand: 6:0.


 

25.10.2015

Erste verliert in Bietigheim

Mit 7:9 mussten unsere Herren I dem TTC Bietigheim-Bissingen VI den Sieg überlassen. Für Aldingen punketeten: Georg Walter, Peter Gangl, Richard Eberle (2), Ingmar Grinninger (2) und Walter/Gangl.

Niederlage gegen Bietigheim

Rudi Narden schreibt zum Spiel der Dritten: „Wie auch zu erwarten, war gegen den TSV Bietigheim III in unserer derzeitigen Form nichts zu machen. Standesgemäß verloren wir 3:9. Die Punkte holten der routinierte Uwe Ellinger und Youngster Fabio Perazzin im Doppel sowie Gerhard Henß und Uwe Ellinger im Einzel. Die Hoffnung (auf einen Sieg) stirbt bekanntlich zuletzt.“

Vierte verliert auswärts

Aldingens Vierte (ohne drei Stammspieler) führte beim TTV Pleidelsheim III 6:5, verlor jedoch etwas unglücklich nach 3 ¼ Stunden mit 6:9. Rudolf Goerlich, Uwe Schädle (2!), Rainer Eberle, Ralf Bohlmann sowie das Doppel Schädle/Hankele waren erfolgreich. Einen Tag später musste das angeschlagene Team in derselben Aufstellung beim TV Großbottwar IV antreten und hatte keine Chance (Endstand: 3:9). Rudolf Goerlich, Rainer Eberle und Ralf Bohlmann gewannen je ein Einzel.

Erfreuliche Leistungen der Jugendteams

Nur eine Stunde benötigte das U 18 I-Team des TVA, um durch Carlos Matthäi, Silas Krauß, Dominik Maiterth, Oliver Popov, Matthäi/Popov und Krauß/Maiterth gegen den TV Markgröningen III mit 6:0 zu gewinnen.

Das U18 II-Team mit Enrico Peter, Fabian Hargitai, Marvin Ellinger und Jonas Kaisers hingegen war ohne ihre Nummer 1 und 2 der klare Außenseiter gegen den TTV Pleidelsheim. Nach einer Punkteteilung in den Doppeln startete Enrico gleich mit einem Fünf-Satz-Krimi, den er nach Höhen und Tiefen in der Verlängerung des fünften Satzes für sich entscheiden konnte. Fabian Hargitai zeigte dann ein unglaublich starkes Spiel gegen Pleidelsheims Nummer eins und rang diese in fünf hochklassigen Sätzen nieder. Nach der 3:1-Führung brach der TVA jedoch ein wenig ein. Sowohl Marvin und Jonas, als auch Enrico und Fabian im zweiten Durchgang, mussten ihre Spiele teils sehr unglücklich abgeben. Marvin verkürzte durch ein souveränes 3:0 noch auf 4:5, doch Jonas fand im letzten Spiel nicht mehr das richtige Mittel gegen seinen Gegner, sodass die Jungs den Pleidelsheimern gratulieren mussten. Dennoch zeigten alle Akteure ein starkes Spiel. Ein Unentschieden wäre verdient gewesen. Doch am Ende hatten die Gäste mit 4:6 die Nase vorn. Enrico Peter, Fabian Hargitai, Marvin Ellinger und Peter/Hargitai kassierten die vier Zähler des TVA.

Sensationelles Remis beim Württembergischen Meister

Die Senioren 60 des TVA setzten sich aufgrund einer sehr guten Gesamtleistung gegen den starken RKV Neckarweihingen mit 6:4 durch. Peter Gangl, Richard Eberle, Wolfgang Heckeler, Gerhard Henß (2) und das Doppel Gangl/Henß punkteten. Gerhard trug durch den Sieg im Doppel (mit Gangl) und die zwei Erfolge im Einzel zum doppelten Punktgewinn wesentlich bei. Henß bezwang dabei den Neckarweihinger Langjahr in der Verlängerung des entscheidenden fünften Satzes mit 16:14.

Beim ohne Dochtermann angetretenen SV Salamander Kornwestheim, dem Württembergischen Meister der Senioren 60, gelang den Aldingern mit dem 5:5-Remis eine wahre Sensation. Für diesen überaus beachtlichen Punktgewinn sorgten nach einem 2:5-Rückstand Peter Gangl, Richard Eberle, Wolfgang Heckeler, Gerhard Henß und das Doppel Gangl/Henß. Dazu das Fazit des Teamchefs zu den beiden Spielen:"Zwei Spiele, drei Punkte, alle haben gut gespielt".

 

Die Senioren 40 unterlagen beim TSV Asperg II mit 3:6. Mannschaftskapitän Georg Walter bewies einmal mehr seine Klasse und gewann beide Einzel. Das Doppel Thomas Gern/Elmar Goerlich holte mit einem klaren 3:0-Sieg den dritten Zähler.


18.10.2015

Remis gegen Salamander Kornwestheim

Da Salamander Kornwestheim alle Teams durch Neuzugänge verstärkte, darf man mit der Punkteteilung des TVA I gegen Kornwestheim V zufrieden sein. Peter berichtet über eine gute Gesamtleistung. Das 8:8-Unentschieden erzielten: Georg Walter (2), Peter Gangl, Richard Eberle, Uli, Metelka, Walter/Gangl (2) sowie Eberle/Dörrer. Satzverhältnis: 32:27 für Aldingen.

Dritte ging leer aus

Teamchef Rudi Narden berichtet: „Das Spiel gegen den TV Markgröningen VI ging, wie zu erwarten war, mit 3:9 verloren. Die drei Punkte holten: Klaus Dörrer, Susi Schmid und das starke Doppel Armin Ziegler/Ralf Bohlmann. Das Ergebnis entsprach dem Tabellenstand. Markgröningen ist nicht zufällig Tabellenführer.“ Zum Spiel beim TUS Freiberg III schreibt Rudi: „Wir fingen gut an und gewannen beide Eingangsdoppel. Auch im ersten Paarkreuz sah es nach der Punkteteilung noch recht ordentlich aus, und wir führten 3:2. Doch dann setzte sich Freiberg durch drei Siege ab. Leider war für uns nicht mehr viel zu holen. Somit stand es am Ende 9:5 für Freiberg. Die TVA-Punkte gewannen: Klaus Dörrer, Gerhard Henß, Rudi Narden sowie die Doppel Dörrer/Narden und Henß/U. Ellinger.“

Vierte bezwingt den TTV Kirchheim II

Ein toller 9:4-Erfolg gelang dem TVA IV gegen den TTV Kirchheim II. Kapitän Hans-Peter Schürle, der wegen einer Verletzung nicht spielen konnte, zieht dieses Fazit: „Super gekämpft!“ Für den doppelten Punktgewinn der Aldinger sorgten: Alf Tempelmann, Rudolf Goerlich (2), Uwe Schädle (2), Josef Kostron, Gerhard Hankele und die Doppel Tempelmann/Schädle, R. Goerlich/Bohlmann.

U 18 II-Jungen gewinnen in Marbach-Rielingshausen

Fabio Perazzin (2), Fabian Hargitai, Marvin Ellinger sowie die Doppel Perazzin/M. Ellinger und Enrico Peter/Hargitai waren der TTG Marbach Rielingshausen überlegen, so betonte Jugendleiter Armin Ziegler. Marvin konnte sich nach einer Durststrecke über einen schönen Sieg freuen. – Bei den Bezirksmeisterschaften der Jungen war der TVA durch fünf Teilnehmer in der Gruppe U 18 B und durch Jan-Luca bei den U 11-Jungen vertreten. Dazu kommentiert der Jugendleiter: „Jan-Luca sammelte erste Wettkampfpraxis und war begeistert. Die U 18-Spieler Marvin Ellinger, Enrico Peter, Silas Krauß, Oliver Popov und Carlos Matthäi zeigten unter 92 Teilnehmern gute Leistungen. Silas, Oliver und Carlos scheiterten erst im Achtelfinale. Einen nicht erwarteten zweiten Platz erreichten Oliver Popov und Carlos Matthäi im Doppel U 18 B. Oliver und Carlos begeisterten im Halbfinale, jedoch im Finale konnten sie diese Leistung nicht mehr abrufen. Glückwunsch zur Bezirksvizemeisterschaft! Silas Krauß startete noch im U15-Wettbewerb und erreichte mit guten Leistungen das Viertelfinale.“

Prima Start der Senioren 40

Georg Walter (2), Thomas Gern, Elmar Goerlich und die Doppel Walter/Gangl sowie Gern/Goerlich eröffneten die Saison mit einem sehr erfreulichen 6:1-Sieg gegen den TV Lienzingen.


