Spezial

   
  • elternkindturnen.jpg
  • fussball.jpg
  • gymnastik.jpg
  • handball.jpg
  • jedermaenner.jpg
  • leichtathletik.jpg
  • tanzen.jpg
  • tischtennis.jpg
  • turnen.jpg

1991 - 2000

Details

1 9 9 1
Die Tischtennisabteilung organisiert mit großem Erfolg die Württembergischen Mannschaftsmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren, die am 20./21. April in der Sporthalle beim Bildungszentrum ausgetragen werden.

Licht und Schatten bei der Handballabteilung: Die weibliche B-Jugend qualifiziert sich für die Württembergische Oberliga. Hingegen kann in der Saison 1991/92 wegen Spielermangels keine Frauenmannschaft mehr für den Spielbetrieb gemeldet werden.

Da das 1957 erbaute Vereinsheim nicht mehr den Anforderungen genügte, wird auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung der Neubau eines Vereinsheims beschlossen.

Der TVA hat erstmals in seiner Geschichte mehr als 1000 Mitglieder.

1 9 9 2
Die 1. Fußballmannschaft steigt nach drei Jahren aus der Bezirksliga ab und spielt nun in der Kreisliga A.
Die TT-Schülermannschaft steigt in die Bezirksklasse auf.

1 9 9 3

Der 1. Fußballmannschaft gelingt der direkte Wiederaufstieg in die Bezirksliga.

Die 1. TT-Mannschaft wird souverän Meister der Kreisklasse A und steigt in die Bezirksklasse auf.

Erfolgreiches Jahr auch für die Faustballer: Sie werden in der Hallenrunde Vizemeister, in der Feldrunde Gaumeister und steigen somit in die Landesliga auf.

Der TVA und die LG Remseck übernehmen eine Verpflegungsstelle beim Marathonlauf der Leichtathletik-Weltmeisterschaft, dessen Strecke von Stuttgart nach Aldingen führt und an der Meslay-du-Maine-Straße ihren Wendepunkt hat.

Am 1. November kann der TVA im Rahmen einer Feier sein neues Vereinsheim einweihen. Die Realisierung des Neubaus bedeutete für den Verein eine große Herausforderung und zugleich eine Bewährungsprobe, die nur in gemeinsamer Kraftanstrengung gemeistert werden konnte. Die Gaststätte im Vereinsheim wird an Frau Anna Paradiso verpachtet. 

Vereinsheim

Das 1992/93 erbaute neue Vereinsheim 

1 9 9 4
Die 1. Fußballmannschaft steigt in die Kreisklasse A, die 2. Mannschaft in die Kreisklasse C ab.

Die Handballabteilung kann wieder eine Damenmannschaft für den Spielbetrieb melden. Ihr Grundstock bilden Nachwuchsspielerinnen aus der eigenen A-Jugend. Die weibliche C-Jugend wird Staffelmeister der Kleinfeldrunde.

Leichtathlet Thomas Wolf erringt bei den Kreismeisterschaften und den Bezirksmeisterschaften jeweils den Titel über 50 m und im Weitsprung; über 50 m erreicht er den 1. Platz in der württembergischen Bestenliste.

Die Sportstunde der Frauengymnastikabteilung verzeichnet seit einer Reihe von Jahren ständig steigende Teilnehmerzahlen. Um ein differenziertes Sportangebot machen zu können, wird der Übungsbetrieb in eine Montagsgruppe (Ausgleichsgymnastik) und eine neue Mittwochsgruppe (Konditionsgymnastik und Aerobic) geteilt.

1 9 9 5
Erfolge für die jüngsten Fußballer: Die F 1 wird Meister, die F 2 Vizemeister.

Die Handball-Herrenmannschaft wird Meister der Kreisliga 4 und steigt in die Kreisliga 3 auf.

Die 3. TT-Mannschaft schafft als Vizemeister den Aufstieg in die Kreisklasse A, die 2. Mannschaft der TT-Senioren steigt ebenfalls als Vizemeister in die Bezirksklasse auf. Die TT-Schülermannschaft wird Meister in der Kreisklasse, die TT-Jugendmann-schaft Meister in der Bezirksklasse.

Die Faustballer werden in der Hallenrunde und in der Feldrunde jeweils Gaumeister.

1 9 9 6
Der TVA bietet erstmals einen Walking-Treff an. Teilnehmen können auch Nichtmitglieder.

Die Handball-Frauen steigen in die Kreisliga 1 auf.

Die Sprintstaffel der LG Remseck mit Thomas Wolf, Daniel Schettler, Oliver Christoph (alle TVA) und Claudius Schmid (SKV Hochberg) wird württembergischer Vizemeister über 4 x 200 m in der Halle und über 4 x 100 m im Freien. Erfolgreichster Einzelsportler ist Thomas Wolf, der den württembergischen Meistertitel über 80 m Hürden gewinnt.

Die Faustballabteilung muss wegen Nachwuchsmangels aufgelöst werden.

Die 1. Fußballmannschaft steigt in die Kreisliga B ab.

1 9 9 7
Die Handballabteilung feiert ihr 25-jähriges Bestehen seit der Wiedergründung 1972. Ihre weiblich B-Jugend wird Bezirksmeister in der Feldrunde, die männliche D-Jugend Staffelmeister.

Die Fußballjugendabteilung erhält erstmals den Anerkennungspreis des WFV für gute Jugendarbeit, Lohn für die (Wieder-)Aufbauarbeit der letzten Jahre. Auch sportliche Erfolge stellen sich ein: Die C-Jugend wird Meister und qualifiziert sich somit für die Leistungsstaffel, die E-Jugend und D-Jugend werden jeweils Vizemeister.

Die TT-Senioren I werden überlegen Meister in der Bezirksklasse und steigen in die Bezirksliga, die höchste Klasse ihrer Altersstufe, auf.

Die Leichtathleten Thomas Wolf und Daniel Schettler qualifizieren sich durch ihre hervorragenden Leistungen über 100 m für die Deutschen Meisterschaften.

Der TVA bietet erstmals Gesundheitskurse an. Sie werden schnell zu einem festen Bestandteil des TVA-Programms.

1 9 9 8
Der TVA feiert sein 100-jähriges Bestehen. Über die Geschichte des Vereins informiert eine Festschrift, die zum Auftakt des Jubiläumsjahres an alle Haushalte in Aldingen verteilt wird. Am 22. März findet der offizielle Festakt in der Gemeindehalle statt. Höhepunkt des Jubiläumsjahres ist das große Sommerfest vom 17. bis 19. Juli mit Festzelt und Festumzug.

Äußerst erfolgreiches Jahr für die Fußballjugend, die inzwischen wieder zehn Teams im Spielbetrieb hat: Die E 1 und die D 1 werden Meister, die F 1, F 2, F 3, D 2 und die B-Jugend werden jeweils Vizemeister. An den an zwei Wochenenden durchgeführten Sommerturnieren nehmen insgesamt 85 Gastmannschaften teil.

Die Handball-Männermannschaft steigt in die Kreisliga 3 auf. Die Handballfrauen steigen hingegen in die Kreisliga 2 ab.

Die 3. TT-Mannschaft steigt als Vizemeister der B-Klasse in die A-Klasse auf. Der TT-Jugendmannschaft gelingt als Vizemeister der Aufstieg in die Bezirksklasse, außerdem gewinnt sie den Bezirkspokal.

Die Turnabteilung richtet eine neue Gruppe für Mädchen ab dem 12. Lebensjahr ein, für die beim TVA bisher ausschließlich die Handballabteilung ein sportliches Angebot hatte.

1 9 9 9
Die Leichtathletikabteilung feiert am 9. Oktober mit einem Festakt im Musiksaal der Gemeindehalle ihr 75-jähriges Bestehen. Die Jedermannabteilung kann auf 25 Jahre seit ihrer Gründung zurückblicken.

Die Handball-Männermannschaft wird als Aufsteiger direkt Meister der Kreisliga 3 und steigt in die Kreisliga 2 auf. Die weibliche C-Jugend wird Kreismeister der Hallenrunde 1998/1999.

Von der Fußballjugend wird die F 3 Meister. Bei der C-Jugend und der B-Jugend gibt es eine Kooperation mit dem VfB Neckarrems, im Jahr darauf auch bei der A-Jugend. Diese „SG Remseck“ hat bis 2008 Bestand.

2 0 0 0
Die Handballfrauen steigen als Meister der Saison 1999/2000 in die Kreisliga 2 auf. Durch die Strukturreform im Handballbezirk Enz-Murr spielen die Frauen- und die Männermannschaft ab der Saison 2000/2001 jeweils in der Kreisliga 1.

Von der Fußballjugend wird die F 2 Meister, die F 3, E 3 und D-Jugend werden jeweils Vizemeister, die B-Jugend Vizemeister in der Leistungsstaffel.
Der TVA hat erstmals mehr als 1200 Mitglieder. Zum Jahresbeginn sind es exakt 1208.

   
© 2013, TV Aldingen 1898 e.V.