 

03.10.2015

Niederlage beim souveränen Spitzenreiter

Beim überlegenen A-Klassen-Tabellenführer TV Tamm I hatte der TVA II keine Chance. Teamchef Marco Kotschner berichtet: „Tamm war der erwartet starke Gegner. Jedoch konnte Jochen Zink seinen Lauf fortsetzen und den Ehrenpunkt holen.“ Thomas Gern musste sich erst in der Verlängerung des entscheidenden fünften Satzes mit 12:14 geschlagen geben. Satzgewinne erzielten auch Andreas Fogl, Elmar Goerlich sowie die drei Doppel Fogl/ Steffan, Kotschner/Zink und Gern/Goerlich. Nach 1 ¾ Stunden hieß es 9:1 (29:11 Sätze) für die favorisierten Gastgeber.


27.09.2015

Ergebnis entspricht nicht dem Spielverlauf

Über das Spiel TVA II gegen RKV Neckarweihingen III schreibt Teamchef Marco Kotschner: „Leider haben wir 3:9 verloren. Punkte holten die Doppel Marco Kotschner/Bernhard Steffan und Elmar Goerlich/Jochen Zink. Ein Einzel gewann noch Jochen. Es waren viele spannende und knappe Spiele dabei. Und das Ergebnis ist deutlich höher als der tatsächliche Spielverlauf. Zwischendurch ist die Hoffnung immer wieder aufgekeimt, aber leider hat es dann nicht geklappt.“

Dritte verliert in Hoheneck

Mannschaftsführer Rudi Narden berichtet über das Match TVA III beim KSV Hoheneck III: „Und wir hatten uns so viel vorgenommen. Wir waren jedoch nicht in Normalform, einzig unsere Jugendlichen Fabio Perazzin und Felix Walter hielten sich recht tapfer. Im Doppel mussten sie sich erst im fünften Satz geschlagen geben. Auch in den Einzeln zeigten sie gute Leistungen. Den Ehrenpunkt holte Klaus Dörrer. Somit hieß es am Ende 9:1 für die starken Hohenecker.“

Erdmannhausen war besser

Nach ihrem Aufstieg traf die Vierte im ersten Spiel mit dem TTV Erdmannhausen II auf einen besonders von eins bis drei gut besetzten Gegner. Die Einheimischen mussten ohne ihre Nummer 1 auskommen. Zwar gelang dem TVA in den Doppeln eine 2:1-Führung, aber am Ende entführten die Gäste mit 9:4 verdient beide Zähler. Rainer Eberle und Ralf Bohlmann in den Einzeln sowie die Doppel Rudolf Goerlich/Bohlmann und Eberle/Josef Kostron erzielten die vier Siege des TVA. Ralf danken wir für seine erfolgreiche Hilfe.

U 18 I-Team gewinnt in Besigheim

Jugendleiter Armin Ziegler freut sich über den schönen 6 : 3-Erfolg der U 18 I-Jungen bei der SpVgg Besigheim I: „Besigheim konnte leider nur zu dritt antreten, hatte aber ein starkes vorderes Paarkreuz. Nach den Doppeln hieß es 1:1. Carlos Matthäi hatte im Einzel gegen Vulcano keine Chance. In einem spannenden Spiel mit sehr guten Leistungen legte Silas Krauß nach einem Rückstand von 0:2-Sätzen den Grundstein zum Sieg im dritten Durchgang. Er siegte in der Verlängerung mit 15:13 gegen den Besigheimer Spitzenspieler Bleil. Die zwei weiteren Sätze gewann er klar. Im zweiten Paarkreuz hatte Oliver Popov leichtes Spiel. Im ersten Paarkreuz verlor Silas Krauß gegen Vulcano. Carlos Matthäi setzte sich gegen den entnervten Bleil sicher durch. Zum verdienten Sieg trugen bei: Krauß/Maiterth (0:1), Matthäi/Popov (1:0, kampflos), Krauß (1:1), Matthäi (1:1), Maiterth (2:0, ein Spiel kampflos), Popov (1:0).“ – Georg Walter teilt zufrieden mit, dass das Aldinger U 18 II-Team beim TSV Löchgau I ein 5:5-Remis erreichte, wobei dem Spielverlauf nach sogar ein doppelter Punktgewinn möglich gewesen wäre. Enrico Peter (2), Dominic Faltermann, Fabian Hargitai und das Doppel Peter/Hargitai punkteten.


 

19.09.2015

Niederlage in Steinheim

Mit 5 : 9 (21 : 29 Sätze) verlor der TVA I nach hartem Ringen beim TSG Steinheim IV. Für die Gäste punkteten Georg Walter, Peter Gangl, Richard Eberle, Ingmar Grinninger und das starke Doppel Walter/Gangl. Einen wichtigen Beitrag zum doppelten Punktgewinn Steinheims leistete der aus der Aldinger Jugend stammende Marco Bledig. Er war in beiden Einzeln erfolgreich und siegte im Doppel zusammen mit Antonio Izos.

Respektable Partie beim TSV Kleinsachsenheim

Nach 2 ¾ Stunden unterlag Aldingens Zweite, die zum Saisonstart ohne drei Stammspieler auskommen musste, dem TSV Kleinsachsenheim III mit 4 : 9. Teamchef Marco Kotschner schreibt: „Einen super Einstand sowohl im Einzel als auch im Doppel haben unsere Jungs Carlos Matthäi und Oliver Popov gezeigt. Ich gehe davon aus, dass wir von ihnen noch viele schöne und erfolgreiche Spiele sehen werden!“ Zählbare Erfolge erzielten Marco Kotschner gegen den Routinier Adam Fischer, Elmar Goerlich (2!) und Carlos Matthäi.

SAISONBEGINN 19.09.2015


Saisonrückblick der Tischtennisjugend des TVA

Dominik Markus, unser sehr engagierter stellvertretender Jugendleiter, berichtet: „Nachdem wir in der letzten Saison noch mit drei Jugendmannschaften am Spielbetrieb teilgenommen haben, waren es in der Saison 2014/15 zwei Jugendmannschaften, die in dieser Konstellation noch nie miteinander gespielt hatten. Trotzdem verlief die Saison sehr zufriedenstellend. Die zweite Jugendmannschaft tat sich zu Beginn der Saison in der Kreisklasse A etwas schwer. Hier lagen die Erwartungen der einzelnen Spieler an ihre eigenen Leistungen höher, da zwei der vier Spieler im Jahr davor eine Liga höher gespielt hatten. Insgesamt schlug sich jedoch die zweite Jugendmannschaft im Verlauf der Hinrunde in der Aufstellung Dominic Faltermann, Enrico Peter, Marvin Ellinger und Fabian Hargitai recht gut und stand am Ende der Vorrunde auf Platz sechs. Die Plätze sieben bis neun waren die Abstiegsplätze. Nach der Hinrunde war klar, dass der Klassenerhalt zwar nicht selbstverständlich, aber machbar sein würde. Unser Caspar Goldman, der in der ersten sowie in der zweiten Mannschaft Punkte holte, und der aufgrund anderer Verpflichtungen aber nur als Ersatz spielen konnte, ging ab der Rückrunde einen anderen Weg und stand uns daher ab Anfang 2015 leider nicht mehr zur Verfügung. Er spielt jetzt in seiner neuen Heimat Finnland Tischtennis. Bei den finnischen U15-Meisterschaften kam er sogar ins Viertelfinale. Auch auf diesem Weg noch alles Gute für die Zukunft, Caspar! Zur Rückrunde konnte die zweite Jugendmannschaft durch Neuzugang Oliver Popov aus Ludwigsburg gut verstärkt werden. So wurde das U18 II-Team das Drittbeste der Rückrunde, landete am Ende der Saison ungefährdet auf Platz fünf, und der Klassenerhalt war gesichert. Von den Bilanzen her sind besonders zwei Spieler hervorzuheben: Fabian Hargitai erreichte über die Saison hinweg eine 12:4-Bilanz und Oliver Popov eine 9:1-Bilanz, wobei er ja nur in der Rückrunde für den TVA spielte. Die erste Jugendmannschaft trat 2014/15 in der Kreisliga an, verstärkt durch Carlos Matthäi, ein Neuzugang ebenfalls aus Ludwigsburg, der an Position zwei einstieg. Die weiteren Plätze belegten Silas Krauß, Fabio Perazzin und Dominik Maiterth. Mit nur einer Niederlage landeten die vier erfahrenen Kreisligaspieler in der Vorrunde auf Platz zwei, einem Aufstiegsplatz. Diese erfolgreiche Hinrunde zeigte, dass die Aldinger das Zeug haben, eine Klasse höher mitzuhalten. Leider verlief die Rückrunde dann durchwachsen. Hier konnten die Aldinger aus fünf Spielen lediglich zwei Siege und ein Unentschieden holen. Dies lag zum Teil daran, dass knappe Erfolge aus der Vorrunde in der Rückrunde nicht wiederholt werden konnten, zum Teil auch am entscheidenden Spiel gegen den direkten Konkurrenten um Platz zwei, das aufgrund großer Personalprobleme nur mit drei Spielern, davon zwei Ersatzspieler, bestritten werden konnte. Am Ende der Saison standen die Aldinger auf Platz drei und verpassten den direkten Aufstieg knapp. Besonders hervorzuheben sind die Bilanzen von Fabio Perazzin, der auf neun Siege und drei Niederlagen kam, und von Silas Krauß, der eine 11:5-Bilanz erreichte. Zusätzlich erwähnen möchte ich hier noch unsere aktiven Ersatzspieler Max Böhringer, Maxi Wagner, Justin Maiterth und Jan-Luca Ost, alles noch sehr junge Spieler, die aber noch Großes vor sich haben, wenn sie weiter so fleißig dabei bleiben. Im Pokal erreichten, wie bereits berichtet wurde, beide Mannschaften das Halbfinale ihrer ligaübergreifenden Wettbewerbe. Die zweite Jugend erzielte einen tollen dritten Platz, während die erste Jugendmannschaft sogar den zweiten Platz erreichte. Dieses sehr gute Ergebnis kann, allerdings nur unter gewissen Umständen, vielleicht doch noch ein Nachrücken der ersten Jugendmannschaft in die Bezirksklasse ermöglichen, was sich auf dem Bezirkstag am 20.6. klären wird. Momentan sind ca. 15 Jugendliche regelmäßig im Training, sodass für die nächste Saison wieder zwei Jugendmannschaften sinnvoll sind. Diese Prognose kann sich über die Sommerpause noch verändern, denn man weiß nie, wer kommt und wer geht. Das Trainerteam freut sich natürlich am meisten, wenn nur Leute kommen und keine gehen. Es sind auf jeden Fall einige große Talente dabei, die sich bis zur nächsten Saison noch sehr gut entwickeln können. Während des Sommers ist die Aldinger Jugend immer wieder auf Turnieren zu finden, und ansonsten zu den Trainingszeiten in der Sporthalle der Realschule in Pattonville. Das Alter der Jugendspieler reicht von 8 bis 17. Jeder ist herzlich willkommen. Egal, ob man König des Pausenhofs ist oder noch nie einen TT-Schläger gesehen hat, egal ob man sechs oder siebzehn ist, egal ob man kaum über die Platte gucken kann oder einem die Platte nur bis zum Knie geht, egal ob Junge oder Mädchen, bei uns wird im Training jede Leistungsstufe so flexibel wie möglich bedient. Ziel ist es weiterhin, in Aldingen ein effektives Training anzubieten, bei dem der Spaß im Vordergrund stehen soll. Dafür sorgen derzeit fünf engagierte und teils lizensierte Trainer, die zum Großteil selbst beim TVA groß geworden sind. Hierbei ist es dem Trainerteam wichtig, dass das Training nicht so von oben herab, ganz nach dem Motto „Ich Chef, du mach mal!“ gestaltet wird, sondern dass sich die Trainer aktiv um die Fragen jedes Einzelnen kümmern. Und die Altersspanne der Mitglieder des TVA beweist: Egal ob acht oder achtzig Jahre alt,Tischtennis kann man immer spielen.“

Saison mit Höhen und Tiefen

In der Saison 2014/15 bestritten die acht TVA-Teams genau 120 Pflichtspiele. Erfreulich gut schnitten die Herren I (mit 20:12 Punkten Tabellendritter in der Kreisliga) sowie die Herren IV ab (mit 25:7 Zählern Dritter in der D-Klasse und punktgleich mit dem ebenfalls aufstiegsberechtigten Zweiten). Nur wegen des schlechteren Spielverhältnisses und insgesamt etwas unglücklich verpassten die Aldinger den Sprung in die C-Klasse. Dank einer beachtlichen Energieleistung schafften die Herren II den Klassenerhalt in der A-Klasse. Weil der Konkurrent der Herren III im Kampf um den Klassenerhalt in der Schlussphase zwei Punkte kampflos „geschenkt“ bekam, muss dieses TVA-Team leider aus der B-Klasse absteigen.

Die Senioren 40 belegten in der Kreisliga mit 6 : 10 Punkten einen respektablen vierten Rang. Keine Chance hatten die Senioren 60 als Tabellenfünfter in der Bezirksklasse. Das alles in allem zufriedenstellende Abschneiden der Aldinger Teams war nur aufgrund des großen Engagements der Mannschaftsführer Walter Schlechter (TVA I), Ulrich Metelka (TVA II), Rudi Narden (TVA III), Josef Kostron (TVA IV), Georg Walter (Senioren 40) und Richard Eberle (Senioren 60) möglich, zumal es in unseren Teams viele verletzungsbedingte Ausfälle gab. Den Saisonbericht über die beiden U 18-Mannschaften des TVA werden wir noch veröffentlichen.


 

26.04.2015

Endrangliste der Herren in Hemmingen

Wir gratulieren Dominik Markus, der sich auch als Trainer und stellvertretender Jugendleiter im TVA erfolgreich engagiert, ganz herzlich zum sehr guten Abschneiden bei der Endranglistenausspielung. Gerne veröffentlichen wir seinen folgenden Bericht über das Turnier in Hemmingen:

„Es nahmen insgesamt 14 Spieler an der Herren-Endrangliste des Bezirks Ludwigsburg am 26. April teil. Zunächst wurde in zwei Gruppen à sieben Personen gespielt, wobei sich dann jeweils die besten vier für Gruppe A, der Rest für Gruppe B qualifizierten. In diesen Gruppen wurden dann die einzelnen Platzierungen ausgespielt. Ich kam nach einigen Startschwierigkeiten auf eine 3:3-Bilanz in meiner Gruppe, verpasste allerdings wegen eines um einen Punkt zu schlechten Satzverhältnisses den vierten Platz knapp. Bei den Ausspielungen in Gruppe B wurde deutlich, wie lang der Tag bereits war und das Gesamtniveau nahm deutlich ab. So konnte ich nur noch einen weiteren Sieg einfahren, landete aber am Ende auf einem erfreulichen zehnten Platz. Schlussendlich konnte ich alle an mich selbst gestellten Erwartungen erfüllen.“

Endstation erst im Finale

Trainer Dominik Markus schreibt über die Veranstaltung in Mönsheim: „Zum Final Four des Pokals 2014/2015 Bezirk Ludwigsburg hatte sich das U18 II-Team in der Kreisklassen-A-Konkurrenz und das U18 I-Team im Kreisliga-Wettbewerb qualifiziert. Dominic Faltermann, Enrico Peter, Fabian Hargitai und Marvin Ellinger vom U18 II-Team bekamen im Halbfinale mit dem KSV Hoheneck bereits einen sehr starken Gegner zugelost. Hoheneck ist immerhin auf Platz eins der Kreisklasse A im Ligawettbewerb und wird kommende Saison eine Liga höher aufschlagen. So mussten sich die Jungs trotz kämpferischen Leistungen geschlagen geben. Sie landeten auf einem dennoch sehr guten dritten Platz. Im U18 I-Team spielten Silas Krauß, Carlos Matthäi, Fabio Perazzin und Dominik Maiterth gegen den TSV Münchingen um den Einzug ins Finale. Hier konnte Fabio beim Stand von 3:1 für den TVA einen 0:2-Satzrückstand wettmachen und der TVA stand im Finale. Dort wartete der TTV Erdmannhausen, ein bekannter Gegner aus dem Ligawettbewerb. Das Spiel verlief ausgeglichen, sodass es nach drei Einzeln und einem Doppel 2:2 stand. Leider musste sich Dominik dann in knappen Sätzen 3:1 geschlagen geben und Silas verlor sein Spiel 14:16 im fünften Satz, sodass der Pokal an die Erdmannhausener fiel. Alles in allem war es aber dennoch ein sehr erfolgreicher Tag und alle Spieler zeigten sehr gute Leistungen. Die Trainer sind sehr zufrieden, Jungs.“

U18I

U 18 I

U18II

U 18 II


 

18.04.2015

Erste verliert das letzte Punktspiel

Beim TTV Pleidelsheim I unterlag der TVA I, der mit Georg Walter und Walter Schlechter zwei Stammspieler nicht einsetzen konnte, nach rund 3 ½ Stunden 5:9. In der Vorrunde siegten die Pleidelsheimer mit 9:4. Peter Gangl kommentiert das Geschehen im letzten Saisonspiel so: „Luft war raus bei uns!“ Pech hatte Colin Liu, der beide Einzel knapp im fünften Satz verlor. Für die Aldinger punkteten: Dominik Markus (2), Ingmar Grinninger und im Doppel Markus/Liu und Richard Eberle/Grinninger. Damit beendet der TVA die Verbandsrunde in der Kreisliga als guter Tabellendritter (20:12 Punkte). Pleidelsheim wurde Sechster mit 14:18 Zählern.

TVA II bleibt in der A-Klasse

Da der SKV Eglosheim I (jetzt 6:26 Punkte) im letzten Spiel beim favorisierten TTC Bietigheim-Bissingen VIII (Abschlussbilanz: 26:6) mit 4:9 unterlag, behält die Zweite des TVA (7:25) erfreulicherweise ihren schwer erkämpften Platz in der A-Klasse.

Endspiele in Mönsheim

Unsere U 18 I- und U 18 II-Teams (Kreisliga bzw. A-Klasse) hoffen auf ein erfolgreiches Abschneiden beim Pokalfinaltag („Final Four“) am Samstag, 25. April, in der Appenberg-Sporthalle Mönsheim, Pforzheimer Straße 85. Der Wettbewerb beginnt um 9 Uhr. Auslosung ist um 8.45 Uhr. Zuschauer sind bei den sicherlich interessanten Spielen herzlich willkommen. Die SpVgg Mönsheim wird „für Speis und Trank“ wie immer bestens sorgen.

 


 

11.04.2015

Sieben Siege in acht Rückrundenspielen

In ihrem letzten Punktspiel der Saison gewann die Vierte aufgrund einer erneut starken Mannschaftsleistung mit 9:4 beim TTV Freudental II. Der engagierte Teamchef Josef Kostron hatte seine Leute wieder prima eingestellt. Mit 25:7 Zählern (Rückrunde: 14:2!) verpassten die Aldinger lediglich wegen des etwas schlechteren Spielverhältnisses einen Aufstiegsplatz hinter dem punktgleichen TUS Freiberg III. Entscheidend war, dass Meister TSG Steinheim V überraschend in Freiberg nur 8:8 spielte. Zuvor siegten die Steinheimer beim TVA mit 9:2. In Freudental präsentierte sich Rudolf Goerlich einmal mehr in Bestform und entschied beide Spitzenspiele für sich. Erfolgreich für Aldingen waren: Rudolf Goerlich (2), Josef Kostron, Rainer Eberle (2), Gerhard Hankele, Hans-Peter Schürle, Dörrer/Schürle und Kostron/Eberle.

Punktrundenfinale in Pleidelsheim

Zum Abschluss der Verbandsrunde 2014/15 gastieren die Herren I des TVA am Samstag, 18. April, um 18.30 Uhr beim TTV Pleidelsheim I. Mit bisher 20:10 Zählern hat der TVA den dritten Rang in der Kreisliga hinter dem TV Möglingen I und dem TV Großbottwar I schon jetzt sicher. Dennoch wäre es natürlich schön, wenn sich die Aldinger für die 4:9-Vorrundenniederlage revanchieren könnten.


 

27. - 29.03.2015

Toller Erfolg gegen den Vizemeister

Technische Probleme in der Halle waren der Grund, dass das Spiel TVA I gegen TV Großbottwar I am 1. März abgebrochen werden musste. Da der Abbruch ohne Verschulden der beiden Vereine erfolgte, setzte der Klassenleiter das Spiel auf den 28. März neu an. Peter berichtet jetzt mit großer Freude: „Unsere Jugend mit Dominik und Colin rang den Tabellenzweiten nieder. Zusammen holten sie fünf Punkte. Auch die Ersatzspieler Ingmar und Uwe haben gut gespielt. Ingmar hat sein zweites Einzel und damit den neunten Punkt ergattert.“ Diesen bemerkenswerten 9:5-Erfolg feierten: Georg Walter (2), Dominik Markus (2), Colin Liu (2), Ingmar Grinninger sowie die Doppel Markus/Liu und Walter/Gangl. Für die Aldinger (20:10 Punkte), die in der Kreisliga den ausgezeichneten dritten Platz bereits sicher haben, steht nur noch am 18. April die Begegnung beim TTV Pleidelsheim I aus.  

TVA II verliert 4 : 9 gegen SKV Eglosheim I

„Irgendwie“, so meldet Uli Metelka, „war im Spiel gegen den Tabellenletzten aus Eglosheim der Wurm drin. In der Aufstellung Heckeler, Metelka, Grinninger, E. Goerlich, Zink, Steffan und nach 2 ½ Stunden mussten wir dem Gegner gratulieren. Ingmar Grinninger mit zwei Einzelsiegen und im Doppel mit Uli Metelka sowie Bernhard Steffan im Einzel erzielten die vier Punkte. Am 18. April, dem letzten Spieltag, wird sich entscheiden, ob Eglosheim mit einem Sieg in Bietigheim-Bissingen den Abstiegsplatz noch verlassen kann und somit Aldingen II in die B-Klasse absteigt.“ In der Vorrunde gewann Bietigheim-Bissingen mit 9:1.

Vierte holt in Kirchheim beide Zähler

Kapitän Josef Kostron führte sein Team beim TTV Kirchheim III zu einem weiteren 9:2-Sieg. Klaus Dörrer (2), Rudolf Goerlich (2), Josef Kostron, Gerhard Hankele, Hans-Peter Schürle, Dörrer/Schürle und Kostron/Horst Groß boten erneut starke Leistungen. Punktestand: 23:7. Der Teamchef bedankt sich bei Horst für seinen kurzfristigen Einsatz.

Prima gekämpft und doch verloren

Nach 2 ¼ Stunden hatten die Gäste vom TV Großbottwar mit 6 : 4 die Nase bei den insgesamt gut spielenden Senioren 40 des TVA vorn! Für die Einheimischen waren Georg Walter (2), Peter Gangl und das Doppel Walter/Gangl erfolgreich. Das Aldinger Doppel erzielte die beste Bilanz (7 : 0!) in der gesamten Liga.

U15-Endranglistenausspielung

Trainer Dominik Markus berichtet: „In Heimsheim präsentierte sich Dominik Maiterth, der den TVA in der U15-Endrangliste vertrat, trotz Zeitumstellung in guter Verfassung. In einer vom Niveau her ausgeglichenen bis starken Gruppe konnte er seine Gegner immer wieder durch druckvolles Topspin-Spiel zu Fehlern zwingen. Am Ende holte er sechs Siege aus elf Spielen und landete auf einem sehr guten sechsten Platz in seiner Gruppe. Glückwunsch zu dieser Leistung.“


 

21. - 22.03.2015

TVA I bleibt auf Erfolgskurs

Die Aldinger behaupteten aufgrund einer erfreulichen Mannschaftsleistung mit einem 9:2-Sieg bei der TTG Marbach-Rielingshausen II ihren guten dritten Platz. Georg Walter (2), Dominik Markus (2), Peter Gangl, Colin Liu, Richard Eberle, Walter/Gangl und Markus/Liu waren für den TVA erfolgreich.

Hochberg gewinnt verdient

Kapitän Rudi Narden schreibt über das spannende Spiel TVA III gegen SKV Hochberg I: „Sie sind einfach besser. Nachdem wir zu schnell 1:6 zurück lagen, kamen wir langsam in den Tritt und holten Punkt für Punkt. Doch liefen wir immer hinterher, beim 7:8 hofften wir wieder, mussten uns jedoch dem starken Enddoppel geschlagen geben. Nach 3 ½ Stunden hieß es 7:9. Die Punkte holten: Henß/Schmid im Doppel sowie Gerhard Henß, Uwe Schädle, Susi Schmid (2) und  Rudi Narden (2) im Einzel. Somit ist der Abstieg besiegelt.“

Deutlicher Sieg erst nach hartem Kampf

Das junge Team von Salamander Kornwestheim VII bot eine respektable Partie. Aldingens Vierte musste sich mächtig anstrengen, um den erhofften klaren doppelten Punktgewinn mit 9:2 in der Tasche zu haben. Für die Gastgeber erzielten Siege: Klaus Dörrer (2), Rudolf Goerlich, Josef Kostron, Rainer Eberle, Gerhard Hankele, Hans-Peter Schürle, Dörrer/Schürle und R. Goerlich/Hankele.

Die Senioren 60 unterlagen beim RKV Neckarweihingen mit 2 : 6. Richard Eberle und Gerhard Henß holten die Aldinger Zähler.

Vier Punkte für die Jugendteams

Trainer Dominik Markus berichet: „Am Freitagabend spielten Silas Krauß, Carlos Matthäi, Fabio Perazzin und Marvin Ellinger gegen den TTV Pleidelsheim II. Alle vier Akteure zeigten starke Leistungen und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Lediglich Marvin musste sich in seinem Einzel in sehr knappen, hart umkämpften Sätzen geschlagen geben. So gewann der TVA mit 6:1. Nach Abschluss dieses letzten Saisonspiels belegen die Aldinger aufgrund der höheren Anzahl Spiele Platz zwei in der Kreisliga. Somit ist ein Aufstieg theoretisch noch im Bereich des Möglichen. Am Samstag verlief das Spiel der zweiten Jugendmannschaft gegen die SpVgg Besigheim II ähnlich. Auch Oliver Popov, Marvin Ellinger, Dominic Faltermann und Enrico Peter bezwangen die Gäste verdient mit 6:1. Punkte holten Olli (2), Enrico und Domi sowie in den Doppeln Olli/Enrico und Domi/Marvin. Nach einer durchwachsenen Hinrunde stehen die Aldinger nun dank einer starken Rückrunde im Tabellenmittelfeld und haben die Abstiegsränge sicher hinter sich gelassen.“

U 18-Ranglistenausspielung in Korntal

Zum Bezirksranglistenturnier schreibt der Trainer: „Für den TVA gingen in Korntal zur dritten Runde der Bezirksranglistenausspielung U 18 Carlos Matthäi, Dominik Maiterth und Silas Krauß an den Start. Alle drei landeten in sehr starken Gruppen, sodass die Zahl der Siege zwar nicht hoch war, die Jungs aber dennoch gute Leistungen boten. Carlos konnte in seiner Gruppe Platz sieben erreichen, während Silas in seiner Gruppe Platz sechs belegte. Dominik musste leider drei Spiele in Folge im fünften Satz abgeben, konnte sich dann aber nochmal fangen und besiegte einen eigentlich wesentlich stärkeren Gegner in einem tollen Fünf-Satz-Spiel. Für die Endrangliste konnte sich also trotz guter Leistungen leider niemand qualifizieren.“


 

13. - 15.03.2015

Erste erzielt ungefährdeten 9 : 2-Auswärtserfolg

„Nach rund zwei Stunden hatten wir“, betont Kapitän Walter Schlechter, „einen nie gefährdeten 9:2-Sieg beim TV Mundelsheim I eingefahren.“ Für den TVA I punkteten: Walter/Gangl, Ri. Eberle/Schlechter, Georg Walter (2), Peter Gangl, Colin Liu, Richard Eberle, Walter Schlechter und Uwe Ellinger.

Wichtiger Sieg gegen den VfB Tamm

Teamchef Uli Metelka schreibt: „Mit einer tollen Mannschaftsleistung in der Aufstellung Heckeler, Metelka, Grinninger, Gern, Goerlich und Steffan hat die 2. Mannschaft einen vorentscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht! Zum Start des Spieles konnte nur ein Doppel durch Gern/E. Goerlich gewonnen werden, was durch vier Einzelsiege in Folge jedoch schnell in ein 5:2 gedreht werden konnte. Vor allem zu erwähnen ist hierbei, dass sowohl Ingmar Grinninger wie auch Thomas Gern jeweils trotz eines 0:2-Satzrückstandes ihre Spiele noch gewinnen konnten! In dieser Phase hat vor allem Bernhard Steffan als Coach wertvolle Tipps und den Spielern Selbstvertrauen gegeben. So konnten wir uns nach 2 ½ Stunden durch die Erfolge von Gern/E. Goerlich, Heckeler, Metelka (2), Grinninger, Gern (2) und E. Goerlich (2) den 9:5-Sieg bejubeln!!“

Gegen Meister Bietigheim kein Kraut gewachsen

Das Match der Dritten gegen den TSV Bietigheim II kommentiert Mannschaftschef Rudi Narden so: „Viel ist zu diesem Spiel nicht zu sagen. Der überlegene Tabellenführer, der mit 30:0 Punkten die Klasse dominiert, wurde seiner Rolle auch gerecht. Bis auf zwei Siege von uns gingen naturgemäß alle anderen Punkte an Bietigheim. Unsere zwei Erfolge holten das Doppel Ellinger/Narden und Armin Ziegler im Einzel.“

Vierte trumpft groß auf

Kapitän Josef Kostron hatte sein Team gegen den bisher punktgleichen TSV Asperg IV perfekt eingestellt. In der Vorrunde trennten sich diese Mannschaften nach zähem Ringen 8:8, doch diesmal bot sich den Aspergern keine Chance. Geradezu spektakulär trumpfte das Aldinger Spitzenpaarkreuz mit Alfred Tempelmann und besonders Neuzugang Klaus Dörrer auf, die alle vier Spiele gewannen. Außerdem waren erfolgreich: Rudolf Goerlich, Josef Kostron, Hans-Peter Schürle sowie die Doppel Tempelmann/R. Goerlich und Dörrer/Schürle.

U 18 II-Team qualifiziert sich für Pokalfinaltag

Klasse! Oliver Popov, Enrico Peter und Dominic Faltermann erzielten gegen den TTC Bietigheim-Bissingen V (früher Untermberg) unter der Regie von Jugendleiter Armin Ziegler einen überlegenen 4:0-Sieg und erreichten damit (genau wie die Aldinger U 18 I-Jungs!) den Pokalfinaltag, der für alle Klassen am 25.4. in Mönsheim ausgetragen wird. Wir gratulieren Oliver, Dominic und Enrico zu ihrer makellosen Partie. Im Punktspiel der U 18 I-Jungen zwischen dem TVA I und TUG Hofen I verloren die Gastgeber mit 0:6. Dabei ging es für unsere Mannschaft um den zweiten Aufstiegsplatz. Leider konnte unser Team gegen den jetzt feststehenden Meister der Kreisliga Nord-Ost zwar spielerisch mithalten, aber überraschend nichts Zählbares erzielen. Es spielten: Silas Krauß, Carlos Mattlhäi, Fabio Perazzin, Dominik Maiterth, Krauß/Maiterth und Matthäi/Perazzin.

Marbach-Rielingshausen souveräner Meister

„Gegen die starken Gastgeber Marbach/Rielingshausen hatten wir“, schreibt Georg Walter, Chef der TVA-Senioren 40, „leider keine Gewinnchance und verloren 2 : 6.“ Ausgezeichnete Leistungen boten Georg sowie im Doppel Georg und Peter Gangl, die damit verdient zwei Zähler kassierten.


 

07. - 08.03.2015

Niederlage gegen Kleinsachsenheim

Uli Metelka berichtet über das Spiel TVA II – Kleinsachsenheim III: „In der Aufstellung Heckeler, Metelka, Grinninger, Gern, Goerlich und Zink war uns am frühen Sonntagmorgen das Glück nicht hold und wir verloren nach 3 ½ Stunden mit 6:9. Es war eine ganz knappe Angelegenheit. Leider mussten wir dreimal in der Verlängerung ein 5-Satz-Match abgeben. Fazit: Ordentlich gespielt, aber in den entscheidenden Momenten fehlte ein wenig die (Selbst-)Sicherheit! Jetzt geht es in den letzten beiden Spielen darum, noch zwei Punkte zu holen, um ganz sicher mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben. Die Punkte für Aldingen holten: Metelka/Grinninger, Heckeler, Metelka, Grinninger, E. Goerlich und Zink.“

Gerlingen gewinnt klar

Trotz ihres großen Einsatzes musste Aldingens Dritte der KSG Gerlingen IV mit 2:9 beide Zähler überlassen. Gerhard Meißner und Armin Ziegler imponierten mit starken Leistungen. Sie punkteten für den TVA jeweils im Einzel. Kapitän Rudi Narden schreibt: „Es waren zum Teil knappe und interessante Spiele. Wir anerkennen, dass die Gerlinger insgesamt die Besseren waren.“

U 18 II-Team holt wichtige Punkte

Trainer Dominik Markus berichtet über einen sehr erfreulichen Sieg der bestens eingestellten U 18 II-Jungs: „Gegen den Drittplatzierten TV Großbottwar II fanden die derzeit auf Rang sechs stehenden Aldinger nur schwer in die Partie. Sowohl Oliver Popov/Enrico Peter als auch Dominic Faltermann/Fabian Hargitai mussten ihre Spiele in den Eingangsdoppeln abgeben. In den Einzeln fingen sich die Jungs jedoch und konnten durch Siege von Olli, Enrico und Fabi auf 3:3 nach dem ersten Durchgang ausgleichen. Im zweiten Durchgang punkteten diese drei abermals, während Domi sein Spiel etwas unglücklich abgeben musste. Dadurch stand am Ende ein 6:4 für die Aldinger Jungs auf der Anzeigetafel, ein durchaus dem Spielverlauf angemessenes Ergebnis. Dieser Sieg war ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt und somit besonders wichtig.“

Dominik Maiterth in der U 15-Endrangliste

In Steinheim, so schreibt Jugendleiter Armin Ziegler, erreichte Dominik Maiterth mit 4:2 Siegen den dritten Platz seiner Gruppe und qualifizierte sich dadurch für die Endranglistenausspielung U 15 des Bezirks Ludwigsburg am Sonntag, 29.3. Austragungsort ist Heimsheim. Fabian Hargitai (U 14) spielte ebenfalls gut, aber ihm fehlte das nötige Glück. Am Sonntag, 15.3., wird in Korntal die dritte Runde der U 18-Ranglistenausspielung durchgeführt. Dank starker Leistungen in den Runden eins und zwei sind dort vom TVA Silas Krauß, Carlos Matthäi und Dominik Maiterth startberechtigt. Allen unseren Spielern wünschen wir viel Erfolg!


 

28.02. - 01.03.2015

TVA I gewinnt nach 1:6 noch 9 : 7

Als die Aldinger bei den TSF Ditzingen IV mit 1:6 im Rückstand lagen, schien das Spiel verloren zu sein. Nach fast vier Stunden durfte der TVA jedoch noch über einen 9:7-Sieg jubeln! Die neun Punkte erzielten: Georg Walter, Dominik Markus (2), Colin Liu, Richard Eberle (2), Walter Schlechter (2) und im entscheidenden Schlussdoppel Markus/Liu. „Erwartungsgemäß“, so meldet Kapitän Walter Schlechter, „haben wir das Heimspiel gegen Spitzenreiter TV Möglingen I (26:0 Punkte) mit 1:9 verloren. Das Doppel Walter/Gangl konnte den Ehrenpunkt erkämpfen.“ Jeweils unglücklich im fünften Satz verpassten Peter Gangl (9:11), Colin Liu (12:14) und Schlechter mögliche Erfolge.

Dritte siegt sensationell

Zum Auswärtsspiel beim TV Möglingen II berichtet der mehr als zufriedene Teamchef Rudi Narden: „Wir haben gegen einen Aufstiegsaspiranten gewonnen! Mit zwei sehr guten Ersatzspielern! Nach einem 1:4 schafften wir am Ende ein 9:6. Die Punkte holten Susi Schmid (2), Rudi Narden (2), Klaus Dörrer (2), Hans-Peter Schürle (2) und das Doppel Dörrer/Schürle. Das heißt: Unsere Ersatzleute holten zusammen fünf Punkte. Somit haben wir derzeit den letzten und somit den Abstiegsplatz verlassen.“ Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg in Möglingen! Rudi Narden kommentiert die 2:9-Niederlage der Dritten beim TSV Oberriexingen II so: „Ohne Nummer 1 und gegen einen sehr guten und sympathischen Gastgeber war auch dieses Mal ein Sieg nicht möglich, obwohl von sieben Fünf-Satz-Spielen nur eines für uns siegreich war. Das Doppel Ziegler/Narden und Narden holten die zwei Punkte für den TVA III.“

U 18-Team erreicht Pokalhalbfinale

Trainer Dominik Markus kann höchst Erfreuliches berichten: „Am Freitagabend spielten Carlos Matthäi, Fabio Perazzin und Dominik Maiterth im U18-Kreisliga-Pokal gegen den TTV Pleidelsheim II um den Einzug ins Halbfinale. Die drei Jungs starteten sehr gut in die Partie, da Carlos und Dominik ihre Spiele klar gewinnen konnten und nur Fabio sich in knappen Sätzen geschlagen geben musste. Im Doppel fanden die Gegner besser ins Spiel, jedoch waren Carlos und Fabio dennoch überlegen und holten den dritten Punkt für die Aldinger. Den letzten Zähler steuerte Carlos in seinem zweiten Einzel durch einen Fünf-Satz-Sieg bei. Am Tag darauf empfing das U18 II-Team den TTV Erdmannhausen II. Gegen die nur zu dritt angetretenen Gäste taten sich die Aldinger teilweise schwer, sodass die Sätze sehr knapp ausfielen und die ganzen 3:0-Siege etwas täuschen. Am Ende stand aber ein verdientes 6:1 für die Aldinger. Punkte holten Oliver Popov (2), Enrico Peter und das Doppel Oliver/Enrico sowie kampflos Dominic Faltermann und das Doppel Dominic/Marvin Ellinger.“


 

20. - 22.02.2015

In Kornwestheim war nichts zu holen

Teamchef Uli Metelka berichtet: „Gegen den Aufstiegskandidaten aus Kornwestheim war für die 2. Mannschaft des TVA nichts zu holen. Nach zwei Stunden stand Salamander Kornwestheim V mit 9:1 als Sieger fest. Den Ehrenpunkt erkämpfte sich Jochen Zink mit einem tollen Spiel, in dem die Sätze schon mal 24:22 endeten. Aufgrund einiger krankheitsbedingten Absagen verstärkten uns Martin Kurschat und Ralf Bohlmann. Sie zeigten starke Leistungen. Vor allem im Doppel hätten sie mit etwas mehr Glück fast einen zweiten Punkt erzielt.“

Senioren 40 auf Rang zwei

Georg Walter (2), Peter Gangl (2), Elmar Goerlich und das Doppel Walter/Gangl durften sich nach teilweise ganz engen Spielen gegen den TGV Winzerhausen über einen beachtlichen 6 : 1-Sieg freuen. Dadurch belegen die Aldinger jetzt in der Kreisliga 1 punktgleich mit Markgröningen den zweiten Platz.


 

09.02.2015

Keine Chance gegen den Meister

Dem aktuellen Württembergischen Meister SV Salamander Kornwestheim unterlagen die Senioren 60 trotz einer zufriedenstellenden Mannschaftsleistung mit 1:6. Die Gäste traten mit ihren Topstars Dochtermann und Turzo (ehemalige Bundesligaspieler und bei den Senioren mehrfache Deutsche Meister) sowie Klaus Schulz an, gegen den Richard Eberle den verdienten Ehrenpunkt holte.


 

06. - 08.02.2015

Niederlage gegen Aufstiegsaspiranten

Teamchef Uli Metelka schreibt: „Gegen den Aufstiegsaspiranten TTC Bietigheim-Bissingen war nicht viel zu holen und die 2. Mannschaft des TVA verlor 2:9. Aufstellung: Metelka, Grinninger, E. Goerlich, Zink, Steffan und Ellinger. Das Doppel Metelka/Grinninger konnte sich einen Punkt erkämpfen und Bernhard Steffan, der bislang eine tolle Rückrunde spielt, hat nach einem hart umkämpften Spiel im 5. Satz den zweiten Punkt beigesteuert.“

Vierte mit lupenreiner Bilanz

Gegen den TV Großbottwar V hatten die Aldinger wenig Mühe, um mit 9:0 beide Zähler zu kassieren. Rudolf Goerlich, Kapitän Josef Kostron, Rainer Eberle, Gerhard Hankele, Hans-Peter Schürle, Martin Kurschat, R. Goerlich/Hankele, Kostron/Ra. Eberle und Schürle/Kurschat punkteten. Den höchsten Sieg feierte Martin.

Ersatzgeschwächt und nicht vollzählig

Betreuer Rudi Narden berichtet über das Spiel der U 18 I beim TTV Erdmannhausen I „Da Aldingen nur mit einem Spieler der 1. Mannschaft und zwei Ersatzleuten wegen Krankheitsausfall antreten musste, war die Begegnung trotz Gegenwehr schnell mit 0:6 beendet.“ Ähnliches meldet Jugendleiter Armin Ziegler über das Match des U 18 II-Teams: „Mit dem letzten Aufgebot und dann auch noch mit nur drei Spielern beim starken Aufstiegsanwärter TGV Winzerhausen I ohne Chance! TVA II spielte mit Fabian Hargitai, Maximilian Wagner und Julian Zdunek. Hargitai/Wagner erreichten im Doppel den einzigen Satzgewinn.“

Georg führt sein Team zum Erfolg

Unter der geschickten Regie von Georg Walter erzielten die Senioren 40 des TVA dank ihrer besten Saisonleistung gegen den favorisierten TV Markgröningen II einen tollen 6:1-Sieg. In der Vorrunde gewann Markgröningen 6:2. Walter (2), Peter Gangl, Elmar Goerlich (2) und Walter/Gangl waren erfolgreich. Der Kapitän hob besonders die Leistungen von Elmar hervor. Richtungsweisend war, dass Georg und Peter das Doppel nach einem 0:2-Rückstand noch zum 3:2-Sieg „drehten“.


 

31.01. - 01.02.2015

TVA I verliert in Neckarweihingen

„Von vorne bis hinten“, so berichtet Peter Gangl, waren wir beim RKV Neckarweihingen II nicht in guter Form. Für den TVA punkteten: Georg Walter, Dominik Markus, Colin Liu, Uwe Schädle und das Doppel Markus/Liu. Uwe Schädle aus der Dritten landete als Ersatzmann im Einzel einen – wie Peter betont - erfreulichen Sieg.

Zweite unterliegt dem Tabellenzweiten

Kapitän Uli Metelka meldet: „Leider war nach dem krankheitsbedingten Ausfall unserer Nummer 6 (auf diesem Wege noch alles Gute) und der starken Leistung des Tabellenzweiten nicht mehr als das 4:9 drin.
Allerdings haben Ingmar Grinninger (Doppelsieg und zwei Einzelsiege), Wolfgang Heckeler (ein Sieg und eine knappe Niederlage im 5. Satz) und Bernhard Steffan (knappe Niederlage im 5. Satz) tolle Leistungen gezeigt. Nächste Woche gegen Bietigheim-Bissingen werden wir dann alles daran setzen, zwei Punkte zu holen.“

Erwartungen wurden enttäuscht

Teamchef Rudi Narden zur 2:9-Niederlage der Dritten gegen den TTV Pleidelsheim II: „Das war wohl nichts, und wir hatten uns so viel vorgenommen. Doppel eins, Ellinger/Narden, ging im 5. Satz nach Verlängerung verloren,  Doppel Henß/Schmid  1:3,  Doppel Schädle/Ziegler siegte 3:1.  Bis auf Susi, die ihr Einzel klar in drei Sätzen gewann, ging sonst nichts mehr, und es stand am Ende für Pleidelsheim verdient 9:2.“

Vierte löst Pflichtaufgabe

Bei den freundlichen Gastgebern vom SV Pattonville II gewann Aldingens Vierte mit 9 : 1. Der engagierte SVP lieferte einige knappe Spiele, aber insgesamt stand der etwas zu hoch ausgefallene Erfolg der Gäste nie in Frage. Den Ehrenpunkt der Pattonviller holte Van Vu Pham. Die neun Zähler des TVA erzielten R. Goerlich (2), Ra. Eberle, Hankele, Schürle, Kurschat, R. Goerlich/Hankele, Kostron/Ra. Eberle und Schürle/Kurschat.

Beide U 18-Teams gewinnen

Trainer Dominik Markus schreibt: „Die U 18 I-Spieler Silas Krauß, Carlos Matthäi, Fabio Perazzin und Dominik Maiterth zeigten gegen den TSV Löchgau I gleich in den Doppeln, worauf sie an diesem Tag aus waren. Ohne Satzverlust starteten die Jungs in die Einzel. Auch dort zeigten sie gute Leistungen sowie kämpferisches Auftreten und ließen sich von langen, knappen Sätzen nicht aus der Ruhe bringen. So konnte jeder in einem Einzel einen Sieg einfahren und am Ende gewannen die Aldinger verdient mit 6:2.“ Jugendleiter Armin Ziegler berichtet über das mit 6:4 gewonnene Spiel des U 18 II-Teams gegen den TTC Bietigheim-Bissingen V: „In einem ausgeglichenen Spiel mit gutem Ende war Fabian Hargitai, der kurzfristig einsprang, der Matchwinner. Es spielten Oliver Popov 2:0, Marvin Ellinger 0:2, Dominic Faltermann 1:1, Fabian Hargitai 2:0, Popov/Faltermann 0:1, Ellinger/Hargitai 1:0.“ Armin Ziegler ergänzt seinen Bericht wie folgt: „In der 2. Runde der Bezirksrangliste U 18  zeigten alle vier Teilnehmer des TVA gute Leistungen. Silas Krauß, Carlos Matthäi und Dominik Maiterth haben sich für die 3. Runde in Korntal am 15.3. qualifiziert.“

Die Senioren 60 erlitten beim TSV Kleinsachsenheim mit 0 : 6 eine klare Niederlage.

re.


24. - 25.01.2015

Aldingen siegt wie in der Vorrunde

Genau wie in der Vorrunde holte der TVA I mit 9 : 7 beide Zähler gegen TSG Steinheim III. Wie der natürlich zufriedene Peter Gangl hervorhob, entschieden die stark auftrumpfenden Doppel das Match für die Gastgeber. Walter/Gangl (2), Markus/Liu und Ri. Eberle/Fogl erkämpften alle möglichen vier Punkte! Georg Walter, Dominik Markus (2), Peter Gangl und Colin Liu landeten die weiteren fünf Siege.

Spannende und knappe Spiele gegen Neckarweihingen

Zur Begegnung des TVA II beim RKV Neckarweihingen III berichtete Kapitän Metelka: „Das Ergebnis von 4:9 ist deutlicher als der Verlauf wirklich war. Die drei Doppel Metelka/Grinninger, Steffan/Schürle und Kurschat/Bohlmann gingen jeweils denkbar knapp in der Verlängerung des fünften bzw. des vierten Satzes verloren. In den Einzeln konnten Ingmar Grinninger und Uli Metelka am vorderen Paarkreuz alle vier Punkte holen. Alle anderen Einzel - vor allem von Bernhard Steffan - waren immer hart umkämpft, gingen aber knapp zu Gunsten von Neckarweihingen aus. Die 2. Mannschaft bedankt sich ganz herzlich bei Hans-Peter Schürle, Martin Kurschat und Ralf Bohlmann, dass sie bei uns aushalfen und tolle Spiele gezeigt haben!“

Dritte verliert beim KSV Hoheneck II

Teamchef Rudi Narden meldet: Gerhard Henß, Gerhard Meißner und das Doppel Ellinger/Ziegler gewannen drei Spiele. Jeder Erfolg kann in der Frage des Klassenerhalts sehr wichtig sein. Endstand also 9 : 3 für Hoheneck.

Chancenlos gegen den Spitzenreiter

Tabellenführer TSG Steinheim V trat beim TVA IV mit einer im Vergleich zur Vorrunde noch verstärkten Mannschaft an. Die Gastgeber konnten dem kommenden Meister nicht Paroli bieten und unterlagen mit 2:9 (Sätze: 15:28). Ein optisch etwas freundlicheres Ergebnis wäre möglich gewesen. Drei Spiele verloren die Aldinger erst im fünften Satz. Erfolgreich waren Gerhard Hankele und Dörrer/Schürle.

Jugend gewinnt drei Spiele

Im Pokalwettbewerb erzielten die zwei Aldinger U 18-Teams klare Auswärtssiege. Carlos Matthäi (2:0), Fabio Perazzin (1:0), Dominik Maiterth (0:1) und das Doppel Matthäi/Perazzin (1:0) siegten beim TSV Enzweihingen I mit 4:1. Jugendleiter Armin Ziegler: „Durch ein starkes Auftreten von Carlos wurde es ein deutlicher Sieg.“ Kampflos kassierte U 18 I beide Zähler in Ingersheim. Trainer Dominik Markus schreibt: „Am Mittwoch traten Oliver Popov, Dominic Faltermann und Enrico Peter für die U 18 II in der zweiten Runde des Pokals gegen Markgröningen V an. Die drei Jungs ließen an diesem Abend nichts anbrennen und gewannen souverän mit 4:0. Am Samstag komplettierte Marvin Ellinger das Team beim Spiel gegen den KSV Hoheneck I. Hier taten sich die Jungs im Doppel etwas schwer, gaben dann aber im Einzel Gas, sodass sie nach 0:2 auf 2:3 herankamen. Dann musste Enrico sein Spiel etwas unglücklich abgeben und auch Olli verlor im fünften Satz in der Verlängerung. So stand später das 2:6 für Hoheneck fest. Mit etwas Glück wäre ein 5:5 gut möglich gewesen. Immerhin war es der Tabellenführer, gegen den man in der Hinrunde beim 0:6 noch kein Land gesehen hatte.“

Senioren 60 liefern Punkte ab

Bei den langjährigen Freunden vom TSV Bietigheim unterlagen die TVA-Senioren 60 mit 1 : 6, wobei Wolfgang Heckeler den Bietigheimer Spitzenmann nach einem 0:2-Rückstand noch mit 3 : 2 bezwang.

re.


 

17. - 18.01.2015

Spitzenreiter kommt in Bedrängnis

Beim TSV Korntal III präsentierte sich die Zweite des TVA in Bestform. Erst das Schlussdoppel brachte zu Gunsten des großen Favoriten Korntal mit 9:7 die Entscheidung. Für die tüchtigen Aldinger punkteten: Metelka, E. Goerlich (2), Steffan (2), Heckeler/Steffan und Gern/E. Goerlich.

Erster Sieg des TVA III

Dank eines 9 : 5-Erfolgs gegen den TV Tamm II tauschten die Aldinger den Abstiegsplatz mit ihren Gästen. Für den prima spielenden TVA punkteten: Ellinger, Schädle, Meißner (2), Ziegler, Susi Schmid sowie die Doppel Ellinger/Narden, Henß/Schmid und Schädle/Ziegler. Teamchef Rudi Narden berichtet: „Obwohl die Tammer mit drei Ersatzspielern antreten mussten, verlief das Spiel in einer angenehmen und freundlichen Atmosphäre. Mit drei jüngeren Leuten, die aber nicht schlecht waren, mussten sie sich den Einheimischen geschlagen geben.“

Vierte erzielt wichtigen Auswärtssieg

Trotz eines 4 : 7-Rückstands gelang dem TVA IV mit 9:7 beim starken TUS Freiberg III doch noch die Revanche für die 2:9-Vorrundenschlappe. Nach 3 ½ Stunden konnten die Gäste über einen nicht mehr erwarteten doppelten Punktgewinn jubeln, wobei im Spitzendoppel Tempelmann und Neuzugang Dörrer sehr gute Leistungen zeigten. Kapitän Josef Kostron fasst das Geschehen so zusammen: „Begeisternde Spiele! Rudolf leitete die Wende ein!“ Die Punkte holten: R. Goerlich (2), Kostron, Ra. Eberle (2), Schürle, Tempelmann/Dörrer (2) und Kostron/Ra. Eberle.

U 18 I-Jungs halten Verfolger auf Distanz

Jugendleiter Ziegler schreibt zum Match gegen Steinheim III: „Ein gerechtes 5:5-Unentschieden. Jeder trug zum Punktgewinn bei.“ Es spielten: Silas Krauß (1:1), Carlos Matthäi (1:1), Fabio Perazzin (1:1), Dominik Maiterth (1:1), Krauß/Maiterth (0:1) und Matthäi/Perazzin (1:0). Das U 18 II-Team verlor beim TSV Löchgau II mit 4 : 6. Betreuer Georg Walter betont: „Einen erfreulichen Einstand feierte Oliver Popov durch zwei Siege im Einzel und einen Punktgewinn im Doppel (mit Dominic Faltermann). Den vierten Zähler gewann Dominic im Einzel.“ Armin Ziegler teilt über die Bezirksrangliste mit: „Alle vier Teilnehmer zeigten gute Leistungen. Dominic Faltermann (U 15) und Fabian Hargitai (U 14) erreichten mit jeweils 5:1 Siegen die nächste Runde. Max Böhringer (U 14) und Maximilian Wagner (U 13) belegten in ihrer Gruppe einen Mittelfeldplatz.“

re.

 

RÜCKRUNDENBEGINN 2014/2015

   
© 2013, TV Aldingen 1898 e.V.